Die Community mit 19.138 Usern, die 9.095 Aquarien, 27 Teiche und 31 Terrarien mit 162.626 Bildern und 2.341 Videos vorstellen!

Aquarium Südamerikabiotop von Thomas S-H

Userinfos
Sieger Wettbewerb Juli 2019Sieger Wettbewerb August 2020
Userbild von Thomas S-H
Ort / Land:
4523 Neuzeug / Österreich
Gesamtansicht 31.01.2021

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
22.02.2018
Größe:
240x90x60 = 1296 Liter
Letztes Update:
11.03.2021
Besonderheiten:

- Unterschrank selbst gebaut aus 40x40 mm Nierosterstahl

- Aufbau : Fallschutzmatte - Siebdruckplatte 21mm - Unterschrank - Dachfolie - Siebdruckplatte 21mm - Aquariumunterlagsmatte - Becken

- Bohrung im Boden für Wasserwechsel

- Mehrkammerinnenfilter mit 4 Kammern über die ganze Tiefe

- Becken wurde genau nach meinen Wünschen angefertigt und bis vors Haus geliefert > mit 6 Mann und meiner Ehefrau kam Becken schließlich durchs Fenster in den richtigen Raum

Gesamtansicht 29.02.2020
Gesamtansicht 17.08 2020
Gesamtansicht 31.01.2021
Estrich weggestemmt
Unterbauaufbau
Unterbau bereit
Becken da
endlich steht es
geschafft
Boden verlegt
es wird
TV hängt
erste Trockenübungen
Wasser marsch
Gesamtansicht
Gesamtansicht

Dekoration

Bodengrund:

- Flussteine von groß bis klein (selber gesammelt aus der Waldaist in

Oberösterreich)

- Flusssand (selber gesammelt aus der Waldaist in Oberösterreich)

gesiebt, Körnung schwer zu definieren

Dadurch dass es echter Flusssand ist, gibt es immer wieder Stellen wo

er grober ist und dann wieder feiner >> dass entsteht durch die Welse und wirkt meiner Meinung nach extrem natürlich

Aquarienpflanzen:

- Monstera von oben ins Becken

- Efeutute von oben ins Becken

Weitere Einrichtung: 

- 2 XXXXXL Moorwurzeln

- einige 2 - 2, 5 Meter lange Moorkienäste

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

- 12:30 bis 22:30

- 12 x 1 Watt 12 Volt Spots dimmbar mit ca 7000k

durch die Spotsbeleuchtung sieht es fast so aus als ob Sonnenstrahlen ins Becken leuchten

- 23:20 bis 08:30 Mondlichbeleuchtung mit einem LED Spot mit ca 7000k 12 Volt genau in der Mitte angebracht

- seit 12.01.2019 Dimmer mit WLAN Funktion, dadurch simuliere ich Sonnenauf- und untergang, steuerbar über Handy

Filtertechnik:

- Mehrkammerinnenfilter 20x90x60

1 Kammer: Bohrung für WW, Grobschmutzkammer

2 Kammer: 4 Stück Filterpatronen 10 x 10 cm sehr fein (aus dem Teichbereich)

3 Kammer: Rückförderpumpe Vortech M1 bis 8500 l/h

- Die Filterpatronen werden im Abstand von ca 4 Wochen immer gemeinsam gereinigt > Dauer 20 Minuten incl Kammern absaugen

- Die Filterpatronen sind zwar sehr schnell zu aber mein Wasser ist dadurch optisch top und durch den täglichen WW brauche ich keinen biologischen Filter

- Tunze 6085 von 10:00 - 22:30 zur Strömungserzeugung

- Verrohrung für Abwasser in Keller und Kanal geleitet

Weitere Technik:

- 300 Watt EHEIM Heizer eingestellt auf 28 Grad, heizt aber nur von 08:00 bis 22:00 > will meinen Solarstrom nutzen (nicht durchgerechnet ob es auch wirklich Sinn macht)

- 1 Zeitschaltuhr für Beleuchtung und 1 für Mondlicht

- digitaler Wasserthermometer von FLUVAL

- Thermometer von JBL

- magnetischer Scheibenreiniger von Papillon

Verrohrung kleben
Mehrkammerfilter
Mehrkammerfilter
Mehrkammerfilter
Rohr zum WW
Filterpatronen
Filterpatronen
Beleuchtung
Beleuchtung
Filterpatronen
Rohre für Filterpatronen

Besatz

- 6 Geophagus Sveni "Parana" - Erdfresser

- 2 Scobinancistrus aureatus L14 - Sonnenwels Paar

- 1 Ancistomus cf. sabaji L75 -Leopard - Trugschilderwels

- 26 Corydoras eques - Dreieckspanzerwels

- 6 Crenicara punctulatum - Schachbrettbuntbarsch

- 40 Thayeria boehlkei - Schrägschwimmer

- 13 Hemiodopsis gracilis - Rotschwanzfedersalmler

- einige Anetome Helena - Raubturmdeckelschnecke

- einige Melanoides tuberculata - Turmdeckelschnecken

Geophagus Sveni
Geophagus Sveni
L14
Sveni
Sveni
Sveni
Sveni
Sveni
L75
Sveni
Sveni
L75
Sveni
Sveni
Svenis
Sveni
Sveni
Sveni
Sveni
Sveni

Wasserwerte

- GH - 3

- KH - 3

- NO2 - 0

- NO3 - 20

- PH - 6, 4

- Leitwert 180

- Seit Mitte April 2020 täglicher WW (ca 30 Liter) über Osmose direkt aus meinem Hausbrunnen

- Gleichzeitg werden 10 Liter Trinkwasser dazugemischt um PH Sturz zu vermeiden

- Temp ca 27 Grad mit Licht

Futter

- Frostfutter (schwarze, weisse Mückenlarven und Artemia, kleine und große Krill, Sandgarnelen)

- Diskusgranulat - Tropical

- Cichlidengranulat - Tropical

- Flockenfutter

- Futtertabletten für die Welse

- selbst gesammelte schwarze Mückenlarven

- Lebendfutter gekauft : rote und weiße Mückenlarven

- SAK Granulatfutter Größe 1 und 3

- manchmal Red Fire Garnelen

- manchmal Gemüse für die Welse (müsste ich öfter tun)

- selbst erschlagene Fliegen

- Stinte

- Muscheln

- Schrimps

- selbst gefangenes Lebendfutter (Nachtfalter, Heuschrecken, usw)

Sonstiges

Ich habe versucht ein optisch ansprechendes Südamerikaaquarium zu gestalten.

Ich hoffe euch gefällt mein Becken und ich bin für alle Tipps offen und nehme sie gerne an.

Zur Zeit läuft Becken perfekt und auch die Einrichtung gefällt mir sehr gut, doch irgendwie überlegt man immer wieder etwas zu perfektionieren, vielleicht hat ja wer Ideen.

Nach ca einem halben Jahr Betrieb läuft Becken immer noch stabil und ich würde es wieder so aufbauen!

Eine kleine Änderung würde ich machen > es wär gut wenn man den Filter vom Becken komplett trennen könnte > die erste Kammer bleibt ja leider immer zu ca 75% voll

Infos zu den Updates

01.03.2018

Becken freigeschaltet

12.06.2018

2 Sveni sind ausgezogen > 10 sind auf Dauer zuviel

neue Fotos hochgeladen

19.09.2019

11.10.2019

ein Paar L14 (ca 25cm) eingezogen

24.04.2020

seit Mitte April täglischer WW über Osmose aus meinem Hausbrunnen

17.08.2020

Becken läut mit automatischen WW perfekt > nur mehr füttern und beobachten und zeitweise messen :-)

Salmler fehlen leider noch immer

11.03.2021

Besatzdaten ergänzt

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Leo-FAN am 22.03.2021 um 10:43 Uhr

Moin Thomas!

Meine Stimme hast... Immer noch alles im Lot bei dir, Daumen hoch!

Grüße an die EB Gemeinde ^^

Grüße Leo

der Steirer am 11.03.2021 um 20:22 Uhr
Bewertung: 10

Hi Thomas,

mit den Salmlern scheinst du kein Glück zu haben? Was is mit den Rotaugen passiert?

Lg

Matthias

ravaka am 16.12.2020 um 22:51 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Thomas,

da musste ich mich doch gleich mal bei Dir umsehen. Über 2 m2 Grundfläche ist schon mal ne ordentliche Buddelkiste für die Svenis. Tolle Einrichtung mit durchdachtem Besatz. Klasse.

Eine Frage: Du schreibst Du machst einen täglichen WW mit Osmose-/Brunnenwasser, verschnitten mit Leitungswasser. Ich hoffe, ich habe nichts überlesen: passiert das automatisch und wenn ja wie?

Beste Grüße, Stefan

Aqua fan am 22.10.2020 um 21:08 Uhr
Bewertung: 10

😍

der Steirer am 30.09.2020 um 23:12 Uhr
Bewertung: 10

Hi Thomas!

Rotaugen kommen mir ja sehr bekannt vor😂. Was ist aber mit deinen Eidechsen passiert? Haben die nicht gepasst?

Lg

Matthias

< 1 2 3 4 5 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Thomas S-H das Aquarium 'Südamerikabiotop' mit der Nummer 34910 vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Südamerikabiotop' mit der ID 34910 liegt ausschließlich beim User Thomas S-H. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 20.02.2018