Die Community mit 19.380 Usern, die 9.147 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 165.073 Bildern und 2.480 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium Fast Südamerika von zetti

Beispiel
Betreibt das Hobby seit:
03/2013
Aquarium Hauptansicht von Fast Südamerika

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Klassisches Gesellschaftsaquarium
Läuft seit:
03/2013
Größe:
80x35x40 = 112 Liter
Letztes Update:
29.10.2013
Aquarium Fast Südamerika
Aquarium Fast Südamerika
Aquarium Fast Südamerika

Dekoration

Bodengrund:

Dennerle Kristall Quarzkies 1-2mm rehbraun

Teilbereich mit Aquariensand < 1mm beige

kein Bodensubstrat

Aquarienpflanzen:

2x echinodorus bleheri (Schwertpflanze)

2x anubias barteri nana (Zwergspeerblatt)

1x microsorium pteropus (Javafarn)

1x najas guadelupensis (Nixkraut)

1x ceratophyllum demersum (Hornkraut)

Düngung wöchentlich 15ml mit Tetra PlantaMin nach Teilwasserwechsel;; 2ml NPK-Booster von Dennerle 2x wöchentlich

Düngung der Schwertpflanzen alle 4 Wochen mit TetraPlant Crypto Düngetabletten

Weitere Einrichtung:

1 große Mangrovenwurzel

Schwarze Schiefersteine gestapelt, verklebt mit klarem Aquariensilikon

3 kleine Holzwurzeln aus Mangrove und Mopani zum Aufbinden von Speerblatt und Javafarn

Halbe Kokosnussschale

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

2x T8 Leuchtstoffröhren (18W)

Juwel Day-Lite / Juwel Warm-Lite

12 Stunden Beleuchtung, 2 Stunden Mittagspause

Filtertechnik:

Juwel BioFlow Super:

- Pumpe 400l/h

- 1 feiner Filterschwamm

- 1 grober Filterschwamm anstatt Nitrax-Schwamm

- kein Kohleschwamm

Filterauslauf halb über, halb unter Wasser, für Oberflächenbewegung

Weitere Technik:

Kleine Osmose-Anlage von Dennerle (Compact 130)

Co2-Anlage mit Hefegärung und Nachtabschaltung, selbst gebastelt

Co2-Messer von Dennerle

Juwel Heizer 100W

Digital-Thermometer von Juwel

Besatz

7 corydoras melini

4 hyphessobrycon rosaceus "white fin"

7 ottocinclus affinis

Besatz im Aquarium Fast Südamerika
Besatz im Aquarium Fast Südamerika
Besatz im Aquarium Fast Südamerika

Wasserwerte

Temp: 25-27°C

KH: 3-4

GH: 7

PH: 6, 8-7, 2

Fe: 0, 1-0, 25

NO3: 5 (durch NPK-Dünger), sonst wär's 0

NO2: 0

Verschnitt Osmose-Wasser mit Leitungswasser (Leitungswasser hat bei uns KH:8 / PH:8)

Teilwasserwechsel 35% wöchentlich, Aufbereitung mit JBL Biotopol

Futter

Fütterung 2xtäglich, 1 Tag fasten

TetraMin Granulat

Sera Welschips

Weiße u. rote Mückenlarven, Cyclops, Daphnien als Frostfutter alle 2 Tage

Gurke, Paprika, überbrühter Salat für die ottos

Sonstiges

Kleine Historie:

10.03.2013: Aq eingerichtet

10.04.2013: Erstbesatz mit 7 corys, 1 Woche später mit 8 Salmlern

07.05.2013: 1 Schmucksalmler verstorben wegen irgendeiner bakteriellen

Infektion (Glotzaugen). 3 weitere Salmer erkrankten innerhalb von

3 Wochen.

Deshalb Wasserwechsel von 20% alle 1-2 Wochen erhöht auf 35%

wöchentlich,

Nitrax-Schwamm ersetzt durch groben Filterschwamm, damit sich mehr

Filterbakterien ansiedeln können

Im etwa gleichen Zeitraum Algenproblem mit Bartalgen und schwarz

gefärbten Algen (wahrscheinlich Pinselalgen)

Horn- und Nixkraut ins Aquarium eingebracht

Seitdem läuft das Aq gut, nur die Schwarzalgen bekam ich nicht ganz weg

22.06.2013: 7 ottocinclus affinis eingesetzt, die haben das Algenproblem gleich am

ersten Tag gelöst

25.06.2013: Einige Echinodorus-Blätter wurden gelb-braun, wahrscheinlich Nitrat-

Mangel (Nitrat gemessen 0)

Seitdem etwas Düngung mit Dennerle NPK-Booster.

Aktuell keine Probleme, alles stabil. Hoffentlich bleibt's so.

Ich habe anfangs für die Corys einen Teilbereich mit feinem Sand angelegt. Die haben

da aber auch nicht gewühlt. Im Gegensatz zu Sattel- und Langschnäuzern, buddeln glaube ich Rundschnäuzer nicht, sondern suchen nur die Oberfläche ab. Insofern ist

es wohl nicht so wichtig, dass sich zwischenzeitlich durch die Strömung der Dennerle-Kies und der Feinsand an der Oberfläche etwas vermischt haben.

Infos zu den Updates

01.08.2013

Hi Sebastian,

danke für die Bewertung. OK, Schmucksalmer hab ich wieder aufgestockt. Sind jetzt zu acht, und man sieht jetzt wieder, wie sie sich um ihre Reviere zanken.

Die echinodorus bleheri wächst mir jetzt schon tatsächlich aus dem Aquarium raus. Ich möchte sie aber behalten, solange es noch geht. Muss sie halt wöchentlich etwas stutzen.

02.09.2013

Kokosnussschale entfernt (-> sah etwas künstlich aus, und die corydoras gingen so gut wie nicht rein); Teilbereich für Sand etwas vergrößert, und mit Steinen eingefasst.

07.10.2013

Rückwandfolie aufgeklebt

Bilder aktualisiert

In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied zetti das Aquarium 'Fast Südamerika' mit der Nummer 27235 vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.

Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Fast Südamerika' mit der ID 27235 liegt ausschließlich beim User zetti. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.

Online seit dem 28.07.2013