Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.919 Aquarien, 28 Teiche und 25 Terrarien mit 159.300 Bildern und 2.088 Videos

Aquarium Die Herausforderung von raubsau

Userbild von raubsau
Ort / Land: 
08233 Treuen / Deutschland
Aquarianer seit: 
1981
Ansicht 11.12.2014

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
07.07.2014
Grösse:
150x50x60 = 450 Liter
Letztes Update:
11.12.2014
Besonderheiten:
Selbstgebastelte 3D Rückwand aus Styropor und Fliesenkleber. Diese Rückwand hab ich nach dem Wassereinlauf wieder rausreisen müssen, die Farbe löste sich vom Fliesenkleber. Nach gründlicher Ursachenforschung kann es dafür nur eine Erklärung geben: die Restfeuchte des Fließenklebers. Wenn man bedenkt, das Beton am Tag 1mm trocknet (hat mir ein Fachmann gesagt, bei idealen Bedingungen) hätte ich ja bei schlechten Bedingungen mindestens 14 Tage trocknen lassen müssen. Naja, wie schon einige hier weiter unten geschrieben haben, ein Rückschlag kann auch was gutes bewirken. Diese Rückwände von Juwel in den Abmessungen von 60x55cm sind besser geignet für Aquarien mit Mittelsteg wie ich ja beim 360er feststellen musste. Hier musst du einfach den Mittelsteg rausschneiden, Rückwand einbauen und Mittelsteg wieder einkleben. Die Juwel Rückwände sind optisch nicht der Bringer. Durch die Stoßkanten hast du vertikale Stege die man sieht, das hätte man anders lösen können z.B. mit Kante an Kante und nicht mit Überlappung. Wir sind aber trotzdem sehr zufrieden, das Licht besorgt den Rest, sieht sehr authentisch aus. Die Kosten für die 3 verwendeten Rückwände waren 3x36€, die 3 Terrassenmodule 3x9, 95€, verwendet haben wir "Cliff Dark".
18.09.2014
Partyraum
Becken im Keller.
Schematische Darstellung vom Grundaufbau, rot werden Rückwände, blau die Filtermatten
Erste Trennscheibe sitzt.
Eingeklebte Trennscheiben hinten für die Rückwände und Mattenfilter.
Hintere Rechte Seite, Abtrennung von Schwimmraum zum Filter
Vordere Rückwände an eingeklebten Glas angelehnt.
Hintere Rückwand zusammengeleimt.
Kabelkanal zur Justierung der Filtermatten.
Eingeklebte Röhren für die L134.
Seitenscheibe mit Silikon geschwärzt.
Röhren für die L134.
Rückwand grob aufgeklebt.
Seitenansicht.
Rückwände komplett zur Probe im Becken, man sieht nur einen Hauch von Röhren für
Erster Bezug mit Fliesenkleber. Alle Zehn Röhren für die L134 eingeklebt.
Mittlere Rückwand komplett mit Fliesenkleber bepinselt.
Vordere Rückwände fertig mit Fliesenkleber bepinselt.
Es trocknet.
Es trocknet.
2. Schicht Fliesenkleber ist drauf.
Trocknung mit Ventilator, `Zeitdruck`.
Uns gefällts, es wird langsam.
Konsolen für die Verstärkung des Unterschrankes.
60er Winkeleisen, 550mm lang mit diagonale, wir sind sehr Sicherheitsbewusst, lach.
4.Lage Fliesenkleber, Endtrocknung.
4.Lage Fliesenkleber, Endtrocknung.
Nahaufnahme Rückwand linker Teil.
Der Baum.
Fertig gestrichene Rückwand.
Wurzel, fertig bemalt.
Wurzel, fertig bemalt.
Jetzt fehlt nur noch das Epoxidharz.
Der freigeräumte Standplatz.
Linke Konsole
Linke und Rechte Konsole.
Meisterhaft.
Es steht, Prost!
Endgültiger Standplatz.
Wasser Marsch!
Alles Dicht.
Alles Neu macht der Juni
Rechte Seite.
Linke Seite.
Nährstoffboden ist drinn.
Ansicht durchs Balkonfenster.
Gesamtansicht, Wasser unter
Rechter Luftheber mit halber Fahrt
Blick hinter die Wurzel
Gesamtansicht.
Gesamtansicht.
Auf Wunsch meiner Frau haben wir die Wurzel verlagert.
11.07.2014
13.07.2014
15.07.2014
17.07.2017
Aquarium Die Herausforderung
Frontalansicht 15.07.2014
Frontalansicht 17.07.2014
Frontalansicht 19.07.2014
Frontalansicht 22.07.2014
Frontalansicht 26.07.2014
Frontalansicht 30.07.2014
Frontalansicht 02.08.2014
Frontalansicht 06.08.2014
Frontalansicht 09.08.2014
Abendbrot, Schwarze Mückenlarven
Frisch gebrühte Brennessel
Frontalansicht 13.08.2014
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Welsröhren rechts
Welsröhren links
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Frontalansicht 17.08.2014
Frontalansicht vom 26.08.2014, Licht 100% für alle Skeptiker.
Frontalansicht 31.08.2014
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung
Aquarium Die Herausforderung

Dekoration

Bodengrund:
Spielsand aus dem Hellweg-Baumarkt, 100kg, 0, 5-1, 2mm, ein leichtes Braun mit Gelb,
Sera Langzeit-Bodendünger 4x4, 7kg
Aquarienpflanzen:
Kleine Rotala
Rotala rotundifolia 'Pink'
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Schmalblättrige Vallisnerie
Vallisneria nana
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Breuningers Schwertpflanze
Echinodorus 'Breuni Red'
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Schwarze Amazonas-Schwertpflanze
Echinodorus grisebachii 'Parviflorus'
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Großes Fettblatt
Bacopa caroliniana
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Fiederspaltiger Wasserfreund
Hygrophila pinnatifida
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Großer Rosetten-Wasserfreund
Hygrophila Angustifolia
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Großer Wasserfreund
Hygrophila corymbosa
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Kardinalslobelie
Lobelia cardinalis
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Tigerlotus
Nymphaea lotus var. rubra
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Kleines flutendes Pfeilkraut
Sagittaria Sabulata
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Kleine Weinrote Ludwigie
Ludwigia sp. Super Red
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Kriechende Staurogyne
Staurogyne spec. Rio Cristalino
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Breitblättriges Speerblatt
Anubias barteri var. barteri
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Tabakpflanze
Gymnocoronis spilanthoides
Großer Wasserfreund
Pflanzen im Aquarium Die Herausforderung
Kriechende Staurogyne
Das soll ein Tigerlotus sein!
Kardinalslobelie
Anubia
Rotala und Helferi
Tabakpflanze
Wasserfreund von oben.
Wasserfreund von oben
Pflanzen im Aquarium Die Herausforderung
Pflanzen im Aquarium Die Herausforderung
Pflanzen im Aquarium Die Herausforderung
Pflanzen im Aquarium Die Herausforderung
Pflanzen im Aquarium Die Herausforderung
Pflanzen im Aquarium Die Herausforderung
Pflanzen im Aquarium Die Herausforderung
Pflanzen im Aquarium Die Herausforderung
Pflanzen im Aquarium Die Herausforderung
Pogostemon und Rotala
Wächst wie Zunder
Amazonas Schwertpflanze
Großes Fettblatt
Javafarn
Breuningers Schwertpflanze
Pflanzen im Aquarium Die Herausforderung
Fiederspaltiger Wasserfreund
Pflanzen im Aquarium Die Herausforderung
Langzeitdünger
Kleine Rotala
Weitere Einrichtung: 
Wurzeln, Steine
Hinter den seitlichen Rückwänden sind Röhren im Durchmesser von 32mm eingeklebt. Einseitig mit Silikon verschlossen sollen sie den L134 als Unterschlupf dienen. Im weiteren Becken werden noch mehr Unterschlüpfe entstehen.
Eine eingebaute Terrasse sorgt für etwas mehr Höhe und Tiefe auf dem Grund. Genau aus der linkenTerrasse kommt die Wurzel raus, läuft nach rechts vorn aus.
Rückwand
Terrassenmodul

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
6 x 1m LED Lampen, im Alu Profil, IP67, 2 x 4500 Kelvin und 4 x 6500 Kelvin, wenn es nicht reicht kann ich erweitern. 6 x 1200 lm, mit 120° Abstrahlwinkel. Eine vergleichbare Leuchtstofflampe T8, 150cm, 58 W. Wenn man bedenkt, daß so eine Röhre zwischen 6000 lm und 8000 lm hat ist meine Beleuchtung aber total daneben, viel zu klein. Wenn ich aber jetzt mal den Abstrahlwinkel von 360° betrachte und das nie auf die Oberfläche trifft fangen bei mir die mathematischen grauen Zellen zu arbeiten an.

LED 6x1200lm =7200lm
Röhren 2x7000lm=14000m, aber durch 3 damit ich auf 120° komme (Kreis, rund, 360°, siehste) komme ich auf 4700lm. Selbst lasst mich mit 9000lm pro Röhre rechnen, 2x9000=18000:3=6000lm. Hm. Genau, ich kann mit Reflektoren arbeiten... Pustekuchen, die Zukunft gehört der Stromsparenden LED.

Strompreis:

2x58W=116W*12H=1, 39Kwh am Tag, 365x1, 39Kwh=507Kwh

Bei uns kostet der "günstige" Strom 30cent, also 507Kwhx30cent=152Euro.

Bitte keine Kommentare, bin selber vom Fach und habe cos und den anderen Mist außer acht gelassen, pillepalle.

Bei LED sieht es anders aus. 64w, gemessen mit Meßgerät, bei voller 100% Ansteuerung. Rechnung:

12hx64W=0, 77Kwh am Tag, 365 hat das Jahr und doe Beleuchtung verbraucht dort 281kwh, das ganze mal Strompreis: 84, 30€.

Meine Pflanze wachsen prächtig, stutze ständig.

Wir sind zufrieden, falls einer anderer Meinung ist bitte anschreiben, lach.


Das ganze wird mit einem LED Controller gesteuert, Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Bisher reicht das Licht, wir sehen bislang keine Mangel an Pflanzen, sie treiben.
Filtertechnik:
Die Filterung erfolgt über zwei gegenüber angeordnete HMF mit selbergebauten Lufthebern . Betrieben mit einer Sera air 550 R plus, vorerst auf minimal eingestellt.
Wieso Zwei? Ganz einfach, wechselndes reinigen der Filtermatten, ständige Strömung für die Welse ohne zusätzliche Strömungspumpe. Und die Strömung ist der Hammer.
Die 2 Matten haben eine Anströmfläche von jeweils 884cm² (17cm x 52cm = 884cm² pro Matte). Die Filtermatte ist mittelporig, PPI20. Die Durchflussmenge beträgt nach auslitern eines Lufthebers 9 Liter Wasser in der Minute.
Weitere Technik:
300 Watt Heizer
CO² Anlage mit Nachtabschaltung.
CO² Reaktor
CO² Anlage mit Nachtabschaltung
Flipper
Technik im Aquarium Die Herausforderung
Power!
Anschluss der Beleuchtung über einen Klinkenstecker.
4800lm, 4x1m, aufgeklebt auf dem Mittelsteg, 2x 6500 Kelvin, 2 x 4500 Kelvin.
Einbau der Beleuchtung
Eigenbau Luftheber.
Luftpumpe 550l/min
Probesitz der Luftheber
Linker Luftfilter mit halber fahrt

Besatz

37 Rotkopfsalmler
Hemigrammus bleheri

1/1 Purpurprachtbarsch
Pelvicachromis pulcher

5 Blauer Zwergskalar
Pterophyllum cf scalare

und Jochen

Viele große dicke gelbe Schnecken, sind aber noch klein

Turmdeckelschnecken


Auf Grund dessen, daß wir ja einen Gammelhaufen aufgekauft hatten, siehe Blog, und die 7 Rotkopfsalmler eingezogen sind, haben wir die
6 Zwergziersalmler
Nannostomus Marginatus
in ein 100 Liter Aquarium umgesetzt. Dort haben sie Ruhe.


Die
10 Schmucklinien-Zwergschilderwels - L134
Peckoltia compta

bewohnen jetzt ihr 200 Liter Artbecken und wurden auf 15 Tiere aufgestockt.
Rotkopfsalmler
Ziersalmler
Rotköpfe
Unsere Lieblinge
Es geht los
Unser Engel
Jochen
Jochen, man sieht den Kümmerwuchs
Kuckkuck
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Frisch geholt: L134
L134
L134
L134
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Besatz im Aquarium Die Herausforderung
Laich an der eingeklebten Seitenwand, Jochen ist der Vati!!!
Besatz im Aquarium Die Herausforderung

Wasserwerte

Temperatur 26°C

PH: 6, 8
GH: 6°dH
KH: 4°dH
NO²: n.n.
NO³:3mg/l
Cu: n.n.
O²: abends 10mg/l, morgens 8mg/l, Werte wurden auf 3 folgenden Tagen ermittelt
CO²: 18mg/l

Wöchentlicher WW 40%

Futter

Trockenfutter
Lebendfutter (Wasserflöhe, Cyklops)
Frostfutter (Artemias, Wasserflöhe, Mückenlarven)
Welstabletten
Gemüse (Paprika, Grüne Gurke, Brennesselblätter)

Videos

Video Im Einklang...

Infos zu den Updates

02.06.2014 So morgen gehts los, morgen Abend hole ich die Badewanne beim Händler ab und lagere es erst mal im Keller zwischen. Danach gehts an den Innenausbau, ich werde alles Dokumentieren. Versprochen. So long.

03.06.2014 Hier isser. Becken steht im Keller. Ich hab noch keinen Plan wie ich das in die 4. Etage bringe. Kleine Beschreibung zu dem Hauptbild: Rot sind Rückwände, Blau die Filtermatten und Grün die Luftheber. Picasso eben. Bis morgen.

05.06.2014 Huhu. Hab heute nach der Arbeit begonnen die Abtrennscheiben zu kleben. Morgen noch die Naht mit Silikon ziehen und fertsch. Danach klebe ich den Kabelkanal für die Befestigung der Filtermatte. Kurz zu den Größen der drei noch zu fertigenden Rückwände: die Seiten werden 30cm x 60cm, überlagern somit den hintersten Teil von 112cm x 60cm von ca. 11cm auf beiden Seiten. Außreichend um nicht von vorn in die Filtermatten zu schauen. Die Filtermatten selbst bekommen eine Anströmfläche von ca. 17cm x 52cm = 884cm² pro Matte, recht ordentlich laut den Tools zum berechnen. So für heute genug. Am Samstag geht es mit meiner "kreativen Seite" in den Baumarkt, Material für die Rückwand kaufen. So long, Heiko.

07.06.2014 27°C und ich bin im Keller. Ich habe heute Das Material für die Rückwände besorgt, wenn hier noch einer schreibt, daß er für 20€ Material ne 3D Rückwand baut, dem reiß ich die Ohren ab. :-)
Desweiteren hab ich den Kabelkanal zur Aufnahme der Filtermatten eingeklebt.

09.06.2014 Rückwand im Keller mit der ersten Schicht Fliesenkleber bestrichen. Jetzt heist es abwarten bis alles trocken ist. Wir haben zusätzlich 2 Johurtbecher auf die Rückwand geschäumt für eine spätere Bepflanzung.

09.06.2014 Eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeebay, geil. Filtermatten und nochmals schwarzes Silikon ganz günstig bekommen. Rückwände sind am trocknen. Für die Beleuchtung hab ich diesmal was anderes gefunden: LED Beleuchtung

11.06.2014: Servus, ich bin´s, nicht erschrecken. Rückwände sind am "Endtrocknen", morgen hab ich frei, zweite Mischung "Schmodder uff de Wand".
Bis denne, mfg Heiko

16.06.2014: Es ist passiert, Picasso war da. Rückwände sind farblich gestrichen. Sonst nix neues. Bis denne.

17.06.2014: Neue Bilder der Rückwand eingesetzt, für das ich die selber gebastelt habe gehts schon. Die Kosten: 160€ Material. So, wie ich schon erwähnte: wenn einer behauptet er macht sowas für 20€ dem klatsch ich eine ;-).
Morgen oder übermorgen kommt des Harz drauf, nächste Woche hab ich Urlaub und das Aqua muß in die 4. Etage. Dort wo es hinkommt muß das Guppiebecken meiner lieben Gattin noch weichen, im Aufbau ist ja gerade das 200l Becken im Wohnzimmer.
Der Mattenfilter ist dort eingeklebt, ich werde morgen mit befüllen anfangen, am Wochenende dann der Umzug. Schwerlastanker für die Konsolen für das 450er hab ich schon da, ich muß es einfach bissel in der Wand verankern. Sicher ist Sicher. Freu mich schon. So, werde noch bissel Bier saufen, Fische füttern, Duschen und dann ab in de Kiste. Machts gut bis demnächst, Heiko.

21.06.2014: Servus und dazu ganz kurz, Fußball geht gleich los. Rückwand ist am trocknen, Harz ist drauf. Am Dienstag holen wir das Aqua in die Wohnung. Tschüßi.

22.06.2014: Huhu, Heute haben wir den Platz für das Aquarium freigeräumt, das 96er vorerst auf den Boden geräumt, ich denke mal das bleibt nicht lange Trocken. Hab das Hauptbild erneuert. Morgen werden die Konsolen gebohrt, darf heute nicht, Sonntag, tztztz. Bis morgen.

24.06.2014: "Hätte Gott gewollt, daß Aquaristik leicht wäre, hätte er Glas leichter gemacht." Es ist vollbracht, am 7. Tag schuf Heiko den Transport. Ich latsch schon wieder. Aquarium steht an Ort und Stelle. Epoxidharz klebt noch ein wenig, werde am Donnerstag mit Wasser füllen zum spülen und so. Nächste Woche werden wir in Ruhe mit dem einräumen beginnen. Bis dorthin. PS.: Wenn einer Pflanzen über hat, ich bräuchte noch was schickes. Danke.

27.06.2014: Wasser ist drinn. Alles dicht. Nächste Woche wird in Ruhe eingeräumt.

28.06.2014: Alles für´n Popo. Heute morgen sah ich im Becken, das sich die Farbe? vom Fliesenkleber? löst. Das Epoxidharz ist Rammel-Ochsen fest. War wahrscheinlich mein Fehler, Trockenzeit oder so missachtet. Ich kotze gerade so richtig ab. Wasser wieder raus, Rückwand komplett rausgerissen und entsorgt. Hab jetzt angefangen eine fertige 3D Wand einzukleben, die anderen Teile hab ich bestellt, es muß ja nu mal vorwärts gehen. Die Rückwand von Juwel "Cliff Dark" sieht eingebaut total geil aus, ist sogar günstiger als meine Styroporaktion. Naja, Versuch macht Klug.
Bild hab ich eingestellt. Schönes WE

01.07.2014: Neuer Monat, neues Glück, greifen wir an. Am Donnerstag kommt der Rest des Rückwandzeugs, bin schon total hippelig. Hab in der Umgebung einen Züchter von L134 ausfindig gemacht, er hat mehrere Würfe die er in ca. 6 Wochen abgeben will, geil. Das mit der "selbstgebastelten Rückwand" hat mich ja ganz schön Zeit gekostet, der Grund des versagens war die Trockenzeit, aber nicht die in der Wüste, sondern die des Fliesenklebers. Naja, Pustekuchen, Schwamm drüber. Tschüßiiiiiiii

05.07.2014: Servus, Rückwände und Terrassen komplett eingeklebt. Morgen Abend beginnt das einräumen. Bis dahin...

07.07.2014: Grüß Gott. Wasser ist im Becken, jetzt bete ich zu selbigen das nichts passiert. Was mir jetzt erst aufgefallen ist, durch die verschiedenen Lichtfarben hab ich links schönes gelbes Licht und rechts grelles, hier kommt die Rückwand schön zu Geltung. Hab heute 10 Wabenschilderwelse bestellt, kommen nächste Woche. Und wer jetzt lacht, schmunzelt oder den Kopf schüttelt, der liest wenigstens meine Updates, lach. Jetzt werde ich erstmal bepflanzen und bissel einlaufen lassen. Tschüßiiiii.

08.07.2014: Die ersten Pflanzen sind drinn, mein Rücken tut weh.

11.07.2014: Der erste Wasserfreund ist eingezogen, Rücken tut immer noch weh.
Die Wurzel haben wir auf die Seite gelegt, jetzt gefällt es uns beiden gut. Morgen kommt weiterer Wasserfreund mit der Post, Rückenschmerzen vorprogrammiert.

13.07.2014: Wasserfreund komplett drinn, viele Beschreibungen geändert, Bilder hinzugefügt. Rückenschmerzen.

15.07.2014: Servus und Guten Abend. 8 Zwergziersalmler haben heute den Weg zu mir gefunden. Rein ins Becken und weg. Vieleicht sehe ich sie morgen. Bis denne.

17.07.2014: Wieder einen kleinen Schwung Pflanzen hinzugefügt, das ganze ohne Rückenschmerzen. Viele Bilder hinzugefügt und 20 Rotkopfsalmler eingesetzt.

20.07.2014: 60%iger Wasserwechsel, Scheiben gereinigt, Bier getrunken, fertsch.

22.07.2014: Die 5 Blauen Skalare sind eingezogen, alle vertragen sich.

30.07.2014: Seit dem 27.07. ist alles bissel anders und streßig bei uns gewesen. Bei Ebay Kleinanzeigen haben wir ein Becken gefunden, günstig, in der Nähe. Also hin und abgeholt. Näheres im Blog. Jochen ist eingezogen und 7 Rotkopfsalmler, dafür die 6 Zwergziersalmler raus. Sonst alles beim alten, es wächst.

01.08.2014: "Jochen tut der Sippe gut", man glaubt es kaum. Seit dem Jochen eingezogen ist herrscht Ruhe in der Suppschaft. Unsere Zänkischen Blauen haben Ihr Wesen verändert. Ein Paar hat abgelaicht die anderen 4 ganz ruhig geblieben. Hätten wir nicht vermutet. "Für jeden drei Eier" dachten die Rotköpfe und weg war der Laich. Bis denne.

02.08.2014: Neues von der Front. Uns ist aufgefallen, daß Jochen seine Flossen aufstellt. Kann das sein? Hat einer von Euch das auch schonmal beobachtet? Nach Kümmerwuchs wegen fehlender Beckenhöhe? Komisch, er wird immer eleganter. Uns freut´s. Zur Zeit füttern wir einmal täglich Schwarze Mückenlarven. Bis bald.

06.08.2014: Jochen gehts täglich besser, mir auch. Hab heute nen neuen Zooladen ausfindig gemacht, teilweise Amazon-Preise. Geil. Schwarze Mückenlarven werden täglich gereicht, die drei Paare Skalare laichen im Wechsel. Rotköpfe freuen sich.

13.08.2014 Am Sonntag hole ich endlich die L134 ab. 4-5cm laut Züchter, freuen uns total drauf. Jochen hat komplett die Truppe übernommen, hätten wir nie gedacht. Es gibt einfach keinen Stunk mehr, er regelt alles. Die blauen werden immer lieber, laichen ständig und sorgen für Eiweißreiche Kost für die Salmler. Dennoch gibt es in der Tümpelzeit jeden Tag Mückenlarven oder Flöhe oder Cyclops, lebend.

17.08.2014 Ich war heute fleißig,
holte 10 L134,
fressen aber keinen Kohl,
fühlen sich stets Pudelwohl.

Ein schöner Vierzeiler. Tja, die L134er sind da, ausgezeichnete Tiere. Noch sieht man sie im Becken, ich denke aber das sie heute Nacht die Röhren entdecken werden. Dann werde ich sie nur noch zum fressen sehen, naja. Ich werde mich in der Dämmerung wie ein Jäger auf die Lauer legen. Bis bald.

22.08.2014 Nabend. Nach der Bewertung hab ich den Durchfluß des Filters eingeschrieben, Heizer wurde runtergedreht. Mein selbstgebasteltes Artemia-Regal in Betrieb genommen.

22.08.2014 Da isser. Für all die Skeptiker, die die LED des Beckens anzweifeln, hab ich heute den Dimmer mal rausgezogen und die Beleuchtung auf 100% gedimmt. Schaut euch das Bild an. Den Fischen gehts gut, den Pflanzen auch. Ich denke mal Jochen ist ein Weibchen, ich bin am beobachten.

11.12.2014 Da isser ja, lange nichts geschrieben.
Bissel was hat sich getan, die Wurzel haben wir gekippt, lach. Wöchentliches Gärtnern im Becken, Düngung und Wasserwechsel, alles im grünen Bereich. LED scheint zu funktionieren. Rotköpfe und Skalare sind alle munter. Die Pulcher fressen kleine Skalare, die Skalare kleine Pulcher... .
Die L134 besitzen jetzt ihr eigenes 200l Domizil. Insgesamt bauten wir seit dem letzten Update noch ca 400l auf. Selbst in der Küche neben dem Kaffeevollautomaten.

Bis zum nächsten Update.

User-Kommentare

Grünhexe am 19.09.2014 um 19:16 Uhr
Bewertung: 10
hallo
das hat sich alles prima entwickelt. Deine Skalare scheinen auch friedlich zu sein, nach Deinem Video.. So 60 cm Höhe ist schon besser. Leider hab ich mich damals nicht durchgesetzt.. tzz.
Bin allerdings froh, dass ich auf Peru-Skalare gewechselt habe.
So Wildformen haben doch mehr Eleganz.
Grüße Babs
Ruppinho am 27.07.2014 um 03:08 Uhr
Hey.
verfolge den ganzen Aufbau schon einige Zeit lang.
Schade was mit deinem Aufbau so passiert ist wie es letztendlich ist.
Die neue Darstellung ist aber auch bemerkenswert.
Schade das es kein reines Südamerika. Becken wird......
VG Ruppi
Grünhexe am 14.07.2014 um 20:35 Uhr
hallo Heiko,
schöne Pflanzenauswahl, gefällt mir schon ganz gut, muss natürlich noch was wachsen. Habt Ihr schonmal versucht, die Wurzel mit den Armen sag ich mal nach unten hinzustellen ? so wie ein gewachsener Baum ? Ich würds mal probieren und oben auf den Stamm was Moos drauf pflanzen, säh bestimmt noch besser aus. Die harten Kanten der Rückwand werden hoffentlich noch von den Pflanzen was getarnt.. Muss sich einfach noch entwickeln. Berichte mal, wie Du mit dem Sera-Depotmix klar kommst, stand auch schon davor.
Grüße Babs
Oberoesterreicher am 11.07.2014 um 13:00 Uhr
Bewertung: 10
Hallo!
Ja, der Rückschlag mit der selbst gestalteten Rückwand hat sogar mir als Zuseher weh getan. Ich konnte es aber gut nachfühlen, zumal es beim mir erst beim 3. Versuch klappte. Rückschläge sind dazu da, um noch besser zu werden. Also weiter so - ich sehe Dir gerne zu!
Lg Oberoesterreicher
Ottche am 10.07.2014 um 21:21 Uhr
Hi Raubsau
Hier scheint was geiles zu entstehen. Verfolge das jetzt eine Zeitlang.Tut mir leid wegen deinem Rückschlag. Aber vielleicht wars ja für was gut..
Lg Otto
< 1 2 3 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User raubsau das Aquarium 'Die Herausforderung' mit der Nummer 30665 vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 02.06.2014
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User raubsau. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Wir werden unterstützt von: