Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.770 Aquarien mit 153.863 Bildern und 1.880 Videos von 18.256 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium 260L Rio Xingu von Tom G.

Kein Userfoto vorhanden
Einlaufphase!!!

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
26.08.2013
Grösse:
151x38x45 = 258 Liter
Letztes Update:
14.09.2013
Besonderheiten:
- Glasstärke 10 mm Floatglas mit schwarzem Silikon stoßverklebt

- 1 Längssteg (Rückwand), der 2. (Frontseite) wurde nachträglich von mir zum besseren „Händling“ bzw. Reinigung des Beckens entfernt.

- maßangefertigte Aquarienabdeckung passend in nussbaumfarben mit einer klassischen Baumarkt-Feuchtraumleuchte mit 2x36 Watt

- Rückwandmodule von Juwel (Modell Root und Rock)

- 5cm hohe aufgeklebte Sichtschutzblende für den Bodenbereich

- bestehende Wohnraumkommode wurde kurzerhand mittels Quer- und Längsstreben (horizontal/vertikal) verstärkt und zum Aquariumschrank umgerüstet
`Roh-Becken` mit eingeklebtem Abstandhalter für die Rückwand
Fixierung und Einkleben der Rückwandmodule
Rückwandmodule beim Aushärten des Silikones
1. Deko- und Platzierungsversuche
1. Schnappschuß vom platzierten Becken
1. Befüllung mit Wasser
Leuchte von Oben bzw. Seitenansicht
Feuchtraumröhre an den 3 Querstreben verschraubt
Wasser ist drin und noch klar!!!
Teilnansicht des Beckens (rechte Ecke)

Dekoration

Bodengrund:
- 40 kg beigefarbener OBI Quarzsand in der Körnung 0,1- 0,5mm

* der Bodengrund steigt nach hinten hin an, vorne hat er eine Höhe von ca. 5cm und hinten hat er eine Höhe von ca. 10cm und wird im rechten Teil des Beckens bzw. im Bereich der Valisineria durch größere Fluss-Steine zurückgehalten und bildet somit eine angedeutete Terrasse.

*obwohl der Sand weder gewaschen, noch anderweitig gereinigt wurde, hatte dies bisher keinen negativen Einfluss auf die Wasserwerte, noch auf die Sicht bzw. Trübung des Wassers.
Aquarienpflanzen:
- Cryptocoryne beckettii, Beckett's Wasserkelch

*Detailangaben:
Wissenschaftlicher Name: Cryptocoryne beckettii
Handelsname: Becketts Wasserkelch
natürliches Vorkommen: Sri Lanka
Wuchshöhe: 15-25cm
optimaler Temperaturbereich: 22-28°C
Blattfarbe: Blattunterseiten bräunlich
Vermehrung: durch zahlreich gebildete Ausläuferpflanzen
Verwendung: Vorder- und mittelgrund
Lichtbedarf: Halbschatten
Besonderheiten: Anspruchslose Cryptocoryne, die auch für den Anfänger und die Ersteinrichtung eines Aquariums geeignet ist (Quelle:www.aquarienpflanzen-shop.de).

-Anubias barteri v. nana

*Detailangaben:
Wissenschaftlicher Name: Anubias barteri v. nana
natürliches Vorkommen: Kamerun
Wuchshöhe: 5-15cm hoch und 8cm breit
optimaler Temperaturbereich: 20-30°C
Lichtbedarf: schattig bis halbschattig
pH-Toleranz: 5,5 - 9
optimale Wasserhärte: sehr weich bis sehr hart (Quelle:www.aquarienpflanzen-shop.de).

-Riesenvallisnerie (Vallisneria americana)

*Detailangaben:
Wissenschaftlicher Name: Vallisneria gigantea
Handelsname: Riesenvallisnerie, Riesensumpfschraube
natürliches Vorkommen: Das Typusexemplar stammt von Neuguinea. Die Riesenvallisnerie wurde aber auch auf den Philippinen nachgewiesen.
Wuchshöhe: Blattlängen zwischen einem und zwei Metern sind in der Natur keine Seltenheit. Auch im Aquarium legen sich die Blätter auf die Wasseroberfläche.
optimaler Temperaturbereich: Trotz der tropischen Herkunft tolleriert Vallisneria gigantea Temperaturen von 12 bis 28°C.
Blattfarbe: dunkelgrün mit Gitterzeichnung, flutende Triebspitzen bei hoher Lichtintensität braungelb bis rotbraun
Vermehrung: Die Vermehrung von Vallisneria gigantea gestaltet sich durch die zahlreich erscheinenden Ausläuferpflanzen einfach.
Verwendung: Die Riesenvallisnerie eignet sich am besten für hohe Becken als Hintergrundbepflanzung. Zu lange Blätter können an der Wasseroberfläche abgeschnitten werden.
Lichtbedarf: Vallisneria gigantea liebt es sonnig, wächst aber auch noch im Halbschatten. Man sollte die Blätter wegen der Schattenwirkung für andere Pflanzen nicht zu lang werden lassen.
(Quelle:www.aquarienpflanzen-shop.de).
Riesenvallisnerie (Vallisneria americana)
Anubias barteri v. nana
Weitere Einrichtung: 
- 4 Rückwandmodule von Juwel (1x Root, 3x Rock)

*Rückwand Rock/Root:

Die Motivrückwand Rock ist eine naturgetreue Nachbildung einer bräunlichen Felswand. Die ausgeprägte 3-D Struktur verleiht Ihrem Aquarium, bei der besonderen Einbautiefe von 3-5 cm, eine überragende Tiefenwirkung.Als Bestandteil des Dekorationskonzeptes Rock & Root, lässt sich die Felsstruktur ideal mit einer Root Rückwand (Wurzelnachbildung) kombinieren. Passende Terrassen Runden dieses Konzept perfekt ab.
Die Motivrückwand Rock ist aus extrem verdichtetem Polyurethan gefertigt und mit einer Epoxidharzoberfläche beschichtet. Dieses aufwendige Produktionsverfahren ermöglicht einen besonders leichten Zuschnitt der Rückwände bei einer gleichzeitig extrem resistenten und farbechten Oberfläche (Quelle: www.juwel.de)


- 2 große Moorkienholzwurzeln/Mangrovenholzwurzeln (1. ca 50cmx40cm LxH, 2. ca. 30cmx45cm LxH.)

- 2 Mopaniwurzeln

* Die Wurzeln wurden teilweise in die Rückwandmodule integriert, um eine natürlichere Optik zu schaffen bzw. herabwachsende Baumwurzeln zu simulieren. Zusätzlich verdecken sie die Stosskanten der Rückwandmodule. Allerdings wurden diese, im Gegensatz zu den Mangrovenwurzeln, zur besseren Verklebung vorher nicht gewässert, was sich bekannter Weise danach mit wochenlangem Schleim auf den Wurzeln rächt.

- mehrere kleine und große Flusssteine

- 1 mittelgroße künstliche Höhle in Natursteinoptik

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
-1x Feuchtraumlampe mit 2x36 Watt Leuchtstoffröhren

*1x 36 Watt (kaltweiß, Farbtemperatur 4000k)

Nennleistung: 36 Watt Sockel G13 - 3-Banden-Leuchtstoffröhre
Lichtfarbe: unbekannt
Farbwiedergabe: unbekannt
Lichtstrom: 3348 lm (Lumen)
Durchmesser: 26 mm
Länge: 1200 mm
Lebensdauer: 20.000 Std.
Energieeffizienzklasse: A

*1x 36 Watt (Osram kaltweiß, Farbtemperatur 4100k)

Nennleistung: 36 Watt Sockel G13 - 3-Banden-Leuchtstoffröhre
Lichtfarbe: 840 - cool white
Farbwiedergabe: Stufe 80-89
Lichtstrom: 3350 lm (Lumen)
Durchmesser: 26 mm
Länge: 1200 mm
Lebensdauer: 20.000 Std.
Energieeffizienzklasse: A

* Beleuchtungszeit von 09:00 - 13:00 Uhr und von 15:00 – 21:30 Uhr.

Aufgrund der relativ hohen Bauweise der Feuchtraumlampe (wurde an den 3 Querstreben der Abdeckung montiert), hängt diese auf der gesamten Länge immer ca. 2-3cm tief unter die Wasseroberfläche. Dadurch wird von ganz allein das Wasser während der Beleuchtungsphase auf ca. 27-28 Grad celsius erwährmt und spart somit eine Menge an Stromkosten vom Heizstab.
Filtertechnik:
- JBL CristalProfi e1501 greenline

*JBL CristalProfi e1501 greenline ist ein energiesparender Außenfilter für Aquarien von 200 – 700 Litern (100- >150 cm).

• Nur 20 W Stromverbrauch bedeuten 43 % Energieersparnis.
• 1500 l/h Pumpenleistung bei extrem leisem Lauf.
• 12 l Filtervolumen für hohe biologische Filterleistung und seltene Reinigung.
• Maße: 200 x 235 x 460 mm.
• Komplett anschlussfertig inkl. Schläuchen 16/22, Rohren, Ansaugkorb, Winkel sowie Saughaltern und Filtermassen.
• 4 Filterkörbe für flexible Gestaltung der Filtermedien.
Weitere Technik:
- Regelheizer EHEIM thermocontrol 200

• Präzise Temperatur-Einstellung von 18 bis 34 °C
• Einfache und sichere Nachjustierung (±2 °C)
• Regelgenauigkeit ± 0,5 °C
• Die Wärme wird konstant gehalten
• Kontrollleuchte zeigt die Heizfunktion an
• Voll eintauchbar (wasserdicht)
• Mit Trockenlaufschutz (Thermo Safety Control)
• Glasmantel vergrößert die Heizoberfläche und sorgt für optimale, gleichmäßige Wärmeabgabe
Quelle: www.eheim.com

- JBL AquaCristal UVC 9W

Beseitigt zuverlässig und schnell grünliche (Schwebealgen) und weißliche (bakterielle) Trübungen durch keimtötende UV-C Strahlung von ca. 255 nm.
Reduziert die Keimbelastung und senkt das Infektionsrisiko.
Hervorragender Wirkungsgrad durch Reflektion der Strahlung an der weißen Innenwand des stabilen, UV-beständigem Gehäuse.
Ein- und Auslassöffnung an der gleichen Seite, dadurch Platzersparnis bei der Installation. Optimaler Wasserfluss durch Leitsystem im Gehäuse.

Sicherheit durch automatische Abschaltung des UV-C Brenners beim Öffnen des Gerätes.
Filter, Stromversorgung, Zeitsteuerung und UV-C Klärer
Leuchte von unten, was den `abgehängten` Zustand gut darstellt

Besatz

- 4 x Skalare Pterophyllum scalare (2.2, 3x natur, 1x marmor)

Ordnung: Barschartige (Perciformes)

Familie: Buntbarsche (Cichlidae)

Heimat: Südamerika. Einzugsgebiet des Amazonas von Peru bis in die Guayana-Länder.
Kennzeichen: Länge bis 15 cm und Höhe bis 25 cm, ältere Männchen mit einer bullig wirkenden Kopfpartie.

Haltung: Gruppenweise in hohen Becken mit großen Wurzeln und harten Pflanzen, etwa Vallisneria-Arten.

Futter: Lebend- und Frostfutter (z.B. Mückenlarven) und hochwertiges Trockenfutter. Pflanzliche Beikost.

Vermehrung: Offenbrüter

Alter: bis 15 Jahr

Temperatur: 24-30 °C

pH-Wert: 6,0-7,5

Gesamthärte: 5-15 °dGH

Schwierigkeit: 2 - Normal

Zucht: Mittel

- 4 x Ohrgitterharnischwelse Otocinclus hoppei

Ordnung: Welse (Siluriformes)

Familie: Harnischwelse (Loricariidae)

Heimat: Südamerika. Amazonas-Einzug. Bäche mit starkem Pflanzenbewuchs.

Kennzeichen: Länge 4 bis 5 cm, Weibchen etwas länger und fülliger.

Haltung: Eine Gruppe von mindestens 5 Tieren in gut bepflanzten Becken.

Futter: Grünfutter, Futtertabletten und kleines Lebendfutter.

Vermehrung: Haftlaicher

Alter: bis 5 Jahre

Temperatur: 23-27 °C

pH-Wert: 6,0-7,8

Gesamthärte: 2-18 °dGH

Schwierigkeit: 2 – Normal

Zucht: Mittel


- 5 x Hypancistrus sp. L333

Ordnung: Welse (Siluriformes)

Familie: Harnischwelse (Loricariidae)

Heimat: Südamerika. Im Flusssystem des Rio Xingu.

Haltung: Paarweise oder Gruppen-Haltung in Aquarien mit vielen Holzwurzeln zum Abraspeln. Wurzel- und Höhlenverstecke.

Futter: Grün- und Trockenfutter. Algen- und Aufwuchsfresser.

Vermehrung: Versteckbrüter

Alter: bis 15 Jahre

Aquariengröße: 200 l

Temperatur: 25-29 °C

pH-Wert: 6,0-7,5

Gesamthärte: 5-19 °dGH

Schwierigkeit: 2 – Normal

Zucht: Mittel

Quelle: www.aquarium-guide.de



* Wirbellose:

- ca. 10 x Gestachelte Turmdeckelschnecke, Thiara winteri

Stachelige Turmdeckelschnecke "Nöppi" Thiara winteri

Erstbeschreibung: Von der Busch, 1842

Herkunft: Südostasien

Tem.: 15 - 30°C

Größe: ca. 2,5 cm

Futter: Allesfresser

Aquarium: Die Stachelige Turmdeckelschnecke kann schon in kleinsten Aquarien gepflegt werden

Geschlechtsunterschied: getrenntgeschlechtlich

Zucht: Süßwasser, einfach und produktiv.

Die Stachelige Turmdeckelschnecke wird oft auch als Regenwürmer im Aquarium genannt, beseitigen Abfall und lockern den Bodengrund auf.

Quelle: www.aquarium-treffpunkt.de

Diese kleine aus Asien stammende Turmdeckelschneckenart ist eine sehr einfach zu pflegende und dankbare Süßwasserschnecke. Beseitigt aktiv Futterreste und abgestorben Pflanzenteile im Aquarium. Sie durchgräbt den Bodengrund und reichert ihn mit ihren Ausscheidungsprodukten an. Dies ist sehr vorteilhaft für Wasserpflanzen und das gesamte biologische Gleichgewicht des Aquariums. Die zwittrige Thiara winteri ist überwiegend in den Abend- und Nachtstunden aktiv.
Thiara winteri können mit den meisten Fischen, Garnelen, Schnecken und Muscheln meist ohne Schwierigkeiten vergesellschaftet werden. Turmdeckelschnecke beschädigen keine Wasserpflanzen.
Harmonierendes Skalarpärchen (mehrmalige Gelege)
Skalarmann (mittl. mit Marmorweibchen)
Einer der sehr scheuen L-333
Dazuerworbenes Marmor-Weibchen
Ohrgitterharnischwelse Otocinclus hoppei

Wasserwerte

Temperatur: 27-28°C

pH: 7,0
KH: 3
GH: 8
NO2: 0
NO3: 10

Wasserwechsel bisher jede Woche ca. 25% Wasser.
Wasser wird mit JBL Biotopol Water conditioner aufbereitet und in regelmäßigen Abstand wird Regenwasser beim Wasserwechsel verwendet.
Gedüngt wird mit sera florenette A Volldünger-Tabletten.

Futter

- Lebendfutter:

- Artemia
- weiße Mückenlarven


- Trockenfutter:

- Tetra Pro Energy
- JBL Novo Bel
- JBL Novo Pleco
- JBL Gala Premium

Infos zu den Updates

08.09.2013:
Obwohl die beiden großen Wurzeln mehrere Tage ausreichend gewässert wurden, geben diese noch immer Huminsäure ab, was zur ständigen gelben und braunen Verfärbung des Wassers führt. Denke, dies wird wohl noch einige Wasserwechsel und auch noch einige Wochen Wartezeit benötigen, bis es weniger wird bzw. weg geht. Eine gewisse Grundfärbung aufgrund der Wurzeln wird bekannter Weise immer bleiben. Der Vorteil der PH-Wert Regulierung spricht allerdings für sich.
11.09.2013:
Austausch eines 1.0 Skalar durch einen 0.1, somit 2.2
14.09.2013:
Der Schleim auf den Mopaniwurzeln ist verschwunden.

User-Kommentare

Tom G. am 11.09.2013 um 18:22 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Jürgen und Tom,
vielen Dank für die Hinweise und die gut gemeinte Kritik.
Tonröhren für die Welse sind bereits unterwegs.
Bei der Größe des Beckens ist mir bewusst, das es bei diesem Bestand knapp bemessen ist. Allerdings besteht der jetzige Bestand (Skalare) zum Teil aus meinem `Altbestand` des alten Beckens und die jetzige Literzahl wurde verdoppelt, weil die Skalare ganz klar mehr Platz brauchten.
Leider fand sich kein dauerhafter Abnehmer der Tiere...;-(
Liebe Grüße Tom G.
Tom am 10.09.2013 um 10:19 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Tom,
willkommen auf EB! Da hast stellst du uns ein Aquarium mit sehr ungewöhnlichen Maßen vor. Dass das unterm Strich ein wenig klein für deinen geplanten Besatz ist, hat dir Jürgen ja schon geschrieben, aber für dein Biotop findest du noch zahlreiche andere Möglichkeiten, das Aquarium passend zu besetzen.
Grüße, Tom.
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Tom G. das Aquarium '260L Rio Xingu' mit der Nummer 27465 vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 06.09.2013
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Tom G.. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
VidaViva
von Swantje Thalmann
300 Liter Südamerika
Aquarium
Südamerika Traum
von Basti Rothe
240 Liter Südamerika
Aquarium
Living room oasis ( aufgelöst Januar 2018 )
von semimarinus
240 Liter Südamerika
Aquarium
Mein 240er Südamerikabecken
von Tommy Büttner
240 Liter Südamerika
Aquarium
Südamerika
von Mike Reimann
250 Liter Südamerika
Aquarium
Nebenfluss des Rio Negros
von Raven887
275 Liter Südamerika
Aquarium
Amazonas
von er1301
240 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 4345
von Markus Dinter
240 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 21129
von Felix Rohn
300 Liter Südamerika
Aquarium
Geophagus tapajos Biotop
von Strohhut.
240 Liter Südamerika
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht