Die Community mit 19.061 Usern, die 9.065 Aquarien, 27 Teiche und 33 Terrarien mit 162.173 Bildern und 2.336 Videos vorstellen!

Aquarium Beispiel 1105 von Uwe Krowiorsch

Beispiel
Ort / Land: 
02791 Oderwitz / D
Aquarium

Beschreibung des Aquariums

Größe:
300x60x60 = 1000 Liter
Letztes Update:
14.03.2005
Besonderheiten:

Überlaufschacht mit blauem Filterschwamm

linke Seite
Mitte
rechte Seite

Dekoration

Bodengrund:

55 kg JBL Nährboden, 100 kg Aquarienkies 2 mm

Aquarienpflanzen:

Echinodorus x Indian Red

Echinodorus x Oriental

Echinodorus x Python

Echinodorus x Red Flame

Anubias afzelii

Anubias barteri va. barteri

Anubias barteri var. nana

Anubias hastifolia

Anubias lanceolata

Bolbitis heudelotii

Crinum calamistratum

Echinodorus amazonicus

Echinodorus angustifolius

Echinodorus horemanii ´GRÜN´

Echinodorus horizontalis

Echinodorus major E80

Echinodorus x Franz Stoffels

Echinodorus x Paul Kloeker

Echinodorus x Red Devil

Echinodorus x Regine Hildebrandt

Echinodorus x Spidernet

Microsorium pteropus

Vesicularia dubyana

Weitere Einrichtung: 

Wurzeln

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

je 2x 58 und 36 Watt JBL Solar Natur T8

je 2x 58 und 36 Watt JBL Solar Tropic T8

Filtertechnik:

1 Eheim 2228 mit Filterschaumstoff und Tonröhrchen

160 Liter Biofilter mit Filterschaumstoff und 10 Liter Siporax

Weitere Technik:

300 Watt Heizung

Co² Anlage mit 8 kg Flasche und Denerle Controler

Biofilter

Besatz

8 Corydoras sterbai

4 Hemigrammus bleheri

18 Hyphessobrycon pulchripinnis

4 Microgeophagus altispinosa

2 Otocinclus macrospilus

6 Pterophyllum altum WF

3 Sturisoma aureum

Altum
Microgeophagus altispinosa

Wasserwerte

Temp 27 bis 28 Grad

pH 6, 7 bis 6, 9

GH 8

KH 5

Fe 0, 05 mg/l

Nitrit 0, 025 mh/l

Nitrat 1 mg/l

Phosphat 0, 25 mg/l

Futter

Frostfutter und Lebendfutter ( weiße u. schw. Mückenla.; Artemia, Wasserflöhe)

da die Altum kein Trockenfutter fressen

Sonstiges

Die vier Hemigrammus bleheri sind der Rest von ehemals 40, sie wurden von den Altums gefressen. Deshalb habe ich dann die Hyphessobrycon pluchrpinnis eingesetzt da sie hochrückiger sind.

- mit Kupfer habe ich keine Probleme, da ich in meinem Haus nur Kunststoffrohr für die Wasserinstallation benutzt habe

- das die Höhe des Becken für die Altum unterste Grenze ist, war mir schon klar, ich konnte das Becken nicht höher bauen lassen da ich ein ziemlich niedriges Wohnzimmer habe und ich ja noch darüber hantieren muss

Infos zu den Updates

14.03.05 20:15 Uhr

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Malawi-Guru.de am 15.09.2009 um 00:06 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Uwe!
ja lang lang ist es her hier mit deinem Tank, wobei die Optik schon Megamäßig ist/oder war...je nachdem ob es dieses Becken noch gibt?
Okay ich lasse mal geschwind 6 Punkte da , hoffe das du dich wieder mal meldest und das Becken noch vorhanden ist und zappe jetzt weiter von hinten nach vorne durch diese Sparte!!
Lg
Flo
Nadinsche am 31.01.2008 um 13:26 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Uwe,
ich bin absolut platt. Da fehlen mir die Worte. RESPEKT!! Ein absolutes Traumbecken. Hab es schon gleich ausgedruckt und meinem Mann werd ich das heute Abend vor die Nase legen. WILL AUCH SO EINS!! :-)
GLG Nadine
Patrick Stobbe am 09.05.2006 um 14:23 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Uwe ,
ich finde dein Becken super vorallem von der Einrichtung
besonders , von den Echinodorus kann man nie genug haben !
ich hatte auch mal ein Filterbecken für mein 96L becken ,
wie machst du das des Wasser im Filterbecken überläuft ,
bzw. nicht zu viel Wasser ins Becken pumpt , bei mir war
des voll blöd Stromausfall und Nachts ist das Aquarium übergelofen !
gruß Patrick
André Thiel am 01.05.2005 um 23:47 Uhr
Bewertung: 10
Hey Uwe, da hast du ein tolles Becken, das sind Ausmaße *schwärm*
Ne 60er Höhe für Altums find ich voll im Limit :-)
Ich will auch so ein Becken!! *aufdenTischhau*
Mit freundlichem Gewinke, André
Uwe Krowiorsch am 29.03.2005 um 19:03 Uhr
Leider komme ich erst heute dazu, die Fragen zu beantworten.
Das Becken hat hinten links einen Überlaufschacht mit Bodenbohrung. Der Schacht ist mit blauem Filterschwamm gefüllt. Biobälle als Rieselfilter haben sich nicht bewährt. Es wurde zuviel Eisen ausgefällt.
Das zu filternde Wasser läuft links in deas Filterbecken, passiert anschlißend einen groben anschließend einen mittleren Filterschwamm. Anschließend durch fließt das Wasser die 10 Liter Siporax und anschließend nochmals 5 cm starken Filterschamm. In der rechten Kammer befindet sich die Pumpe und die Heizung. Der Durchfluss beträgt ca. 450 ltr./h. In der Pumpenkammer hat sich zwischenzeitlich ein ca 1 cm starker Bodensatz gebildet, den man tunlichst in Ruhe lassen sollte, da er viele nützliche Bakterien enthält.
Den genauen Verbrauch an Co² kann ich nicht angeben. Ich habe eine 8 Kg Flasche die etwa 4 Monate reicht, da ich den pH-Wert darüber regel.
Geplant ist eine Osmoseanlage um die Härte zu senken, dann wird der Verbrauch an CO² zurück gehen.
< 1 2 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Uwe Krowiorsch das Aquarium 'Becken 1105' vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Becken 1105' mit der ID 1105 liegt ausschließlich beim User Uwe Krowiorsch. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 10.03.2005
Wir werden unterstützt von:
Aquaristik CSI
LedAquaristik.de
Aquarienkontor
HMFShop.de