Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.949 Aquarien, 27 Teiche und 26 Terrarien mit 159.578 Bildern und 2.160 Videos

Aquarium Südamerikabiotop von Thomas S-H

    Sieger Beckenwettbewerb Juli 2019 
Userbild von ehemaliger User
Ort / Land: 
4523 Neuzeug / Österreich
Geophagus Sveni

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
22.02.2018
Grösse:
240x90x60 = 1296 Liter
Letztes Update:
03.12.2019
Besonderheiten:
- Unterschrank selbst gebaut aus 40x40 mm Nierosterstahl

- Aufbau : Fallschutzmatte - Siebdruckplatte 21mm - Unterschrank - Dachfolie - Siebdruckplatte 21mm - Aquariumunterlagsmatte - Becken

- Bohrung im Boden für Wasserwechsel

- Mehrkammerinnenfilter mit 4 Kammern über die ganze Tiefe

- Becken wurde genau nach meinen Wünschen angefertigt und bis vors Haus geliefert > mit 6 Mann und meiner Ehefrau kam Becken schließlich durchs Fenster in den richtigen Raum
Gesamtansicht 02.01.2019
Gesamtansicht 04.11.2018
Estrich weggestemmt
Unterbauaufbau
Unterbau bereit
Becken da
endlich steht es
geschafft
Boden verlegt
es wird
TV hängt
erste Trockenübungen
Wasser marsch
2 Stunden nach Erstbefüllung
Gesamtansicht
Gesamtansicht
Gesamtansicht
Gesamtansicht

Dekoration

Bodengrund:
- Flussteine von groß bis klein (selber gesammelt aus der Waldaist in
Oberösterreich)

- Flusssand (selber gesammelt aus der Waldaist in Oberösterreich)
gesiebt, Körnung schwer zu definieren
Dadurch dass es echter Flusssand ist, gibt es immer wieder Stellen wo
er grober ist und dann wieder feiner >> dass entsteht durch die Welse und wirkt meiner Meinung nach extrem natürlich

- 2 neue Riesensteine aus demselben Fluss wie immer
Aquarienpflanzen:
- Fehlanzeige

- ev mal ein Einblatt oder Efeutute
Weitere Einrichtung: 
- 2 XXXL Moorwurzeln

- einige 2 - 2, 5 Meter lange Moorkienäste

- Erlenzweige

- Im Herbst werde ich einen großen Erlenzweig bzw Ast suchen der durchs ganze Becken durchgeht

- XXL Seemandelbaumblätter (ca alle 2 Wochen 3-4 Stück)

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
- 12:30 bis 22:30

- 12 x 1 Watt 12 Volt Spots dimmbar mit ca 7000k
durch die Spotsbeleuchtung sieht es fast so aus als ob Sonnenstrahlen ins Becken leuchten

- 3 x 1 Watt 12 Volt Spots blau

- 3 x 1 Watt 12 Volt Spots rot

- 23:20 bis 08:30 Mondlichbeleuchtung mit einem LED Spot mit ca 7000k 12 Volt genau in der Mitte angebracht

- seit 12.01.2019 Dimmer mit WLAN Funktion, dadurch simuliere ich Sonnenauf- und untergang, steuerbar über Handy
Filtertechnik:
- Mehrkammerinnenfilter 20x90x60

1 Kammer: Bohrung für WW, Grobschmutzkammer
2 Kammer: 2 Stück Filterpatronen 10 x 10 cm (aus dem Teichbereich)
3 Kammer: ca 16-18 Liter Siporax und etwas Eheim Filtermaterial
4 Kammer: Watte und Rückförderpumpe Sicce 2, 5, 2500 Liter pro Stunde

- Die Filterpatronen werden im Abstand von ca 3 Wochen immer nacheinander gereinigt > Dauer 10 Minuten incl allem

- Die Filterwatte wird je nach Verunreinigung ausgetauscht

- Tunze 6085 in Dauerbetrieb zur optimalen Umwälzung und zur Strömungserzeugung
Weitere Technik:
- 250 Watt EHEIM Heizer eingestellt auf 28 Grad, heizt aber nur von 08:00 bis 22:00 > will meinen Solarstrom nutzen (nicht durchgerechnet ob es auch wirklich Sinn macht)

- 1 Zeitschaltuhr für Beleuchtung und 1 für Mondlicht

- digitaler Wasserthermometer von FLUVAL

- Thermometer von JBL

- magnetischer Scheibenreiniger von Papillon
Verrohrung kleben
Mehrkammerfilter
Mehrkammerfilter
Mehrkammerfilter
Rohr zum WW
Filterpatronen
Filterpatronen
Beleuchtung
Beleuchtung
Filterpatronen
Rohre für Filterpatronen

Besatz

- 7 Geophagus Sveni "Parana" - Erdfresser

- 2 Bunocephalus coracoideus - Bratpfannenwels

- 2 Scobinancistrus aureatus L14 - Sonnenwels Paar

- 1 Ancistomus cf. sabaji L75 -Leopard - Trugschilderwels

- 28 Moenkhausia costae - Schwarzliniensalmler

- 1 Scobina Rochen männlich (geboren 24.01.2017)

- 1 Scobina Rochen weiblich (geboren Februar 2018)

- einige Anetome Helena - Raubturmdeckelschnecke

- einige Melanoides tuberculata - Turmdeckelschnecken
Mapiritensis
Mapiritensis
Mapiritensis
Sveni und Mapiritensis
Sveni
L75
Sveni
Sveni
L75
Scobina Mann
Sveni
Scobina Weibchen schwebt
Scobina Mann
Scobina Weibchen
Sveni
Scobina Weibchen
Sveni
Sveni
Svenis
Sveni
Sveni
Besatz im Aquarium Südamerikabiotop
Rochenpaar
Rochenweibchen
Rochenweibchen
Sveni
Sveni
Sveni

Wasserwerte

- GH - 7
- KH - 10
- NO2 - 0
- NO3 - 20
- PH - 7, 2

- Temp ca 27, 5 Grad mit Licht

- Wasserwechsel alle 1-2 Wochen 30 - 50%

Futter

- Frostfutter (schwarze, weisse Mückenlarven und Artemia, kleine und große Krill, Sandgarnelen)

- Diskusgranulat - Tropical

- Cichlidengranulat - Tropical

- Flockenfutter

- Futtertabletten für die Welse

- selbst gesammelte schwarze Mückenlarven

- Lebendfutter gekauft : rote und weiße Mückenlarven

- SAK Granulatfutter Größe 1 und 3

- manchmal Red Fire Garnelen

- manchmal Gemüse für die Welse (müsste ich öfter tun)

- selbst erschlagene Fliegen

- Stinte

- Muscheln

- Schrimps

- selbst gefangenes Lebendfutter (Nachfalter, Heuschrecken, usw)

Sonstiges

Ich habe versucht ein optisch ansprechendes Südamerikaaquarium zu gestalten.
Ich hoffe euch gefällt mein Becken und ich bin für alle Tipps offen und nehme sie gerne an.

Zur Zeit läuft Becken perfekt und auch die Einrichtung gefällt mir sehr gut, doch irgendwie überlegt man immer wieder etwas zu perfektionieren, vielleicht hat ja wer Ideen.

Nach ca einem halben Jahr Betrieb läuft Becken immer noch stabil und ich würde es wieder so aufbauen!
Eine kleine Änderung würde ich machen > es wär gut wenn man den Filter vom Becken komplett trennen könnte > die erste Kammer bleibt ja leider immer zu ca 75% voll

Infos zu den Updates

01.03.2018
Becken freigeschaltet

18.03.2018
Scobina Weibchen reserviert ;-)

09.06.2018
Scobina Weibchen eingezogen (geb Feb 2018)

12.06.2018
2 Sveni sind ausgezogen > 10 sind auf Dauer zuviel
neue Fotos hochgeladen

18.06.2018
L330 ausgezogen
2 L152 eingezogen (vermutlich Paar)

05.08.2018
ein paar neue Fotos eingestellt

07.09.2018
Ein Paar L14 Sonnenwelse mit 15cm bestellt

11.09.2018
ein Paar L14 Sonnenwelse eingezogen

09.10.2018
leider habe ich mir durhc die L14 Ichthyo eingefangen und es sind bis auf einen alle L448 gestorben > den anderen Tieren geht es wieder besser!
Leider habe ich bei den L14 auf ein Quarantänebecken verzichtet > sonst wär das wahrscheinlich zu verhindern gewesen

05.11.2018
Neue Fotos eingestellt

02.01.2019
im Dezember etwas umgebaut
neue Fotos eingestellt

13.01.2019
WLAN Dimmer eingebaut

08.07.2019
neue Fotos
Becken läuft gut > die richtigen Salmler fehlen noch

19.09.2019
leider ist mir das kleinste Sveni Weib gestorben - ich vermute Rochenstreifstich
3 Santanoperca Mapiritensis eingezogen (1Paar, 1 Bock)

13.10.2019
meine 3 kleinen L14 sind ausgezogen
am 11.10.2019 ist ein Paar L14 (ca 25cm) eingezogen

User-Kommentare

Fuma am 10.08.2019 um 19:03 Uhr
Hi Thomas,
auch von mir Glückwunsch zum 2. Platz :)
Wie gehts den Rochen?
Wachsen sie fleißig und vertragen sie sich gut?
VG,
Fabi
Scrooge am 04.08.2019 um 18:40 Uhr
Bewertung: 10
Hi Thomas. Auch von mir herzliche Glückwünsche zum 2. Platz und spät aber doch mal die Bewertung für ein wirklich großartiges Südamerika - Becken! Lg. Jochen
Acki50 am 03.08.2019 um 17:46 Uhr
Hi Thomas,
herzlichen Glückwunsch zu dem 2. Platz!
LG
Reinhard
der Theoretiker am 03.08.2019 um 12:47 Uhr
Bewertung: 10
Hi Thomas,
Glückwunsch zum 2. Platz👍👍
LG Matthias
der Steirer am 01.08.2019 um 17:56 Uhr
Gratulation zum 2.Platz, Thomas!
Lg
Matthias
< 1 2 3 4 5 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Thomas S-H das Aquarium 'Südamerikabiotop' mit der Nummer 34910 vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 20.02.2018
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Thomas S-H. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht
Wir werden unterstützt von: