Die Community mit 19.153 Usern, die 9.102 Aquarien, 27 Teiche und 31 Terrarien mit 162.680 Bildern und 2.360 Videos vorstellen!

Aquarium Südamerika von Grüffelo

Userinfos
Aquarium Hauptansicht von Südamerika

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
01.06..2011
Größe:
120x40x50 = 240 Liter
Letztes Update:
16.12.2011
Aquarium Südamerika

Dekoration

Bodengrund:

sehr feiner Kies

Aquarienpflanzen:

Es sind diverse Anubias Arten, die ich eingestreut habe, waren aus meinem Malawibecken.

Meine Jungen Heros sp. Rotkeil gehen fast nicht an Pflanzen. Füttere sie mit Spirulina und zerbröckelten Welstabletten.

1x Echinodorus Cordifolius Mitte (oder osiris?, da frische Blätter rot sind...)

2x Echinodorus bleheri, Mitte

vor der großen Wurzel rechts:anubias barteri, barteri nana, cofeefolia: habe diese auf künstliches lochgestein gebunden

Anubias heterophylla vorne rechts

Massenweise Vallisneria americana, links u. ein paar wenige rechts an Seitenscheibe.

Oberfläche ist teilweise 50% mit Wasserlinsen bedeckt.

Ich mag Wasserlinsen, da sie das AQ nicht zu hell erstrahlen lassen.

Nerven nur, wenn man im AQ etwas arbeiten muss...

Weitere Einrichtung: 

Große Wurzel rechts,

durch die Wasserlinsen darüber ist es in der rechten Ecke etwas dunkler.

Ast von der großen Wurzel rechts zur Beckenmitte

weitere Wurzel hinten Links

Dekoration im Aquarium Südamerika

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

T8

aqua glo

sun glo

Nachts Mondlicht (LED-Beleuchtung)

10-21 Uhr Beleuchtung

21-9 Mondlicht (Wintermonate)

Filtertechnik:

Eheim Professionel 3 2075

Für Aquarien von 180 l bis ca. 350 l,

Pumpenleistung ca. l/h 1050,

Förderhöhe ca. H max m 1, 8

Leistungsaufnahme W 16,

Filtervolumen l 4, 5 + 0, 5 (Vorfilter),

Maße H x B x T mm 398 x 238 x 244.

Zusätzlich im Filter:

Super Peat

Filterschwarztorfgranulat, dadurch Schwarzwassereffekt

granulat befindet sich in einem verschließbaren Netz

Seit ich dieses Granulat nutze, bedanken sich meine Fische mit einer schöneren Färbung und iener größeren Vitalität.

Weitere Technik:

Dennerle CO2 Anlage

Besatz

Cichliden/Südamerikanische Buntbarsche:

2 Hypselecara temporalis (Jungtiere)

2 Heros sp. Rotkeil (Jungtiere)

1 Bolivianischer Schmetterlingsbuntbarsch (der 2. ist in meinem Urlaub verstorben)

1 Laetacara Flavilabris

(Paar ist im 200 L Artbecken) Vertragen sich nicht, deswegen ist er alleine.

Welse:

1 Hypostomus plecostomus

6 Panzerwelse, Corydoras aeneus

Bitte beachten, dass ich weiß, dass die Heros und Temporalis und der Hypostomus sehr groß werden.

Da ich im ersten Quartal 2012 zusätzlich ein 2m AQ bekomme, reicht es momentan noch aus.

Mein Aquarium:

Mein AQ

Wasserwerte

PH 6, 8

KH 6

GH 8

NH3/NH4 0

Temperatur 26 grad

Osmoseanlage, da mein Münchner Leitungswasser PH über 8 hat und sehr hart ist.

Futter

Lebendfutter/Gefroren: Daphnien, weiße Mückenlarven, Bachflohkrebse, Artemia, sehr selten rote Mückenlarven

Söll Spezial-Flockenfutter Power Flakes

Söll Shrimp Granulat

Spirulinaflocken

Welstabletten

Rosenkohl, Gurke für Hypostomus/Heros

Sonstiges

Rückwand: dunkles Poster, Steinlandschaft

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Alex S am 16.12.2011 um 15:13 Uhr
Bewertung: 8

Servus,

also der Saugmaulwels wird zu groß für das Becken, das wird ein richtiger Brecher, der mit ein paar Flossenschlägen auch mal kurz deine Beckeneinrichtung zerlegt. Und das wär eigentlich schade weil mir deine Gestaltung sehr gut gefällt. Der boliv. Barsch hätte sicher gern einen Partner, wobei der Besatz irgendwie Kuddelmuddel mäßig wirkt. Räum doch bitte dieses EB mal bissl auf, ich verstehe zum Beispiel deine Update Infos nicht und geh bissl mehr ins Detail (Welcher Filter genau (Daten)...)

Besatztip (würde ich machen): Behalte die Antennenwelse, die Corys, Pärchen Boliv Barsche und en größerer Schwarm eines Salmlers...

LG Alex

Marco O. am 14.04.2011 um 10:57 Uhr

Hallo,

und ein herzliches Willkommen bei einrichtungsbeispiele.de.

Die optische Gestaltung Deines Beckens ist Dir bereits gut gelungen aber noch lange nicht ausreichend für den gepflegten Besatz.

Der Besatz. Ja da sind wir auch direkt beim Kernproblem.

So, wie es jetzt ist, sollte es wirklich nicht bleiben, denn dieser stellt einen massiven Überbesatz dar. Nur der Pseudotropheus Saulosi und der Neolamprologus Brichardi sind in diesem Becken zu pflegen wobei wir wirklich, ausgehend von 200L, vom absoluten minimum reden.

Melanochromis auratus: erst ab 400L

Melanchromis cyaneorhabdos sp. `maingano` erst ab 300L

Aufgund des Neolamprologus Brichardi gehört Dein Becken eher in die Kategorie Ostafrika-Gesellschaftsbecken, da dieser aus dem Tanganjikasee kommt. Malawi- und Tanganjikasee Cichliden zusammen zu halten ist auch nicht immer einfach, da es halt gewisse unterschiede gibt. In diesem Fall eben die unterschiedlichen Ansprüche an die Nahrung.

Bitte verstehe dieses nicht als persönlichen Angriff o.ä. Wenn Du Fragen hast, kannst Dich selbstverständlich gerne melden. Mit Ratschlägen und Tipps geizen wir nämlich definitiv nicht.

LG Marco

< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Grüffelo das Aquarium 'Südamerika' mit der Nummer 19335 vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Südamerika' mit der ID 19335 liegt ausschließlich beim User Grüffelo. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 03.03.2011