Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.585 Aquarien mit 149.450 Bildern und 1.723 Videos von 17.918 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Becken 14057 von Kleiner_Fisch

Offline (Zuletzt 04.01.2014)BeispielKarte
Kein Userfoto vorhanden
Ort / Land: 
Markgräflerland (Südbaden) / Baden-Württemberg / Deutschland
Aquarianer seit: 
2005
Gesamtansicht 17.11.2013

Beschreibung des Aquariums

Grösse:
140 x 50 x 50 = 350 Liter
Letztes Update:
29.12.2013
Besonderheiten:
Becken läuft als Durchflussbecken mit einer Wasserdurchflussrate von ca. 1,5 L pro Stunde.
Den Überlauf habe ich nachträglich mittels sogenanntem selbtregeldem Ablaufkrümmer realisiert.
Update: Mai 2010, Vordergrund neu gestaltet
Update: Mai 2010, linke Beckenhälfte
Update: Mai 2010, Beckenmitte
Update: Mai 2010, rechte Beckenhälfte
Bildupdate 02.11.2010
Bildupdate 02.11.2010
Bildupdate 02.11.2010
Bildupdate 02.11.2010
Bildupdate 02.11.2010
Bildupdate 02.11.2010
Bildupdate 14.11.2010
Bildupdate 14.11.2010
Bildupdate 14.11.2010
Bildupdate 14.11.2010
Bildupdate 14.11.2010
Bildupdate 14.11.2010
Bildupdate 14.11.2010
Bildupdate 14.11.2010
Bildupdate 14.11.2010
Bildupdate 14.11.2010
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 07.11.2013
Bildupdate 17.11.2013
Bildupdate 17.11.2013
Bildupdate 17.11.2013
Bildupdate 17.11.2013
Bildupdate 17.11.2013
Bildupdate 17.11.2013
Bildupdate 17.11.2013
Bildupdate 17.11.2013
Bildupdate 17.11.2013
Bildupdate 17.11.2013

Dekoration

Bodengrund:
2-3mm gekörnter Kies mit daruter liegendem Nährboden (Beckengrundhöhe ca. 5-10cm).
Aquarienpflanzen:
Roter Tigerlotus
Sagittaria

Update Sommer 2013:
Urplötzlich wächst mitten im Becken eine Cryptocoryne wendtii aus dem Boden, welche vor vielen Jahren mal im Becken war, jedoch nicht richtig gedeihen wollte und ich sie dann wieder entfert hatte.
So wie es aussieht, blieben Wurzeln von ihr im Becken zurück und trieben nun neu aus. Sie wächst nun wie verrückt und hat schon 3 Ableger gebildet.
Weitere Einrichtung: 
Mangovenwurzeln in verschiedenen Größen
viele Tonröhren


Update: Mai 2010

Habe weitere Wurzeln zur Gestaltung und wegen der zunehmenden Vermehrung der L-Welse eingebracht.
Habe die Wurzeln nun so strukturiert, dass die Wurzelaufbauten im linken vorderen Eck des Aquariums beginnen, sich dann nach hinten zur Mitte zurückziehen, mittig im Becken schließen die Wurzelaufbauten dann an eine große Wurzel an (welche fast bis zur Wasseroberfläche reicht) und von dort ziehen sich die Wurzelaufbauten weiter Richtung vorderes rechtes Eck des Aquariums.
Es befinden sich nun ca. 20 Mangrovenwurzeln im Becken.
Strucktur meines Beckenaufbaus

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
3x 36Watt T8 mit Reflektoren

vorne: Osram 865
mitte: Osram 840
hinten: Osram 830

Beleuchtungszeit:
6 Uhr bis 11 Uhr
15 Uhr bis 22 Uhr


1x Mondlicht Typ Kaltlichtkatode

Monphasen:
21:55 bis 23 Uhr
5:45 bis 6:05 Uhr
Filtertechnik:
Eheim 2128 Thermo-Aussenthermofilter
Weitere Technik:
PH gesteuerte CO2 Anlage
Steuerung über PH Controller Typ CO2ntro von Artz-Elektronik.

Zugabe des CO2 über Dennerle Mikroperler-Spezial direkt in den Ausenfilter.

75Watt Bodenfluter, gesteuert über Dennerle Duomat.

Automatische Flüssigdüngung über Dosierpumpe mit stündlicher Flüssigdüngerzugabe (Flüssigdünger: Ferrdrakon von DRAK).

Im Sommer:
Automatische Zuluft auf die Wasseroberfläche durch Computerlüfter welcher über einen extra Thermostat gesteuert wird und somit sicherstellt, dass die Wassertemperatur in den heißen Sommermonaten nicht zu hoch ansteigt.


Technik bezüglich der Wasseraufbereitung:

Das Durchflusswasser wird mittels einer automatisierten Osmoseanlage aufbereitet.

Das Osmosewasser wird im Keller automatisch erzeugt und in einem 200L Vorratsfass aufgefangen.
In einem weiteren 200L Fass wird Leitungswasser gesammelt.
Beide Fässer sind nun über ein T-Stück und 2 Regelhähne (über die man das Mischverhältniss zwischen Osmose- und Leitungswasser einstellen kann) parallel an einer Pumpe angeschlossen.
Zudem befinden sich in beiden Wasserauslässen der Fässer ein Magnetventil, welche sich nur bei laufender Pumpe öffen, somit ist sichergestellt, dass sich der Wasserinhalt der beiden Fässer nicht unkontrolliert vermischt.

Die Pumpe fördert das Mischwasser vom Keller in meine Wohnung hoch, wo das Mischwasser dann in ein 30L Fass gepumpt wird und sich darin auf Zimmertemperatur aufwärmt.
Von diesem 30L Fass verläuft ein kleiner Schlauch (versteckt hinter der Sockelleiste) zu meinem Ansaugschlauch meines Aussenfilters und wird dort mittels T-Stück und kleinem Regelhahnen (um die Durchflussmenge einzustellen) an den Wasserkreislauf meines Beckens angeschlossen.

Die einzelnen Wasserfässer sind mit Schwimmschaltern versehen, welche zur Ansteuerung der Steuereinheit dienen und wodurch die Befüllung der einzelnen Fässer geregelt wird.
Alle Fässer sind zusätzlich mit Überlaufsensoren ausgestattet, welche im Störfall ein Überlaufen der Fässer registrieren und eine Notabschaltung veranlassen.
Auch das Aquarium ist mit so einem Überlaufalarm ausgestattet.


Update: Mai 2010

Die alte Osmoseanlage von Dennerle Typ Osmose Compakt 130 wurde mitlerweile durch eine effektivere Osmoseanlage der Fa. Waterpilot Typ Aqua Pro 380 mit Druckerhöhungspumpe ausgetauscht.
Die neue Anlage liefert ein Permeat/Abwasserverhältnis von 1:1
Der Leitwert des Permeat liegt bei 10 µS/cm.
Leitungswasserfass (links, mit Leitwertmesser auf dem Deckel) und Osmosewasserfass
Förderpumpe, welche das verschnittene Osmosewasser vom Keller in meine Wohnung hochpumpt.
Mischwasserfass in meiner Wohnung (mit Leitwertmesser) indas das Mischwasser vom
Osmoseanlage mit der kompletten Steuerungseinheit für die Steuerung der automatischen
Update: Mai 2010, neue Osmseanlage, Typ Waterpilos Aqua Pro 380 mit Druckerhöhungspumpe,
Selbstregelnder Ablaufkrümmer (= Überlauf meines Beckens)

Besatz

1 hamonisierendes ausgewachsenes Pärchen Skalare (2006 sind 5 Skalare als Jungfische eingezogen, wovon ich schlussendlich 1 harmonisierendes Pärchen behalten habe)
1x L81
2x L184
3x L260
ca. 10-15 Baby L260 in verschiedenen Alterstufen
3x Rennschneke
hunderte von Turmdekelschnecken (nur nachts sichtbar)


Update: Mai 2010

Die anfänglichen 8 Panzerwelse habe ich mitlerweile abgegeben, da ich durch die L-Welse schon mehr als genug Bodenbewohner habe.

Die L-260 machen weiter Junge wie verrückt.
Habe mitlerweile den Überblick total verloren, wieviel L-260 ich mitlerweile im Becken habe.
Jedoch die befürchteten Revierstreitigkeiten bleiben absolut aus, die L-Welse vertragen sich einwandfrei, bisher ist es ein sehr harmonisches Zusammenleben der unterschiedlichen Arten.

Werde jedoch versuchen, einige Tiere in Zukunft herauszufangen und abzugeben, doch leider ist dieses Unterfangen in meinem Dschungel nicht so einfach !
L81 Namens `Glubschi` (wegen seinen süßen Glubschaugen)
`Raubtierfütterung`
Besatz im Aquarium Becken 14057
Besatz im Aquarium Becken 14057
Besatz im Aquarium Becken 14057
Besatz im Aquarium Becken 14057
Besatz im Aquarium Becken 14057
Besatz im Aquarium Becken 14057
Besatz im Aquarium Becken 14057
Besatz im Aquarium Becken 14057
Besatz im Aquarium Becken 14057
Besatz im Aquarium Becken 14057
Besatz im Aquarium Becken 14057

Wasserwerte

Elektronisch gemessen:

LW: um 200 µS/cm
PH: 6,8

per Tropftests und Fotometer (von www.Waserpanscher.at) ermittelt:

KH: 3°
CO2: ca. 15 mg/l
Nitrat: 8,5 mg/l
Phosphat: ca. 0,9 mg/l
Nitrit: 0 mg/l
Eisen: um 0,1 mg/l

Futter

Granulat (JBL Novo Grano Color)

Tabs (Tetra Wafer Mix, Sera Wels-Chips, JBL Novo Tab)

Flockenfutter (Tetra Pro Premium Crisp)

Frostfutter

diverses Gemüse (am Liebsten wird Zucchini und Salatgurke verspeist)

Sonstiges

Bildupdate:

02.11.2010:
Neue Bilder vom Becken gemacht.

Bildupdate:

07.11.2013
Es war mal wieder Zeit für neue Bilder.

17.11.2013
Nochmal einige neue Bilder eingestellt, die letzten 10 Bilder im Hauptalbum sind nun die aktuellsten.

Hauptbild aktuallisiert, es zeigt nun eine Gesamtansicht meines Beckens, aufgenommen am 17.11.2013

Infos zu den Updates

Das Becken läuft seit Januar 2006.
Damals noch mit wöchentlichem Teilwasserwechsel von 30 %.

Habe dann das Becken im Januar 2008 auf Durchfluss umgebaut und seither läuft es ohne dass ich mit einem manuellen Wasserwechsel eingreifen muss.

Lediglich 2x im Jahr sauge ich etwas den groben Mulm am Boden ab.

Dieses halbjährliche Mulmabsaugen und das 14-tägige Zurückschneiden der absolut wuchernden Tigerlotus, sind die einzigen Eingriffe, die ich im Becken tätigen muss.

Apropos Tigerlotus, den habe ich im Sommer 2008 als winzig kleine Pflanze mit 3 kleinen zarten Blättchen gekauft und vorne mittig ins Becken gesetzt.
Das was man nun von ihm im Hintergrund sieht, sind alles Ableger, die er ausgetrieben hat !
Anfänglich war der Lotus nicht als Hintergrundpflanze gedacht, doch da er sich so prächtig ausbreitete, dachte ich, ich lass ihn einfach machen ;-)

Zudem betreibe ich eine Gradwanderung, denn durch die vielen L-Welse die ich im Becken pflege, haben Pflanzen fast keine Chance und somit schließen sich eigentlich Unterwasserdschungel und L-Welse prinzipiell gegenseitig aus.
Doch mit der jetzigen Bepflanzung habe ich 2 Gattungen an Pflanzen gefunden, die in Koexistens mit den L-welsen leben können.
Es hat jedoch lange gedauert und viele Pflanzen sind kaputt gegangen, bis ich Pflanzen gefunden habe, die mit den L-Welsen in einer gemeinsamen "Harmonie" leben können.
Somit hat sich das Gesicht meines Beckens in den vergangenen 3 Jahren sehr oft verändert.

Im Übrigen sind die L-Welse auf dem "Mist" meiner ehemaligen Lebensgefährtin gewachsen, wäre es nach mir gegangen, wären keine pflanzenvernichtende L-Welse ins Becken gekommen, doch nun haben sich die Tiere so gut eingelebt, dass ich sie behalte (zudem würde ich sie sowieso nicht herausgefangen bekommen, denn dazu gibt es viel zu viele Versteckmöglichkeiten in meinem Becken).

Apropos Wohlfühlen und Einleben, meine L260 zeugen Kinder wie die Kaninchen.
Seit 2009 entdecke ich ständig neue junge L260.

Leider gehen die Jungtiere etwas an die Sagitarias ran (in den ersten paar Lebensmonaten) und ich kann somit immer an den Sagittarias erkenne, wenn wieder irgendwo Neugeborene im Becken sein müssten, denn immer wenn wieder neugeborene L260 im Becken sind, werden meine Sagittarias etwas in Mitleidenschaft gezogen.


Update: Mai 2010

Bedingt durch die Frasschäden der jungen L-260 wurden meine Sagittarias im Vordergrund doch sehr in Mitleidenschaft gezogen und ich entschloss mich, den Vordergrund neu zu gestalten.
Ich habe die Sagittarias im Vordergrund gegen Wurzelaufbauten ausgetauscht.
Auf die Wurzeln habe ich Anubia nana kultiviert (siehe Updatebilder Mai 2010).

Update Mai 2011:

Die Anubia nana, die ich auf den Wurzeln kultivieren wollte, "funktionierten" nicht so recht wie ich das wollte, sie wurden recht schnell durch fadenalgen befallen und sahen deswegen recht unansehlich aus, deswegen habe ich mich entschlossen, sie wieder aus dem becken zu entfernen.

Update Sommer 2012:

Da mittlerweile die sagittaria Graspflanze sich von den Fessattaken der L-Welse prächtig erholt hat und immer schneller und extremer mein becken zuwuchert, habe ich mich entschlossen, den Vordergrund meines Beckens (im mittleren Bereich) mit Stein- und Schieferplatten auszulegen, sodass ich dadurch das Zuwuchern dieses Beckenbereiches durch die sagittaria eindämme.
Außerdem bieten diese Stein- und Schieferplatten weitere Versteckmöglichkeiten für meine vielen L-Welse.

Wie oben erwähnt, trotzt die Sagittaria Graspflanze den gefrässigen L-Welsen super und wuchert wie verrückt in meinem Becken, so dass ich fast wöchentlich sie ausdünnen muss.

Genauso wuchert der Rote Tigerlotus genauso extrem und auch ihn muss ich mind. 1x pro Woche durch Gärtnern "einhalt gebieten".

Fazit:
Sagittaria und Roter Tigerlotus funktionieren in meinem becken im Zusammenspiel mit den vielen L-Welsen einwandfrei und somit hat sich meine Beckenbepflanzung auf diese 2 Pflanzgattungen reduziert.

User-Meinungen

balzman schrieb am 29.12.2013 um 08:58 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo
Tolles Becken,hier steckt sehr viel Herzblut drin,das sieht man!
Für meinen Geschmack,zuviel Technik,und ob man das mit dem Durchlauf braucht?Naja aber schön das man das mal in einem Beispiel sieht.
LG balzman
DerChrischi schrieb am 07.11.2013 um 19:53 Uhr
Bewertung: - keine -
wow, tolles Becken!!!!
Der viel gelobte Lotus sprang mir auch gleich ins Auge, einfach super. Mir gefällt das Gesamtkonzept. Bitte mehr Bilder von deinen Fischis, besonders die Skalare interessieren mich, da ich daheim keinen Platz für ein entsprechendes Becken haben, muss ich hier die Leidenschaft ausleben ;)
Malawi-Guru.de schrieb am 02.11.2010 um 16:07 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi !
Also ist schon lange nicht mehr mein Bereich aber die Optik des Beckens ist echt krass gut.
Der Lotus ist echt der Burner bei dir.
Zu den Skalaren und den Neons ist man ja bekanntlich sehr geteilt was diese Konstellation angeht,aber ich finde es klappt.
Das Becken sollte allerdings eine gewisse Größe aufweisen,und der Schwarm Neons sollte auch mindestens30 Tiere aufweisen.
Meine Meinung ;-))
LG
Flo
P.S. Von mir für die Optik Full Points !!!!!!!!!
Kleiner_Fisch schrieb am 22.05.2010 um 13:26 Uhr
Bewertung: - keine -
Neue Updates Mai 2010
Neue Bilder (Becken-Vordergrund neu gestaltet)
Technik: Osmoseanlage ausgetauscht
Besatz: Panzerwelse abgegeben
The_Lizardking schrieb am 30.07.2009 um 23:26 Uhr
Bewertung: - keine -
Naja aber der Leitwert kann ja nur ungefair die KH wiedergeben und wie du selber sagst schwangt dein Ionen-Anteil im Wasser sehr... es leiten ja nicht nur Salze sondern auch andere Stoffe wie Kupfer, Eisen,... aber wenn die Schwankung der KH derart gering bleibt (3-4) dann ist das ja in Ordnung. Toll wenn das bei dir so klappt!
< 1 2 3 >  
In diesem Beispiel wird die Verwendung von Produkten unserer Partner beschrieben:
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Kleiner_Fisch das Aquarium 'Becken 14057' vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
32194 Aufrufe seit dem 03.07.2009
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Kleiner_Fisch. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Einrichtungsbeispiele für Botia lohachata (Netzschmerle)
Einrichtungsbeispiele für Botia lohachata (Netzschmerle)
Hier findest du alle wichtigen Infos und Anregungen zum Einrichten deines eigenen Aquariums für Botia lohachata (Netzschmerle) aus Südasien.
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Rio 300
von Pfaelzer
350 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 1616
von Joachim Märker
350 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 10662
von Pick Wick
350 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 8765
von Oli M.
350 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 6624
von Sandra Stoffels
350 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Neues Design
von X-Rayminator
350 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Trigon 350
von redzac_w
350 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 6695
von kaulquappe
350 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 4601
von Andreas Kampmann
350 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 9357
von robbi850
350 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
verschiedene Apistogramma - Arten abzugeben
BIETE: verschiedene Apistogramma - Arten abzugeben
Preis auf Anfrage
Apistogramma borelli
BIETE: Apistogramma borelli
Preis: 12.00 €
Diskusfische
BIETE: Diskusfische
Preis: 99.00 €
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App
Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!
Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
31.069.676
Heute
6.765
Gestern:
10.898
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.585
17.918
149.450
1.723
1.046
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht