Die Community mit 19.405 Usern, die 9.144 Aquarien, 33 Teiche und 50 Terrarien mit 165.543 Bildern und 2.494 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium Der Wald von Leon

Userinfos
Sieger Wettbewerb April 2020Sieger Wettbewerb September 2020
Betreibt das Hobby seit:
2008
Aquarium Hauptansicht von Der Wald

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Aquascaping
Läuft seit:
01.02.22 / 01.06.2022
Größe:
120 (l) * 60 (h) * 45(t) = 330 Liter
Letztes Update:
10.10.2022

Besonderheiten:

Das Aquarium ist eine Sonderanfertigung von Glas Garden in einer hochwertigen Floatglas Qualität, was dafür sorgt, dass die Sicht auf das Aquarium besonders durchlässig und sehr klar wirkt. Es steht auf einem Y-Block Styropor, der extra dafür zugeschnitten wurde. Unter diesem sind noch zwei Paletten, die wiederrum mit einer schwarzfarbigen Polystyrolplatte verklebt wurden. Die Polystyrolplatte verdeckt den kompletten Unterbau und lässt das ganze wie einen Unterschrank wirken. Kabel, Filter und Co2 Flasche können so relativ effizient verdeckt werden, ohne dass die Optik drunter leidet. Hat in Summe 60??? gekostet, doch etwas weniger als herkömmliche Unterschränke für's Aquascaping. Die gesamthöhe inklusive Aquarium beträgt so 1.10 Meter.

Hauptbild
Aquarium Der Wald
Aquarium Der Wald
Aquarium Der Wald
Aquarium Der Wald

Dekoration

Bodengrund:

20 Liter Tropica Soil im Hintergrund für die stark bepflanzten Bereiche mit anspruchsvollen Pflanzen. Unter dem Soil befindet sich ausgewaschenes Lavamulch aus dem Baumarkt (ca. 20kg)

Im Vordergrund sind ca. 20 Liter Dennerle Quarzkies in rehbraun. Dieser imitiert den Waldboden und ist durch das Hardscape vom Soil abgetrennt. Ebenso befindet sich ein wenig natürlicher, heller Kies im Aquarium. Durch die farbliche Seperierung in der Mitte entsteht eine kleine "Schlucht", welche als Fluchtpunkt für die Tiefenwirkung wesentlich ist.

Aquarienpflanzen:

Rotala Rotundifolia

Pogostemon Erectus

Rotala Gia H'ra

Vesicularia ferriei 'Weeping Moss' / Trauerweidenmoos

Hygrophilla pinnatifida

Bucephalandra pygmaea "Bukit Kelam / Sintang"

Anubias barteri var. nana 'Round Leaf' ('Coin') / Rundblättriges Speerblatt

Bucephalandra sp. "Biblis"

Vesicularia sp. "Mini Christmas Moss"

Flammenmoos

Javamoos

Fissidens fontanus "Phoenix Moss"

Schismatoglottis prietoi

Cryptocoryne wendtii

Bucephalandra "ghost"

Brasilianischer Wassernabel

Verklebt wurden die Aufsitzer mit MicroLife Kleber, ganz schöne Sauerei an den Händen ... :-). Hält aber gut am Holz.

Pflanzen im Aquarium Der Wald
Pflanzen im Aquarium Der Wald

Weitere Einrichtung:

Selbst gesammeltes Holz, was passend zurecht geschnitten wurde. Es wurden dickere und dünnere ??ste gesammelt, um Tiefenwirkung für den "Wald" zu erzeugen. Das Layout wurde entsprechend so konstruiert, dass die sehr dünneren ??ste hinten platziert wurden und die breiteren ??ste weiter vorne. Nur so kann eine räumliche Dimensionalität entstehen.

Die ??ste habe ich alle auf einzelne kleine Bruchstücke einer Kunststoffplatte im Voraus verklebt und dann im Aquarium nach und nach platziert, als es noch komplett leer war. Als Kleber habe ich den mal von Sascha Hoyer empfohlenen Industriestoffkleber verwendet. Dadurch, dass jeder Ast auf einer einzelnen kleinen Platte verklebt war, konnte ich das Scape modular verschieben, bis ich mir der Konstellationen der ??ste zufrieden war. Nur mit den Platten wäre das Holz trotzdem aufgetrieben. Aber dadurch, dass der Bodengrund die Platten, trotz der geringen Grö??e dieser, nach unten drückt, sa?? von Beginn an alles bombenfest.

Das vorherige Layout war ähnlich. Allerdings hatte ich alle ??ste dort auf einer Platte verklebt. Erstens war es viel schwieriger, diese heil ins Aquarium zu bekommen, zweitens rutscht schnell der Bodengrund unter die Platte, die dann fast den gesamten Boden des Aquariums ausfüllt. Einfach nicht wirklich praktikabel. Selbst wenn ich jetzt mal ausversehen an einem Ast ziehe, mache ich nicht das gesamte Layout kaputt. Zudem hatte ich damals zu wenig Bodengrund im Aquarium. Mehr Bodengrund auf den Platten, umso stabiler wird das Ganze.

Des Weiteren befinden sich zum Gestalten der Schlucht reichlich Lava-Gestein und Loa Rocks im Aquarium. Diese sind durch die Bepflanzung kaum noch zu sehen.

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

- 2* Kessil A360x tuna sun mit Wifi Dongle und Narrow Reflektor. Dieser fokussiert das Licht ausschlie??lich auf die Bereiche, welche stark bepflanzt sind mit lichthungrigen Pflanzen (links und rechts hinten). Mit dem Wifi Dongle lässt sich der gewünschte Tagesverlauf problemlos einstellen.

Habe die Lampen günstig über Ebay Kleinanzeigen bekommen... um es kurzzufassen: Für mich die beste Beleuchtung, die man sich in Summe vorstellen kann. Viel Licht, unfassbar natürlich, Kringeleffekt... einfach nur ein absoluter Wow-Faktor. Habe kein extra Montagearm für die LED's, diese sind stattdessen über zwei Haken an der Decke aufgehängt.

Milchglasfolie aus dem Baumarkt dient als Hintergrund, einfach und unkompliziert. Wird beleuchtet von einer Nicrew RGB in 120cm, die ich noch rumliegen hatte. Diese ist hinter dem Aquarium leicht schräg platziert und kann die Milchglasfolie in verschiedenen Farben erstrahlen lassen. Quasi ein ADA Light Screen in günstig, funktioniert richtig gut.

Filtertechnik:

-Oase BioMaster 600 mit integriertem Heizstab. Edelstahl Skimmer Inflow & Outflow von Chihiros.

Bestückt ist das gute Stück mit unterschiedlichen Filtermatten und Seachem Purigen & Matrix.

Gibt nicht viel zu sagen. War noch nie zufriedener mit einem Filter. Klarer kann das Wasser nicht sein, durch den Skimmer keine Kahmhaut oder irgendwas. Absolut perfekt.

Weitere Technik:

10 kg Co2 Flasche aus dem Baumarkt mit Oxyturbo Doppelkammer Druckminderer, Nachtabschaltung und JBL Inline Diffusor.

Twinstar Nano Plus für verbesserte Wasserqualität

Besatz

- 24 * Roter Neon

- 9 * Brillantsalmler

- 10 * Rotkopfsalmler

- 10 * Roter Phantomsalmler

- 10 * Kupfersalmler

- 5* Apistogramma inka

- 4* Pterophyllum scalare (davon ein sogenannter "Pinoy Skalar")

- verschiedenste Schneckenarten und Garnelen als Algen- und Restevertilger

Besatz im Aquarium Der Wald
Besatz im Aquarium Der Wald
Besatz im Aquarium Der Wald
Besatz im Aquarium Der Wald
Besatz im Aquarium Der Wald
Besatz im Aquarium Der Wald
Besatz im Aquarium Der Wald

Wasserwerte

Ph bei 6.8

Kh bei 6

Gh bei 12-13

No3 bei 15-20 mg/l

Po4 bei 0.2-0.4 mg/l

Temperatur aktuell bei 24 Grad, Heizer muss gelegentlich anspringen.

Co2 Gehalt schwankt zwischen 25-30 mg/l, gemessen mit Dauertest.

Aktuell dünge ich nach dem Wasserwechsel mit 30ml Gh Boost, 15ml Estimative Index, 15ml Tropica Eisenvolldünger und je nach Gh sowie Calciumgehalt mit Bittersalz für die Anpassung des Ca:Mg Verhältnis. Einen Tag später folgen 5ml Special Flowgrow. Benutze entsprechend einen Eisendünger zum stabilsierten Aufdüngen für die Woche und einen schwach chelatierten für schnelle Verfügbarkeit. Am darauffolgenden Tag, zwei Tage nach dem Wasserwechsel, dünge ich Nitrat und Phosphat wieder auf gemä?? Messungen (meistens so 20ml Gh Boost und 10-15ml EI). Phosphat bekomme ich über den Besatz schon reichlich ins Becken, was vorher zusammen mit einem fehlerhaften Ca:Mg Verhältnis, zu wenig Magnesium und zu viel Eisendünger auch das Problem war. Aufgrund der genannten Probleme, entwickelte sich Aquarium lange nicht so, wie ich es wollte. Hat etwas gedauert, die richtigen Werte und Dosierungen zu finden.

Wasserwechsel von bis zu 70% in jeder Woche.

Futter

Gefüttert wird mit:

- Cyclops (Frostfutter)

- Artemia

-Daphnien

- JBL Flockenfutter in verschiedenen Ausführungen

Infos zu den Updates

-alle Updates gelöscht. Bilder ebenso nahezu vollständig entfernt. Lediglich zwei bis drei Vergleichsbilder zum vorherigen Look sind weiterhin eingestellt. In dieser Form läuft das Scape jetzt seit Juni. Besatz und Idee sind grundsätzlich gleichgeblieben, allerdings wurde das Ganze im Juni wesentlich modifiziert. Mittlerweile läuft alles hervorragend und es fallen nur noch die wöchentlichen Pflegeaufgaben an. Lange hatte ich wirklich massive Probleme mit allen möglichen Algen und schlechtem Wachstum. In diesem Falle hat sich die Geduld und das systematische Ausschlie??en und Angehen von Problemen ausgezahlt. Aquaristik und auch Aquascaping sind halt eine Frage der Geduld. Meist liegen die Fehler im Detail und können mit ein wenig Justierung leicht behoben werden.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Mr-Shrimp am 12.10.2022 um 07:03 Uhr
Bewertung: 10

Hi Leon

Becken sieht nach wie vor genial aus ??

Bin gespannt , wie es optisch wirkt , wenn die Skalare ausgewachsen sind.

Bin mir aber ziemlich sicher , das sie sich in dem Astgewirr sehr wohl fühlen ??

Lg Sven

Tom am 01.10.2020 um 11:28 Uhr

Hallo,

herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz im September 2020!

Grü?e, Tom.

Tom am 01.06.2020 um 15:24 Uhr

Hallo,

immer wieder sehr beeindruckend deine Fotos! Tolle Tiere.

Grü?e, Tom.

Tom am 01.05.2020 um 10:09 Uhr

Hallo,

herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz im April 2020!

Grü?e, Tom.

Tom am 27.03.2020 um 11:41 Uhr

Hallo,

jetzt bin ich noch neidischer und angefixter von der Idee, mir welche zu holen. Was mich am meisten abhält, ist die Tatsache, dass ich von einer anfänglichen 5er Gruppe 3 Tiere wieder abgeben müsste. Das ist bei mir in der Gegend wahrscheinlich unmöglich, wenn ich dabei drauf schaun wollen würde, dass die artgerecht unterkommen. Hast du dafür einen Plan?

Grü?e, Tom.

< 1 2 >

In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Leon das Aquarium 'Der Wald' mit der Nummer 41769 vor. Das Thema 'Aquascaping' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.

Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Der Wald' mit der ID 41769 liegt ausschließlich beim User Leon. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.

Online seit dem 03.01.2020