Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.818 Aquarien mit 155.399 Bildern und 1.932 Videos von 18.365 Aquarianern vorgestellt

Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche von Alsi

Userbild von Alsi
Aquarium Hauptansicht von Südamerika Zwergbuntbarsche

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
2 Monaten
Grösse:
100x50x50 = 200 Liter
Letztes Update:
07.04.2013
Besonderheiten:
Das Becken hat eine handangefertigte Rückwand, die Felsen und Holz imitiert. Dahinter befindet sich der Heizstab und der Ansauger der Pumpe. Auch können die Fische die Rückwand hinterschwimmen und haben somit eine gute Rückzugmöglichkeit.
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Lysimachia
rechter Teil vom Tank
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Moonlight
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche

Dekoration

Bodengrund:
Der Bodengrund ist ganz feiner beiger Quarzsand. Somit konnen die Barsch ihre Höhlen ausgraben und den Sand durch die Kiemen filtern
Aquarienpflanzen:
Anubias barteri sharp wavy leaf

Aponogeton crispus

Cryptocoryne wendtii green

Nymphaea lotus 'zenkeri' 019 Knolle

Bolbitis heudelotii 006

Echinodorus 'Rubin' 074B

Anubias barteri v. nana 101

Anubias heterophylla

Lysimachia Nummularia

Anubias Hastifolia

Micranthernum Micranthemoides

Echinodorus bleherae
Anubias
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Glassteine
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Micranthernum
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Fingerwurzel
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Anubias Hastifolia
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Lysimachia Nummularia
Anubias Hastifolia
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Pflanzen im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Weitere Einrichtung: 
Eine kleine Amphore, zwei kleine aus Ton handgefertigte Barschhöhlen

ZweiLochgesteine

Vier Glassteine (blau)

Zwei Wurzeln

Fingerwurzel

eine Brücke aus Cocosnuss mit Moos bewachsen
AMphore als Versteckmöglichkeit
Kleine aus Ton gefertigte Barschhöhle
Dekoration im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Dekoration im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Power-LED 600 Aufsetzleuchte

- 12 Watt

- 600 Lumen

- inkl. Mondlicht

120 LED weiss + 9 LED blau

Beleuchtet wird von 09:00 - 20:00 Uhr Tageslicht, 20:00-23:00 Uhr Mondlicht
Filtertechnik:
Für 300 Liter

Pumpenleistung ca. 900 l/h

Leistungsaufnahme 11 Watt

Filtervolumen 7, 6 Liter

Maße: 180 x 210 x 405 mm

Filterkörbe: 4 Stück

Besatz

21 Paracheirodon axelrodi

10 Hemigrammus erythrozonus

1/1 Apistogramma cacatuoides var. Doppelt-Rot

1/1 Mikrogeophagus ramirezi

1/1 Ancistrus dolichopterus albino
Weibchen
Männchen
Mein schönes Paar
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Eier der Mikrogeophagus ramirezi
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Kakaduzwergbuntbarsch
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Schmetterlingsbuntbarsch
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Kleines Antennenwelsbaby
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche
Besatz im Aquarium Südamerika Zwergbuntbarsche

Wasserwerte

26 Grad

PH 6, 5

GH 17

KH 9-10

NO2 0, 1 mg/l

NH3 0 mg/l

NH4 0 mg/l

PO4 0, 5 mg/l

NO3 10 mg/l

FE 0 mg/l

CU 0 mg/l

O2 2, 0 mg/l

Der Wasserwechsel erfolg einmal Wöchentlich und beträgt dabei 40 %

Futter

Gemischtes Flockenfutter

Weiße Mückenlarven lebendig und gefroren

Schwarze Mückenlarven

Artemia

Mysis

Paprika

Brokolie

Salat

Tablets für die Welse

Sonstiges

BESATZ

Kakadu-Zwergbuntbarsch

Apistogramma cacatuoides


Das natürliche Verbreitungsgebiet dieser Fische erstreckt sich von Peru bis nach Kolumbien, wo sie kleinere Gewässer des Amazonasbeckens besiedeln. Von dem Kakaduzwergbuntbarsch existieren unterschiedliche natürliche Farbfor- men. Außerdem sind durch Zuchtauslese noch weitere sehr attraktive Stämme mit einem hohen Rotanteil in den Flossen entstanden. Typisch für die Art sind die stark verlängerten vorderen Strahlen der Rückenflosse der Männchen, die an die Haube eines Kakadu erinnern und beim Balz- oder Drohverhalten aufgerichtet werden.

Schmetterlingsbuntbarsch

Mirkogeophagus ramirez


Schmetterlingsbuntbarsche kann man an der dunklen Querbinde, die von der Kopfoberseite über das Auge zieht, sowie am dunklen Fleck unter der Rückenflosse erkennen. Bei der Ge- schlechtsreife verlängern sich die Rücken- und Afterflosse des Männchens. Besonders auffällig sind hierbei die fahnenartig ausgezogenen vor- deren Strahlen der Rückenflosse. Die Weibchen, die etwa 1 cm kleiner bleiben, erkennt man an ihrer rotgefärbten Bauchpartie. Eine ähnliche Art ist der Bolivianische Schmetterlingsbuntbarsch, der allerdings nicht ganz so farbenprächtig ausfällt. Schmetterlingsbuntbarsche sind sanfte Fische.



PFLANZEN

Anubias barteri sharp wavy leaf

Wissenschaftlicher Name: Anubias barteri sharp wavy leaf

Handelsname: scharfer, wellenblättriger Speerblatt

natürliches Vorkommen: Afrika

Wuchshöhe: 25 – 45cm

optimaler Temperaturbereich: 22-28°C

Blattfarbe: grün

Vermehrung: Seitensprosse am Rhizom

Verwendung: Mittelgrundbereichspflanze

Lichtbedarf: schattig bis halbschattig

Aponogeton crispus

Die aus einer Knolle treibenden, lang gestielten und stark gewellten Blätter von Aponogeton crispus sind lanzettlich geformt, 20-40cm lang und bis 5cm breit. Die mit filzigen Haaren umgebene Knolle ist etwa 5cm groß und sollte nicht vollständig vom Substrat bedeckt sein. Je nach Beleuchtung und Nährstoffversorgung kann das ansonsten intensiv grüne Blattwerk rötlich bis violett schimmern. In offenen Aquarien treiben imposante Blütenstände mit bis zu 35 langen, weißen Blütenähren aus dem Wasser heraus. Durch Befruchtung mit Hilfe eines Pinsels bilden sich Samen, welche gut zur Vermehrung genutzt werden können. Befinden sich weitere Aponogeton-Arten im Aquarium, kann es zur Kreuzung mit diesen kommen, derartige Hybriden sind gelegentlich auch im Handel anzutreffen.

Die Temperaturansprüche von Aponogeton crispus liegen bei 22-28°C. Der PH-Wert kann zwischen 5, 5-7, 5 liegen, die Wasserhärte sollte 2-15°KH betragen.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Aponogeton crispus

Handelsname: Krause Wasserähre

natürliches Vorkommen: Sri Lanka

Wuchshöhe: meist um die 30cm bei idealen bedingungen auch bis 60cm

optimaler Temperaturbereich: 22-28°C

Blattfarbe: grün mit bräunlichen Zonen

Vermehrung: Obwohl die Vermehrung über Samen möglich ist, werden die meisten Jungpflanzen vegetativ aus Tochterknollen gewonnen.

Verwendung: Sehr schnellwüchsige Aquarienpflanze für den Hintergrund.

Lichtbedarf: Halbschatten

Cryptocoryne wendtii green

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Cryptocoryne wendtii Green

natürliches Vorkommen: Sri Lanka

Wuchshöhe: 5-10cm hoch und 8-10cm breit

optimaler Temperaturbereich: 20-30°C

Lichtbedarf: sonnig bis halbschattig

pH-Toleranz: 5, 5 - 9

optimale Wasserhärte: sehr weich bis sehr hart

Nymphaea lotus 'zenkeri' 019 Knolle

Im offenen Aquarium kann man die schöne, wohlduftende Blüte sehen. Ein nährstoffreicher Bodengrund fördert das Wachstum. Ist in einer roten und in einer grünen Variante erhältlich. Eine empfehlenswerte Solitärpflanze für große Aquarien. Zur Vermehrung läßt man einfach einige Schwimmblätter stehen. Am Blattansatz der Schwimmblätter bilden sich zahlreiche Adventivpflanzen, die bei ausreichender Bewurzelung abgetrennt werden können.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Nymphaea lotus 'zenkeri'

natürliches Vorkommen: Westafrika

Wuchshöhe: 20-80cm hoch und 25-60cm breit

optimaler Temperaturbereich: 23-30°C

Lichtbedarf: halbschattig bis sonnig

pH-Toleranz: 5 bis 8

optimale Wasserhärte: sehr weich bis hart

Bolbitis heudelotii 006

Der dekorative westafrikanische Farn wird als Aufsitzerpflanze im Aquarium gepflegt. Auf Einrichtungsgegenstände aufgebunden, setzt Bolbitis heudelotii mit seinen gefiederten Blättern schöne Akzente im mittleren und hinteren Bereich des Beckens.

Wie in der Natur bevorzugt Bolbitis heudelotii im Aquarium eine leichte Strömung. Am kräftigen Rhizom des Farns sitzen feine Wurzeln, die auch in bewegtem Wasser am Grund festen Halt finden. Während das Rhizom an den natürlichen Standorten ständig untergetaucht ist, entwickeln sich die Blätter von Bolbitis heudelotii auch emers, die Pflege ist daher ebenso im Aquarium wie auch im Aqua-Terrarium oder im Paludarium möglich. Unter Wasser ist das etwa 20 Zentimeter lange Blattwerk dunkelgrün, Sporen entwickeln sich nur an den längeren emersen Spreiten.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Bolbitis heudelotii

natürliches Vorkommen: Westafrika

Wuchshöhe: 15-40cm hoch und 15-25cm breit

optimaler Temperaturbereich: 20-28°C

Lichtbedarf: schattig bis sonnig

pH-Toleranz: 5 - 7

optimale Wasserhärte: sehr weich bis mittel

Echinodorus 'Rubin' 074B

Echinodorus "Rubin" wurde gezüchtet als eine Kreuzung zwischen Echinodorus horemanii "rot" und Echinodorus x barthii. Die wunderschönen rötlichen, leicht transparenten Blätter sind von helleren Blattnerven durchzogen. Dadurch wirken die rubinroten Farbtöne sehr intensiv und nahezu leuchtend. Echinodorus Rubin ist eine relativ anspruchslose Aquarienpflanze. Durch regelmäßige Gaben eines guten Aquarium-Düngers eventuell in Verbindung mit einer CO2-Düngung wird Echinodorus Rubin schnell zu einer imposanten Solitärpflanze heran wachsen. Für kleine Aquarien unter 80cm Länge und wenigstens 40cm Höhe ist diese Echinodorus allerdings nicht geeignet.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Echinodorus spec. 'Rubin'

natürliches Vorkommen: Züchtung aus beliebten Echinodorus-Sorten

Wuchshöhe: 30-50cm hoch und 20-40cm breit

optimaler Temperaturbereich: 18-30°C

Lichtbedarf: möglichst hell kultivieren, wächst in der vollen Sonne

pH-Toleranz: 5, 5 - 8

optimale Wasserhärte: Echinodoruas Rubin gedeiht in fast jeder Wasserhärte von weich bis hart

Anubias barteri v. nana 101

Beim Einpflanzen in den Bodengrund darf der Wurzelstock nicht bedeckt werden, da er sonst leicht fault. Sie blüht häufig unter Wasser und wird nicht von pflanzenfressenden Fischen gefressen.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Anubias barteri v. nana

natürliches Vorkommen: Kamerun

Wuchshöhe: 5-15cm hoch und 8cm breit

optimaler Temperaturbereich: 20-30°C

Lichtbedarf: schattig bis halbschattig

pH-Toleranz: 5, 5 - 9

optimale Wasserhärte: sehr weich bis sehr hart

Anubias heterophylla

Anubias heterophylla ist eine schöne und pflegeleichte, jedoch sehr große Aquarienpflanze, die entsprechenden Platz oder ein offenes Becken benötigt. Mit seinen robusten Blättern ist das Aronstabgewächs sicher vor den Attacken durch Buntbarsche.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Anubias heterophylla

Handelsname: Verschiedenblättriges Speerblatt

natürliches Vorkommen: Tropisches Westafrika südlich von Kamerun. Fundorte in Gabun, Kongo, Zaire und Angola.

Wuchshöhe: Anubias heterophylla gehört zu den größeren Anubias-Arten und wird bis 60cm hoch.

optimaler Temperaturbereich: 24-28°C

Vermehrung: Diese A. heterophylla läßt sich leicht durch Rhizomteilung vermehren. Die Teilstücke sollten wenigstens 3 Blätter haben.

Verwendung: Hintergrund oder als Solitärpflanze

Lichtbedarf: Wie die meisten Anubias-Arten ist auch Anubias heterophylla nicht besonders lichthungrig.

Besonderheiten: Anubias heterophylla läßt sich leicht vermehren und ist anspruchslos in der Haltung. Die Pflanze kann aber sehr groß werden.

Lysimachia Nummularia

Durch das schnelle Wachstum werden dem Wasser Schadstoffe und überflüssige Nährstoffe entzogen. Die auch als Pfennig- oder Münzkraut bezeichnete Pflanze kann im Aquarium eine Höhe von 25-50cm erreichen, ist also eher als Mittel- oder Hintergrundpflanze geeignet.

An den Stengeln der Lysimachia nummularia sitzen kleine hellgrüne Blätter. Durch Verzweigung der Stengel entstehen oft kleine Büsche, die gelegentlich ausgedünnt werden können. Die Vermehrung erfolgt über Seitentriebe und Kopfstecklinge. Da die Blätter sehr zart sind, werden sie gerne von pflanzenfressenden Fischen angeknabbert. Lysimachia nummularia ist daher nicht für Barsche und andere grobere Fische geeignet.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Lysimachia nummularia

Handelsname: Grünes Pfennigkraut, Münzkraut

natürliches Vorkommen: Europa, Nordamerika, Japan

Wuchshöhe: bis 40cm

optimaler Temperaturbereich: 10-26°C

Blattfarbe: leuchtend grün

Vermehrung: Kopfstecklinge ca. 15 cm lang

Verwendung: Mittelgrund, sehr schön auch als Gruppe

Lichtbedarf: sonnig bis halbschattig

Besonderheiten: Pfennigkraut verzweigt sich stark und bildet nach einiger Zeit dichte Büsche.

Anubias Hastifolia

Auch an die Lichtintensität stellt Anubias hastifolia keine besonderen Ansprüche, da die Blattfarbe je nach Beleuchtung allmählich angepasst wird. Lässt man die Pflanze in einem offenen Aquarium über die Wasseroberfläche hinauswachsen, so sollte für ausreichende Luftfeuchtigkeit gesorgt werden, da trocknende Blätter schnell unschöne braune Flecken und Ränder bekommen. Das Wasser sollte nicht allzu viel Kalk führen, ein mittlerer Härtegrad bis etwa 15 °dKH wird aber gut vertragen. Bei gutem Wuchs kann Anubias hastifolia auch geteilt werden, um Jungpflanzen zu gewinnen. Kräftige Rhizomstücke (Wurzelsprosse) können unter guten Bedingungen selbständig neu austreiben Daher können auch zu lange Triebe bedenkenlos gekürzt werden.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Anubias hastifolia

natürliches Vorkommen: Tropisches Westafrika

Wuchshöhe: bis 50cm

optimaler Temperaturbereich: 24-28°C

Vermehrung: Rhizomteilung: Stücke mit wenigstens 3 Blättern erleichtern die Anzucht

Verwendung: Hintergrund oder als Solitärpflanze; Aufgebunden auf eine schräg im Aquarium stehende Wurzel kann Anubias hastifolia auch über die Oberfläche hinaus wachsen.

Lichtbedarf: Halbschatten bis Schatten

Besonderheiten: langsam wachsend, 2-4 Blätter pro Jahr, auch für Paludarien geeignet, hier wachsen sie schneller und werden größer

Micranthernum Micranthemoides

Bis auf eine gute Beleuchtung ist Hemianthus micranthemoides recht anspruchslos. Die Wassertemperatur kann bei nahezu beliebiger Wasserhärte von 18-28° reichen. Regelmäßige Düngung begünstigt ein dichtes, flächendeckendes Wachstum. Stimmt der Lichteinfall, wachsen die Triebe am Boden entlang. Bei mangelnder Beleuchtung streben sie dem Licht entgegen, und an den unteren Blättern können sich dunkle Flecken bilden.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Hemianthus micranthemoides (ehemals als Micranthemum micranthemoides bezeichnet)

natürliches Vorkommen: Nordamerika bis anfang der 1940er Jahre

Wuchshöhe: 5-15cm hoch und breit

optimaler Temperaturbereich: 20-28°C

Lichtbedarf: halbschattig bis sonnig

pH-Toleranz: 5 - 8

optimale Wasserhärte: Das zierliche Perlkraut kommt mit fast allen Wasserhärten klar.

Echinodorus bleherae

Echinodorus bleherae ist anspruchslos und schön. Ein nahrungsreicher Bodengrund fördert den Wuchs. Doch darf man nicht vergessen, die Pflanze zu beschneiden, sodass sie den unter ihr wachsenden Pflanzen, nicht zu viel Licht nimmt. Echinodorus bleheri gedeiht auch in schwach beleuchten Aquarien, da sie selbst zum Licht wächst. Eine anspruchslose und einfache Solitärpflanze sowohl für den Neuling als den erfahrenen Aquarianer mit einem etwas größeren Aquarium. Sie wurde eine Zeit lang auch unter dem Handelsnamen ''Paniculatus'' verkauft.

Detailangaben:

Wissenschaftlicher Name: Echinodorus bleherae, Rataj 1970

natürliches Vorkommen: Südamerika

Wuchshöhe: 20-50cm hoch und 25-40cm breit

optimaler Temperaturbereich: 20-30°C

Lichtbedarf: von halbschattig bis sonnig

pH-Toleranz: 5, 5 - 9

optimale Wasserhärte: weich bis hart

Infos zu den Updates

15.03.13

- Habe an der Deko einiges Verändert: Drei Lochgesteine sind raus, dafür die Fingerwurzel rein

- 4 neue Pflanzen sind hinzugekommen

- zwei Barschpaare sind in ein anderes Becken umgesiedelt.

-12 Neons sind hinzugekommen

23.03.13

- Apistogramma hongsloi sind in ein anderes Becken umgezogen

- 10 Glühlichtsalmler sind dazu gekommen

01.04.13

Meine Antennenwelse haben Babys bekommen

- meine Antennenwelse haben Babys bekommen -> siehe Foto

- meine Schmetterlingsbuntbarsche haben Eier gelegt :-)

05.04.13

Neue Bilder!!! Von meinen Babys und den sehr schön gewachsenen Knollen!

User-Kommentare

painless Tdb-music am 26.01.2016 um 15:02 Uhr
Hallo. Gefällt mir echt gut. Das funktioniert bei dir mit den Kakadus und den Schmettis? Mfg.
GoreSlayer am 07.04.2013 um 22:36 Uhr
Bewertung: 9
Hallo Sina,
gerne bewerte ich auch dein Becken hier als Neuling, die Malawis haben es mir leider nicht so angetan, daher bevorzuge ich die Bewertung hier zu hinterlassen.
Das Becken empfinde ich als sehr angenehm, beruhigend. Es ist sehr schön gestaltet, viel Individualität im Bereich der Rückwand und Ausstattung da steckt viel Arbeit drin.
Einziges Manko: Die Beleuchtung im Mondlicht finde ich zu blaulastig vielleicht rührt das aber auch nur von den Fotos her. An denen hast Du ja nicht gespart ;-)
Insgesamt für mich prima Becken auch die Updates zeigen, dass Du viel dafür machst deinen Lieblingen ein gutes zu Hause zu geben. Weiter so!
VG Ingo
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Alsi das Aquarium 'Südamerika Zwergbuntbarsche' mit der Nummer 25759 vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 10.02.2013
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Alsi. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Wir werden unterstützt von: