Die Community mit 19.139 Usern, die 9.097 Aquarien, 27 Teiche und 31 Terrarien mit 162.681 Bildern und 2.344 Videos vorstellen!

Aquarium A rolling stone gathers no moss von Arami Gurami

BlogUserinfosWeb
Sieger Wettbewerb Juni 2011Sieger Wettbewerb August 2011
Userbild von Arami Gurami
Aquarium Hauptansicht von A rolling stone gathers no moss

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
16.08.2010
Größe:
45x30x32 = 43 Liter
Letztes Update:
06.12.2011
Besonderheiten:

Das Becken ist ein transparent verklebtes Nirox Aquarium mit abgerundeten Ecken vorne und 4mm Glasstärke und wird offen betrieben.

Die Effektbeleuchtung besteht aus: Milchglasfolie an der Rückwand --> Hintergrundbeleuchtung mit einer T5 Unterbauleuchte von I**A ausgestattet mit einem Bresslein Reflektor --> dunkelblaue Rückwand aus Tonpapier

erste Entwürfe
hier von schräg oben
frontal
Ersteinrichtung
Aquarium A rolling stone gathers no moss
rechte Seite
Sicht von oben
Die Solar Duo Boys

Dekoration

Bodengrund:

hinten:

JBL Manado, darunter Nährboden HS Aqua / Nature Gravel, darunter Styroporplatten als Füllmaterial

vorne:

weisser Sand

Als Substrattrennung kam Teichfolie zum Einsatz, von der man hoffentlich später nix mehr sieht, wenn die Pflanzen dazu kommen.

Den Manadoboden werde ich in Zulunft nicht mehr einsetzen; für ein Pflanzenaquarium absorbiert er einfach zuviele Nährstoffe und ist zu leicht, um längerfristig steile Substratanstiege zu realisieren.

Aquarienpflanzen:

-kubanisches Perlkraut / Hemianthus callitrichoides ´Cuba´

Herkunft: Kuba

Größe: 4cm

Artbeschreibung: Die kleinste Aquarienpflanze, die es zur Zeit gibt. Ideal für den Vordergrund.

--------------------

-Amano Pearl Grass / Hemianthus sp. ´Göttingen´

Herkunft: unbekannt

Größe: 15cm

Artbeschreibung: anspruchslose Stengelpflanze mit schön kleinen Blättern. Genügend Licht und häufiges Einkürzen begünstigen einen kompakten, buschigen Wuchs. Im Gegensatz zum zierlichen Perlkraut hat diese Art nur 2 Blätter pro Knoten und ist in der Haltung noch anspruchsloser.

--------------------

-Phönix Moos / Fissidens Fontanus

Herkunft: Amerika

Größe: 4cm

Artbeschreibung: Sehr schönes, kompaktes, feinfiedriges Moos, welches mit kleinen runden Büscheln an Hartsubstrat festwächst.

--------------------

-kriechende Binse / Juncus repens

Herkunft: Amerika

Größe: 30cm

Artbeschreibung: Eine Mischung aus Stengel- und Rosettenpflanze. Ungehinderter Lichteinfall und eine genügend Eisen bzw. Mikronährstoffe lassen die Triebspitzen rot bis rosa werden. Die Vermehrung kann über Kopfstecklinge erfolgen, indem einfach der obere Stengelteil der Pflanze abgeknipst wird, die ´neue´ Pflanze muss dafür keine Wurzeln haben.

--------------------

-grasartige Zwergschwertpflanze / Echinodorus tenellus

Herkunft: Amerika

Größe: 10cm

Artbeschreibung: Die kleinste Art der ausläuferbildenden Schwertpflanzen. Die handelsübliche Form dieser Art hat submers sehr schmale, mittelgrün oder olivgrün bis rötlich gefärbte, spitze Blätter. Sie werden ca. 6-10 cm lang, manchmal auch länger, und ca. 1, 5 mm breit. Am breitesten sind die Blätter oberhalb der Mitte, etwa 2 cm unterhalb der Spitze.

--------------------

-Nadelsims / Eleocharis parvula

Herkunft: Australien

Größe: 7cm

Artbeschreibung: eine rasenbildende Vordergrundpflanze, die langen und dünnen Blätter verleihen ihrein grasartiges Aussehen.

Düngung zur Zeit:

Mikros:

-2ml Aqua Rebell Spezial Flowgrow täglich

-1ml Easy Life Ferro 3-4 wöchentlich

Makros:

-4ml Aqua Rebell Spezial N täglich

-1ml Po4 Dünger täglich (eigene Mischung, ergibt ca. 0, 2 Po4 mg/l)

Erklärung:

Wenn Wasserpflanzen viel Licht und Co2 zur Verfügung haben brauchen sie auch ausreichend Nährstoffe, um gesund zu wachsen. Dazu gehören zu den Mikronährstoffen (z.B. Eisen und Spurenelemente) auch die sogenannten Makronährstoffe. Diese müßen außerdem in größerer Menge (Makro=Gross) den Pflanzen verfügbar gemacht werden. Zu den wichtigsten Makronährstoffen gehören Nitrat, Kalium und Phosphat. Leider hält sich in der Aquaristik immer noch das Gerücht, daß speziell Nitrat und Phosphat algenfördernd sind und diese beiden Stoffe daher idealerweise nicht im Wasser nachweisbar sein sollten. Für ein nahezu pflanzenloses Fischbecken mag dies zwar gelten, in einem pflanzenbetonten Aquascape allerdings nicht. Die Pflanzen brauchen diese Nährstoffe, um gesund zu wachsen und den Algen Konkurrenz zu bieten. Im Gegensatz zu Algen, die sehr gut anpassungsfähig sind und Nährstofflücken nutzen können, brauchen höhere Pflanzen alle nötigen Nährstoffe in ausreichender Menge. Sobald nur ein wichtiger Nährstoff von vielen fehlt, wachsen die Pflanzen nicht gesund, es kommt zu Mangelerscheinungen und Algen nutzen die Nährstofflücke und gewinnen die Oberhand. Andersherum kann es aber auch sein, daß sich ein bestimmter Stoff zu stark ansammelt, somit als Hemmstoff fungiert und Algenwachstum oder schlechtes Wachstum bei den Pflanzen auslöst. Insofern ist ein regelmäßiger Wasserwechsel wichtig, um zu große Nährstoffkonzentrationen zu reduzieren. Und dieses Wissen kann sich der erfahrene Unterwassergärtner zu Nutze machen und anhand der Mangelerscheinungen und/oder an dem Auftauchen bestimmter Algen erkennen, welche Nährstoffe fehlen.

So sind z.B. Grünalgen (Fadenalgen, Haaralgen, Fusselalgen) ein Indiz für Nitratmangel, ebenso gelbe Blätter bei den Pflanzen.

Punktalgen sind ein Zeichen für Phosphatmangel. Helle bis weisse Triebspitzen stehen für Eisenmangel. Grüne Scheiben (Staubalgen) können durch zuviel Kalium ausgelöst werden.

Rotalgen (Pinselalgen, Bartalgen) stehen für ein Ungleichgewicht im Mikronährstoffbereich und für zuwenig Co2.

Dies sind nur ein paar Beispiele, die aber zeigen sollen, wie die Nährstoffsituation im Aquarium funktioniert.

Fissidens fontanus
Echinodorus tenellus
Juncus repens
Juncus repens, einzelner Halm
Hemianthus micranthemoides
Weitere Einrichtung: 

selbstgesammelte Steine verschiedener Größe (Brocken bis Split) aus der Schweiz / Berner Oberland, wahrscheinlich Dolomit. Die Steine härten das Wasser sowohl mit Calcium als auch Magnesium auf.

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

2x 26w Solar Duo Boy mit einer Beleuchtungszeit von 8 Stunden. Beleuchtet wird von 10.00 is 18.00 Uhr. Das Hintergrundlicht kommt von 10.00 bis 13.00 Uhr dazu.

Filtertechnik:

Eheim Classic 2211 Aussentopffilter, bestückt mit Filterschwamm , nur ca. 1/3 des Filters

DIY Acrylglas Ein -und Auslauf, Der Filtereinlauf wurde mit mit Filterschwamm bestückten Ansaubkorb sicher für Garnelen -und Fischnachwuchs gemacht

Erklärung:

Da gerade Hochleistungsfiltermedien (wie z.B Sinterglas, Aktivkohle, aber auch zuviel Filtervlies) den Pflanzen zuviele Nährstoffe entziehen (besonders Nitrat und Eisen), laufen meine Filter mit möglichst wenig Filtermaterial. Die Besiedlungsmöglichkeit für abbauende Bakterien wird ins Becken selbst übertragen, durch Pflanzenmasse und Einrichtungsgegenstände. Stark bepflanzte Becken kann man sogar komplett filterlos (nur mit Strömungspumpe) oder mit nur sehr wenig Filtermaterial betreiben (Stichwort Geringfilterung).

Die Strömung im Becken spielt in punkto Nährstoffe ebenfalls eine große Rolle. Meine Filter laufen alle ungedrosselt und sind klassisch betrachtet für die Becken überdimensoniert, damit durch eine gute Strömung Nährstoffe im kompletten Aquarium gut verteilt werden können. Gerade dichte Pflanzenbestände oder große Hardscapeaufbauten bilden strömungsarme Zonen, so daß es dann punktuell im Becken zu einer Nährstoffunterversorgung kommen kann.

Weitere Technik:

Co2:

Dennerle Crystal line Co2 Dauertest mini

Co2 Druckgasanlage von Aquamas mit einer 500g Flasche --> Dennerle Co2 Crystal Line Blasenzähler mit eingebautem Rückschlagventil --> J-Pipe --> Atomizer

Die Anlage läuft zeitgleich mit der Beleuchtung mit 1 Blase pro Sekunde

Belüftung:

Nachts wird das Becken vorsorglich (sowie alle meine Becken zur Zeit) per Verteiler an einer Tetra Tec Membranpumpe belüftet. Durch soviel Pflanzenmasse und kurze Beleuchtungszeiten kann es im Einzelfall durchaus zu Sauerstoffknappheit während der Dunkelphase kommen.

Düngung:

Zur automatischen Düngung ist ein Gro Tec Tech III im Einsatz

Heizung:

kein Heizstab

Sonstiges

sämtliche Schläuche und Saugnäpfe sind in transparent gehalten

Der Atomizer in Aktion
Co2 Dauertest
AR Spezial N Nitratdünger
AR Spezial Flowgrow + EL Ferro Eisendünger eigene Mischung
Blasenzähler

Besatz

- 6x Brachygobius xanthomelas - Mini/Burma Goldringelgrundel

Herkunft: Burma

Größe: 2cm

Artbeschreibung: bevorzugt mittelhartes Wasser mit vielen Steinaufbauten und Verstecken, da die Männchen kleine Reviere bilden. Eine Salzzugabe ist nicht notwendig.

--------------------

- Planorbarius corneus - blaue Posthornschnecken

Herkunft: unbekannt

Größe: 2cm

Artbeschreibung: zwittrige, sehr farbenfrohe Schnecken, die sich von Algen, Mulm, abgestorbenen Pflanzenresten, etc. ernährt. Ein prima Resteverwerter im Aquarium.

--------------------

- ca. 100x Caridina cf. cantonensis sp. - blonde bis deep blue Tiger OE

Herkunft: Deutschland

Größe: 3cm

Artbeschreibung: Blaue Tigergarnelen haben eine blaue Grundfarbe, oft mit orangenen Augen. Die 5 typischen Tigerstreifen sind normaler Weise auf jeder Tigergarnele zu sehen. Es gibt farblose (blonde), hellblaue, blaue und dunkelblaue (deep blue) Tigergarnelen.

--------------------

- Clithon sp. - Geweihschnecken

Herkunft: Indonesien

Größe: 2cm

Artbeschreibung: Diese kleine Rennschnecke ist eine der effektivsten Algenvernichter, welche sich vorwiegend auf Hardsubtrat aufhält. Für die Zucht benötigt man Brackwasser.

--------------------

-10x Oryzias mekongensis - Reisfisch

Herkunft: Thailand

Größe: 3cm

Artbeschreibung: friedlicher, etwas scheuer Schwarmfisch. Lebt eher oberflächenorientiert. Die Männchen besitzen eine rot/schwarz gefärbte Schwanzflosse, die Weibchen sind etwas farbloser.

--------------------

- ab und an Pseudmugil furcatus Nachwuchs zur Aufzucht

Oryzias Weibchen eiertragend
Oryzias mekongensis Männchen
Oryzias mekongensis
Deep Blue Tiger OE
Besatz im Aquarium A rolling stone gathers no moss
Besatz im Aquarium A rolling stone gathers no moss
Besatz im Aquarium A rolling stone gathers no moss
blaues Posthörnchen
Caridina parvidentata?
Besatz im Aquarium A rolling stone gathers no moss
Brachygobius xanthomelas

Wasserwerte

Temperatur: ca. 22°

ph: ca. 7

Co2 nach Dauertest: 30

NH4: <0, 05

NO2: <0, 01

NO3: 15

PO4: 0, 2

Fe: 0, 05

GH: 12

KH: 7

MG: 20

wöchentlicher Wasserwechsel 50%

Futter

Trockenfutter:

Sera Micron Staubfutter

Cyclop Eeze

gefriergetrockenetes Futter (Daphnien, Tubifex, Artemia, rote MüLas)

Wafers - Tabletten für Bodenbewohner

Tetra Tips Hafttabletten - Eiweisshaltig

Karottensticks

Frostfutter:

weisse Mückenlarven, Tubifex

Lebendfutter:

Artemia Nauplien, Wasserflöhe, Tubifex, schwarze Mückenlarven, Drosophila

ansonsten: getrocknete Bananenblätter, Kirschblätter, Erlenzapfen

Sonstiges

allgemeine Referenzen:

-Becken des Monats Juli 2010 in der Kategorie ´Wirbellose´

-Becken des Monats Juli 2010 in der Kategorie ´Asien/Australien´

-1. Platz Flowgrow Fotocontest 2010

-Teilnahme am ASE Contest 2011 in der Nano Kategorie

-Becken des Monats Juni 2011 in der Kategorie ´Aquascaping´

-Aquascaping für wasserflora.de

Alle Fotos wurden mit einer Canon EOS 450D gemacht

Infos zu den Updates

12.08.10 Hardscape und Bodengrund platziert

16.08.10 Wasser Marsch!

25.08.10 der erste Besatz ist eingezogen

27.08.10 Rasboras eingesetzt

1.09.10 Garnelen eingesetzt

07.09.10 die Pflanzen zeigen erste Mangelerscheinungen, es wird also Zeit die Düngung hochzufahren

14.09.10 Kahnschnecken eingesetzt

20.09.10 irgendwas Larvenartiges entdeckt (Rasbora?)

21.09.10 So, die Querstreifenbärblinge sind ins große Becken umgezogen, leider mit hohen Kollateralschäden am Scape. Dieses Becken sieht jetzt aus wie Sau, ich sehe es mal als Herausforderung ;-)

31.09.10 Fotoupdate

24.11.10 Besatz erweitert

13.03.11 Besatz erweitert - 10 Reisfische Oryzias mekongensis eingesetzt

23.07.11 neuer Garnelenbesatz eingesetzt. Ich bin mir noch nicht sicher, aber ich vermute, dass es Sulawesi Inlandsgarnelen sind. Dafür sind die blauen Tiger ins andere Nano umgezogen.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
flashmaster am 24.02.2013 um 22:45 Uhr
Bewertung: 10

Hy Aram

wieder mal ein Traum von einem Becken :)

diveman am 22.12.2011 um 18:39 Uhr
Bewertung: 10

Klasse Becken. Ich staune immer wieder, was man aus so einem kleinen Tank machen kann. Schöne Weihnachten und Grüße.

Frank

Arami Gurami am 09.09.2011 um 22:40 Uhr

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Zusprüche!

*Lucie* am 02.09.2011 um 22:14 Uhr
Bewertung: 10

Hi Aram,

herzlichen Glückwunsch!!

..wie Chris schon erwähnte..da geht noch was ;))

GlG Lucie.

Chris_R. am 02.09.2011 um 21:06 Uhr
Bewertung: 10

Hi Aram,

aus 1 mach 2 - wer weiß was da noch alles kommt ;o)

Gratuliere, Chris

< 1 2 3 4 5 6 ... 11 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Arami Gurami das Aquarium 'A rolling stone gathers no moss' mit der Nummer 17651 vor. Das Thema 'Aquascaping' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'A rolling stone gathers no moss' mit der ID 17651 liegt ausschließlich beim User Arami Gurami. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 12.08.2010