Die Community mit 19.367 Usern, die 9.145 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 164.939 Bildern und 2.468 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium on the way to...Südamerika.... von Tom Turbo

BlogInfo
Betreibt das Hobby seit:
2010
Aqua Totale..

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Klassisches Gesellschaftsaquarium
Läuft seit:
06/2011
Größe:
80x35x45 = 125 Liter
Letztes Update:
15.05.2013

Besonderheiten:

Juwel Rio 125 mit passendem Unterschrank

Dekoration

Bodengrund:

Schwarzer gerundeter Garnelenkies, kein dezidierter Düngeboden, der Vorgänger hatte Düngetabletten drin, die ich ergänzt habe und sich leider bei der Übersiedlung im Juni 2011 mit dem Sand vermischt haben. Boden konnte damals aufgrund "Zeitdrucks" nicht getauscht werden (war ein Malawibecken - siehe Blog).

Aquarienpflanzen:

Echinodorus

Sagittaria subulata (als "Wald links vorne")

Ludwigia repens "rubin"

Pogostemon erectus

Limnophila aquatica

Graspflanze (Lilaeopsis brasiliensis)

2 Eleocharis parvulus (vor dem Stein rechts)

1 Bund Cabomba caroliniana (hinten links)

2 Anubias "bonsai" auf Wurzeln

Nixkraut, Riccia Fluitans an der Oberfläche

Corys on tour

Weitere Einrichtung:

3 Wurzeln (1 Mopani, 2 Mangroven?)

2 Steine, dieselbe Sorte wie auf dem Hintergrundbild (kurzerhand aus Nachbar's Natursteinmauer "entführt" - mit seinem Einverständnis).

ein wenig roter und gelber Zierkies aus dem Baumarkt

Blätter (aus dem Garten) und Seemandelbaum

Granitstein (schwarz-weiss gesprenkelt)

Home of the Purple..

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

2xT5 28 Watt (mit Reflektor)

vorne Dennerle Trocal Special Plant,

hinten Dennerle Trocal Daylight

Beleuchtung von 8:30 bis 12:30 und von 15:30 bis 22:30

Filtertechnik:

Eheim 2324 mit Standardmedien

dzt. ein Eheim Prof. 3 (2071) mit Standardmedien in "Parallelschaltung"

Weitere Technik:

Co2 Anlage - in Vorbereitung

UV-C Klärer (9W), gelegentlich in Betrieb

Die Absaugung im Vordergrund kommt vom 2. Filter, der gerade gemeinsam mit dem ersten einläuft, wird noch nach hinten verlegt, sobald der Erste in "Rente" geht.

Besatz

Purpurbrachtbarsch (Pärchen) - Pelivcachromis pulcher - RIP

Platy (eigentl. 9, ansonsten immer zuviele dzt. ca. 10 Jungtiere, einige RIP

Corydoras anaeus (5) - (3 Stk - RIP)

Corydoras panda (5)

Corydoras julii (od. habrosus) (2),

Danio Erythromicron (3 Stk.) - RIP

Caridina japonica (Amano-Garnele) (24 Stk.) - bis auf ein paar verbliebene RIP

Blasenschnecken (keine genau Anzahl bekannt)

Anetoma Helena (Raubschnecken, ca. 4-6), als "Feind" gegen oben genannte

Betta splendens (1) - hat überlebt!

Die Danio's sind "Überbleibsel" des 12er Schwarms aus dem ersten 54l - wurden seinerzeit aus einem Baumarkt "erlöst". Die Ppbb bekam ich von einem Kollegen als "Kakaduzwergbuntbarsche" geschenkt, sind sie dann doch nicht. Damit bin ich leider wieder einen Schritt weg "von Südamerika", dem ich mit den Kakadu's "näher" kommen wollte. Die Barsche sollten eigentlich ein wenig den Nachwuchs der Platys im Zaum halten, haben sie auch 3 Monate gemacht, jetzt eher "faul". Hab aber immer Abnehmer für die Platy's.

Nach dem "schwarzen Montag - 7.1.2012" ist der Besatz sozusagen eine Erinnerung... *heul*

Wasserwerte

ph: 7, 2

Gh: 10

KH: 7

NO2: 0, 05

weitere Detailwerte kommen noch

alles mit JBL Tröpfentests

Futter

versch. Frostfutter (rote & schwarze Müla, Tubifex, Daphina, Garnelenfleisch, etc.) - abwechselnd, immer vorrätig

Lebendfutter (wie oben, wenn frisch beim Dealer eingetroffen) - ca. alle 14 Tage mal

Tetra Rubin,

JBL "Nouvo Guppy",

JBL Cichlidengranulat (für Zwergcichliden),

Tetra Delica "Mix" (getrocknete Shrimps, Daphnien, ..),

Tetra Delica Gel (Brine Shrimps, Ro MüLA),

Sera Tubifex Trockenwürfel

div. Tetra und JBL Jugend/Baby/Staubfutter

meist 1x am Tag, manchmal auch 2x (wenn Jungfische) hin und wieder (mind. 1x Woche) ist Fasttag

Sonstiges

Das Becken wurde gerade eben (28.12.2012) komplett "renoviert". Neue Anordnung der Inneneinrichtung, "Brutal-Gärntneraktion" (alles zurückgeschnitten), Mulmabsaugung. Daher ist das Wasser noch ein wenig trübe, sollte sich aber demnächst geben.

Ursprünglich wurde es es als Gebrauchtbecken (Malawi!- bei der Größe) übernommen (siehe Blog), und recht hektisch eingerichtet, da ich hoffte, die Filterbakterien zu retten (war wohl nix).. Nun habe ich die Zeit gefunden, es neu zu gestalten. Inspiration gibt es hier ja genug!

Was ich noch haben möchte (Pflanzentechnisch):

Eleocharis pusilla (E. parvula) und ein paar andere hübsche...

Becken wird jetzt laufend "aktualisiert" und "erweitert"...

Freu mich auf Eure Kommentare und Bewertung, man kann immer was lernen...

--------------------

*Wer nichts weiß, muss alles glauben*

Infos zu den Updates

noch ein paar Pflanzen erworben und eingesetzt, 24 Stk. Amanogarnelen als Algenvernichter vom Züchter geholt.

31.12. - Beleuchtungszeit angepasst

7.1.2013 - "absolute Katastrophe"... das war der schwärzeste Tag in meiner Aqua-Geschichte. Meine Thermofilterheizung hat "verrückt" gespielt und die Temperatur auf 37 Grad hochgeschraubt, leider hab ich es am Abend bemerkt... schwere Verluste... 3 Metallpanzerwelse, meine 3 Danios, 4 Platys, beide Barsche (m/w) und meine neuen 24 Amanogarnelen... der Besatz ist massiv runter... es verbleiben noch 7 Platys (inkl. Babys, 1 Garnele und meine Corys (panda, habrosius)... mein neuer Betta, wegem dem ich die Heizung auf 26 Grad "erhöht" (von 25) habe, hat es auch überlebt... bin am Ende, mag nicht mehr...

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Zewana am 12.01.2013 um 12:19 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Tom,

bin gerade sehr erschrocken, da ich mir vor einer Woche einen Eheim mit Heizung installiert habe... sehr traurig... Schönes Urwaldbecken hast du da, gefällt mit gut, besonders die große Echindorus. Liebe Grüße Zewana

Malawi-Guru.de am 12.01.2013 um 12:12 Uhr

Hi Tom

Ich schliesse mcih Tanja hier an...ist schlimm und das schlimmste daran könnte jeden treffen.

Kopf hoch und so hoffe ich weiter machen;-)....!Bin ganz bei dir und hoffe was schönes neues hier zu sehen.

LG

Flo

Tom Turbo am 02.01.2013 um 09:50 Uhr

werde wohl noch ein paar kleine `Umgruppierungen` der Pflanzen vornehmen müssen, da durch gestrige Rechereche festgestellt habe, dass mein Sumpffreund (Limnophila aquatica) den Beinamen `gigantea` trägt, dem er auch schon alle Ehre macht. Er verdeckt nach 4 Tagen bereits die Anubia auf der Wurzel. Was meint ihr, welche von den Hintergrundpflanzen soll `weichen`? Ich tendiere dazu, ihn nach links hinten `zu verbannen`, damit er dort eine schöne hellgrüne Wand bildet und so das Eck `erleuchtet`.

PS: Nur Mut, liebe Besucher (Danke übrigens!), gebt eure Meinung ab, ich lerne wirklich gerne dazu!

< 1 >

In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Tom Turbo das Aquarium 'on the way to...Südamerika....' mit der Nummer 19947 vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.

Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'on the way to...Südamerika....' mit der ID 19947 liegt ausschließlich beim User Tom Turbo. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.

Online seit dem 24.05.2011