Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.742 Aquarien mit 153.368 Bildern und 1.848 Videos von 18.187 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium My American( nur noch Beispiel) von Basti@

Kein Userfoto vorhanden
Ort / Land: 
Sylt /
Aquarianer seit: 
2000
Frontansicht mit Zuviel Hammerschlag Wasserkelch

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
2013
Grösse:
160x60x60 = 576 Liter
Letztes Update:
15.04.2018
Besonderheiten:
Eigenbau Unterschrank und Abdeckung in Beachlook.
Wurde gleich mit Kiesblende gebaut.
Wurde dann in Weiß Seidenmatt lackiert.
Glasbecken wurde von Friedberg Aquarien geliefert.
Erste Rückwand war gebraucht. Hatte mir aber leider einen zu großen Rot Schimmer

Habe mich dann im Internet belesen und angefangen mir eine Rückwand selber zu bauen.
Habe den Boden gleich auf Sand umgebaut. Optisch und wie ich gelesen habe wohl auch eine Wohltat für die Fische.
Wie man jetzt auch beobachten kann wühlen sich einige Fische
Mit den Raubschnecken durch den Sand.

Wasserwechsel mache ich alle 2 Wochen mit 50%
Filter werden je nach Ausströmstärke gereinigt.

Dekoration

Bodengrund:
-feiner Sand von der Firma RUT ohne Bodendünger.
Aquarienpflanzen:
Riesenvallisneria (Vallisneria Gigantea)
allisneria americana (gigantea) ist eine unproblematische und schnellwachsende Pflanze für große Aquarien. Die Blätter werden in den meisten Aquarien so lang, dass sie auf dem Wasser fluten. Deshalb muß man die Pflanze beschneiden, damit sie nicht zu viel Schatten wirft. Die zähen kräftigen Blätter werden normalerweise nicht von pflanzenfressenden Fischen gefressen. Wird einfach über Ausläufer vermehrt, die bei einem nährstoffreichen Bodengrund sehr zahlreich entstehen.


Wasserkelch (Cryptocoryne willsii)

Riesen Wasserfreund (Hygrophila corymbosa):
Der Riesen-Wasserfreund ist eine krautige Pflanze mit einem Stängel, die kreuzweise gegenständige Unterwasserblätter ausbildet. Die Blätter werden bis zu zehn Zentimeter lang und fünf Zentimeter breit. Die Blattformen und Farben sind sehr variabel; im Handel werden unter dem Namen Breitblättriger Riesen-Wasserfreund (H. corymbosa var. glabra) und Riesen-Wasserfreund (H. corymbosa var. siamensis) Formen angeboten, bei denen die Blätter schmal eiförmig oder schmal elliptisch sind. Alle Formen gibt es in einer rötlichbraunen oder hellgrünen Farbform.

Verbreitung und Lebensraum Bearbeiten

Der Riesen-Wasserfreund ist eine in Südamerika weit verbreitete Sumpfpflanze. Die Pflanze ist sowohl an sumpfigen Standorten zu finden als auch vollständig untergetaucht in schnell fließendem Wasser.

Verwendung in der Aquaristik Bearbeiten

In der Aquaristik zählt man den Riesen-Wasserfreund sowie alle seine Zuchtformen und möglicherweise Unterarten zu den genügsamen und leicht zu pflegenden Arten. Empfohlen wird sie vor allem zur Hintergrundbepflanzung in größeren Aquarien.

Die Pflanze gedeiht am besten in mittelharten Wasser, also bei pH-Werten um sieben. Die Wassertemperatur sollte zwischen 22 und 28 Grad Celsius betragen. Sie wächst bei guter Beleuchtung am besten; rötliche Färbungen bilden sich bei diesen Bedingungen gleichfalls gut aus. An den Kohlenstoffdioxidgehalt des Wassers stellt die Pflanze nur geringfügige Ansprüche. Gegen zu hohe Eisenzugaben ist die Pflanze dagegen empfindlich. Gut durchströmtes Wasser fördert gleichfalls die Wuchsfähigkeit. Durch regelmäßigen Teilwasserwechsel kann der benötigte Gehalt CO2 sichergestellt werden. Die vegetative Vermehrung kann durch die Abtrennung und Wiedereinpflanzung von Seitentrieben erfolgen.

Neben der Haltung in Aquarien ist außerdem eine Haltung in Paludarien und in Hydrokultur möglich. Bei diesen Formen kommt sie auch zur Blüte. Die Einzelblüten sind hellblau bis kräftig violett.


Indische Sternpflanze (Pogostemon erectus)

Die Indische Sternpflanze wurde für die Aquaristik ursprünglich im Bundesstaat Maharashtra im Westen Indiens gesammelt und zuerst und unter dem irrtümlichen Namen "Rotala verticillaris" präsentiert. Später wurde die Pflanze in den USA als Pogostemon erectus bestimmt, nachdem sie zum Blühen gebracht worden war. Diese prächtige, feinblättrige Stängelpflanze ist zunächst vor allem in den USA bekannt geworden, doch in den letzten Jahren hat sie sich auch bei europäischen Aquarianern und Aquascapern ausgebreitet und iqst inzwischen regelmäßig im Handel erhältlich.

Pogostemon erectus hat sehr schmale Blätter, die an Kiefernnadeln erinnern. Der Blattrand ist glatt, nicht gezähnt wie z.B. bei Pogostemon stellatus, und nach unten gebogen. In der Unterwasserform sind die Blätter feiner, länger, weicher und heller grün als in der Landform (emersen Form). Sie bildet im Aquarium aufrecht wachsende, wenig verzweigte, dicht beblätterte Triebe.

P. erectus hat auf den ersten Blick Ähnlichkeit mit Rotala verticillaris, die ebenfalls aus Indien stammt und als Aquarienpflanze anscheinend nicht bekannt ist, und auch mit einigen Formen von Rotala mexicana. Als submerse Pflanze hat P. erectus aber einen stärker aufrechten Wuchs und etwas größere Maße als diese Rotala-Arten. In der emersen Form sind die Unterschiede viel deutlicher: während die zur Familie Lythraceae zählenden R. verticillaris und R. mexicana eher unscheinbare, in den Blattachseln sitzende Blüten haben, trägt Pogostemon erectus, ein Lippenblütler (Familie Lamiaceae), an der Spitze der Sprosse sehr auffällige, dekorative Ähren mit violetten Blüten, ähnlich den anderen Pogostemon-Arten. Außerdem hat emerser Pogostemon erectus Blätter mit nach unten gebogenem Rand, und die Blüten haben gut sichtbare Haare an den Staubblatt-Fäden, wie sie bei keinem einzigen Vertreter der Familie Lythraceae vorkommen. Auch unterscheiden sich die Verbreitungsgebiete der beiden verwechselten Arten: Pogostemon erectus ist auf der südwestlichen Seite der indischen Halbinsel zu finden, Rotala verticillaris auf der südöstlichen Seite und in Sri Lanka.

Pogostemon erectus ist zwar nicht für "techniklose" Becken geeignet, aber dennoch relativ anspruchslos und wird nicht kümmern, solange die Pflanze reichlich Licht und CO2 erhält. In der Natur wächst die Art stellenweise an brackigen (leicht salzhaltigen) Standorten und mag daher anpassungsfähiger sein als es bisher den Anschein hat. Variation in Blattdicke und -textur kann aus relativ geringen Unterschieden in den Wachstumsbedingungen resultieren.

Im Aquascaping ist diese Art am besten im Aquarien-Hintergrund zu verwenden, in sehr großen Becken auch im Mittelgrund. Bei eher geringer Stickstoffversorgung hat sie eine mäßig schnelle, noch gut händelbare Wuchsrate, andernfalls kann sie aber auch sehr schnellwüchsig sein. Ihre feines, hellgrünes Blattwerk wirkt besonders prächtig in der Nachbarschaft von roten oder magentafarbenen Pflanzen wie Persicaria praetermissa. Nach dem Abschneiden der Stängelspitze bilden sich viele Seitentriebe, wodurch der Bestand mit der Zeit sehr dicht wird, was dann ein Auslichten nötig macht.

Hammerschlag Wasserkelch/Cryptocoryne aponogetifolia

Cryptocoryne aponogetifolia ist eine riesige, bis über meterlange Wasserkelch-Art mit relativ lang gestielten, schmal lanzettlichen bis linealischen, stark gehämmerten (bullösen) Blättern. Der Artname bezieht sich auf die Ähnlichkeit mit einigen Aponogeton-Arten. Sie kommt im äußersten Südosten der philippinischen Insel Luzon vor; früher wurde sie auch auf den Inseln Panay und Negros gefunden. Diese Art ist eine echte Unterwasserpflanze und bildet dichte submerse, nur bei Niedrigwasser teilweise trocken fallende Bestände in schnell fließenden Bächen und Flüssen.

Der Hammerschlag-Wasserkelch ist seit vielen Jahren als sehr genügsame, robuste Aquarienpflanze populär. Bereits in den 1960er Jahren wurde C. aponogetifolia in öffentlichen Schauaquarien verwendet.

Der Name C. aponogetifolia wurde lange Zeit als Synonym von Cryptocoryne usteriana angesehen. Auch heute wird die Hammerschlag-Cryptocoryne oft noch als C. usteriana bezeichnet. Josef Bogner hat anhand seiner Aufsammlungen auf den Philippinen im Jahr 1983 nachgewiesen, dass sich C. aponogetifolia als eigene Art von der echten C. usteriana abgrenzen lässt, die kleiner bleibt, eine breitere Blattform hat und vor allem eine deutlich andere Spatha (Blütenstands-Hochblatt) entwickelt. Allerdings zeigen neuere Aufsammlungen, dass beide Arten variabler sind als es bisher bekannt war.

Wie die echte C. usteriana wächst C. aponogetifolia gut in mittelhartem bis hartem Wasser und passt wegen ihrer Größe nur in geräumige Becken. Deshalb und weil sie von Fischen nicht angefressen wird, eignet sie sich gut zur Bepflanzung von Aquarien für Malawi- und Tanganyikasee-Cichliden.


eingeschleppte Muschelblumen
Pflanzen im Aquarium My American( nur noch Beispiel)
Pflanzen im Aquarium My American( nur noch Beispiel)
Pflanzen im Aquarium My American( nur noch Beispiel)
Pflanzen im Aquarium My American( nur noch Beispiel)
Pflanzen im Aquarium My American( nur noch Beispiel)
Weitere Einrichtung: 
Mangrovenwurzeln
3D- Rückwand (eigenbau) Aus Styropor.
Lackiert und mit Epoxid Harz versiegelt.
Links und Rechts Ausschnitte und Öffnungen für die Technik gelassen.
Panorama Aufnahme
Dekoration im Aquarium My American( nur noch Beispiel)
Dekoration im Aquarium My American( nur noch Beispiel)
Neue Rückwand.. Eigenbau
Dekoration im Aquarium My American( nur noch Beispiel)
Dekoration im Aquarium My American( nur noch Beispiel)
Super passgenau
Bei Dämmerung
Mit Mondlicht
Dekoration im Aquarium My American( nur noch Beispiel)
Dekoration im Aquarium My American( nur noch Beispiel)
Dekoration im Aquarium My American( nur noch Beispiel)

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
3x 1,50m LED Leisten von der Firma Ledaquaristik.de
In den Farben: Sky, Sunset und Day mit LED Steuerung (TC420) Sonnenaufgang und Sonnenuntergang
LED Mondbeleuchtung

Beleuchtungszeit beträgt ca. 12 std mit einer Mittagspause von 2 Stunden. Abends gibt es bis Mitternacht noch eine Mondbeleuchtung.
Filtertechnik:
2x JBL 1501 Greenline Aussenfilter
Weitere Technik:
CO2 Anlage mit Dennerle Maxi Flipper
UV-C Klärer 9W
300W Jäger Heizstab
Sonnenaufgang mit tropic LED

Besatz

5 Marmor Panzerwelse
5 Prachtschmerlen
2 Feuerschwanz Fransenlipper( noch vorhanden aus altem Becken)
1 Wabenschilder Wels
6 Antennen Welse
2 Nadelwelse
5 Kupferslamler
8 Neonsalmler
13 Kirschflecksalmler
10 Roter von Rio
15 Zitronensamler
2 L155
Kirschflecksalmler
Zitronensalmler
Prachtschmerle
Kupfersalmler
Antennenwelse
Roter von Rio
Neonsalmler
L155 Elfenwels
Restbestand Feuerschwanz 2x
L155

Wasserwerte

in Ordnung

Futter

Flockenfutter von Söl
Mückenlarven jeglicher Variationen
Gurke 1x die Woche
Sera Chips für Bodenfische

Sonstiges

Bin immer gerne bereit für konstruktive Kritik Oder Meinungen

Bei mir wachsen leider keine Tigerlotuse. Warum auch immer!

Infos zu den Updates

Barsche in gute Hände gekommen
Kirschflecksamler und Roter von Rio Schwärme zugelegt..

Aquarium Umbau geplant..

Rückwand Eigenbau
Von Kies auf Sand....

2x L155 eingesetzt
Umbau mit neuer Rückwand und Sandboden gemacht.

Habe nun doch Raubturmdeckel Schnecken bei mir einziehen lassen.
Zu dem habe ich noch einen grünen Tigerlotus geschenkt bekommen.. Malnehmen was daraus wird...

Pflanzen zeigen leichte Braune Stellen an den Blättern.
Eisenmangel vorhanden...Auf der Suche nach dem richtigen Dünger

User-Kommentare

Sven2501 am 07.07.2018 um 10:53 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gefällt mir sehr gut dein Becken, auch der Besatz ist fast wie bei mir ;)
Gruß Sven
Philipp Fichte am 22.05.2016 um 19:49 Uhr
Bewertung: - keine -
Sehr schönes Becken,
Vor allem die Rückwand is der Hammer!!
Gruß Philipp
Philipp Fichte am 22.05.2016 um 15:42 Uhr
Bewertung: - keine -
Sehr schönes Becken,
Vor allem die Rückwand is der Hammer!!
Als Eisendünger kann ich dir von Dennerle E15 empfehlen.
Hilft bei mir super bei den Echis
Gruß Philipp
MBausteine am 28.09.2015 um 15:10 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Respekt die Rückwand ist super geoworden!
< 1 >  
In diesem Beispiel wird die Verwendung von Produkten unserer Partner beschrieben:
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Basti@ das Aquarium 'My American( nur noch Beispiel)' mit der Nummer 31770 vor. Das Thema 'Amerika-Gesellschaftsbecken' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 02.05.2015
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Basti@. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 13702
von Markus Huber
576 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 6282
von Christoph Schulz
576 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 1632
von Robin Bucksch
576 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 7210
von Tati
576 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Neue Welt
von Knorpelfisch
576 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 16017
von Jens Beier
576 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 12579
von Franky Lunatic
576 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 6456
von Bert Teseling
576 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 2842
von Torsten Barthel
576 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Mittelamerika
von Dirk Bauer
576 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Flösselaale Flösselhechte Arowana Piranhas Spatelwelse
BIETE: Flösselaale Flösselhechte Arowana Piranhas Spatelwelse
Preis: 30.00 €
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere