Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.585 Aquarien mit 149.474 Bildern und 1.723 Videos von 17.927 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Jans Blaupunktbuntbarsch-Pflanzenbecken von Jan16

Offline (Zuletzt 28.12.2014)BlogBeispiel
Kein Userfoto vorhanden
2014-11

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
März 2011
Grösse:
130x60x60 = 468 Liter
Letztes Update:
28.12.2014
Besonderheiten:
Dieses Becken soll möglichst optimal auf die Blaupunktbuntbarsche abgestimmt sein.

Glücklicherweise lassen Blaupunktbuntbarsche die Pflanzen komplett in Ruhe und wühlen nicht. Ich könnte also jede beliebige Pflanzenart halten. Damit das Aqurium aber noch natürlich wirkt, habe ich mich auf 5 verschiedene Pflanzenarten beschränkt.
Erste Einrichtung 2011-03
2 Wochen nach der Einrichtung - alles ist gut angewachsen
2 Monate nach der Einrichtung - alles entwickelt sich prächtig
6 Monate nach der Einrichtung - Blaualgen wurden erfolgreich durch ESa Protolon bekämpft
2012-02
2012-03 - nach einem Jahr
14.03.2012 alles ist ein wenig zu gut gewachsen
14.04.2012
2012-11
2013-06 nach Rescape
2013-10 Seitenansicht
2013-10
2014-02

Dekoration

Bodengrund:
JBL Manadago
Aquarienpflanzen:
Vordergrund:
Heteranthera zosterifolia
Eine sehr schöne Vordergrundpflanze. Sie wird teilweise von den Siamesischen Rüsselbarben gefressen, wächst jedoch schneller nach. Somit haben die Rüsselbarben eine gute Nahrungsergänzung.

Hintergrund:
Cryptocoryne crispatula var. balansae von der Gärtnerei Lucanas und von der Gärtnerei Stoffels
Da diese Art sehr variabel ist, ist eine Angabe der Gärtnerrei wichtig. Beispielweise wird "Cryptocoryne crispatula var. balansae" von extraplant sehr viel größer und wächst schneller als die beiden von mir gepflegten Arten.

Linke Seite
Hygrophila Polysperma

Mitte:
Cryptocoryne crispatula var. balansae "red lucanas"
Eine schmalblättrige und rötlichere Zuchtform von Cryptocoryne crispatula var. balansae

Auf den Wurzeln:
Javafarn
Cryptocoryne crispatula var. balansae `Red Lucanas`
Cryptocoryne crispatula var. balansae `Bown Lucanas`
Weitere Einrichtung: 
2 große Wurzeln, die fast den kompletten Hitergrund einnehmen. Die Barsche nutzen die darunter befindlichen, geräumigen Höhlen als Unterschlupf für ihr Gelege.

Zudem wurde durch die Anordung der Hintergundpflanzen das Aquarium in 3 Bereiche unterteilt. Gejagte Tiere können sich dann einfach in einen abgegrenzten Bereich zurückziehen.

Einige Steine aus dem Fluss vor dem Haus (Dreisam).

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
4 x 54 Watt, mit Reflektoren

Beleuchtet wird täglich von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 16.00 Uhr bis 21.00 Uhr. Die Hälfte der Zeit ist dabei nur die halbe Beleuchtung an. Den Pflanzen schadet diese kurze Beleuchtung von anscheinend nicht. Ihr Wachstum wird eher vom Angebot an Nitrat limitiert. Der Vorteil einer kürzeren Beleuchtungszeit sind indies geringere Stromkosten und ein geringers Aufheizen des Beckens.

Da das Aquarium aufgrund der Reflektoren zu warm wird, ist zusätzlich noch ein 16cm-PC-Lüfter von Noiseblocker istalliert. Die Leistung lässt sich mit einem vorgeschalteten Netzteil regeln. Dort ist eine Spannung von 6, 9 oder 12V einstellbar.

Trotzdem ist die Temperatur immer noch 2 °C höher als die Raumtemperatur. Die Bodenheizung wird deswegen nur benötigt, wenn wir im Urlaub sind und deswegen die Umgebungstemperatur niedrig ist.
Filtertechnik:
JBL Crystal Profi e1501
Im Gegensatz zum JBL Crystal Profi 1500 ist dieser Filter schön leise und stört daher nicht so sehr.

Zusätzlich ein kleiner Eheim aquaball 180, um feinste Schwebepartikel mechanisch zu filtern. Die Leistung wurde auf 450 l/h gedrosselt.

Es wurde weiterhin eine Oberflächenabsaugung von OFA installiert.
Weitere Technik:
18W UV-Klärer
Dieser ist nur bei Bedarf (neue Fische oder Krankheiten) an. Das Wasser läuft sehr langsam durch ihn, um eine Teilentkeimung zu gewährleisten.

CO2-Düngung mit Außenreaktor
Gedüngt wird mit 40 Blasen pro Minute. Die Düngung ist nur angeschaltet, wenn das Becken auch beleuchtet wird. Als Beipass zum CO2-Außenreaktor ist der UV-Klärer angeschlossen. Ich habe auch schon einen Innenreaktor ausprobiert. Dieser verdreckte jedoch schnell und hat das CO2 deutlich schlechter aufgelöst.

Hydor Koralia Evolution Strömungspumpe- 4000 l/h:
Eine schön leise Strömungspumpe. Momentan habe ich sie aber nicht im Einsatz, da sie die Barsche etwas stört. Falls die Anzahl der Barsche verringert werden sollte, werde ich sie wieder anschalten.

Bodenfluter mit Hobby Biotherm Themperaturkontrolle
Der Bodenfluter wird aber so gut, wie nie betrieben, da sich das Becken aufgrund der Beleuchtung schon genügend aufheizt.
Wenn die Strömungspumpe an ist, schwimmen die Rüsselbarben gegen die Strömung

Besatz

Der Momentane Bestz besteht aus:
2 x (1m, 1w) Blaupunktbuntbarsch (Aequidens pulcher) + 3 Jungfische
8 x Siamesische Rüsselbarbe

2 x Pitbull-Harnischwels
2 x Brauner Antennenwels (1m,2w)



_________________________________________________________________________________________
Der Erste Besatz bestand aus:
4 x Skalar
6 x Guppy
20 x roter Neonsalmler
5 x Pitbull-Harnischwels
3 x Siamesische Rüsselbarbe
2 x Zwergfadenfisch
3 x Garra Rufa

Nach und nach wurde der Besatz dann geändert. Es zeigte sich, dass die Skalare gerne an der Lochkrankheit erkranken und dann sterben. Daher wurden sie durch die wesentlich robusteren Blaupunktbuntbarsche ersetzt.

Die Siamesichen Rüsselbarben sind schön als Schwarmfische zu beobachten. Zudem befreien sie die dünnen Blätter und die Blattränder noch von Algen. Obwohl das Aquarium nur 130 cm lang ist, ist es aufgrund seiner großen Tiefe und Höhe dennoch für die Rüsselbarben geeignet, denn sie nutzen das volle Volumen zum Schwimmen aus.

Die 3 Garra Rufa haben sich wohl nicht so sehr gegenseitig leiden mögen. Jedenfalls haben sie sich bis zum Tode bekriegt. Nur eine ist übrig geblieben und wurde dann von mir weggegeben.

Die Guppys wurden sehr gerne von den Gelblippenbuntbarschen verspeist, die ich zwischenzeitlich im Aquarium hatte.

Und auch die Zwergfadenfische sind scheinbar plötzlich gestorben.
Die Rüsselbarben sind gerne auf den Blättern von Cryptocoryne Crispatula
2013-10 Das Blaupunktbuntbarsch-Pärchen
Das Blaupunktbuntbarsch-Pärchen im November 2012
Das Blaupunktbuntbarsch-Pärchen im November 2012 Foto 2
Blaupunktbuntbarsche mit Nachwuchs 1
BPBB Mutter mit Nachwuchs
BPBB Pärchen
BPBB Männchen mit Nachwuchs
Schon wieder nachwuchs
Die Blaupunktbuntbarsche sind da! 3
Nach nur einem Tag hat sich das 1. Pärchen gefunden
21.03.2012 Drei Barsche haben sich gleichermaßen blass gefärbt.
21.3. Dieser Barsch ist hingegen blauer geworden und es hat sich heraus gestellt,
2 Rüsselbarben und ein Schwanzfleck-Algenfresser schwimmen gemeinsam im Schwarm

Wasserwerte

pH 7,0 bis 7,5
GH 5,6
KH 6

Temperatur 23-27°C
Im Sommer (Jni bis September) liegt die Temperatur eher bei 25°C bis 27°C, was dazu führt, dass die Blaupunktbuntbarsche sich hier sehr gerne vermehren. Im Winter habe ich 23°C bis 25°C und falls wir im Urlaub sind, lasse ich die Temperatur auch gerne mal für 2 Wochen auf 21°C absinken. Dadurch werden die natürlichen Temperaturschwankungen im Verbreitungsgebiet der Blaupunktbuntbarsche ein wenig nachgearmt.

Nitrat 0
Dank CO2-Düngung und reichlich Pflanzenwuchs wird jegliches Nitrat direkt aufgebraucht. Grünalgen wachsen trotzdem recht gut. Sie brauchen ja ähnliche Verhältnisse, wie die Pflanzen. Dank der 3 Antennenwelse und der 7 Siamesischen Rüsselbarben ist jedoch kein nennenswerter Algenbewuchs festzustellen

Futter

Flockenfutter
Diskus-Granulat
Grünfutter Pellets
Futtertabletten
Wels-Chips

Jeden abend wird gefüttert, meistens 3 verschiedene Futtersorten, damit es etwas Abwechslung gibt. Einen Tag in der Woche gibt es nichts, damit die Algenfresser auch mal Algen fressen und einen Tag in der Woche gibt es Lebendfutter (Rote Mückenlarven oder Wasserflöhe)

Infos zu den Updates

28.12.2014
Neues Hauptbild hochgelanden.

03.11.2014
Neues Hauptbild hochgeladen.

14.04.2012
Änderung im Besatz:
+ 2 Blaupunktbuntbarsche, ein Männchen von einem anderem Aquarium bei dem sich nun ein Paar gebildet hat und ein Weibchen (hoffentlich) vom Zoohändler, der es versehentlich mit geliefert bekommen hat
+ 10 Rote Neons
- 2 Gelblippenbuntbarsche, zurückgegeben an Händler
- 1 Skalar, leider gestorben

19.05.2012
Änderung im Besatz
- 5 Blaupunktbuntbarsche --> verkauft
- 2 Paradiesfische --> verkauft
- 10 Rote Neons, die neuen Neons sind alle verhungert --> haben das Futter nicht gefressen :-(
+ 1 Skalar

10.11.2012
Änderung im Besatz
- 2 Skalare --> einer gestorben an der Lochkrankheit, der andere wurde verkauft
- 3 Paradiesfische --> gestorben an der Lochkrankheit
+ 5 südamerikanische Hummelwelse --> Diese nachtaktiven Raubfische sollen dafür sorgen, dass sich die Blaupunktbuntbarsche nicht mehr so stark vermehren

16.11.2012
Änderung im Besatz
+ 8 Blaue Kongosalmler

26.04.2013
- Rescraping zu einem Flusslauf-Biotop
- Reduzierung der Beleuchtung. Es wird die hälfte der Zeit nur noch mit halber Intensität beleuchtet.
- Anbringung eines zusätzlichen Innenfilters zur mechanischen Filterung und für zusätzliche Strömung
- Anbringung von Strömungspumpe
- Änderung im Besatz: Kongosalmler und Welse raus

14.10.2013
- Eine riesige Wurzel wurde als Versteckmöglichkeit für die Blaupunktbuntbarsche angebracht. Insgesamt viele Änderungen im Hardscarpe
- Die Strömungspumpe wurde vorerst wieder abgeschaltet, da sie Blaupunktbuntbarsche nicht viel damit anfangen konnten.
- Da sich mein Blaupunktbuntbarsch-Pärchen nach 2 Jahren nicht mehr so richtig versteht (es kommt kein Nachwuchs mehr durch), wurden 3 neue Blaupunktbuntbarsche hinzugefüght. Es sind alles Weibchen, weil das Mänchen kein weiteres Männchen neben sich duldet. Ich hoffe diese Zusammensetzung klappt dauerhaft. Die Weibchen sind noch nicht vollständig ausgewachsen.

User-Meinungen

der Theoretiker schrieb am 22.09.2014 um 13:00 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Jan,
wenn man die Bilder so betrachtet, scheint das Becken ja einige Veränderungen hinter sich zu haben. Mit geht es ähnlich, bin auch immer wieder mal am experimentieren. Ich muss aber sagen, dass der Stand 09/2014 siehe Hauptbild mir persönlich am besten gefällt. Die Gestaltung trifft haargenau meinen Geschmack. Werde da sicher wieder mal vorbeischauen.
LG Matthias
Jan16 schrieb am 29.06.2013 um 14:30 Uhr
Bewertung: - keine -
Danke für die sehr qualifizierte Kritik. Ich habe versucht die meisten deiner Anmerkungen zu berücksichtigen (Siehe Update vom 24.06.2013) und hoffe, das das Aquarium nun besser gestaltet ist:
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Jan16 das Aquarium 'Jans Blaupunktbuntbarsch-Pflanzenbecken' vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
18986 Aufrufe seit dem 13.03.2012
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Jan16. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Einrichtungsbeispiele für die Haltung von Mylochromis-Arten im Aquarium
Einrichtungsbeispiele für die Haltung von Mylochromis-Arten im Aquarium
Hier finden Sie traumhaft schöne Aquarien, die mit Buntbarschen der Gattung Mylochromis aus dem Malawisee besetzt sind.
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 31561
von Ronny Haeringer
468 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 3893
von Thomas Pirner
468 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
im Wohnzimmer
von ak1982
468 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 8460
von Bastian Linsenmeier
468 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 7604
von Babene
468 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Flooded Forest
von Gederner
468 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 10124
von Bungi
468 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 12050
von cupra2009
540 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 10729
von Schildi
375 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 4457
von Daniela Daum
400 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Hapl. Ahli
BIETE: Hapl. Ahli
Preis auf Anfrage
Raritäten aus dem Malawisee
BIETE: Raritäten aus dem Malawisee
Preis auf Anfrage
Aulono. Baenschi Benga - Malawi-See
BIETE: Aulono. Baenschi Benga - Malawi-See
Preis auf Anfrage
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App
Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!
Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
31.145.599
Heute
10.284
Gestern:
9.787
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.585
17.927
149.474
1.723
1.048
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partnershop