Die Community mit 19.333 Usern, die 9.133 Aquarien, 31 Teiche und 40 Terrarien mit 164.527 Bildern und 2.452 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium Südamerika-Becken von Tim E.

Userinfos
Aquarium Hauptansicht von Südamerika-Becken

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Südamerika
Läuft seit:
03/2018
Größe:
200 x 57 x 70 = 782 Liter
Letztes Update:
11.05.2022

Besonderheiten:

Panoramabecken mit zwei abgeschrägten Scheiben an der Front

3x Bohrungen 32mm für Überlauf, Notüberlauf und zum Wasserwechsel

1x Bohrung 25mm Zulauf

Heizung über die Warmwasser-Zirkulationsleitung des Hauses.

Gesamtansicht 06.04.18
Gesamtansicht 27.04.18
Gesamtansicht 27.04.18 (mit Blitz, so kommt die wirkliche Helligkeit im Becken am
Aquarium Südamerika-Becken
Aquarium Südamerika-Becken
Gesamtansicht 01.05.18
Linke Beckenhälfte 01.05.18
Rechte Beckenhälfte 01.05.18
Gesamtansicht 22.08.19
Gesamtansicht 01.10.19
Gesamtansicht 01.09.21

Dekoration

Bodengrund:

75kg Sand, Körnung 0, 5 mm

Aquarienpflanzen:

Anubias barteri

Anubias nana

Microsorum pteropus

Microsorum pteropus "narrow"

Echinodours bleheri

Cryptocoryne aponogetifolia

Düngung:

Substral Grünpflanzen Dünger-Stäbchen

Weitere Einrichtung:

2x große Mangrovenwurzeln, mehrere kleine Mangrovenwurzeln

mehrere Äste einheimischer Bäume

Welsröhren aus Ton

Basaltsteine

Linke Beckenhäfte
Rechte Beckenhälfte

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

2x COB-Module (DIY, wassergekühlt, 5000K, ca. 3500-6000 lm/Modul bei 100%) aktuell auf 65% eingestellt

1x ProfiLux 3.1A

1x Mextronic LED Verstärker 4 x 8A

1x Meanwell HLG-240H-12B 192W Netzteil

Filtertechnik:

140L Fitlerbecken

1. Patronenfilter mit 10 Patronen (mittel) á 800 cm2 Oberfläche

2. Kammer: Red Dragon Speedy 50W (30%) + Edelstahl-Heizspirale (DIY)

Weitere Technik:

1x Tunze stream 6105, 3000 - 13000 L/h, max. 35W

1x Tunze Nanostream 6025, 2800 L/h, 5W

CO2-Anlage:

Tunze CO2 Diffuser

2L Edelstahl Druckflasche

CO2-Erzeugung mit Zitronensäure und Natron

SunSun CUV-724 24W UV-Klärer

Filterbecken

Besatz

1x Fahnenkirschflecksalmler - hyphessobrycon erythrostigma

8x Geophagus Tapajos Red Head F2

5x L387 Ancistomus sp.

15x Metallpanzerwelse - corydoras paleatus

25x Hyphessobrycon columbianus

40x Hemigrammus caudovittatus

Schrägschwimmer
Fahnenkirschflecksalmler
Geophagus Tapajos Red Head F2 NZ
Geophagus Tapajos Red Head F2 NZ
L387
L387

Wasserwerte

Temperatur: 27, 0 °C

GH: 15

KH: 6

pH: 7

täglich 1 Espressolöffel SaltyShrimp Black Water Powder. Seit ich dies zugebe, haben sich die hellen Flecken der Geophagen langsam reduziert und teilweise sind diese komplett verschwunden.

Futter

Flocken und Pellets von Söll/Tropica

Frostfutter:

weiße und rote Mückenlarven

Daphnien

Muscheln

Sonstiges

Die Bilder sind auch nicht wirklich gut. Hier liegt das Problem eher bei dem der die Kamera (EOS 100D) in der Hand hat ;-) Wer gute Tips zum fotographieren von Aquarien/Fischen hat, darf sie gerne in den Kommentaren posten. Kann ja nur besser werden.

Infos zu den Updates

29.04.22:

100x Posthornschnecken, 25x Hyphessobrycon columbianus und 40x Hemigrammus caudovittatus eingesetzt.

08.02.22:

UV-Klärer in Betrieb genommen

_______

24.03.18: Der alte Malawi-Besatz wurde abgegeben und sämtliche Steinaufbauten wurden aus dem Becken entfernt

27.03.18: Mangrovenwurzeln gekärchert und ins Becken gesetzt

06.04.18: Bepflanzung erweitert

13.04.18: Fische ins Aquarium eingesetzt

27.04.18: Neue Bilder eingestellt, Besatz aktualisiert, gestern einen 25% WW gemacht und daraus wurde dann ein <100% WW, da ich vergessen habe den Wasserhahn zu zu machen!! Temperatur ging auf 21°C runter. Dank dem GHL Alarm habe ich dann noch eingreifen können.

01.05.18: Walnusszweige und Pflanzen hinzugefügt, Besatz aktualisiert

10.05.18: Permanenter Wasserwechsel mit ca. 1L/h installiert.

02.06.18: Aktuell kämpfe ich mir Bart-, Pinsel- und Fusselalgen. Daher wird die Filterung aktuell in richting Geringfilterung angepasst und versucht alle gebundenen Nährstoffe aus dem Kreislauf zu bekommen. Dazu wird die Substratfläche im Filter reduziert und wöchentlich große Wasserwechel (50-80%) durchgeführt. Kontrolliert wird anhand des PO4 Wertes, Ziel ist diesen nicht mehr Nachweisen zu können.

21.07.19:

25x Metallpanzerwelse eingesetzt

18.08.19:

Beispieldaten aktualisiert. Demnächst wird es noch weiteren Fischzuwachs geben. Entweder eine Gruppe Cichlasomas oder Geophagus Tapajos Red Head werden einziehen.

22.08.19:

11 Geophagus Tapajos Red Head eingesetzt

26.08.19:

Welsröhren eingesetzte und die Wurzel- und Steinaufbauten etwas angepasst. Bilder werden nachgereicht.

01.10.19:

Beispieldaten aktualisiert (Beleuchtung, Bilder). Die Geophagus und Corydoras haben das Becken wirklich aufgewertet und man sieht nun auch, dass Fische im Becken sind. Zuvor standen die Kirschflecksalmler immer unter der Wurzel, jetzt trauen sie sich auch mal in andere Beckenbereiche.

Da meine Pflanzen mit reiner Flüssigdüngung nicht wirklich zurecht kommen (wachsen nicht, Blätter lösen sich auf), habe ich mir mal Substral Dünger-Stäbchen gekauft und teste diese nun mal aus. Wurden in mehreren Foren empfohlen und es ist ein Versuch wert. Unter der Echinodorus, der c. aponogetifolia und den Vallisnerien wurde je 1 Stäbchen eingebracht.

16.03.21:

Beispieldaten aktualisiert (Beleuchtung, Technik, Besatz). Leider sind einige der Kirschflecksalmler und Schrägschwimmer verstorben und daher ist das Becken aktuell recht dünn besetzt.

Die Jecod DCS 9000 wurde durch eine Red Dragon Speedy 50W ersetzt, da die Jecod laut und nervend laut geworden ist. Bilder werden bei Gelegenheit auch aktualisiert.

24.09.21:

Bestand aktualisiert, CO2 wieder in Betrieb genommen. Titelbild aktualisiert.

Am Besatz soll sich demnächst noch etwas ändern, aktuell ist es sehr leer im Becken. Die Überlegungen gehen in Richtung Red Wagtail Platys, Gold Dust Mollys. Rote Neon finde ich immer noch toll, aber der Totalausfall von 100 Stück ist noch nicht vergessen. Rotaugen-Moenkhausia wären auch eine Möglichkeit, aber wieder eher farblos. Auch würde ich gerne noch eine größere (15-25cm) werdende aktive L-Welsart dazusetzen. Hier habe ich aber noch nichts passendes gefunden. Die L387 sehen zwar toll aus, aber sind doch recht versteckt und auch wenig zu sehen. Wer hier Besatzideen hat, immer gerne in den Kommentaren schreiben.

01.02.22:

Beispieldaten aktualisiert. Der Besatz wurde bisher nicht erweitert, da die Geoophagen helle Flecken im Kopfbereich bekamen. Die UV-Anlage wurde mittlerweile geliefert und wird demnächst in Betrieb genommen.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Grünpflanze am 10.05.2022 um 10:08 Uhr

Hallo Tim,

die Geophagen wirken echt schön in deinem Becken.

Ich hoffe sie sind wieder gesund und wohlauf.

Als zusätzlichen Besatz würde ich Beilbäuche oder eine andere Art für den oberen Beckenbereich vorschlagen, da kleinere Salmler von den Geophagen eher an den Rand gedrängt würden.

Viele Grüße

Christian

Tom am 24.09.2021 um 08:43 Uhr

Hallo,

ich finde das Aquarium immer noch sehr gelungen. Es ist natürlich schade, dass du mit dem Besatz so viel Pech hattest. Für die Südamerikaner ist dein Wasser am Ende vielleicht doch etwas zu hart, sodass sie dann recht empfindlich auf andere Sachen reagieren. Aber wenn du nach Mittelamerika wechselst, dann doch bitte nicht (nur) die kleinen Lebendgebärenden. Dort gibt es einige sehr schöne Cichliden, die ich mir ganz hervorragend in diesem Beckenlayout vorstellen könnte.

Grüße, Tom.

Lowrey1983 am 24.09.2021 um 08:33 Uhr
Bewertung: 10

Hi,

tolles Becken. Grundsätzlich empfehle ich dir keine Lebensgebärenden, ich persönlich hatte immer nur Stress mit Krankheiten (ansonsten nie).

Bezüglich L Wels empfehle ich dir L75, super Tiere und bei mir damals sehr aktiv (man sagt mindestens eine 3er Gruppe, besser mehr). Ausgewachsen waren sie etwa 20-22cm.

LG

Daniel

Tom am 16.04.2018 um 11:11 Uhr

Hallo,

sehr gelungener Neustart. Das geht in eine sehr schöne Richtung.

Grüße, Tom.

Der Südamerikaner am 14.04.2018 um 19:28 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Tim,

das Becken sieht jetzt schon toll aus und wenn die Pflanzen noch wachsen und noch mehr werden wird es bestimmt noch schöner.

Die Fahnenkischflecksalmler sind tolle Fische wenn sie erst ausgewachsen sind.

Mach weiter so.

Gruß

Michi

< 1 >

In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Tim E. das Aquarium 'Südamerika-Becken' mit der Nummer 35599 vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.

Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Südamerika-Becken' mit der ID 35599 liegt ausschließlich beim User Tim E.. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.

Online seit dem 13.04.2018