Die Community mit 19.153 Usern, die 9.102 Aquarien, 27 Teiche und 31 Terrarien mit 162.678 Bildern und 2.360 Videos vorstellen!

Aquarium Zur feuchten Flosse von marciii1985

Info
Userbild von marciii1985
Ort / Land: 
03042 Cottbus /
Aquarianer seit: 
2011
Gesamtdraufsicht

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
24.01.12
Größe:
100 x 40 x 50 = 200 Liter
Letztes Update:
05.03.2012
Besonderheiten:

Standardbecken mit den Maßen 100*40*50 (B*T*H)

gesamtansicht vom 05.03.12

Dekoration

Bodengrund:

Kies braun gefärbt, abgerundet 0, 4 - 0, 8 mm Körnung ca 30 kg

Kies 6 - 8 mm weiß - natur ca 1 kg

Aquarienpflanzen:

Alternanthera reineckii `Rot` (lilacina)

Cabomba caroliniana

Echinodorus macrophyllus

Echinodorus osiris

Limnobium laevigatum

Phyllanthus fluitans

Cladophora aegagrophila

Taxiphyllum barbieri

Gedüngt wird mit JBL Kugeln 7+13, und als Flüssigdünger JBL Ferropol

Da ich kein versierter Gärtner bin, kann es durchaus vorkommen das ich mich bei einigen Pflanzen getäuscht/vertan habe.Ich bitte dies zu entschuldigen.

Pflanzen im Aquarium Zur feuchten Flosse
Pflanzen im Aquarium Zur feuchten Flosse
von rechts,im vordergrund die 2 moosbälle
leider hält kein fisch so richtig still zum ablichten :(
Weitere Einrichtung: 

2x Moorkienwurzel , 1x Welshöhle, kleinere Steine, 3D Rückwand

mopani im vordergrund,im hintergrund die welshöhle aus ton
Die Sonne geht unter,der Mond geht auf
sonnenuntergang mit mondphase
das `Flussbett`
das wels-versteck
das wurzelwerk
Dekoration im Aquarium Zur feuchten Flosse

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

Rising Sun 2 LED - Beleuchtung mit Tageslicht, Sonnenuntergang und Mondlicht.

Tagesbeleuchtung 12 Std mit Wolkeneffekt, jeweils 1 Stunde Vor - und Nachlaufzeit der Mondphase

Filtertechnik:

Eheim Ecco Pro 2034

600l/h

Weitere Technik:

Fluval-Heizer E200, Thermometer

Befestigung der LED-Beleuchtung an den vorhandenen T8 - Röhren
der verstecke auslauf
unterschrank mal geöffnet...chaos pur :)
die sonne steht höher...
Südamerika erwacht...
fluval e200 - heizer

Besatz

30 Stück Paracheirodon innesi (Neonsalmler)

2 W + 1 M Ancistrus spec. (brauner Antennewels)

10 Stück Hyphessobrycon eques (Blutsalmler)

Ancistrus spec.
Paracheirodon innesi 1
Paracheirodon innesi 2
je dunkler desto aktiver werden die burschen
Hyphessobrycon eques - will sich nicht knipsen lassen...
hier hält er mal etwas still

Wasserwerte

Temperatur 25°C

Laut Tetra 6 in 1 Teststreifen vom 21.2.12

NO3 - 0 mg

NO2 - 0 mg

GH - 16

KH - 6 bis 10

ph - 7, 0 bis 7, 6

Cl2 - 0

Futter

Flockenfutter

getrocknete rote Mückenlarven

Gurke

Sonstiges

Ich bin offen für Kritik und Anregungen.Also her damit... :)

Über entsprechende Bewertungen würde ich mich auch freuen!!!

Die besseren Bilder wurden mit einer Nicon D70 ohne Blitz und abgedunkeltem Raum gemacht.

hier ein Video von meinem Becken : http://www.youtube.com/watch?v=lryHXCXKBvU&list=UUvSMJhrjo75PvsgtVl4JS8A&index=1&feature=plcp

Infos zu den Updates

22.01.12 Das Becken kommt an seinen vorgesehen Platz

23.01.12 Die Technik wird weitestgehend installiert, Rückwand montiert

24.01.12 Es geht los...das Becken wir eingerichten, Bodengrund, Deko

29.01.12 Versuchsaufbau einer Bio - CO2 Anlage mittels zweier Flaschen, da einige Pflanzen einen grauen Schleier aufweisen.Dazu Etwas Wasser aus einem anderen Becken damit sich die nützlichen Bakterien im Filter schneller ausbilden...mal sehen :)

31.01.12 Das Becken wurde nochmal gründlich überarbeitet, Amphore entfernt, eine große Wurzel wurde eingesetzt, eine Welsröhre und zwei kleinere Mopaniwurzeln, Standorte der Pflanznen nochmals überarbeitet, neues Hauptbild hinzugefügt.

01.02.12 Nachdem die Wasserwerte über Tage hin stabil waren habe ich den Schritt gewagt und die ersten Bewohner eingesetzt..15 Paracheirodon innesi haben nun ein neues zu Hause.Sie schwimmen munter im Schwarm herum und die erste Mahlzeit wurde dankend angenommen...sehr schön anzusehen.

06.02.12 Nachdem sich eine Bakterienblüte in Form einer Wassertrübung breit macht, mach ich täglich 25% WW.Dazu habe ich noch 6 Egeria densa eingesetzt.Die Beleuchtungszeit wurde auf 6 Stunden verkürzt.Mal sehen ob diese Massnahmen wirken.

10.02.12 Sämtliche Massnahmen haben Wirkung gezeigt, das Wasser ist klar und rein, die Werte stimmen.Demnächst wird die Beleuchtungszeit wieder erhöht.Ein großer dank geht an AlexS für seine Hilfe und Tips.

Zudem habe ich 2 weibliche und einen männlichen Paracheirodon innesi eingesetzt.die Tiere sind ca. 6 Monate alt und stammen aus der Zucht meiner Freundin.

11.02.12 Neue Bewohner sind da.15 Paracheirodon innesi haben ein neues zu Hause.Insgesamt tummeln sich jetzt 30 Stück im Becken.

16.02.12 Mal wieder Zeit für ein kurzes Update...Das Wasser sieht prächtig aus, keinerlei Trübung mehr zu sehen.Düngung wieder aufgenommen und die Tagesbeleuchtung wurde wieder auf 12 Stunden erhöht.Nebenbei habe ich auch die Wolkenitensität erhöht so das es mehr dunkle Phasen im Becken gibt.Die Pflanzen gedeihen auch prächtig und es bieten sich immer mehr Versteckmöglichkeiten für die Bewohner.Nebenbei wurde ein WW ca 40% durchgeführt.

21.02.12 WW ca 25% durchgeführt, einige Pflanzen verschnitten und teils Stecklinge gesetzt, Bilder aktuallisiert

24.02.12 Neue Bilder hizugefügt

28.02.12 Hab gestern Abend mal eine Gurke ins Becken gegeben und am Boden befestigt...unglaublich wie sich die Welse darauf gestürzt haben.Heut morgen war nur noch die Schale da :)

01.03.12 Hab ein kleines Video vom Sonnenuntergang gemacht, einfach mal reinschauen :)

03.03.12 Hab mich dazu entschieden, entgegen meines Vorhabens nur eine Salmlerart zu halten, noch eine zweite einzusetzen.10 Hyphessobrycon eques haben ein neues zu Hause und allmählich nehmen sie die Farbe an die sie haben sollten, blutrot.Herrlich aktive Schwarmfische die auch entgegen einiger Foren friedlich sind.

05.03. 25% WW und Bilder aktualliesert.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
SouthAmerica am 19.02.2012 um 00:31 Uhr

Hallo,

bin gespannt wie sich das entwickelt....die Wurzeln und die Rückwand passen sehr gut, ich würde noch ein paar Schwimmpflanzen einsetzen, um für die Fische ein bisschen abzudunkeln....

LG Alex

Malawi-Guru.de am 14.02.2012 um 13:19 Uhr
Bewertung: 5

Servus

Also die Richtung stimmt, die Rückwand ist nicht ganz passend tut dem ganzen aber keinen Abruch, hätte aber der Optik wegen eher was mit Stein/Wurzel Optik genommen....aber gut.

Ansonsten würde ich noch am Licht rumfeilen und bisserl mehr Verstecke und Pflanzen setzen oder kommt dies noch??

LG

Flo

Alex S am 10.02.2012 um 16:22 Uhr

Hi Marcel,

dass sieht doch jetzt schonmal richtig Klasse aus. Freut mich, dass du nun alles in den Griff bekommen hast. Jetzt gehts weiter mit optimieren ;)

Die Antennenwelse haben übrigens nicht den gleichen lat. Namen wie die Neons ;))

LG Alex

Alex S am 30.01.2012 um 12:00 Uhr

Hallo und Willkommen auf EB,

was ich besonders anmerken möchte und toll finde ist, dass du einen maßvollen Besatz, bzw Arten, planst.

Hier kannst du sogar auf eine Schwarmgröße von 30-35 Tiere gehen, vielleicht Roter von Rio - Hyphessobrycon flammeus. Und zum Beispiel 5-10 Otocinclus affinis.

Technik schaut gut aus.

Zur Einrichtung: Informiere dich und wähle dir einen Besatz und richte dann dein Becken dementsprechend ein.

Grundsätzlich würde ich aber auf jeden Fall höher bauen (Wurzeln) und dichter, nicht so flächig verteilt. Schwimmpflanzen wären auch nicht verkehrt (das Entfernen deiner Amphore auch nicht ;))

Schau dich hier einfach mal um. Auf EB gibts tolle Appetit Anreger und gerne kannst du natürlich Fragen stellen.

LG Alex

< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied marciii1985 das Aquarium 'Zur feuchten Flosse' mit der Nummer 22358 vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Zur feuchten Flosse' mit der ID 22358 liegt ausschließlich beim User marciii1985. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 27.01.2012