Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.794 Aquarien mit 154.789 Bildern und 1.897 Videos von 18.302 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Der vergessene Buddha von chewi86

Kein Userfoto vorhanden
Der vergessene Buddha

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
24.08.2014
Grösse:
120x50x50 = 300 Liter
Letztes Update:
30.08.2014
Aquarium Der vergessene Buddha

Dekoration

Bodengrund:
50Kg Quarzsand in einer Körnung von 0,1-0,3mm, "Hochrein und Naturweis" (laut Lieferant). Dabei habe ich eine Plexiglasplatte am Boden mit Silikon festgeklebt um das Glas vor stürzenden Steinen zu schützen falls ein Bewohner dann doch mal etwas graben möchte. Ausserdem habe ich die Platte mit Silikon bestrichen und anschliessend mit dem Sand bestreut, sodass nicht bis zur Platte gebudelt werden kann und stets der Sand zu sehen ist.
Aquarienpflanzen:
4 x Bund Vallisneria americana - asiatica
3 x Bund Vallisneria americana Mini twister / Vallisneria twisted
Die Vallisneria Bunde habe ich geöffnet und habe dann die einzelnen Pflanzen im Becken verteilt.

2 x Topf Anubias bart. var. nana
2 x Topf Petchs Wasserkelch / Cryptocoryne beckettii ''petchii''
Weitere Einrichtung: 
50Kg Basaltsteine in Körnung 60-120mm und Zwei große Steine bei denen ich die genau Bezeichnung leider nicht kenne. Der linke Stein hat ein Gewicht von ca. 14Kg und der rechte Stein ca. 12Kg. Und natürlich noch der kleine Buddha aus Ton
Rechter Steinhaufen
Mitte
Linker Steinhaufen und HMF Eck
Seitenansicht

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Golden Tulip® Aquarium Lampe T5 4x54W Aufsatz- Hängelampe 120cm, bei mir als Aufsatzlampe genutzt. Bestückt ist die Lampe mit 4 Röhren à 10.000 K davon 2 weiß und 2 in blau (war so beim Kauf mitenthalten).

Da das Becken bei mir im Wohnzimmer steht und ich es Abends betrachten möchte habe ich die Zeitschaltuhr für die Beleuchtung erst ziemlich spät geschalten. Da das Becken doch in einiger Entfernung zum Sonnenlicht steht, hat das Becken wenig Sonnenlichteinfall und somit haben meine Bewohner zur normalen Tageszeit bei mir dann eben Verhältnisse wie sie sonst zum Sonnenaufgang herschen.
Beleuchtungszeiten:
folgen
Filtertechnik:
Ich habe im Eck eine 50cm hohe, 37cm breite und 3cm dicke Filtermatte hinter einer Plexiglaskonstruktion verbaut, hinter dieser sitzt auch mein Heizstab. Wollte also einen HMF-Eckfilter nutzen. Da ich aber meinen Außenfilter nicht ungenutzt lassen möchte habe ich anstatt eines Lufthebers, Innenfilters oder einer Umwelzpumpe einfach einen Außenfilter mit genutzt.

Außenfilter ist:
SunSun Aquarium Außenfilter 2000l/h mit 4 Filterkörben und 9W UVC Lampe
Filterkörbe habe ich bestückt mit:
- Keramikringen
- Bio-Balls 28mm
- Aktivkohle
- Filterwatte - Filtervlies

Zum Außenfilter ist zu sagen, dass dieser eine günstige Anschaffung war und die Angegebenen 2000l/h bei weitem nicht erreicht werden. Eher sind es 1500l/h.
Mein Mini Labor :)
Hier mein Unterschrank mit dem Außenfilter

Besatz

Hier bitte ich doch gerne um Beratung.
Bei den aufgeführten Fischen wie auch der Anzahl handelt es sich um eine Idee. Ratschläge höre ich mir gerne an. Ebenso könnt ihr mir gerne Tipps geben ob sich die Arten gemeinsam pflegen lassen oder ob ich besser von Vergesellschaftung der Arten absehen sollte.


Ich dachte bislang an folgenden Besatz:

Pseudotropheus saulosi 2/4
Labidochromis Hongi Red Top 2/4
Synodontis Petricola dwarf/ Synodontis lucipinni 6

Alternativ würde ich gerne Non-Mbunas halten. Hier würde ich gerne Aulonocara stuartgranti Ngara-Mdoka oder Aulonocara stuartgranti Usisya pflegen. Da ich jedoch nicht so richtig weis mit welchen Arten ich diesen in meinem Becken Vergesellschaften kann und welches Verhältnis angesichts des Beckens optimal wäre, hoffe ich doch auf euren Rat.

Wasserwerte

Becken wurde Erstbefüllt am 24.08.2014 und bis gestern den 29.08.2014 komplett in Ruhe gelassen. Nachdem ich jetzt aber gelesen habe, das der Nitritpeak erst nach bis zu 6 Wochen auftreten kann und mir ein Bekannter empfohlen hat Denitrol von JBL einzusetzen, bin ich nun gestern dem Rat gefolgt. Habe angefangen mit Biotopol und eine Stunde später das Denitrol nun kommt die nächsten Tage immerwieder ein bischen Denitrol mit hinein.

Um nun mal zu kontrollieren ob es wirklich was bewirkt, habe ich mir gleich noch was zugelegt um meine Wasserwerte zu testen. Nachdem ich schon so viel negatives über die Stäbchen gelesen habe, war klar es kommt der Tropfentest.

Also hier nun mal die Werte vor der Impfung mit Biotopol und Denitrol

Wassertemperatur: 26°
GH: 6,5
KH: 5,5
pH: 8,2
Nitrat: 20mg/l
Nitrit: 0,3mg/l

Nächster Test wird dann 48 Stunden nach der Impfung gemacht.

Zum Wasserwechsel habe ich vor, pro Woche zwischen 75-100 Liter zu wechseln.

Futter

Wird dann gemäß Besatz gewählt.

Sonstiges

Unterschrank ist eine Selbstanfertigung aus 2 Arbeitsplatten 155cm x 60cm x 3,9cm und 4 stabile Steinsäulen. Die Steine der Säulen werden eigentlich im Außenbereich für Brunnen oder Beete genutzt und ergeben eine leichte Rundung.
Die Arbeitsplatten wurden von mir mit Folie beklebt.
Zwischen Arbeitsplatte und Aquarium befindet sich eine 2cm dicke Styropormatte.

Es folgt noch eine Verkleidung des Styropors durch Sockelleisten sowie eine beleuchtete Milchglasfolierte Plexiglas Abdeckung um die Lücke zwischen den Steinsäulen des Unterschranks zu schließen.

Infos zu den Updates

28.08.2014 - Wunschbesatz wurde geändert. Es handelt sich jedoch immer noch um eine Idee, da das Becken noch nicht lange genug läuft.

30.08.2014 - Wasserwerte wurden ergänzt

User-Kommentare

chewi86 am 28.08.2014 um 09:13 Uhr
Hi,
danke erst mal für das freundliche willkommen. Ich bedanke mich bei euch für die bisherigen Ratschläge. Habe mir jetzt auch noch ein paar Gedanken gemacht und bin zum Entschluss gekommen wie bereits Tom empfohlen hatte, keine Ancistrus und auch keine Pseudo. Demasoni einzusetzen. Auch möchte ich, nach etwas Fach Lektüre, berücksichtigen keine Mbunas mit Non-Mbunas gemeinsam einzusetzen.
Zu den Revieren denke ich, sollten hier mindestens 2 vorhanden sein. Sind ja schließlich 2 große Steinhaufen jeweils links und rechts im Becken sowie durch die beiden großen einzelnen Steine durch Sichtschutz getrennt voneinander. Ich möchte jetzt eigentlich keine Hand mehr an den Steinhaufen anlegen und das Becken so wie es jetzt ist besetzen. Wenn ich dann nicht ganz so viele Reviere habe, werde ich lieber auf einen kleineren Fischbesatz gehen.
Den Ratschlag von Flo mit den Pseudo. Saulosi finde ich Klasse, würde aber anstatt des Cynotilapia zebroides (afra cobue) doch gerne die Labidochromis Hongi Red Top mit im Becken halten. Somit wären es ja dann auch wie empfohlen lediglich die zwei Arten der Mbunas. Meint ihr ich könnte dann auch noch Synodontis Petricola dwarf mit im Becken pflegen oder würde das als 3 Art überhand nehmen? Habe nämlich nicht ganz verstanden ob die 2 Arten sich lediglich auf die Mbunas bezogen oder eben auch auf die Welse. Beim Besatz könnte ich mir dann nun vorstellen:
Pseudotropheus saulosi 2/4
Labidochromis Hongi Red Top 2/4
Synodontis Petricola dwarf / Lucipinni 6
Bei den Synodontis Lucipinni kann ich derzeit noch keine Auskunft über das Geschlecht geben. Ich würde auf 6 Tiere gehen und dann später auf einen niedrigeren Besatz wechseln falls es zu hektisch im Becken wäre.
So, jetzt bin ich mal gespannt was ihr zu meinen neuen Überlegungen sagt und welche Empfehlungen ihr mir nun geben könnt. Ach so, fast vergessen, was würdet ihr mir den empfehlen falls ich doch auf Non-Mbunas gehen würde. Bislang hatten sich ja die Tips auf Mbunas begrenzt.
LG Andi
Malawi-Guru.de am 26.08.2014 um 21:09 Uhr
Hi,
schliesse mich da Tom an, Malawis haben sehr unterschiedliche Ansprüche an Lebensraum, Futter und Zusammensetzung, hier bei 300 Litern wären 2 Arten erstrebenswert, die zur Beckengröße passen würden, eine davon als Beispiel wäre Pseudotropheus saulosi, mit diesem würdest du gleich 2 Farben im Becken abdecken, schön dazu wäre der Cynotilapia zebroides (afra cobue) vormals als Idee...gibt echt Dutzende variabeln und Möglichkeiten, dementsprechend ist dann auch die Dekoration wichtig....
Wenn du Interresse hast ist EB genau richtig dafür schau dir Becken hier an und lesen lesen lesen und nochmal lesen...und dies gebe ich dir von mir mit auf den Weg:
Basis Informationen zum Malawisee Aquarium....der Link dazu:
http://www.malawi-guru.de/malawisee/gattungen/einstieg-malawisee-aquaristik/997-basis-informationen-zum-malawisee-aquarium.html
LG
Flo
Tom am 26.08.2014 um 08:35 Uhr
Hallo,
willkommen hier bei uns auf EB! Da du offenbar noch Beratung in Sachen Malawis brauchst, bist du hier definitiv genau richtig.
Zu deinen Steinaufbauten: Die sehen zwar hübsch aus, allerdings hast du im Grunde nur 1 Revier in der rechten Ecke geschaffen. Sonst hast du im ganzen Aquarium keine echten Höhlen und Verstecke geschaffen. Wenn du mehr als 1 Männchen halten willst, darfst du das noch optimieren.
Zu deinem Besatz: Antennenwelse gehen gar nicht. Sind auch nicht notwendig für das Funktionieren eines Malawiaquariums.
Die Pseudotropheus demasoni passen als reine Aufwuchsfresser nicht gut in Gesellschaft, sondern sollten eher im Artaquarium gehalten werden. Was die Aulonocara angeht, bin ich kein Freund der Vergesellschaftung von Mbunas und Non-Mbunas. Das führt immer zu Kompromissen, die keiner Gruppe so richtig gerecht werden.
Gut, dass du schon jetzt die Infos einholst. Da ist noch alles möglich.
Grüße, Tom.
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User chewi86 das Aquarium 'Der vergessene Buddha' mit der Nummer 30899 vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 25.08.2014
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User chewi86. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 2360
von Martin Hertkorn
300 Liter Malawi
Aquarium
Becken 3292
von Jan Lamaa
300 Liter Malawi
Aquarium
Malawiwelt Anschauungsbeispiel
von Malawi TOM
300 Liter Malawi
Aquarium
Becken 1437
von Andre Kröber
300 Liter Malawi
Aquarium
Becken 854
von Tobias Hübner
300 Liter Malawi
Aquarium
Verdi Point
von magunga rock
300 Liter Malawi
Aquarium
Becken 1640
von Klaus Kussmann
300 Liter Malawi
Aquarium
Becken 6199
von andi
300 Liter Malawi
Aquarium
Becken 1954
von Clermont
300 Liter Malawi
Aquarium
Becken 9132
von Tobias Kaup
300 Liter Malawi
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter