Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.929 Aquarien, 28 Teiche und 25 Terrarien mit 159.316 Bildern und 2.099 Videos

Aquarium 200l Wohnzimmerwelt von Anna-RS

Kein Userfoto vorhanden
Ort / Land: 
Remscheid / Deutschland
Aquarianer seit: 
2015
Stand 05.09.15

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
Juni 2015
Grösse:
100x40x50 = 200 Liter
Letztes Update:
09.09.2015
Besonderheiten:
Stoßverklebt mit Sicherheitsnaht
Anfang Juni 2015
Ende Juni 2015
Mitte Juli 2015

Dekoration

Bodengrund:
Basaltkies 1-3 mm, Dennerle Garnelenkies 0, 4-0, 8 mm
Aquarienpflanzen:
Vallisneria gigantea
Vallisneria australis curly
Vallisneria spiralis
Echinodorus parviflorus
Hygrophila difformis
Cryptocoryne beckettii
Althernatera reineckii *red*
Nymphea lotus *red*
Anubias barteri
Hygrophila corymbosa *kompakt*
Taxiphyllum barbieri
Limnophila hippuridoides
Ceratopteris thalictroides
Pogostemon erectus
Microsorum pteropus *narrow*
Rotala rotundifolia
Bolbitis heudelotii
Pistia stratiotes
Proserpinaca palustris
Taxiphyllum spec.
Fissidens geppii
Blyxa japonica
Echinodorus
Gesamtansicht von 23 verschiedenen Pflanzen
A. barteri, P. erectus & Co.
Cryptocoryne
H.difformis
Weitere Einrichtung: 
Moorkienwurzeln, Drachensteine
Drachensteine 1
Drachensteine 2
große Wurzel

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Standard Juwel Leuchtbalken T8 2x30W mit Osram Lumilux 865 vorne und 840 hinten. Mit Reflektoren von Juwel.
Beleuchtungszeit täglich von 11:30 Uhr bis 21:30 Uhr.
Eine 2 Watt LED Leuchte mit 25 cm ist im Becken angebracht und wird jeweils 30 Minuten vorher ein bzw. ausgeschaltet. So erschrecken die Tiere nicht mehr wenn das Hauptlicht angeschaltet wird.
Filtertechnik:
Seit 06.09.15:
Tetratec Ex 800 plus, bestückt mit Bioballs, Siporax, Substrat Pro, Schaumstoff und Filtervlies.
Nach 2 leider negativen Erfahrungen mit Eheim habe ich die Marke gewechselt.
Weiterhin ist eine Diagonalströmung eingestellt, Wasserbewegung so gering wie möglich.
Weitere Technik:
Fluval E200 Heizer, momentan nicht eingesteckt, werde ich wohl nur im Winter nachts brauchen wenn ich lüfte, daher kann ich bis jetzt keine Angaben dazu machen.

Co2 wird von morgens 10:30 Uhr bis abends 20:30 Uhr eingebracht. Zum einbringen nutze ich momentan den JBL proFlora Diffusor und bin damit sehr zufrieden.
Ich nutze eine 500gr und eine 2kg Flasche, so dass ich immer eine volle Flasche zuhause stehen habe.

Aus meinen Nanobecken habe ich beide Söchting Oxydatoren übernommen. Ich nutze sie mit 2 Katalysatorsteinchen und 6%iger Lösung. So kann ich gewährleisten, dass immer genug Sauerstoff im Wasser ist, was gerade bei großer Hitze und Co2 Nutzung ein wichtiger Faktor für die Fischgesundheit ist.
Co2 Anlage samt Zeitschaltuhr
Tetratec Ex 800 plus

Besatz

Fische:
25x C. pygmaeus
7x C. paleatus
2x C. chuna
2x S. osphromenoides
6x P. kuhlii
2x T. pumila
9x O. hoppei
2x N. guentheri

Garnelen:
50+ Caridina cf. cantonensis alle Farben

Schnecken:
6x C. diadema
4x N. pulligera
2x P. diffusa

Ich muss zugeben, ein recht ungewöhnlicher Besatz, der sich trotzdem sehr harmonisch ins Becken einfügt.
Besonders kritisch habe ich den Besatz mit einem Pärchen S. osphromenoides gesehen, sind sie doch sehr heikle Pfleglinge und benötigen besondere Wasserwerte. Jedoch hatte ich das Glück Tiere zu bekommen, die bereits in ähnlichen Werten wie die Meinen gelebt haben. Bis jetzt habe ich die Entscheidung nicht bereut.

Meine Oberfläche gehört meinem T.chuna. Die anderen Fische machen einen Bogen um das Schaumnest meines chuna Männchens, so dass er die sie schlichtweg ignoriert.

Den mittleren Bereich dominieren ganz klar meine C.pygmaeus, die gerne in Gruppen durch´s Becken ziehen. Sie halten sich deutlich mehr in der Mitte als am Boden auf, lieben es auf den Blättern oder Steinen zu liegen. Wenn sie am Boden sind, dann fast immer inmitten der C.paleatus, was den Größenunterschied noch einmal deutlich macht. In ihrem Bereich halten sich sonst nur noch das Pärchen pumilas auf und die osphromenoides ziehen mal durch, so dass es auch dort nicht zu eng wird.

Der Boden gehört meinen C.palaetus und meinen P.kuhlii, die dafür sorgen das nichts, aber auch gar nichts Fressbares umkommen kann. Meine kuhlii sind ausgesprochen aktiv und wenig scheu, beim füttern sind sie mit die Ersten, die aus irgendwelchen Untiefen nach vorne kommen.

T.pumila zu finden war einfach....jedoch ist die Geschlechterunterscheidung mehr als schwierig. Dank einer guten Taschenlampe fand ich ein paar Tage nach dem Kauf des Männchens ein 100%iges Weibchen. Die Beiden sind, nun ja, irgendwie anders, lach. Während er im narrow lebt, lebt sie im difformis. Zum fressen wird sich vorne getroffen, kurz gebalzt und dann ziehen beide wieder ihrer Wege. Eigenartig, aber wenn es ihnen so gefällt, dann sollen sie mal machen. Seit September jetzt nähern sich beide deutlich an und sind meist zusammen anzutreffen.

Meine O.hoppei tun das was wohl alle tun, fressen, an der Scheibe festgesaugt rumhängen oder auf Blättern liegen.

Meine Garnelen, alles samt Tigergarnelen in den Farbschlägen natur, rot, dunkelblau OE, blond OE, tangerine und schwarz, halten das Becken sauber und vermehren sich fleissig. Interessant ist es zu beobachten, dass keiner meiner Fische sie beachtet. Sie werden nicht gejagt und sitzen beim fressen mitten zwischen den Fischen. Mit Sicherheit wird die ein oder andere Junggarnele zum Opfer fallen, jedoch sehe ich immer wieder Jungtiere, so dass wohl genug Versteckmöglichkeiten gegeben sind.

Meine Schnecken kümmern sich um anfallende organische Abfälle, gerade meine pulligera teilen sich mit meinen hoppei das Reinigen der Scheiben.
C.diadema, C.cantonensis und T.pumila
N.pulligera
C.paleatus
C.cantonensis und C.diadema
C.pygmaeus
C.pygmaeus auf Drachenstein
T.pumila female
P.kuhlii
T.pumila male
T.chuna female
T.chuna male
S.osphromenoides female
S.osphromenoides male
N.guentheri male
O.hoppei

Wasserwerte

KH 3
Temperatur: 24 Grad
GH 5
PH 6, 3
NO2 0
NO3 8
PO4 0, 9
K 8
FE 0, 1

Ich wechsel einmal in der Woche Wasser, immer unterschiedlich zwischen 30 und 50%, ab und an erfolgt auch mal ein 80%iger Wechsel, was gerade meine Corydoras zum ablaichen anregt.
Ich wechsel mit kaltem Wasser, so dass die Temperatur auch mal auf knapp unter 20 Grad fällt, was meine Fische gut finden, da sie sich bevorzugt unter dem Schlauch mit dem einlaufenden Wasser aufhalten.
Nach jedem WW bereite ich das Wasser mit 2 TL Heilerde microfein auf, ansonsten benutze ich keine Zusätze, was bei meinem Leitungswasser auch absolut unnötig ist.
Jedoch kämpfte ich seit Einrichtung des Beckens mit leicht trübem Wasser und extrem vielen Schwebeteilchen, was die Heilerde super reduziert hat. Dazu noch liefert sie Nährstoffe für die Pflanzen sowie Aufbaustoffe für die Schneckengehäuse.

Futter

Frostfutter, bevorzugt schwarze Mückenlarven und Artemia, 1x in der Woche Granulat. Fütterung generell nur jeden 2. Tag, das reicht vollkommen aus und belastet das Wasser nicht so stark.

Sonstiges

Becken läuft nun seit Anfang Juni 2015, es entstand praktisch aus 2 25l Becken. Da ich alle Pflanzen und die Deko übernommen habe, ebenso den Filterschwamm aus beiden kleinen Becken, habe ich das große Becken sofort besetzt.

Infos zu den Updates

05.09. Besatz, Pflanzen und Technik überarbeitet
09.09. Filtertechnik überarbeitet, Bilder aktualisiert

User-Kommentare

Betta Chris am 05.09.2015 um 14:02 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Anna
Ich verfolge Dein Becken schon was länger und muss sagen, dass es sich toll entwickelt!
Weiter so!!!
Greeeeeeetz Chris
Tom am 17.08.2015 um 16:22 Uhr
Hallo,
herzlich willkommen hier bei uns auf EB und danke für deine ausführliche und detailreiche Aquarienvorstellung. Toll ist schon mal die Optik. Das passt recht gut und die Pflanz und die Deko geben dem Aquarium auch eine gute Struktur.
Zum Besatz kann ich dir wenig aus eigener Erfahrung sagen und Gesellschaftsbecken können durchaus gut funktionieren. Viel Spass damit!
Grüße, Tom.
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Anna-RS das Aquarium '200l Wohnzimmerwelt' mit der Nummer 32082 vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 14.08.2015
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Anna-RS. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Wir werden unterstützt von: