Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.818 Aquarien mit 155.226 Bildern und 1.937 Videos von 18.384 Aquarianern vorgestellt

Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst von Koehler

    Sieger Beckenwettbewerb Februar 2012 
Userbild von Koehler
Ort / Land: 
48529 /
Aquarium Hauptansicht von Pulchers Paradiseaufgelöst

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
Oktober 2011
Grösse:
80x35x40 = 112 Liter
Letztes Update:
03.06.2014
Besonderheiten:
Standardabdeckung wovon 2 der 3 Abdeckungen zur Belüftung immer offen bleiben

--------------------
24.10.2011
29.10.2011
04.12.2011
26.01.2012
07.04.2012
02.05.2012
10.05.2012
13.06.2012
25.06.2012
21.07.2012
28.08.2012
27.12.2012
04.02.2013
09.12.2013
07.01.2014

Dekoration

Bodengrund:
10kg Dennerle Kristall Quarzkies in Dunkelbraun, Körner abgerundet

--------------------
Aquarienpflanzen:
Anubia barteri

Deutscher Name: Breitblättriges Speerblatt

Herkunft: Afrika

Wuchshöhe in cm: 15-35

Wachstumsgeschwindigkeit: langsam, 5-6 Blätter im Jahr

Lichtbedarf: mittel

Temperatur in °C: 22-28

Vermehrung: Seitensprosse

Sonstiges: barschfest

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Anubia barteri var.nana

Deutscher Name: Zwergspeerblatt

Herkunft: Afrika

Wuchshöhe in cm: 8 bis 12

Wuchsbreite in cm: 8

Wachstumsgeschwindigkeit: langsam, 8-10 Blätter im Jahr

Lichtbedarf: gering - mittel

pH-Bereich: 5, 5 bis 9

Härte: weich bis hart

Temperatur in °C: 22 bis 28

Vermehrung: Seitensprosse

Sonstiges: Das Zwergspeerblatt bildet lange, kräftige Wurzeln bevorzugt an Steinen und Holz. Die Pflanze ist für den vorderen Bereich des Beckens geeignet.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Microsorum pteropus

Deutsche Bezeichnung: Javafarn

Herkunft: Asien

Wuchshöhe in cm: 15 bis 30

Wuchsbreite in cm: 12-20

Wachstumsgeschwindigkeit: langsam, 1 Blatt im Monat

Lichtbedarf: gering - hoch

pH-Bereich: 5 bis 8

Härte: weich bis hart

Temperatur in °C: 18 bis 30

Vermehrung: Sporen

Besonderheiten/Hinweise: Micorsorum pteropus ist eine großblättrige Sorte mit am Rand tief gebuchteten Blättern. Er wächst am besten, wenn er auf Stein oder Wurzel aufgesetzt wird. Beim Einpflanzen in den Boden darf das Rhizom nicht bedeckt werden, da es sonst verrottet. Der Javafarn ist grundsätzlich anspruchslos, wächst aber besser bei guten Lichtverhältnissen. Schwarze Punkte unterhalb der Blätter sind Sporangien (= Sporenbehälter).

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Crinum natans

Name: Breitblättrige Crinum

Herkunft: Westafrika

Größe: ca. 50 cm

Position: Mitte

Pflanzung: Solitärpflanze

Beckenhöhe: 50 cm

PH-Wert: um 7

Wasserhärte: weich bis mittelhart

Temperatur: 22-28 °C

Die breitblättrige Crinum ist eine sehr schöne Pflanze und dadurch das sie ledrige Blätter hat wird sie nicht gerne von Pflanzenfressenden Fischen und Barschen angeknabbert. Sie hat eine Zwiebel, die abundzu kleine Tochterzwiebeln bildet.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Crinum calamistratum

Name: Krause, schmalblättrige Crinum

Kategorie: Sonstige

Herkunft: Wetsafrika

Größe: 50 cm - 70 cm

Position: mittleren oder hinteren Bereich

PH-Wert: 5, 5 - 8, 0

Temperatur: 20°C - 28°C

Ist ein sehr anmutiges Zwiebelgewächs mit dunkelgrünen, sehr schmalen Blättern. Sie gehört zu der Familie Amaryllidaceae.Sie bildet weniger Zwiebeln als andere Crinum-Arten und benötigt etwas mehr Licht. Im Aquarium bilden gut gewachsene Pflanzen oft zahlreiche Seitenzwiebeln. Wird nicht von pflanzenfressenden Fischen gefressen und kann in Brackwasseraquarien mit geringer Salzkonzentration verwendet werden.

Salviana natans

Heimat: Asien und Südeuropa

Wuchshöhe: 1-3cm Höhe und 3cm breit

Temperatur:12-30°C

Lichtbedarf: hoch

PH: 5, 5-9

Wasserhärte: hart-weich

Beschreibung: Salvinia natans ist ein Schwimmfarn, der bei ausreichendem Licht und Nährstoffen schnell wächst.Helle Blätter sind ein Zeichen dafür das der Pflanze Mikronährstoffe fehlen.Kann zur Algenbekämpfung eitragen, da Teile des Aquariums abgedunkelt werden.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ich weiss das der Javafarn nicht ins Becken gehört aber er war auf der kleinen Wurzel bereits verankert und ich fande er passte optisch sehr gut ins Becken und bildet einen Kontrast zur sonstigen Bepflanzung.

--------------------

Quelle:aqua4you.de

aquarienpflanzen.net
Javafarn
Anubia barteri
Crinum natans
Crinum calamistratum
Anubia barteri mit neuen Ausläufern
Pflanzen im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Pflanzen im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Salvinia natans
 Limnobium laevigatum
Pflanzen im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Crinum natans
Crinum calamistratum
Weitere Einrichtung: 
-Grosse Holzwurzel bepflanzt mit Anubia barteri var.nana

-kleine Holzwurzel bepflanzt mit Anubia barteri var.nana und Javafarn

-Moorkienwurzel und einige "Äste" die ich davon abgetrennt habe

-2 Kokosnusshöhlen

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

-Erlenzapfen

-Seemandelbaumblätter

Diese werden alle 2 Wochen beim Wasserwechsel ersetzt

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Rückwand:

Die Rückwand ist von aussen hinter dem Becken angebracht.Sie besteht aus einer 20mm dicken Styroporplatte, auf der mit Heisskleber verschiedenes Laub und Äste angebracht wurden.Das ganze sollte dunkel und natürlich wirken und auch etwas Struktur aufweisen.

--------------------
Kokosnusshöhle unter Wurzel
Rückwand
Teilauschnitt Rückwand
Dekoration im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
-Leuchtstoffröhre T8 18W, Einschaltzeit von 10.00 - 22.00 Uhr geregelt über Zeitschaltuhr, abgedunkelt mit Alufolie

-Mondlicht über LED Leiste dimmbar mit Halterungen an Leuchtstoffröhre befestigt

von 22.00 - 23.00 Uhr.Zusätzlich Streuscheibe aus einer KFZ Rückleuchte angefertigt zur besseren Streuung

--------------------
Filtertechnik:
-Innenfilter Vita Tech max. 500l/h (regulierbar über Ausströmer)

Filtermaterial:Filterschwamm

Der Ausströmer ist in einem ca.45° Winkel auf die Rückscheibe gerrichtet um eine ausreichende aber nicht zu starke Strömung und eine möglichst gute Verteilung des ausströmenden Co2 zu gewährleisten

--------------------
Weitere Technik:
Heizstab 75W

Temperatur eingestellt auf 25.5°C

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bio CO2 Anlage

- Lindenholzausströmer (Austausch etwa alle 3 Monate)

- Dennerle Ei zur Kontrolle

Habe eine Fertiganlage aus Dem Internet erworben, welche in meinem anderen Becken schon länger im Einsatz ist und mit der ich sehr zufrieden bin.Bei dieser Beckengrösse verwende ich ein Mischungsverhältniss von 300g Zucker einen Teelöffel Hefe.

--------------------
Digitalthermometer
Innenfilter

Besatz

M/W Pelvicachromis Pulcher

Name: Purpurprachtbarsch

Lat. Name: Pelvicachromis pulcher

Familie: Cichliden / Buntbarsche

Herkunft: Nigeria

Größe: 8-10 cm

Ernährung: Futter aller Art

Beckenlänge: 80 cm

PH-Wert: 5-7, 5

Wasserhärte: 5-15°dH

Temperatur: 25-28°C

Herkunft

Der Lebensraum des Purpurprachtbarsches befindet sich im westlichen Afrika. Häufig ist er aufzufinden in Nigeria und Kamerun. Er bewohnt stehende aber auch fließende Gewässer mit weichem Wasser und einem leicht bis starksaurem pH-Wert.

Merkmale und Haltungsbedingungen

Der Purpurprachtbarsch fühlt sich am wohlsten in Becken mit dichtem Pflanzenwuchs, mit Wurzeln und kleinen Höhlen. Mittelhartes und schwach saures bis neutrales Wasser sind ideal für den Purpurprachtbarsch. Da er "monogam" ist, sollte er in Paar- und nicht in Gruppenhaltung gepflegt werden. Das Weibchen ist kleiner als das Männchen und meist auch farbenprächtiger. Die Rückenflosse des Männchens ist gespitzt, die des Weibchens abgerundeter. Bei den richtigen Bedingungen sehr prachtvoll gefärbte Tiere.

Habe mir für diese Art entschieden, da ich sie sowohl von der Optik als auch vom Verhalten total faszinierend finde und mich der Kontinent Afrika auch ein wenig in seinen Bann gezogen hat.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quelle: aqua4you.de

--------------------
Jungtier 04.12.2011
Bereits schöne Zeichnung
Nachwuchs die 2te
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Was guckst du ?
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Jungtier
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Aggro
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Ab hier mit der neuen Kamera
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Familienidylle
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Er gibt alles ^^
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Ein guter Papa
Schau mir in die Augen Kleines
Halbstarker
Besatz im Aquarium Pulchers Paradiseaufgelöst
Gemeinsam unterwegs

Wasserwerte

PH: 7, 0

GH:8°dH

KH:6°dH

NO2:n.n.

NO3:10mg/l

NH3:0mg/l

NH4:0mg/l

PO4:0, 5mg/l

Fe:0, 1mg/l

Cu:0mg/l


Gemessen mit Sera Aquatest

Wasserwechsel 30% einmal die Woche

Futter

Lebendfutter:

Artemia, weisse Mückenlarven, rote Mückenlarven, schwarze Mückenlarven (je nach Verfügbarkeit), Tubifex

Frostfutter:

Artemia, Daphnien, weisse Mückenlarven, zerkleinerte Stinte in Stücken

Trockenfutter:

Colour Pellets von Söll, Flockenfuttermischung, Daphnien, Tubifex, JBL Grana Cichlid

Beziehe mein Lebendfutter von einem Händler.Es ist eingeschweisst, da es Laborzuchten sind.Von daher kann ich auch bedenkenlos die roten Mülas verfütter

Videos

Video Gute Eltern

Sonstiges

Das Becken ist ein reines Artenbecken Für Pelvicachromis Pulcher.Ich habe versucht den Tieren sowohl genug Schwimmraum als auch Versteck und Brutmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen.Ich habe darüber nachgedacht eine zusätzliche Art ins Becken zu setzen um die natürlichen Verhaltensmuster dieser Tiere zu unterstützen, sprich vor allem Revierverteidigung.Habe mich aber bis jetzt dagegen entschieden, da mir zum einem bis jetzt keine geeignete Art untergekommen ist, die zum anderen auch zur Beckengrösse passt und von den Beiden nicht getötet wird.Das Becken wirkt auf den Bildern leider wesentlich heller als es ist.

Verhalten

,

Anfangs waren die beiden relativ scheu, wobei der Bock relativ schnell aufgetaut ist.Es wurde nach einer Eingewöhnungsphase von ca 1 Woche begonnen eigene Höhlen und durchgänge zu schaffen und ich war überrascht was diese Tiere in kurzer in der Lage sind an Erdmassen zu bewegen.Wie man auf dem Haupbild gut erkennen kann, da der Bodengrund am Anfang völlig eben war.Das erste Ablaichen fand trotzdessen in der Kokosnusshälfte statt.Ich war relativ enttäuscht als ich nach 2 Tagen keine Eier mehr in der Höhle sehen konnte , habe aber am vorsichtigen Verhalten gemerkt das immer noch was im Gange war.Ich musste dann zu meiner Überraschung feststellen das die Eier in einer Nacht und Nebelaktion in eine selbstausgehobene Höhle unter einer Wurzel transportiert wurden, welche für mich nicht einsehbar ist was wohl für mich der naheliegenste Grund ist aber wer weiss.Seid dem wird immer in dieser Höhle abgelaicht ich erwarte zur Zeit den dritten Wurf (26.01.2012).Die Brutpflege wird ausschlisslich vom Weibchen ausgeführt, jedoch wird die komplette Umgebung vom Bock bewacht.Dieses passiert so wehement das sowohl Schläuche, Scheibenschaber als auch Finger attackiert werden.Bei der Aufzucht der Jungen sind beide Elternteile zu gleichen Teilen dabei.Allerdings ist die Verlustrate der Jungen ziemlich hoch.Ich weiss nicht ob es an mir liegt oder ob dies generell der Fall ist.Habe beim zweiten Wurf jetzt 3 Jungtiere in einer Grösse das sie sich alleine im Becken frei bewegen und die Elterntiere so wie es aussieht bereits ein neues Gelege haben.Wollte die Jungtiere erst trennen, da ich Bedenken hatte das sie vom Männchen jetzt getötet werden.Allerdings konnte ich beobachten das die Jungtiere immer mal wieder am Männchen vorbeischwimmen, dieses aber keinerlei Aggressionen zeigt.Alles in allem kann ich jedem nur zu diesen Tieren raten, da sie verglichen mit anderen Arten sehr genügsam und einfach zu halten und zum anderem sehr interessant in ihrem Verhalten sind und sich sehr leicht Vermehren.Diese Tiere waren mein Einstieg in den Kontinent Afrika, aber mit Sicherheit nicht das Ende :)

Nachdem einbringen der Schwimmpflanzendecke sind die Tiere noch zutraulicher geworden und kommen wenn ich mich dem Becken nähere sogar zu Betteln an die Frontscheibe.In diesem Moment ist das sonst eher ruppige Verhalten der Elterntiere zu ihrem Zögling auch völlig vergessen und es wird zusammen auf Fressbares gewartet.

Infos zu den Updates

24.10.2011

Das Pärchen lebt jetzt seid ca 1 Woche im Becken und sie haben bereits erste Umgestaltungen vorgenommen indem sie sich eigene Höhlen unter den Wurzeln errichtet haben.

25.10.2011

Ersten Grundriss der Rückwand fertig.Nun gehts ans anpassen und an den Feinschliff und dann mal gucken wie es wirkt

Bild Rückwand hochgeladen

29.10.2011

Neues HB

Neue Bilder vom Besatz, Rückwand und Pflanzen hinzugefügt

01.11.2011

Seite überarbeitet und neue Daten hinzugefügt

02.11.2011

Wasserwerte aktualisiert

06.11.2011

Werde das erste mal heute versuchen kleine Stintstücke zu reichen bin gepannt ob es ankommt.

Die beiden sind zur Zeit dabei den Beckengrund nach ihren Bedürfnissen umzugestalten so das eine kleine Hügellandschaft zu entstehen scheint

07.11.2011

Habe heute ein Gelege entdeckt =) bin gespannt ob es was wird mit Naxhwuchs

17.11.2011

So bin aus Berlin zurückgekehrt, in dieser Zeit sind ca 30 Jungtiere zur Welt gekommen von denen jetzt noch ca 10 übrig sind *freu* =)

Fotos folgen die Tage sobald ich ein bisschen Zeit habe

27.11.2011

So war wieder eine Woche auf einer Fortbildung hoffe es kehrt jetzt lansam wieder Ruhe ein.Es sind noch 2 Jungtiere über diese haben aber schon die typische Musterung angenommen und bekommen erste Farbzüge werde sobald es die Zeit zulässt endlich ein paar Bilder folgen lassen

04.12.2011

Neues Hauptbild und Bilder Jungtier hinzugefügt

Es wird zurzeit bereits wieder ordentlich gebalzt

13.12.2011

Seite etwas überarbeitet

22.12.2011

Die beiden haben wieder ein Gelege was man auch deutlich durch die Agressivität des Bockes merkt der beim Beckenreinigen sogar den Schlauch angreift :)

26.12.2011

Der Nachwuchs ist geschlüpft und ich konnte nach einigem abwarten sogar ein Foto ergattern

14.01.2012

4 Jungtiere sind noch da, werde diese in den kommenden Tagen von den Eltern trennen

15.01.2012

Seite überarbeitet

26.01.2012

Neues HB und neue Bilder Besatz

Verhaltensbeobachtung hinzugefügt

02.02.2012

Ein erneuter Schwung Jungtiere wuselt durchs Becken und ein das erste mal ist noch ein Jungtier aus dem Vorwurf dabei

01.03.2012

Omg

Sieger beim Beckenwettbewerb ich kann es nicht glauben.Bin einfach nur glücklich und total Baff :):):):):)

Ich habe üerhaupt nicht mit sowas gerechnet und möchte mich ganz herzlich bei jedem bedanken der seine Stimme hiergelassen hat. Vielen vielen Dank :D

03.03.2012

Heute ist wieder Nachwuchs auf die Welt gekommen und ich freue mich immer noch als wäre es das erste mal :D

Konnte auch zwei tolle Bilder ergattern, unter Besatz zu sehen

08.03.2012

WW Jungtiere sind wohl auf und das verbliebene Jungtier aus dem 2ten Wurf wird zwar verscheucht, jedoch nicht ernsthaft angegriffen.

21.03.2012

Neue Bilder unter Besatz vom Jungtier hochgeladen

07.04.2012

Salvinia natans ins Becken gesetzt

Neue Bilder unter Pflanzen und Becken eingestellt

Pflanzenbeschreíbung Silviana natans hinzugefügt

18.04.2012

Beschreibung Verhalten erweitert

25.04.2012

Die letzten Tage hat mir der Bock ziemliche Sorgen bereitet, da seien Schwanzflosse verletzt war und sehr ausgefranzt aussah, jedoch heilt alles gut so das ich nicht von einer Erkrankung ausgehe

Zudem hat heute ein neuer Wurf das Leben erblickt =) und es ist eine neue grosse Anubia eingezogen, die alte war nach der ganzen Zeit und dem ständigen zurückschneiden einfach auf.

Fotos folgen

02.05.2012

So die Flosse des Bockes ist wieder komplett verheilt zum Glück =)

Musste leider die Salviana leider entfernen, einige Blätter wurden leicht braun.Hatte mir anfangs keinen Kop drüber gemacht da auch jede menge neue Triebe enstanden, jedoch sind die Phosphatwerte so in die Höhe geschossen das ich sie entfernen musste.Werde aber auf jeden Fall weitere Schwimmpflanzen ausprobieren weil ich die Optik total geil fande.

Neues HB

10.05.2012

Neues HB

27.05.2012

Etwas Laub am Boden verteilt, werde nächste Woche mal Ausschau nach einer neuen

Schwimmpflanze halten

06.06.2012

Im Schutze des Bodenlaubs wurde erneut abgelaicht

13.06.2012

Eine schöne grosse Anubia ist heute hinzu gekommen

Der Nachwuchs ist da, leider ist das Weibchen im mom so aggresiv das das Männchen sich nur hinterm Filter versteckt. Ich hoffe das legt sich wieder.

Neues HB

Alles wieder im grünen Bereich, Frieden ist eingekehrt

24.06.2012

Neue Schwimmpflanze eingesetzt - Limnobium laevigatum ( südamerikanischer Froschbiss)

Bilder folgen

25.06.2012

Neues HB

02.07.2012

Heute wurde aus Verschleissgründen die Leuchtstoffröhre ersetzt, es ist Amazon Day von Dennerle geworden

10.07.2012

Neues Bild unter Besatz und neues Bild vom Froschbiss

21.07.2012

Erneuter Nachwuchs =)

Da es mir endlich mal gelungen ist alle zusammen zu fotografieren, habe ich das direkt mal als neues Hauptbild verwendet.

Neues Bild Beckengesamtansicht + Pflanzen

Habe einen neue Crinum calamistratum und eine neue natans ergattert

Der Froschbiss hat richtig schöne lange Wurzelfädn bekommen (siehe Fotos)

13.08.2012

Das ältere männliche Jungtier hat heute ein neues Zuhause bbezogen, da es immer mehr Unruhe im Becken gab.

Habe heute das erste mal mit ziemlich grossen Bachflohkrebsen gefüttert.Wurden zunächst begutachtet aber dann chtig zerlegt und nach einiger Zeit auch verspeist.

Es sind noch 3 Jungtiere übrig, die bereits aus dem gröbsten raus sind und eigenständig umherschwimmen

28.08.2012

Neues HB

Froschbiss wurde entfernt, da er immer mehr abbaute und die Phosphatwerte in die Höhe gingen.Gebe das Thema Schwimmpflanzen erstmal auf.

12.09.2012

Alles läuft absolut klasse und es sind 2 Jungtiere aus dem letzten Wurf durchgekommen, die aber im mom noch im Schutz der Eleterntiere stehen aber schon alleinige Ausflüge durchs Becken unternehmen

29.09.2012

Und wieder hat ein neuer Wurf das Licht der Welt erblickt, leider kriegt das Männchen im mom wieder ziemlich auf den Deckel und versteckt sich.Hier ist Aufzucht Frauensache

30.10.2012

Auch hier sind unter Besatz Bilder mit der neuen Kamera dazu gekommen.

07.11.2012

Ein Leben geht und neues kommt. Heute hat ein neuer Wurf das Licht der Welt erblickt.

15.11.2012

So habe mich auch mal an einem kleinen Video versucht, indem der Nachwuchs und auch der ausbrausende Vater zu sehen ist ;)

23.12.2012

Es wird wieder ein Gelege betreut, vielleicht wird es ja ein Weihnachtsgeschenk ;)

27.12.2012

Neues Hauptbild

03.01.2013

Aus dem Gelege ist nichts geworden, ansonsten läuft hier weiterhin alles super

04.02.2013

Neues Hauptbild

13.02.2013

Nachwuchs

Das ältere männliche Jungtier wird nun bald das Becken verlassen, wer also noch ein männliches Tier benötigt einfach melden

20.02.2013

Das männliche Jungtier hat ein neues Zuhause gefunden und somit ist auch wieder mehr Ruhe im Becken

10.03.2013

Nachwuchs und nun können die beiden wieder in Ruhe Brutpflege betreiben

11.03.2013

..al ein paar neue Bilder von Eltern mit Jungtieren

20.03.2013

Heute musste ich mal die Anubia etwas stutzen, da sie bereits oben an die Abdeckung stiess

13.05.2013

Nach leichten Algenproblemen läuft alles wieder super und auch es gibt auch wieder Nachwuchs im Hause Pulcher

21.05.2013

Neues Hauptbild und 5 neue Bilder unter Besatz von den Elterntieren mit dem Nachwuchs. Sind echt tolle Bilder geworden

29.05.2013

Ein Paar alte Bilder gelöscht, dafür sind 7 Neue hinzugekommen

26.06.2013

2 Jungtiere sind übergeblieben und sind über den Berg während sich bereits ein neuer Wurf ankündigt. Sind richtig in Stimmung ^^

02.08.2013

So auch hier mal wieder ein Update. Die beiden Jungtiere haben eine Grösse erreicht in der ich sie jetzt abgeben werde. Ansonsten läuft alles nach wie vor Top. Das Becken ist in den ersten Stock umgezogen

17.09.2013

Und wieder zieht ein grosser Trupp mit Mama und Papa durchs Becken. Falls übrigens mal jemand Nachwuchs haben möchte einfach melden

07.12.2013

Da noch etwas Wasserpest übrig war, gabs hier auch gleich einen Schwung. Auch hier ist ein neues Beckenbild überfällig und folgt die nächsten Tage. Im Moment sind 5 halbstarke Jungtiere im Becken unterwegs und zum Grossteil auch als Gruppe, werde mal gucken ob ich davon ein Bild oder Video hinbekomme

09.12.2013

Wie angekündigt neue Bilder unter Besatz von den Jungtieren, sowie ein aktuelles Bild vom Becken

07.01.2014

Neues Beckenbild und auch hier ist ein wenig südamerikansicher Froschbiss eingezogen

16.02.2014

Der Besatz bleibt, das Becken wird allerdings komplett umgestaltet. Hier soll ein Biotopbecken entstehen

03, 06, 2014

Dieses Becken existiert nicht mehr, das Pärchen hat nun ein 80x40x40 Biotopartenbecken bezogen

User-Kommentare

Rootsman am 15.05.2014 um 20:41 Uhr
Geiles Becken, geile Fische was will man mehr!!!
Na Dine am 23.01.2014 um 22:48 Uhr
Bewertung: 10
Sieht echt klasse aus!
Harmoniert alles gut zusammen!
Lg
Rheinländer am 13.11.2013 um 21:46 Uhr
Bewertung: 10
Hi Sebastian, das freut mich, dass du den schönen Purpurprachtbarschen ein eigenes Becken gewidmet hast. Ich finde die absolut unterhaltsam im Aussehen und Verhalten. Mit der zweiten Art zur Förderung der Revierverteidigung habe ich nicht ganz verstanden - bei mir verteidigen die im wesentlichen untereinander, nur die Brut wird gegen alles verteidigt. Für fremde Arten wäre es aber nur Stress, wenn das Becken zu klein ist. Christian PS: tolle Fotos, da kommt Hobby Nr. 2 zum Vorschein :-)
Carsten Peters am 30.09.2013 um 21:59 Uhr
Bewertung: 10
Top
was soll ich anders sagen.
Vole Punktzahl.
lützkopf am 06.06.2013 um 21:23 Uhr
Bewertung: 10
Nabend Sebastian,
wie gehts deinen pflegenden Eltern? Die Bilder sagen ja schon mehr als 1000 Worte. Was machst du eigentlich mir den Nachwuchs wenn se mal größer werden?
LG da lass, Andre :)
< 1 2 3 4 5 6 ... 9 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Koehler das Aquarium 'Pulchers Paradiseaufgelöst' mit der Nummer 21763 vor. Das Thema 'West-/Zentralafrika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 24.10.2011
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Koehler. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquariumlicht
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Wir werden unterstützt von: