Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.763 Aquarien mit 153.710 Bildern und 1.879 Videos von 18.248 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Amazonien von Jan S.

Kein Userfoto vorhanden
Ort / Land: 
Hannover / Deutschland
frontal

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
Juli 2017
Grösse:
150x50x60 = 450 Liter
Letztes Update:
02.01.2018
Besonderheiten:
- Das Aquarium + Abddeckung habe ich bei Schreiber Aquaristik in Hannover erstanden.
- Die Glasstärke beträgt 12mm.
- 3D Aquariumrückwand -Amazonas-
- Der Unterschrank in schwarz gehört zur Serie Juwel Rio 450
Aquarium Amazonien
Aquarium Amazonien
Aquarium Amazonien
Aquarium Amazonien
Aquarium Amazonien
Aquarium Amazonien
Aquarium Amazonien

Dekoration

Bodengrund:
- Weißer Quarzsand 0,4 - 0,8 mm
- Unter der Sandschicht befindet sich noch eine Schicht Dennerle Deponitmix Professional
Aquarienpflanzen:
Rötliche Amazonas-Schwertpflanze (Echinodorus X "Rubra")
Herkunft: Südamerika (Cultivar)
Position: Mitte
Wuchshöhe 50 cm
Licht: mittel, hoch

Kleine rote Amazonas-Schwertpflanze (Echinodorus `reni´)
Herkunft: Südamerika (Cultivar)
Position: Mitte
Wuchshöhe 30-40 cm
Licht: mittel, hoch

Amazonas Schwertpflanze (Echinodorus amazonicus)
Herkunft: tropisches Südamerika
Position: Hintergrund, Mitte
Wuchshöhe: 50+ cm
Licht: mittel, hoch

Große Schwertpflanze (Echinodorus bleherae/bleheri)
Herkunft: Südamerika
Position: Hintergrund, Mitte
Wuchshöhe: 50 cm
Licht: mittel, hoch

Echinodorus 'Renate Hildebrandt'
Herkunft: Tropen und Subtropen in Südamerika (cultivar)
Position: Vordergrund, Mittelgrund
Wuchshöhe: etwa 20 cm
Licht: mittel, hoch

Rotes Papageienblatt (Alternanthera reineckii 'rot')
Herkunft: Tropen und Subtropen in Südamerika
Position: Vordergrund, Mittelgrund, Hintergrund
Wuchshöhe: 50cm
Licht: mittel, hoch

Roter Tigerlotus (Nymphaea lotus)
stellvertretend für eine südamerikanische Art
Herkunft: Afrika
Position: Mittelgrund
Wuchshöhe: 50cm
Licht: mittel, hoch

Flutendes Pfeilkraut (Sagittaria subulata)
Herkunft: tropisches Südamerika, ösliches Nordamerika
Position: Vordergrund, Mittelgrund, Hintergrund
Wuchshöhe: 10 - 15 cm, je nach Beflanzungsdichte bis zu 70 cm
Licht: mittel, hoch

Bonsai-Nadelsimse (Eleocharis sp. 'mini' )
Herkunft: Kosmopolit
Position: Vordergrund
Wuchshöhe: 5cm
Licht: mittel, hoch
Echinodorus X `Rubra`
Echinodorus `reni´
Echinodorus amazonicus
Pflanzen im Aquarium Amazonien
Papageienblatt
Pflanzen im Aquarium Amazonien
Bonsai-Nadelsimse
Pfeilkraut
Weitere Einrichtung: 
- Viele Moorkienwurzeln
- diverse Steine

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
2 LED-Balken von Eheim
- hintere: EHEIM powerLED daylight, 43 Watt, 7.000 K
(Beleuchtungszeit von 9 bis 21 Uhr)
- vordere: EHEIM powerLED plants, 43 Watt, 10.000 K
(Beleuchtungszeit von 10 bis 20 Uhr)
Filtertechnik:
- Eheim Professional 4 600 mit integrierter Heizung
Filtervolumen 6 Liter
pumpleistung 1250 l/h

- EHEIM flowpipe Lily Pipe
Weitere Technik:
- EHEIM reeflexUV 800 UV-Klärer

- Dennerle Comfort-Line CO2

Besatz

24 Rote Neons (Paracheirodon axelrodi)
Herkunft: Zuflüsse des Rio Negro und des Orinoco, Rio Vaupes
Länge: 5 cm
Dieser Schwarmfisch lebt im Freiland in Biotopen mit Klarwasser sowie Schwarzwasser. Dort hält er sich in langsam fließenden und beschatteten Arealen auf, weshalb die Tiere aufgrund der Lichtphobie nicht in grell beläuchteten Becken gepflegt werden sollten. Außerdem sollte diese Art nicht unter 10 Exemplaren gehalten werden. Die Tiere halten sich in den mittleren bis unteren Regionen im Aquarium auf. Dabei verteilt sich der Schwarm und jedes Tier scheint ein kleines eigenes Areal für sich zu beanspruchen. Die Geschlechter sind schwer zu unterscheiden. Das Weibchen ist etwas fülliger. Bei einer guten Pflege kann dieser Salmler bis zu 10 Jahre alt werden.

20 Blehers Rotkopfsalmler (Hemigrammus bleheri)
Herkunft: Zuflüsse des Rio Negro und des Orinoco, Rio Vaupes
Länge: 5cm
Diese Art kommt in freier Wildbahn in Klar- sowie in Schwarzwasser vor und reagiert sehr sensibel auf Nitrat. Regelmäßiger Wasserwechsel ist für eine erfolgreiche Pflege im Aquarium eine Vorraussetzung. Der Rotkopfsalmler sollte nicht unter 10 Exemplaren gehalten werden und zeigt dann ein sehr schwimmfreudiges Verhalten. Sie halten sich wie der Rote Neon in den mittleren und unteren Zonen des Aquariums auf und zeigen ein deutliches Schwarmverhalten. Die Geschlechter sind auch bei diesem Salmler an den etwas fülligeren Weibchen zu erkennen. Meine Tiere haben im Laufe der Jahre etwas an ihrer Farbenpracht verloren.

6 Zitronensalmler (Hyphessobrycon pulchripinnis) Restbestand
Herkunft: Südamerika, mittleres Brasilien
Länge: 5 cm
Dieser Salmler ist ein friedlicher, lebhafter Schwarmfisch.
Die Afterflosse leuchtet in einem satten Gelb und die obere Hälfte des Auges in einem schönen Rot. Bei weichem und saurem Wasser kommen die Farben richtig deutlich zur Geltung.

5 Schwarzschwingen-Beilbauchfisch (Carnegiella marthae) Restbestand
Herkunft: Brasilien und Venezuela im nördlichen Einzugsgebiet des Orinoco und Rio Negro sowie in Peru und Bolivien
Länge: 3,5 cm
Der Schwarzschwingen-Beilbauchfisch gelangt ausschließlich als Wildfang und Beifang des Marmorierten Beilbauchfischs in den Fachhandel. Da er unter diesen von Laien oft nicht erkannt wird, wird er häufig als Marmorierter Beilbauchfisch erworben und gepflegt. Unter diesen unkorrekten Namen habe ich meine Tiere auch erworben.
Beilbäuche halten sich überwiegend direkt unter der Wasseroberfläche auf und sind sehr gute Springer. Deshalb sollte das Aquarium gut abgedeckt sein. Eine leichte Strömung sowie regelmäßige Teilwasserwechsel und einige Schwimmpflanzen zum Schutz suchen tragen zum Wohlbefinden der Beilbauchfische bei. In der Literatur wird darauf hingewiesen, dass sich dieser Fisch gerne in der Filterströmung aufhält. Das kann ich nicht bestätigen. Meine Tiere halten sich lieber in ruhigeren Bereichen auf und sind auch nicht scheu. Ganz im Gegenteil, bei der Fütterung fressen sie mir sogar aus der Hand! Wie bei den meisten Salmlern ist die Geschlechtsbestimmung an den fülligeren Weibchen zu erkennen. Gut zu sehen ist es an der Draufsicht.

5La-Plata-Algensalmler (Apareiodon affinis)
Herkunft: Südamerika
Länge: 15cm
der Algensalmler bewohnt in der Natur Fließgewässwer. Er ist sehr schwimmfreudig und schwimmt fast den ganzen Tag wie nervös im Schwarm das Aquarium auf und ab. Ruhigere und kleinere Fische können sich dadurch gestört fühlen und ziehen sich dann etwas zurück. Dem Fisch wird nachgesagt, ein guter Algenvertilger zu sein.

2 Bodensalmler (Characidium sp.)
Herkunft: Südamerika
Dieser recht neugierige Gruppenfisch schwimmt wie Grundeln über den Boden. Zum Ausruhen stützen sich die Tiere mit ihren langen Brustflossen ab und beobachten ihre Umgebung. Gelegentlich schwimmen diese Tiere aber auch frei im mittleren Teil des Aquariums umher. Mit großer Wahrscheinlichkeit habe ich ein Pärchen erwischt. Eins der Tiere ist etwas kleiner und schlanker und könnte somit der männliche Salmler sein.

10 Panda Panzerwelse (Corydoras panda)
Herkunft: Neben- flüsse des Rio Pachi-tea, einem Zufluss des Rio Ucayali in Peru
Länge: 5 cm
In der Freien Natur lebt dieser Panzerwels auf sandigen Gewässerbereichen in Flüssen. Deshalb sollte der Bodengrund im Aquarium auch möglichst aus Sand bestehen, damit die Tiere grundeln können. Auch sollte darauf geachtet werden, dass kein zu spitzkantiges Material verwendet wird, da sich die Tiere sonst an den Barteln verletzen und diese nicht mehr nachwachsen. Aufgrund der Geselligkeit sollten die Tiere nicht unter 6 Tieren gepfleg werden. Die Geschlechter kann man gut an den etwas größer wirkenden, bauchigeren Weibchen erkennen.

10 (?) Zwergpanzerwelse (Corydoras pygmaeus)
Herkunft: Brasilien (Madeira-Becken)
Länge: 2,5 cm
Hierbei handelt es sich um einen der kleinsten Vertreter der Gattung Corydoras. Er lebt sehr gesellig und schwimmt häufig in den mittleren Wasserschichten. In seinem natürlichen Lebensraum können häufig sehr große Schwärme beobachtet werden, die das freie Gewässer durchziehen. Deshalb sollten ausschließlich Gruppen von mindesten 10 Tieren gepflegt werden. Im Aquarium schwimmen die Tiere im mittleren Bereich umher und suchen ununterbrochen auf den Pflanzen und Wurzeln nach Nahrung. Dadurch wirken diese Welse recht drollig und niedlich. Missen möchte ich diese Fische auf keinen Fall! Die Geschlechter sind recht schwierig zu unterscheiden. Die Weibchen sind auch hier etwas größer und fülliger.

1m, 1w + Nachwuchs L181 (Ancistrus spec.)
Herkunft: Rio Tefe (Unterlauf), Amazonas, Brasilien
Größe: 20 - 25 cm (Ich habe aber bislang nur Tiere bis unter 20 cm gesehen)
In der Natur kommt dieser Wels im mittleren Amazonas und seinen Nebenflüssen recht häufig vor und lebt dabei in Schwarz- sowie in Klarwasserflüssen. Die Tiere verstecken sich gerne unter Steinen oder Aquarienholz wie Moorkienwurzeln. Man kann diese Art leicht mit dem echten Ancistrus dolichopterus (L183) verwechseln. Dieser behält jedoch im gegensatz zum L181 den weißen Saum an den Flossen. Die Jungtiere beider Arten sind kaum voneinander zu unterscheiden. Auch was die Wasserwerte angeht, ist der L183 anspruchsvoller und empfindlicher.
Füttern tue ich die Tiere mit Welstabs, Frostfutter und versuche mich gerade an Erbsen und Gurke. Ich konnte aber bis jetzt noch nicht beobachten, dass überhaupt irgend ein Fisch an Grünfutter geht.
Ansonsten sind die Tiere recht Pflegeleicht, auch was die Wasserwerte angeht.
Temperatur: 25 - 30°C
ph: 5 - 7,5
GH: bis 20

5 Riesen-Otocinlus (Hypoptopoma spec.)
Herkunft: Südamerika
Größe: etwa 7 cm
Ich konnte 4 Exemplare dieses interessanten Fisches ergattern. Er ist sehr aktiv und friedlich. Tagsüber wird das komplette Aquarium nach fressbaren abgeweidet. Dabei halten sich die Tiere vorzugsweise auf den Moorkienwurzeln auf.
Um welche Art es sich genau handelt, kann ich leider nicht sagen, weshalb genauere Angaben recht schwierig zu machen sind.

5 (?) Braune Otocinclus (Otocinclus negros)
Herkunft: Südamerika, Paraguay und nördliches Argentinien
Größe: 4 cm
Ein recht selten eingeführter und friedlicher Fisch, der in einer kleinen Gruppe gehalten werden sollte. Er ernährt sich von Aufwuchs, Algen, Lebendfutter, abgestorbenen Pflanzenresten und Trockenfutter. Eine schöne Alternative zum handelsüblichen Otocinclus affinis.
Ob es aber noch genau 9 Stück sind, wage ich zu bezweifeln. Mehr als drei Tiere gleichzeitig habe ich schon eine Zeit lang nicht mehr zu gesicht bekommen.

Quellen: Aquarienatlas: Band 1 -3, aquarium-guide.de, l-welse.com
La-Plata Algensalmler
diverse Salmler
diverse Salmler

Wasserwerte

Temperatur: 25 - 26°C
PH-Wert: 6,0
GH-Wert: 3°dGH
KH-Wert: 1°dKH
NO3-Wert: n.n.
NO2-Wert: n.n.

Wasserwechsel: 30l alle 4 Wochen mit destilliertem Wasser.

Düngen tue ich mit Dennerle Pflanzenelexir und Easylife EasyCarco.

Futter

In der Regel gibt es Tiefkühlkost (Artemia, Cyclops, Daphnien, Schwarze Mückenlarven, Weiße Mückenlarven und Muschelfleisch)

1 Mal die Woche gibt esTrockenfutter Tetra Rubin.

Wenn das Licht erloschen ist, gibt es abwechselnd Tetra Pleco Wafer, JBL Pleco Chips, Sera Welschips und Wels-Chips von meinem Aquarienfachhändler.

Natürlich gibt es zwischendurch noch Lebendfutter wie Wasserflöhe, Tubiflex, Mückenlarven sowie Enchyträen und das, was die Küche so hergibt wie frischer Fisch und frische Garnelen.

User-Kommentare

der Theoretiker am 04.01.2018 um 21:45 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Jan,
schön hier mal wieder was (neues) zu sehen. Mit dem La Plata Algensalmler hast Du einen Fisch, den man ja sonst nicht so oft sieht. Tolle Tiere, würden mich, wenn ich mich mal wieder Richtung Südamerika orientieren würde, auch sehr reizen. Sind bestimmt nicht so leicht zu bekommen, oder?
LG Matthias
Lippi am 04.01.2018 um 16:55 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Jan,
dein Becken ist zwar nicht meine Ecke aber gefällt mir gut. Mach weiter so, viel Spaßund Erfolg!
VG
Peter
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Jan S. das Aquarium 'Amazonien' mit der Nummer 34324 vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 02.01.2018
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Jan S.. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Amazonas City
von Johann Schlarmann
450 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 22338
von Kirschfleckjäger
450 Liter Südamerika
Aquarium
Erfüllter Traum
von Ottche
450 Liter Südamerika
Aquarium
My~Dream~Tank
von ~Marco~
450 Liter Südamerika
Aquarium
World of Dreams (besteht nicht mehr)
von Don Jupp
450 Liter Südamerika
Aquarium
Südamerika
von makirsch
450 Liter Südamerika
Aquarium
Juwel Rio 400
von Steffen66
450 Liter Südamerika
Aquarium
Nebenfluss
von Vty
450 Liter Südamerika
Aquarium
Südamerika Paludarium 2018
von Junglist
450 Liter Südamerika
Aquarium
Mein 450l Amazonasbecken
von Redül
450 Liter Südamerika
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Eilandbarbe-Puntius oligolepis
BIETE: Eilandbarbe-Puntius oligolepis
Preis: 4.95 €
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquarienbau