Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.769 Aquarien mit 153.840 Bildern und 1.880 Videos von 18.253 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Die Garnelenhöhle von Schratze

Userbild von Schratze
Ort / Land: 
30900 Wedemark / Deutschland
01.03.2015

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
06.02.2010
Grösse:
35 x 25 x 25 = 20 Liter
Letztes Update:
01.03.2015
Besonderheiten:
Tetra AquaArt
Glasaquarium-4 mm starkes, verzerrungsfreises Float Glas mit geschliffenen Kanten
mitten rein 01.03.2015
01.03.2015
01.03.2015
01.03.2015
01.03.2015
Blick von der linken Seite - 01.03.2015
die linke Seite mit Tonhöhlen 01.03.2015
01.03.2015
Aquarium Die Garnelenhöhle
23.01.2015
23.01.2015
23.01.2015
23.01.2015
23.01.2015
23.01.2015
23.01.2015
23.01.2015
23.01.2015
Aquarium Die Garnelenhöhle
10.01.2015
08.01.2015-Amano und Zebrarennschnecke beim Futtern
08.01.2015
08.01.2015- Blick von oben
08.01.2015
08.01.2015
08.01.2015
26.08.2010 - beim Klettern
26.08.2010 - Am Felsen
Red Fire unter Seemandelbaumblättern

Dekoration

Bodengrund:
- 5 kg brauner Sand für Nanoaquarien
Aquarienpflanzen:
- 1 x Wasserpest
- 1 x Moosball
- 1 x Javafarn auf Wurzel gebunden
- 1 x Anubia Barterie auf Wurzel gebunden

Erlenzäpfchen, Seemandelbaumblätter, Buchen- und Eichenblätter
verwende 1 x die Woche 2 Tropfen Crusta-Fit und 1 x täglich 2 Tropen Sera Dünger

Infos zu den Pflanzen:

> Microsorum pteropus 'Narrow' (Schmalblättriger Javafarn)

Sie ist eine sehr variable Art mit reichen Möglichkeiten für die Anzucht unterschiedlicher Varianten. M. pteropus 'Narrow' hat schmalere Blätter, die mehr rechtwinklig aus der Pflanze wachsen als bei dem traditionellen M. pteropus. Sie wächst leicht auf Wurzeln und Steinen an. Eine attraktive Pflanze, die sich gut für kleinere Aquarien eignet. [tropica.dk]

- Familie: Tüpfelfarngewächse (Polypodiaceae)
- Kontinent: Asien
- Region: Asien
- Wuchshöhe: 10-20 cm
- Breite: 10-20 cm
- Lichtansprüche: sehr gering-hoch
- Wachstum: langsam
- Temperatur: 18-30 °C
- pH-Wert: 5,0-8,0
- Wasserhärte: sehr weich-sehr hart
- Beckenposition: nicht spezifisch
- Vermehrung: Durch Tochterpflanzen, die aus den Wurzeln und Blättern treiben.
- Besonderheit: Wächst gern auf Wurzeln oder Steinen.
- Schwierigkeit: 1 - Sehr Einfach
Quelle: http://www.aquarium-guide.de/javafarn_schmalblaettriger.htm#

> Egeria densa (Dichtblättrige Wasserpest)

Egeria densa ist eine gute Anfängerpflanze, die mit ihrem schnellen Wachstum von Anfang an für ein Gleichgewicht im Aquarium sorgt. Sie trägt außerdem zur Algenbekämpfung bei, da sie viele Nährstoffe aus dem Wasser aufnimmt und antibiotische Stoffe ausscheidet, die gegen Blaualgen (eigentlich Bakterien) wirken können. Die Wuchsgeschwindigkeit hängt sehr von der Lichtmenge und den Nährstoffverhältnissen ab. Hört bei ungünstigen Verhältnissen nicht auf zu wachsen, doch die Pflanze wird hell und die Ranken dünn. [tropica.dk]

- Familie: Froschbissgewächse (Hydrocharitaceae)
- Kontinent: Kosmopolit
- Region: Kosmopolit
- Wuchshöhe: 40-100 cm
- Breite: 3-5 cm
- Lichtansprüche: mittel-sehr hoch
- Wachstum: sehr schnell
- Temperatur: 10-26 °C
- pH-Wert: 5,0-10,0
- Wasserhärte: sehr weich-sehr hart
- Beckenposition: nicht spezifisch
- Vermehrung: Kopfstecklinge. Es bilden sich Seitentriebe, die abgenommen werden können (ab 20 cm).
Besonderheit: Guter Sauerstoffspender. Wächst gut in Kalt- und Warmwasser.
Schwierigkeit: 1 - Einfach
Quelle: http://www.aquarium-guide.de/wasserpest_dichtblaettrige.htm#

> Aegagropila linnaei 000C Tropica Algenball Mooskugel

Sie ist eigentlich keine Pflanze, sondern eine Kugel aus Algen, die eine dekorative Ausnahme von der Regel ist, Algen um jeden Preis zu vermeiden. Sie ist normalerweise in flachen Seen und Flüssen zu finden, in denen die runde Form durch die Wellenbewegungen entsteht. Im Aquarium muss sie regelmäßig gedreht werden, um die Kugelform zu erhalten.
Quelle: https://www.aquarienpflanzen-shop.de
Wasserpest und Anubia Barterie 01.03.2015
Weitere Einrichtung: 
- 1 kl. Morkienholzwurzel und 1 größere quer durch das Becken

- Tonhöhle mit drei Kammern

- verschiedene Steine von der Ostsee
2011-11-10
2011-11-10

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Stabile Abeckung mit langlebiger 11 W Leuchtstoffröhre
Beleuchtung von 09:00 h - 21:00 h

Hydor: aqua color blue
blaues Mondlicht von 21:00 h - 23:00 h
Filtertechnik:
1 Fluva Innenfilter wieder entnommen und einen
Dennerle Nano Eckfilter für 10 - 40 l Becken
- Wasserdurchfluss stufenlos regelbar, Filterauslauf um 90° drehbar
- Laufruhig und leise, Pumpenleistung 150 l / Std. max.
- Energiesparend, Stromverbrauch nur 2 Watt
- Große Oberfläche für Filterbakterien - für kristallklares gesundes Wasser
Futter und andere Utensilien 01.03.2015

Besatz

- Red Fire Garnelen (etwa 15 Stück)

- mehrere Raubturmdeckelschnecken

Infos zum Besatz:

> Neocaridina davidi (heteropoda) var. Red (Fire-Zwerggarnele / Red-Cherry-Garnele)

Bei dieser beliebten Garnele handelt es sich um eine rote Variante der als Rückenstrichgarnele bekannten Neocaridina davidi (früher N. heteropoda bzw. N. denticulata sinensis) aus Taiwan. Der umgangssprachliche Name dieser Zwerggarnele bezieht sich auf die intensive feuerrote Körperfärbung. Die normale Form dieser Art ist nicht so prächtig rot gefärbt, sondern gräulich bis braun. Bei dem 2,5 cm langen Weibchen ist der Körper intensiver gefärbt als bei dem Männchen, das maximal 2 cm misst. Die Fütterung der Fire-Zwerggarnele sollte abwechslungsreich erfolgen. Neben Flocken-, Frost- und Lebendfutter (z.B. Cyclops, Artemia) wird gerne Gemüse, wie abgebrühter Salat oder Karotten, genommen. Nicht fehlen dürfen Buchen- oder Eichenlaubblätter, die von den Garnelen wegen der darauf befindlichen Mikroorganismen abgeweidet werden. Auch Spirulina-Tabletten oder Grünalgen sind willkommene Kost. Zur Vergesell-schaftung eignen sich nur kleine friedliche Fische, wie z.B. kleine friedliche Bärblinge oder Salmler. In einem dicht bepflanzten Aquarium mit vielen Verstecken können sich die Garnelen problemlos vermehren. Auf eine Vergesellschaftung mit größeren Fischen sollte man allerdings verzichten. [Roland Selzer]

- Überfamilie: Atyoidea
- Familie: Süßwassergarnelen (Atyidae)
- Heimat: Ostasien. Taiwan, China.
- Kennzeichen: Länge 2 bis 2,5 cm, Weibchen etwas größer und fülliger.
- Haltung: Gut bepflanzte Becken mit dunklem Bodengrund (Sand oder Kies) und Wurzeln.
- Futter: Omnivore Ernährung. (Allesfresser). Gelegentlich fein zerriebenes Flockenfutter oder Futtertabletten.
- Vermehrung: Spezialisierter Fortpflanzungstyp mit fertig entwickelten Jungtieren.
- Aquariengröße: 40 l
- Wasserregion: mitte
- Temperatur: 18-25 °C
- pH-Wert: 6,0-8,0
- Gesamthärte: 5-22 °dGH
- Schwierigkeit: 1 - Einfach
- Zucht: einfach
Quelle: http://www.aquarium-guide.de/

> Clea (Anentome) helena (PHILIPPI, 1847) Raubturmdeckelschnecke

Sie ist in Südostasien weit verbreitet. Sie bewohnt dort nicht nur Fließgewässer, sondern kommt auch in stehenden Gewässern vor. Fundorte in Thailand, Indonesien und Malaysia zeigen, wie anpassungsfähig diese Tiere sind. Häufig werden sie zur Kontrolle von Schneckenpopulationen eingesetzt, da sie sich vor allem von Schnecken, wie z.B. Blasen-, Teller- oder Posthornschnecken ernähren. Gehäuseform und Farbzeichnung der Raubschnecke sind innerhalb der Art stark variabel. Das Gehäuse ist in der Grundfarbe strohgelb bis olivbraun, meist mit ein bis drei braunen Spiralbändern. Es gibt aber auch einfarbig helle oder dunkle Individuen. Der Weichkörper ist bräunlich gefärbt und der relativ große Fuß weiß. Die Schale besitzt ein Operculum, einen sogenannten Deckel zum Verschließen der Mündung. Charakteristisch ist der lange Rüssel (Siphonalkanal), der weit nach vorne ausgestreckt werden kann. Hat sich die Raubschnecke im Sandboden vergraben - um auf Beute zu lauern - ragt nur der schlauchförmige Sipho aus dem Untergrund heraus. Wird eine vorbeikommende Schnecke geortet, verfolgt Anentome helena ihre Beute und versucht sie mit dem kräftigen Fuß festzuhalten bzw. zu umschließen. Dabei können durchaus auch größere Schnecken mitsamt Deckel überwältigt werden. Neben Schnecken und deren Gelege frisst die Raubschnecke auch Aas sowie Futtertabletten mit tierischen Bestandteilen oder Frostfutter. Garnelen sind in der Regel zu flink für die Raubschnecken, geschwächte oder sich häutende Garnelen sind allerdings gefährdet. [Roland Selzer]

- Ordnung: Sauggehäuseschnecken (Sorbeoconcha)
- Unterordnung: (Hypsogastropoda)
- Familie: Hornschnecken (Buccinidae)
- Heimat: Südostasien. Indonesien, Malaysia, Thailand.
- Kennzeichen: Größe bis 2,5 cm, strohgelbe bis olivbraune Grundfärbung, konisches Gehäuse.
- Haltung: Becken mit sandigem bis feinkiesigem Bodengrund. Steine als Sitzplatz und Versteck.
- Futter: Carnivore Ernährung. Aas, Schnecken, Futtertabletten mit tierischen Bestandteilen, Frostfutter.
- Vermehrung: Getrenntgeschlechtlich.
- Alter: bis 4 Jahre
- Aquariengröße: 40 l
- Wasserregion: mitte
- Temperatur: 20-28 °C
- pH-Wert: 6,0-8,0
- Gesamthärte: 5-25 °dGH
- Schwierigkeit: 1 - Einfach
- Zucht: mittel
Quelle: http://www.aquarium-guide.de/
13.02.2010 - Turmdeckelschnecke
20.03.2010 - Red Fire auf Seemandelbaumblättern
und nochmal die schöne RF - 20.03.2010
26.08.2010 - Red Fire im Gras
26.08.2010 - beim Futtern
26.08.2010 - eine von den neuen Grünen
Red-Fire 01.03.2015
Red-Fire 01.03.2015

Wasserwerte

- PH 6,5
- KH 6° d
- GH 7° - 10° d
- NO3 10 mg/l
- NO2 n.n. mg/l
- Wasserthemperatur 23-24°C
Teilwaserwechsel jede Woche 10 l

Futter

- Tetra Crusta Menue
- Seemandelbaumblätter
- Erlenzäpfchen
- Buchen- und Eichenlaub
- Sera Wels-Chips
- Sera Vipachips
- Salatgurke

Sonstiges

Erfahrungen:

01.03.2015
- nachdem ich die Amanogarnelen und die Zebrarennschnecke entnommen und in das groß Becken umgesiedelt hatte ist bei den Red-Fire Garnelen eine erstaunliche Entwicklung zu beobachten.
Nicht nur das aktivere Verhalten sondern auch die Farbe ist zurückgekommen. Ich vermute mal, das mein Aqua zu klein war für die Vergesellschaftung der drei Arten.

Infos zu den Updates

01.03.2015
- unter Sonstiges neue Erfahrungen zum Verhalten meiner Red Fire Garnelen eingestellt
- Anubia Barterie auf Wurzel gebunden und neu eingefügt

26.02.2015
- neue Infos zu Pflanzen

25.02.2015
- neue Infos zum Besatz ergänzt
- schwarzen Karton außen als Hintergrund angebracht

24.02.2015
- Pflanzen und Besatz textlich ergänzt

22.02.2015
- neues Hauptbild eingestellt
- die Amanogarnelen haben das Becken verlassen und sind in das 180er Zen - Becken eingezogen.
- dadurch sind die Red Fire viel aktiver und bekommen auch ihre Farbe zurück. Waren vielleicht doch zu sehr von den Amanos unterdrückt worden. Jedenfalls bleiben die Red Fire jetzt komplett als einzige Spezies im Becken.
- 2 x Große Nadelsimse von 180er in das kleine umgesetzt
- Wasserpest als Schnitt vom großen in das kleine gesetzt

01.02.2015
- Neue Fotos eingestellt

17.01.2015
- 1 Moosball neu eingefügt

10.01.2015
- neues Hauptbild eingestellt (endlich mal ein bischen schärfer)

08.01.2015
- Becken komplett umgestaltet
- neue Fotos und neues Hauptbild eingestellt

04.01.2015
Wasserwerte und Futter geändert (keine weißen Mückenlarven mehr, da der Betta raus ist)

02.01.2015
neues Hauptbild und neue Fotos eingestellt.

User-Kommentare

Schratze am 23.12.2011 um 14:19 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Jürgen,
danke für die Bewertung. Die Rückwand habe ich am Aqua `angebracht`, will heißen, dass ich sie natürlich `Außen am Aquarium angebracht` habe.
Die Zebrarennschnecke habe ich auch nicht mehr. Hab ich nur vergessen anzumerken (allerdings hast du sie bei deiner ersten Bewertung auch nicht bemängelt!)
LG und ein schönes Weihnachtsfest.
Schratze
©h®iS am 20.12.2011 um 16:10 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Schratze,
das Becken sieht spitze aus und `Bruce` das passt sehr gut ;o)
ich hoffe nur der Lotus sprengt Dir nicht das Becken!!
Chris
Malawi-Guru.de am 11.06.2011 um 11:39 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Schratze
BRUCE.....eine sehr geile Beckenbezeichnung und bezieht sich sicherlich auf den Kampfisch..so vermute ich mal;-))!?
Ansonsten mir gefällt das Becken sehr gut,wirkt etwas wirr.....was mir echt gut gefällt.
Weiter so
LG
Flo
Ray1975 am 03.02.2011 um 12:26 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo,
dein Becken finde für ein Betta Becken klasse, wo ich so erstmal nichts verändern würde.
Grüße,
Ray1975
Schratze am 15.01.2011 um 11:19 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Thomas,
hab vielen Dank für deinen kompetenten Kommentar. Solche Kommentare bringen einen weiter. Werde natürlich gleich an die Umsetzung gehen.
Viele L.G.
Schratze
< 1 2 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Schratze das Aquarium 'Die Garnelenhöhle' mit der Nummer 16223 vor. Das Thema 'Wirbellose' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 06.02.2010
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Schratze. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Nano Cube Planted
von Nano-FAN
20 Liter Wirbellose
Aquarium
Becken 13031
von StefanE.
20 Liter Wirbellose
Aquarium
Becken 11640
von David Weidenbacher
20 Liter Wirbellose
Aquarium
Nano Enie Cube
von tanja4
20 Liter Wirbellose
Aquarium
20l-sakura
von puschel78
20 Liter Wirbellose
Aquarium
Nano Cube
von DiePfützedesEisbergs
20 Liter Wirbellose
Aquarium
Becken 11712
von Herr11
20 Liter Wirbellose
Aquarium
Becken 11703
von Jens Kaufmann
20 Liter Wirbellose
Aquarium
Nano
von René L.
20 Liter Wirbellose
Aquarium
Enie Cube
von Jan Marc
20 Liter Wirbellose
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
F1 L046 Zebra pleco
BIETE: F1 L046 Zebra pleco
Preis: 50.00 €
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partner für Aquariumlicht
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere