Die Community mit 19.086 Usern, die 9.075 Aquarien, 27 Teiche und 35 Terrarien mit 162.307 Bildern und 2.335 Videos vorstellen!

Aquarium Utaka von Delta

BlogUserinfos
Ort / Land: 
35578 Wetzlar / Deutschland
Aquarium Hauptansicht von Utaka

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Größe:
130x60x70 = 546 Liter
Letztes Update:
28.11.2010
Besonderheiten:

Das Aquarium ist von Tromsa Aquarien Ltd.

Es ist Stoßverklebt und hat vier Abdeckscheiben. Auf dem Boden befindet sich eine 5 mm dick Plexiglasplatte .

Der Unterschrank besteht aus 3 Ytongsäulen mit Holzunterlage. Die Holzunterlage wurde auf der Unterseite mit Amtra Aquapad beklebt, damit der Fußboden geschont wird. Das Aquarium steht auf einer 21mm dicken Siebdruckplatte (hohe Festigkeit) welche mit den Ytongsäulen mittels Silikon verbunden wurde. Die Siebdruckplatte wurde mit einer Umlaufenden 100mm breiten Kiesblende versehen. Die Abdeckung ist auch Marke Eigenbau.

Besteht aus dem gleichen Holz wie die Kiesblende.

Danke für die vielen Tipps!!!!

Aquarium Utaka
Aquarium Utaka
mit Rückwand
Aquarium nach einem Tag
Mit neuen Pflanzen

Dekoration

Bodengrund:

40 kg feinen Quarzsand aus dem Baumarkt (feuergebrannt)

gemischt mit 20kg Sand aus der Ostsee

Aquarienpflanzen:

Anubias barteri

Microsorum pteropus `Windeløv`

Vallisneria americana gigantea (wo sind sie hin ???)

Weitere Einrichtung: 

Juwel Rückwand

Sandstein

Hasendraht in Form gebracht
Die ersten Streifen Pappmasche
Die ersten Streifen Pappmasche
Die ersten Streifen Pappmasche
Die ersten Streifen Pappmasche
Dekoration im Aquarium Utaka
Die erste Schicht Pappmasche ist fertig
Die erste Lage Gips
Die erste Lage Gips. Andere Ansicht
Die Zweite Lage Gips. Fertig
Die Zweite Lage Gips.

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

Marke Eigenbau:

Ein 1-Flammiger dimmbarer 36Watt Leuchtbalken bestehend aus einem 40x40mm Kabelkanal mit innenliegendem EVG von Osram. Die Dimmsteuerung wurde ebenso selbst gebaut.

Osram 965 Biolux 36Watt

von 12 Uhr bis 23Uhr

dimmt um 11.15 Uhr hoch bis 12 Uhr um 22 Uhr wieder runter bis ca. 23Uhr

Filtertechnik:

Eheim 2078e Leistung 1850 L/H

Eheim 2228 Leistung 1050 L/H

Eheim 2012 als Schnellfilter Leistung 570 L/H

Gesamtleistung von 3470 L/H

Wenn man davon ausgeht das es sich bei den angegebenen Werten um die Pumpleistung handelt und die Filterleistung ein vielfaches geringer ist, bin ich der Meinung, das es passt.

Die Filterlösung hat mir Georg (Malawigo) empfohlen.

Strömungspumpe Hydor Koralia Evolution 5200 Strömungsleistung 5200 L/H

Strömungspumpe Hydor Koralia 3 Strömungsleistung 3200 L/H

Weitere Technik:

Jäger Regelheizer mit 300Watt

Aqua Medic Skim Box + Power Diffusor am Eheim 2228

EVG passt rein
Anprobe
Technik im Aquarium Utaka
Die Kabel sind angeschlossen und er funktioniert
Technik im Aquarium Utaka
Versuchsaufbau der Dimmsteuerung
Technik im Aquarium Utaka
Technik im Aquarium Utaka
Fasst fertiger Leuchtbalken
Nahaufnahme 230V Zuleitung

Besatz

Aulonocara stuartgranti cobue 1 / 2

Aulonocara baenschi benga 1 / 2

Copadichromis borleyi Mbenji 1 / 2

Placidochromis phenochilus Mdoka 2/3

Synodontis multipunctatus 2/1 + 2 Jungtiere

Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka
Besatz im Aquarium Utaka

Wasserwerte

Wassertemp. ca. 25, 2- 25, 4°C

Ph- 8

KH -8°d

GH -6°d

NH4 0mg/l

NO3 -0 bis 10mg/l

NO2 -0 mg/l

die Werte reichen hoffe ich.

gemessen mit JBL Testlab

Wasserwechsel einmal die Woche ca 30%

Futter

Guggenbühl Züchter- Bits mit Spirulina und Artemia

Guggenbühl Züchter- Flocken mit Spirulina und Artemia

Guggenbühl Züchter- Sticks mit Spirulina und Artemia

Tetra Cichlid XL Flackes

Tropical Spirulina

Frostfutter gibt es jeden zweiten Tag im Wechel:

Artemia, Mysis, weiße und schwarze Mückenlarven

Sonntag ist Fastentag

Infos zu den Updates

19.11.2009

Leuchtbalken aus Kabelkanal gebaut (hat besser funktioniert als ich dachte)

Kabelkanal 40x40x130

EVG dimmbar 1x36Watt

IP67 T8 Fassungen

Kupferkabel

Abdeckungen für die Seite gesägt

Kabeldurchlass anbringen

Schrauben das wars im Groben

(Falls Fragen zum Bau bestehen einfach per PN melden)

Test mit Dimmsteuerung am Sonntag (Bis dahin müssten die Bauteile für die Schaltung da sein)

20.11.2009

Hasendraht für Rückwand auf Maß geschnitten

25.11.2009

Hasendraht in Form gebracht (Negativform)

Hasendraht-Landschaft mit Pappmaschee bedeckt (Alles gut Abdecken ist nämlich voll die Sauerei)

Trocknen lassen!!!! Dauert ein paar Tage.

30.11.2009

Die Hasendrahtlandschaft ist nach einer Nacht dank der Fußbodenheizung trocken.

Leuchtbalken verdrahtet und Dimmsteuerung nach Vorlage von Norbert Geister gelötet.

Dimmsteuerung wird noch weiter angepasst (Dimmzeiten).

01.12.2009

Habe die Hasendrahtlandschaft mit flüssigem Gips begossen. Erstmal nur eine Schicht, es sollen Tag für Tag weitere Schichten folgen. Angestrebt sind 3 Schichten.

02.12.2009

Die zweite Schicht ist drauf. Genügt jetzt auch!!! ISt ne ganz schöne sauerei

03.12.2009

Rückwand geschäumt

05.12.2009

Rückwand vom Gips befreit.

10.12.2009

Zweite Negativabdruck für die Seitenwand erstellt und mit Pappmaschee bedeckt.

Trocknen lassen.

11.12.2009

Negativabdruck mit Gips versehen (Fotos folgen)

12.12.2009

Rückwand geschäumt

18.12.2009

Rückwand vom Gips befreit

06.01.2010

Wie man ja vielleicht schon gelesen hat ist mir bis auf die Synodontis mein Besatz verendet.

Besatzvorschläge???

Malawi oder Tanganjika

13.1.2010

Leuchtbalken mit Silikon abgedichtet d.h.

er ist fertig jetzt muss nur noch die Steuerung an die 10 Volt- Schnittstelle angeschlossen werden und die Simulation kann beginnen.

16.1.2010

Vorraussichtlicher Besatz: je 5 (alles Jungtiere)

Copadichromis borleyi

Lethrinops microstoma oder eine andere Variante

Aulonocara jacobfreibergi

vielleicht noch eine weitere Aulonocara Art

3 Synodontis multipunctatus +

3 Synodontis petricola

Vorschläge und Meinungen sind erwünscht :-)

19.01.2010

Wollte heute mein Aquarium abholen. Leider nicht fertig. Wird dafür am Freitag kostenlos geliefert. Dann geht es weiter mit dem Bau der Rückwand etc.

22.01.2010

Das Aquarium wurde soeben geliefert :-)

23.01.2010

Rückwand zugeschnitten

30.01.2010

Nach langer überlegung habe ich mich dafür entschieden erstmal eine gekaufte Rückwand einzukleben. Die selbst gebaute ist mir einfach zu wuchtig.

01.02.2010

Die Rückwand ist da nachdem sie am Freitag bestellt wurde.

Der Rest wurde bei einem anderen Aquaristik- Versender bestellt, warte schon fast zwei Wochen. Das nervt!!!

07.02.2010

Geplanten Bestatz eingestellt

08.02.2010

Die Holzteile sind fast fertig, in ca einer Woche beginnt die Einlaufphase

Rückwand wurde eingeklebt.

12.02.2010

Die Abdeckung wird heute fertig.

17.02.2010

Das Aquarium steht.

22.02.2010

Wasser rein, Filter an und warten. :-)

27.02.2010

Die Synodontis multipunctatus und petricola sind heute eingezogen.

Mitte nächster Woche folgt der restl. Besatz

02.03.2010

Morgen zieht der Besatz ein!!!

03.03.2010

Es sind Aulonocara stuartgranti cobue, Aulonocara baenschi benga, Placidochromis phenochilus Mdoka und Copadichromis borleyi Mbenji eingezogen.

Lethrinups spec.´Red cap´ zieht in ca. 2 Wochen ein.

Bilder folgen.

09.03.2010

Jetzt sind die Fische ca eine Woche im Becken, es ist alles ok!

Keine Verluste, Wasserwerte sind auch OK!

Mal sehen wie es weiter geht.

Heute kommen die Pflanzen rein.

17.03.2010

Neue Fotos mit meiner neuen Kamera gemacht. Sieht gleich viel besser aus!!!

20.03.2010

Habe jetzt an den 2228 einen Diffusor angeschlossen für eine bessere Oberflächenbewegung.

02.06.2010

Sandsteine ins Becken eingebracht. Neues Hauptbild eingestellt

11.06.2010

Bestandsliste sowie Wasserwerte aktuallisiert

02.07.2010

Neue Strömungspumpe installiert

06.10.2010

Besatz aktualisiert

28.11.2010

Werde mich von den Malawis verabschieden und mich den Tanganjikas widmen.

Einrichtungsbeispiel bleibt trotzdem bestehen.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
wolf87 am 03.12.2010 um 18:09 Uhr
Bewertung: 10

Freue mich sehr auf dein Aquarienbeispiel im Tanganjikabereich und bin gespannt, wie sich die kleinen bei dir einleben, sind sehr sehr schöne und aktive Fische, für mich neben Cyatos das schönste, was der See herzugeben hat! ;)

Viele Grüße und bis nächste Woche

Wolfgang

Arami Gurami am 31.07.2010 um 00:47 Uhr
Bewertung: 10

Hallo,

schöner Malawitank, ich mag den abfallenden Steinaufbau!

Lg, Aram

Bojo am 03.07.2010 um 09:11 Uhr
Bewertung: 7

Hallo,

sehr schöne Fische hast du da, ich finde Barsche sehr interessant, zu meinem Malawi Becken kann ich mich selbst aber nicht durchringen, weil zu groß.

Außerdem richte ich meine Becken lieber dichter um mit mehr Pflanzen ein.

Ich finde, du könntest die Einrichtung noch etwas spannender aufbauen, die drei vier Steine die da rumliegen finde ich etwas langweilig...

Vielleicht etwas aufwändigere Aufbauten?

Oder past das dann nicht zu den Fischen?

Viele Grüße

Jonathan

Malawi-Guru.de am 18.06.2010 um 12:07 Uhr
Bewertung: 9

Moin !

Also sehr schöne Steine die du ausgesucht hast, und insgesamt auch schön eingerichtet, aber 3/2 Beanschi Benga ??

LG

Flo

Der Schweizer am 14.06.2010 um 13:07 Uhr
Bewertung: 10

Hi Steffen

Du hast mir geschrieben, dass Deine Lethrinops schnell geatmet und plötzlich tot auf dem Boden gelgen haben?!

Ich gehe davon aus, dass sie vor ihrem Ableben auch kaum oder gar nicht mehr gefressen haben, oder?

Das Problem ist relativ bekannt bei den sensiblen Lethrinops. In der Regel sind innere Parasiten und/oder Kiemenwürmer dafür verantwortlich.

Behandeln könntest Du dies am effizientesten mit inem Medikamenten-Cocktail bestehnd aus:

- Baktopur (gegen inneren und äusseren Bakterienbefall)

- Exktozen (auf Salzbasis: dadurch muss der Fisch mehr `saufen`, was den Nahrungskreislauf erhöht und somit die Medikmante schneller durch das kranke Tier hindurchgeschleust werden).

Noch besser sind aber Präventivmassnahmen, damit die Tiere gar nicht krank werden:

1. Bodengrund (feiner dunkler Sand)

2. Grundfläche (möglichst grosse Sandlächen zur Verfügung stellen)

3. Licht (möglichst gedämpft)

4. Vergesellschaftung (nur mit ruhigen Tieren - keine quirligen Synodontis)

5. Futterangebot (Wirbellose und Kleinstlebewesen: siehe mein Blog)

6. Wasserwerte

7. wöchentlicher >50% Wasserwechsel

Gruss Silvan

< 1 2 3 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Delta das Aquarium 'Utaka' mit der Nummer 15292 vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Utaka' mit der ID 15292 liegt ausschließlich beim User Delta. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 12.11.2009