Die Community mit 19.060 Usern, die 9.068 Aquarien, 27 Teiche und 33 Terrarien mit 162.247 Bildern und 2.335 Videos vorstellen!

Aquarium Zwergkrallenfrosch Artbecken Lido 120 von Kamelot

Beispiel
Ort / Land: 
Hessen / Deutschland
Komplettansicht 2020-10-02

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
Januar 2020
Größe:
61 x 41 x 58 = 120 Liter
Letztes Update:
02.10.2020
Besonderheiten:

JUWEL LIDO 120 LED - Nussbaum Dekor

Seitenansicht

Dekoration

Bodengrund:

Feiner Baumarktsand Körnung < 1 mm

Aquarienpflanzen:

Fokus auf leicht zu pflegende Arten, die gute Klettermöglichkeiten für die Zwergkrallenfrösche bieten. Vor allem die Anubias eignen sich als habitatnahe Pflanze sehr gut, aufgrund der passenden Blätter.

Ebenfalls gute Kletterpflanzen sind die Bacopa, Limnophila und das Hornkraut. Diese wachsen flutend bis zur Wasseroberfläche um den Fröschen Haltemöglichkeiten zu geben. Die Pflanzen werden regelmäßig gekürzt und neu eingesetzt. Wachstum ist bei den Stängelpflanzen sehr gut, Nährstoffprobleme bei Javamoos und Anubias, siehe unten.

Anubias Barteri var. nana - Zwergspeerblatt

Bacopa amplexicaulis - Großes Fettblatt

Ceratophyllum demersum - Gemeines Hornkraut

Limnophila sessiliflora - Blütenstielloser Sumpffreund

Ludwigia palustris (Super rot) - Kleine Tiefrote Ludwigie

Cryptocoryne wendtii braun - Brauner Wasserkelch

Vesicularia dubyana - Javamoos

Stärkere Bildung von grünen Fadenalgen, gerade im Javamoos. Manuelle Entfernung jeden 2. Tag.

Optimierung der Nährstoffe wird angestrebt. Nitrat ist bei 0 (Leitungswasser 0).

Anubias mit Eisenmangel, Test mit Düngung, siehe unten.

Düngung im Moment mit:

Dennerle V30 Complete Volldünger

Dennerle E15 FerActiv Eisendünger

Dennerle S7 VitaMix Vitalstoffe

Nach Anleitung -> vorerst halbe Dosierung zum Test.

Evtl. Kauf einer Co2-Anlage (Druckgas).

Anubias barteri var nana
Limnophila sessiliflora
Bacopa und Ludvigia
Cryptocoryne wendtii `braun`
Weitere Einrichtung: 

3 x Kokossnusshöhle

2 x Moorkienwurzeln ca. 30 und 20 cm lang

wenige größere Kieselsteine

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

1 x 438 mm Juwel Multilux LED Röhren DAY

1 x 438 mm Juwel Multilux LED Röhren NATURE

12 Stunden über Zeitschaltuhr - 10-22 Uhr.

Filtertechnik:

eingebauter Juwel Innenfilter Bioflow M mit Standardbestückung. Frosch- und Garnelensicher mit Filterschwamm gemacht.

Weitere Technik:

Heizung Juwel AquaHeat 100 Watt

Sicherung Innenfilter und Abdeckung

Besatz

ca. 50 x Neocaridina heteropoda - Red Fire Garnele

habe noch nie einen Frosch eine Garnele fressen sehen. Wenn überhaupt, sind Junggarnelen gefährdet. Durch die vielen Versteckmöglichkeiten bleibt der Bestand aber konstant. Die Garnelen waren vorher in einem anderen Aquarium, wo sich sich explosionsartig vermehrten. Von daher ist es mir gerade Recht wenn sich der Bestand bei um die 50 einpendelt.

undefinierbare Anzahl Posthornschnecken

diese werden regelmäßig als Schmerlenfutter für mein anderes Aquarium abgesammelt.

12 x Hymenochirus boettgeri - Zwergkrallenfrosch

Die Zwergkrallenfrösche sind schon die 5. Generation. Diese vermehren sich jedes Jahr um 2-3 Tiere, die ohne Eingriff oder spezielle Fütterung durchkommen. Da jedes Jahr auch 1-3 Altfrösche altersbedingt sterben, bleibt der Bestand recht konstant bei 10-14.

Die ersten Frösche müssten ca. 2005 gekauft worden sein und wurden seitdem in wechselnden Artaquarien gehalten (meist 54l Standardbecken).

Zum Thema Wasserstand:

es wird häufig empfohlen bei Zwergkrallenfröschen den Wasserstand möglichst niedrig zu halten, damit diese leicht die Oberfläche erreichen. Aus den 15 Jahren mit wechselnden Aquarien und Höhen vom Wasserstand von 20 bis 60 cm kann ich diese Empfehlung nicht nachvollziehen. Das Zwergkrallenfroschaquarium sollte eh so strukturiert sein, dass die Frösche erhöhte Kletter- und Ruhemöglichkeiten in Form von Wurzeln und/oder Pflanzen auf verschiedenen Höhen haben sollten. Dazu evtl. Schwimmpflanzen oder flutende Triebe von Stengelpflanzen auf denen die Frösche nachts und während der Balz nahe der Wasseroberfläche sitzen und rufen (hört sich eher nach Grillenzirpen an) können.

Die Frösche können sehr schnell an die Wasseroberfläche zum Luft atmen schnellen. Bei den genannten Höhen haben sie keinerlei Probleme dies zu bewerkstelligen. In der Natur bevorzugen sie seichtes Wasser, allerdings werden sich dort auch zwangsläufig tiefere Stellen befinden.

Ich denke selbst Höhen von 1m + stellen für die Zwergkrallenfrösche überhaupt kein Problem dar.

Wenn man die Frösche auch von oben betrachten möchte, spricht natürlich auch nichts gegen ein nicht ganz gefülltes Aquarium oder ein Paludarium. Zwingend nötig halt ich dies allerdings nicht.

Zum Thema Ausbruch/Klettern:

Bisher konnte ich keinen Versuch der Frösche beobachten, aber standardmäßig habe ich alle Öffnungen der Abdeckung immer geschlossen. Damit sich die Luft nicht so sehr staut, verwende ich passend zugeschnittenen blauen Filterschwamm dafür.

2020-09-30
2020-09-30
2020-08-25
2020-08-25
2020-09-30

Wasserwerte

Letzte Messung September 2020:

Temperatur: 25°C, schwankend Winter/Sommer 22-30°C (keinerlei Probleme).

pH-Wert: 8, 0 (Leitungswasser 8, 5)

GH: 7

KH: 5

Nitrit: 0

Nitrat: 0

Evtl. Kauf von Tests für Phosphat, Eisen und Co2 wegen Grünalgen.

Futter

Schwarze Mückenlarven

Artemia

Weiße Mückenlarven

Cyclops

Garnelenmix Frostfutter

JBL NovoPrawn

JBL NovoFect

Dennerle Crusta Brennessel Stixx

Paprika

Gurke

getrocknete Buchenblätter (nur vom Herbstbaum)

getrocknete Eichenblätter (nur vom Herbstbaum)

Sonstiges

Wasserwechsel jede Woche ca. 40%

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Mr.Shrimp am 04.10.2020 um 09:24 Uhr
Hallo Kamelot
Also erstmal muss ich sagen , das mir die Einteilung und Aufteilung der Pflanzen in deinem Becken sehr gut gefällt ... Das wirkt sehr schön und durchdacht ...
Der Besatz scheint sich auch sehr wohl zu fühlen , wenn du die Frösche schon in der fünften Generation hältst ...
Zum Thema Fadenalgen : du solltest deine Beleuchtungszeit reduzieren , eventuell eine zweistündige Mittagspause einstellen , 12 Stunden mit LED Beleuchtung halte ich für zu lang , vor allem ohne CO2 ...
Das könnte schon der Grund für deine vermehrten Fadenalgen auf dem Moos sein ...
Lg Sven
< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Kamelot das Aquarium 'Zwergkrallenfrosch Artbecken Lido 120' mit der Nummer 42996 vor. Das Thema 'West-/Zentralafrika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Zwergkrallenfrosch Artbecken Lido 120' mit der ID 42996 liegt ausschließlich beim User Kamelot. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 25.08.2020
Wir werden unterstützt von:
Aquarienkontor
HMFShop.de
Aquaristik CSI
LedAquaristik.de