Die Community mit 19.403 Usern, die 9.144 Aquarien, 33 Teiche und 50 Terrarien mit 165.535 Bildern und 2.498 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium Becken 5401 von Aquaman

Beispiel
Betreibt das Hobby seit:
1973
Malawi-Schaubecken

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Malawi
Läuft seit:
Okt. 2004
Größe:
216x65x67 cm = 940 Liter
Letztes Update:
14.08.2021

Besonderheiten:

Okt. 2004

Eigenbau/Holzbecken:

22 mm starke Tischler-Stäbchenplatten, innen mit 6 mm starken Glas belegt und mit Silicon verklebt. Durch den Wasserdruck werden die Glasscheiben innen satt an die Holzplatten gedrückt. Die Frontscheibe ist 15 mm stark.

Das Becken steht auf zwei Doppel-T-Trägern, welche von Wand zu Wand eingemauert sind. Gewichtsprobleme gibt es hier nicht.

Mein Malawi-Schaubecken
Mein Malawi-Schaubecken
Mein Malawi-Schaubecken
Mein Malawi-Schaubecken
Mein Malawi-Schaubecken

Dekoration

Bodengrund:

Okt. 2004

120 kg Flu??sand, fein gewaschen, hauptsächlich Körnung 1-2, etwas auch 3-4 mm

Aquarienpflanzen:

6.1.20

Als Pflanzen habe ich Javafarn (Microsorum pteropus) nur noch im hinteren Teil des Beckens auf den Steinen platziert.

Okt. 2004

Einige Pflanzen auf den Steinen im Becken.

5 Anubias barteri var. nana

6 Microsorum petropus

Weitere Einrichtung:

6.1.20

Von den Lochsteinen habe 23 Steine entfernt, soda?? das Becken wieder geräumiger und übersichtlicher aussieht.

Okt. 2004

Rückwand und Seitenwände aus 3 cm Styroporplatten, selbst gebaut und strukturiert.

150 kg Lochgestein, sowie Kalksandsteine aus der Umgebung

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

6.1.20

Die Beleuchtung habe komplett geändert. Ich habe neue LED-Leuchtstoff-Röhren installiert. Preislich äu??erst günstig!

Die Leuchtbalken konnte ich verwenden, es wurden nur die Starter und die Röhren ausgetauscht.

3 LED-Röhren reichen völlig aus. Die Beleuchtungszeiten sind täglich: 1xLED-Cool White 20W = 14, 50 Std. und 2x LED-Cool Daylight 20W = je 6, 50 Std.

Allein der monatliche, eingesparte Stromverbrauch ist enorm und zu empfehlen.

1 Leuchtbalken, getrennt schaltbar, 2x80 W - T 5, für 180 cm Becken

bestückt mit:

1x Aqualight 80W

1x Amazon Day, 80 W

1 Leuchtbalken, 1x58 W, bestückt mit:

1x Arcadia Marine Blue 58 W

Verschiedene Beleuchtungszeiten täglich, geschaltet über Zeitschaltuhren.

Wenig Licht zu Beginn und am Ende eines Aquariumtages durch die Arcadia Marine Blue !

Filtertechnik:

Okt. 2004

1. Innenfilter mit 2 Filterpatronen, TUNZE-Powerhead (3000 l/h)

2. Innenfilter mit 1 Filterpatrone, TUNZE-Powerhead (1600 l/h)

3. Wisa-Luftpumpe Classic 300, stundenweise in Betrieb

Weitere Technik:

6.1.20

Wasserwechsel: täglich 10-20 Liter Leitungswasser und beim Aqua-Check alle 2 Wochen immer zusätzlich 200 Liter Frischwasser.

Okt. 2004

Wasserwechsel: täglich 28-56 Liter, durch automatischen Zu-/Ablauf.

Heizer: 300 Watt (nur bei Bedarf)

Besatz

6.1.20

Es sind jetzt noch 28 Labidochromis caeruleus ???Yellows??? im Becken, Neu habe ich 10 Kongosalmler (Phenacogrammus interruptus) dazu gekauft (6M, 4W).

Die Kongosalmler halten sich hauptsächlich im oberen Beckenreich auf und die ???Yellows??? sind im unteren und mittleren Beckenbereich zu hause. Die ???Yellows??? sind alles Nachzuchten, welche im eigenen Becken aufgewachsen sind.

Die Fische passen auch gut zusammen, obwohl sie nicht alle aus dem Malawisee kommen.

Aber die Fische stammen aus Afrika, was man auch als Artenbecken eines Kontinent sehen kann.

26.6.2016

Labidochromis caeruleus Yellows (18), Nachzuchten!

Synodontis multipunctatus (12), Nachzuchten!

Aulonocara baenschi (2/0)

Aulonocara stuartgranti (2/0)

Labidochromis caeruleus (10/14)

Placidochromis phenochilus" (2/0)

Protomelas teaniolatus boadzulu (2/4)

Synodontis multipunctatus (5/8)

Mein Malawi-Schaubecken
Mein Malawi-Schaubecken (Afrika)
Mein Malawi-Schaubecken (Afrika)
Mein Malawi-Schaubecken (Afrika)
Mein Malawi-Schaubecken (Afrika)
Mein Malawi-Schaubecken (Afrika)
Mein Malawi-Schaubecken (Afrika)
Mein Malawi-Schaubecken (Afrika)
Mein Malawi-Schaubecken (Afrika)
Meine Malawi-Buntbarsche
Meine Malawi-Buntbarsche
Besatz im Aquarium Becken 5401
Meine Malawi-Buntbarsche
Meine Malawi-Buntbarsche
Besatz im Aquarium Becken 5401
Besatz im Aquarium Becken 5401
Besatz im Aquarium Becken 5401
Besatz im Aquarium Becken 5401
Besatz im Aquarium Becken 5401
Besatz im Aquarium Becken 5401
Besatz im Aquarium Becken 5401
Besatz im Aquarium Becken 5401
Besatz im Aquarium Becken 5401
Besatz im Aquarium Becken 5401
Meine Malawi-Buntbarsche
Meine Malawi-Buntbarsche
Meine Malawi-Buntbarsche
Meine Malawi-Buntbarsche
Meine Malawi-Buntbarsche
Meine Malawi-Buntbarsche
Meine Malawi-Buntbarsche
Meine Malawi-Buntbarsche
Meine Malawi-Buntbarsche
Meine Malawi-Buntbarsche
Meine Malawi-Buntbarsche
Meine Malawi-Buntbarsche

Wasserwerte

GH: 21°

KH: 6°

ph-Wert: 7, 5

Temp.: 24°-27° C

Nitrit: 0 mg/l

Nitrat: max. 20-25 mg/l

Futter

6.1.20

Flockenfutter (Sera und Tropica, versch. Sorten), Frostfutter

Okt. 2004

Flockenfutter (Sera und Tropica, versch. Sorten), Frostfutter, Artemia, Grünfutter

Sonstiges

6.1.20

Das Becken steht jetzt über 15 Jahre und ich habe immer noch viel Freude mit diesem Hobby.

Das Becken steht jetzt über 10 Jahre.

Aufgrund der guten Versteckmöglichkeiten kommen auch ständig Jungfische von "Labidochromis caeruleus Yellows" im Schaubecken durch.

Dasselbe gilt auch für Synodontis multipunctatus, hier habe ich jährlich immer 2-3 Junfische

Von den "Protomelas teaniolatus boadzulu" habe ich auch immer wieder Jungfische nachgezüchtet, diese jedoch in einem separaten Zuchtbecken.

Infos zu den Updates

22.6.2021 - 1.8.2021

Mein Schaubecken werde ich in den nächsten Tagen abbauen und auflösen.

Ich habe viele schöne Stunden vor dem Becken verbracht und immer gro??e Freude mit dem Hobby der Aquaristik gehabt.

Die Pflege dieses gro??en Holz-Beckens (welches in der Wohndiele eingebaut war) hielt sich immer in Grenzen, da durch den automatischen Wasserzulauf/ablauf und der sonstigen Automatik der Pflegeaufwand wirklich gering war. Viele schöne Fische habe ich in den Jahren pflegen und beobachten können.

Für mich geht hier ein lebenslanges Hobby zu Ende, was aufgrund meines Alters aber jetzt die richtige Entscheidung war.

Ich werde mir aber auch weiterhin immer wieder auf der Webseite "Einrichtungsbeispiele" die einzelnen Becken ansehen und mich über die Aquaristik erfreuen.

6.1.20

Heute möchte ich meine Daten wieder einmal aktualisieren.

Im Okt./Nov. 2019 habe ich mein Malawi-Schaubecken neu gestaltet.

Ich habe den Fischbestand erheblich reduziert und einen gro??en Teil der Lochsteine (23 Steine) entfernt.

Das Becken sieht jetzt wieder geräumiger und übersichtlicher aus und das Becken macht mir nun wieder richtig Freude. Das soll bei unseren Hobby auch so sein.

Neue Bilder und 2 Videos vom Becken stelle ich ebenfalls ein.

Eines kann ich aus eigener Erfahrung berichten: unser Aquarianer-Hobby sollte nicht immer in zu gro??e Arbeit und Aufwand ausarten, denn sonst besteht die Möglichkeit, diesem Hobby eventuell den Rücken zu kehren.

Bei einigen meiner Aquarianer-Freunde ist dies bereits der Fall und auch im Handel kann man da schon Rückgänge verzeichnen.

26.6.2016

Meine Fische im Schaubecken haben sich in den letzten 2 Jahren derartig vermehrt, sodass ich eine nun eine Reduzierung vornehmen mu??te.

Von den "Labidochromis caeruleus Yellows" waren es über 60 Fische (Eltern und Jungfische) und von den "Synodontis multipunctatus" über 25 Fische (ebenfalls Eltern und Jungfische) zusammen.

Da die Fische in so einem gro??en Becken heraus zu fangen nicht ganz einfach ist, habe ich folgende Methode angewandt:

1. sämtliche aufgelegten Steine habe ich aus den Becken genommen.

2. ein Ausweichbecken im Keller habe ich mit einem Teil Aquariumwasser gefüllt.

3. das gro??e Becken habe ich in der Mitte mit Filterschaummatten abgeteilt, damit man die Fische leichter fangen konnte. Das Fangen der Fische ging dann recht schnell.

4. die heraus gefangenen Fische habe ich dann ins Ausweichbecken gesetzt.

5. die restlichen Fische, welche ich behalten will, blieben im Schaubecken.

6. die Steine wurden jetzt wieder ins Schaubecken gegeben und entsprechend gestaltet.

7. nach ca. 6 Stunden war alles wieder in Ordnung.

8. mein Schaubecken sieht jetzt wieder viel besser, aufgeräumter und grö??er aus.

An der sonstigen Technik wurde nichts geändert.

Neue Bilder vom Schaubecken werde ich demnächst hier einstellen.

15.12.2014

Den Au??enfilter habe ich im Nov. entfernt, da dieser leck geworden ist. Eine Silikonfuge war undicht und ich habe diesen Defekt erst beim Filter reinigen entdeckt. Leider hat sich dadurch Wasser in die angrenzende Wandfläche gesaugt. Der Schaden hielt sich aber in Grenzen und die Wandfläche war nach ca. 14 Tagen wieder trocken.

Den Au??enfilter habe ich nicht mehr ersetzt, da die Filterleistung für das Becken auch so ausreicht!

Bei meinem Fischbesatz hat sich wenig geändert. Da sich die Labidochromis caeruleus gut vermehrten, mu??te ich immer wieder den Bestand reduzieren. Die Jungfische fanden immer Abnahme durch meinen Zoohändler.

16.3.2013

Heute habe ich einige neue Bilder unter Becken und Fische eingestellt. Die Bilder der Fische, welche z. Zt. nicht mehr im Schaubecken sind, habe ich nicht gelöscht.

Zwei Kurze Videos wollte ich auch übertragen. Die ??bertragung dauerte aber bei dem ersten Video schon über 20 Minuten ohne Ende, sodass ich die ??bertragung abgebrochen habe.

13.3.2013 Update-Infos

Nach langem möchte ich heute mein Becken wieder aktualisieren.

Es sind keine grö??eren Veränderungen vorgenommen worden. Nur den Leuchtbalken 180 cm habe ich erneuert. Die Röhren in 2x80 W - T 5 reichen aus und sparen noch Energie. Den Fischbesatz habe ich ebenfalls aktualisiert.

Einige neue Bilder werde ich in den nächsten Tagen einstellen. Auf den derzeitigen Bildern sind noch Fische zu sehen, die heute nicht mehr im Bestand sind.

Es brennen am Tage max. nur 2 Leuchtstoffröhren zusammen, welche zu verschiedenen Zeiten über Schaltuhren gesteuert werden. (siehe Beleuchtung!) Gerade durch die unterschiedlichen Leuchtfarben lassen sich sehr schöne Lichteffekte erzeugen, was auch die Farbenpracht der Fische noch hervorhebt.

Bezüglich des Bodengrundes möchte ich sagen, dass es sich hier hauptsächlich um feinen, gewaschenen Flu??sand in der Körnung 1-2 handelt. (selbst gewaschen, aus unserem Flu?? in der Nähe!) Sicherlich sind auch etwas grö??ere Körnungen von 3-4 mit dabei, was aber die Fische beim Durchwühlen des Bodengrundes nicht verletzt oder behindert.

Da mein Becken schon über viele Jahre steht und die Fische ohne nennenswerte Verluste prächtig wachsen und gedeihen, kann auch die Fütterung mit dem o.g. Futterarten nicht zu einseitig sein!

25.1.2010 Update-Infos

Heute möchte ich mein Becken wieder einmal aktualisieren. Es sind seit der Einrichtung von mir der Fischbestand, die Beleuchtung und eine Filterpumpe verändert worden.

Auch einige neue Bilder habe ich aufgenommen, welche ich einstellen werde.

26.1.2010 Update-Infos

Die neuen Bilder habe ich heute übertragen. Ich hoffe, dass man vom Eindruck des Beckens und der Einzelaufnahmen von meinen Malawis die Farbenpracht dieser Fische erkennen kann.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Tom am 14.08.2021 um 17:48 Uhr

Hallo,

du stellst dein Aquarium jetzt schon seit mehr als 14 Jahren hier vor. Danke dir dafür. Da lie?t es sich natürlich traurig, dass du dein Hobby jetzt altersbedingt aufgiebst. Auf der anderen Seite freut es mich zu lesen, dass du offenbar sehr zufrieden auf die glücklichen Jahre mit dem Aquarium zurückblicken kannst.

Grü?e, Tom.

Ralf.SOS am 27.06.2016 um 13:10 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Reinhold

Bin zwar kein `Malawianer`, aber wie du das Aquarium verkleidet hast, sieht echt stark aus. Wie ein `lebendes Gemälde`.

Grüsse Ralf

The Duke of woods am 12.03.2013 um 21:22 Uhr
Bewertung: 9

Hallo Reinhold,

ist mir ein Rätsel, warum ich dieses schöne Becken zum Thema Malawi nicht schon früher gesehen habe, entweder hatte ich Tomaten auf den Augen oder du hast ewige Zeiten kein Update mehr gemacht.

Ein ausführliches Update solltest du auf jeden Fall mal machen, da sich ja in der ganzen Zeit bestimmt auch einiges verändert hat und eine neue Bewertung solltest du auch anfordern.

Bin zwar echt kein Fan von Lochgestein aber wenn es wie bei dir schön veralgt ist, sieht es auch toll aus. Habe ich richtig gelesen?, dieser Tank ist ein Eigenbau?? Also Hut ab, würde mich das nicht trauen, weil ich Angst hätte, es nicht dicht zu bekommen.

LG Enrico.

Malawi-Guru.de am 12.01.2010 um 21:17 Uhr
Bewertung: 8

Hallo Reinhold !

Also ich finde die Dekoration mit Lochgestein auch sehr schön, auch wenn viele es nicht mehr sehen können oder mögen, da ich diese Materalien aber selbst hatte ..finde ch es persönlich sehr schön....!

Die Bewertung ist schon was her aber grundsätzlich schliesse ich mich da an.

Die Grö?e ist natürlich echt Klasse, einzig das äu?ere Bild wirkt zu schwer durch das ganze Holz, wobei ich sagen muss das ich Holz als Möbel etc...liebe!!

LG

Flo

Matoba am 09.01.2010 um 22:04 Uhr
Bewertung: 8

Hallo Rheinhold,

wahnsinns Malawibecken, die Rückwand und das Lochgestein machen was her, sieht mega aus.. auch der Besatz, tolle Bilder... wegen dem Bodengrund wurde ja schon was gesagt und ob du deine Fische überfütterst solltest du bei der langjährigen Pflege und Erfahrung selber am besten wissen..

Also dann noch viel Spa? und schöne Ausblicke in den Malawisee

Gru? Michael

< 1 >

In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Aquaman das Aquarium 'Becken 5401' vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.

Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Becken 5401' mit der ID 5401 liegt ausschließlich beim User Aquaman. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.

Online seit dem 21.04.2007