Die Community mit 19.157 Usern, die 9.099 Aquarien, 30 Teiche und 31 Terrarien mit 162.666 Bildern und 2.374 Videos vorstellen!
Neu
Login

offenes Glasaquarium von Ditti

Info
Userbild von Ditti
Aquarianer seit: 
Dezember 2017
Garnelenbuddelplatz

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
2018
Größe:
80x30x40 = 112 Liter
Letztes Update:
28.02.2018
Besonderheiten:

Eingeklebte (Silkon) Streben zum Auflegen einer Plexisglasscheibe und zur Stabilisierung der langen Scheiben, jeweils vorne und hinten

Rückseite, Lochgestein weitesgehend wüentferntd, mehr Mangrovenwurzeln und neuer
Vorderseite nach Lochgesteinreform; schade, dass (meine) Bilder den wahren Zauber
Rückseite mit Röhrenturm als Ersatz für Lochgestein,; ein weiteres, schöneres
Eine Idee, die mir in der Nacht kam, rasch umgesetzt...
Garnelenschaukel
Neue Deko
Unterwasserwelt (ich brauche dringend eine gute Kamera)
Schwebende Mooskugeln bei anderer Beleuchtung
Aquarium offenes Glasaquarium
Hmmm.... Grasen und schaukeln, huiii
In echt ist das alles viel schöner....
In echt ist das alles viel schöner....
Aquarium offenes Glasaquarium
Aquarium offenes Glasaquarium
Aquarium offenes Glasaquarium
Seitenansicht
Blick ins Innere, Rückwand aus Stöckchen selbst gebastelt
Hochkant betrachten, drehen schneidet leider die Wurzel ab

Dekoration

Bodengrund:

Schwarzer Kies, grob und fein

Aquarienpflanzen:

Moose, Hornkraut mir Siporax fixiert, Algenkugeln auf dem Boden und hängend (Mooskugeln genannt), Muschelblumen mit Angelschnur eingefriedet, div. Pflanzen, deren Name ich nicht kenne, Nadelsimse, viel Pflanzen, die krautig sind für die Garnelen

Weitere Einrichtung: 

Mangrovenwurzeln, 1 Lochgestein, Tonröhren und Tontöpfe, viele Versteckmöglichkeiten aus Naturmaterialien und durch verwinkelte Einrichtung

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

LED-Röhre, LED-Aufsetzlampe, LED-Lampe mit Schwanenhals. Noch auf der Suche nach einer besseren Lösung...

Filtertechnik:

Tetra EX 800

Weitere Technik:

Heizstab, Thermometer, Luftpumpe (nicht im Einsatz), Scheibenputzmagnete, Mulmsauger, Futterautomat (nicht in Betrieb)

Besatz

7 Leuchtaugen, 7 Funkensalmler, 10 Keilfleckbärblinge, 10 Zwergbärblinge, 1 Albino Antennenwels, div. Rennschnecken, 2 Spitzschlammschnecken und wenige Posthornschnecken, diverse Zwerggarnelen (Neocaridinas)

Wasserwerte

28.02.18:

NO3: 25

NO2: 00

GH: >6°d / <3°d / <3°d

KH: 6°d

ph: 7, 2

Futter

Flocken, Sticks, Perlen, Tabs, ab und an Frisches (Gurke, Zucchini, Mais), Mückenlarven (selten und nur schwarz oder weiß)

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Ditti am 14.02.2018 um 12:26 Uhr

Herzlichen Dank für die freundlichen Rückmeldungen. Habe gestern sofort die Lochsteine entfernt. War dann im Fachhandel und habe die WW ermitteln lassen, die ich jetzt leider nicht im Kopf habe und der Zettel ist zu Hause. Waren aber tipptopp. Wir haben in Solingen sehr weiches Wasser. Man sagte mir, dass das Lochgestein in diesem Fall gar nicht tragisch (erfahrener Aquarianer, keine Obi oder so) sei und die Mangroven das Wasser im Gegenzug eh` wieder weicher machen. Da ein Wels partout nicht aus einem der Steine kommen wollte, habe ich ihn wieder hineingesetzt, denn er tat mir im Eimer sehr leid. Aber heute Abend schaffe ich es hoffentlich, alle Welse zu fangen und werde sie in dem Geschäft abgeben können. Dann fliegt auch der letzte Stein raus. Wenn die Simse zu Ende gewässert hat und ich alles wieder schön gemacht habe, gibt es neue Bilder. Ich habe auf jeden Fall noch eine Mangrovenwurzel dazu gepackt, statt der Steine und das Wasser wird so definitiv weich genig bleiben. Wenn die Welse auch weg sind, wird hoffentlich alles ok sein. Neuer Filter ist für heute avisiert. Dann kann auch die hässliche Luftpumpe wieder heraus. Nkchmal vielen Dank für den wertvollen Ratschlag. Wobei ich langsam zweifel, ob ich je alles richtig machen werde. Irgendwas ist immer falsch. Mopaniwurzel, rote Mülas etc. man muss für jeden Thema ein kleines Studium absolvieren. Schade, dass die Geschäfte nicht auf so etwas hinweisen, wie, dass Lochsteine das Wasser aufhärten und Mopanis für Wirbellose richtig gefährlich sind. Zum Glück habe ich das VOR dem Einsetzen noch gelesen. Naja, wenigstens sind alle Tierchen immer wohlauf und bald werde ich sicher die wichtigsten Tücken kennengelernt haben. Dann entspanne ich mich vielleicht auch mal wieder. Bin nur am Beobachten und korrigieren. Liebe Grüße... Die Betty

Tom am 13.02.2018 um 11:19 Uhr

Hallo,

herzlich willkommen hier bei uns auf EB!

Zum Lochgestein haben meine Vorschreiber ja schon etwas gesagt. Besonders wirkt sich das dann aus, wenn dein Wasser eher sauer und weich ist. Vielleicht kannst du deine Wasserwerte bei Gelegenheit noch nachreichen.

Wenn die Panzerwelse ausziehen, dann ist auch der Bodengrund völlig in Ordnung.

Grüße, Tom.

odin 68 am 13.02.2018 um 10:03 Uhr

Hallo,

auch von mir ein herzliches willkommen! wie Sascha schon

geschrieben hat ist Lochgestein für Weichwasserfische auf

Dauer schädlich!! Der Tetra EX 800 ist eine sehr gute Wahl!

ich habe meinen schon 6 Jahre und bin immer noch sehr zufrieden.

Grüße, Odin.

< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Ditti das Aquarium 'offenes Glasaquarium' mit der Nummer 34656 vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'offenes Glasaquarium' mit der ID 34656 liegt ausschließlich beim User Ditti. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 12.02.2018