Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.913 Aquarien, 27 Teiche und 25 Terrarien mit 159.025 Bildern und 2.059 Videos

Aquarium Project Family-Tank von Christof Engel

Kein Userfoto vorhanden
Stand 2 Monaten

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
23. April 2015
Grösse:
180x50x55 = 500 Liter
Letztes Update:
05.12.2015
Besonderheiten:
Am 21.6.2015 sind die Goldsaumbuntbarsche geschlüpft. 30-50 Stück, ein paar weniger hätten auch gereicht. Ich befürchte, es werden noch mehr. Der Bock versteht sich mit allen 3 Weibchen ziemlich gut.

Seit dem 21. April 2015 steht das Becken nun endlich.

Zuerst ein paar Hintergrundinfos zum Bau und der Planung.

Da wir in unserem EG Fussbodenheizung und somit einen schwimmenden Estrich haben, stand ich vor dem selben Problem wie unzählige andere in diversen Aquarienforen. Hält der Estrich die 1t aus?
Ich beschloss, das Aquarium auf keinen Fall auf den schwimmenden Estrich zu stellen, da schon das kleine 120er Becken zu 1-2 mm Absenkungen des Estrichs führte, erkennbar an den gerissenen Silikonfugen.

Zuerst spielte ich mit dem Gedanken von Kernbohrungen durch den Estrich in die Decke, was mir der Heizungsbauer aber ausredete. Es sei deutlich sicherer, den Estrich aufzuklopfen. Somit entschied ich mich für diese Variante. Und wenn der Estrich schon auf war, dachte ich, ist es doch nur noch 20cm bis in den darunter liegenden Hobby Keller und etwa 7m bis in den Heizungsraum. Also liess ich mir Angebote machen, ein Wasserrohr und ein Abflussrohr vom Wohnzimmer durch die Decke in den darunterliegenden Hobbykeller und von dort überputz durch zwei Wände in den Heizungskeller legen.
Beim Abflussrohr hatte ich Glück, da bereits ein solches vom Dachstudio in den Keller lief und zwar nur 1-2 m entfernt.
Was ich vorher nicht gedacht hätte, dass vergleichbare Angebote von Sanitärfirmen so stark differieren können. Die größte Differenz waren über 1000E! Letztendlich hat das Verlegen der Rohre mit Material etwa 800E gekostet.

Das Projekt ist dann Ende Januar 2015 gestartet.

Das Entfernen des schwimmenden Estrichs samt dem Stypropor und das Verlegen eines nicht-schwimmenden Estrichs hat 570E gekostet, etwa 2/3 waren Arbeitslohn. Laut dem Estrichverleger kann dieser massive Estrich - wohlgemerkt die Fussbodenheizungsrohre sind im Estrich einbetoniert - etwa 2-3 Tonnen Belastung aushalten, so viel wie die Stahlbetondecke unten drunter. Das bietet noch Reserven für die nächste Ausbaustufe. :-)

Am 21.4.2015 hat die Firma Petermann das Becken geliefert, aufgebaut und angeschlossen and Wasser Zu- und Ablauf. Ein geschlossenes Becken mit Metallgestell, 5 Bohrungen und Schacht hinten rechts mit Überlauf.:

1 Zu-, 2 Abläufe für den Eheim Filter
1 für einen permanenten Ablauf
1 zum manuellen Ablassen des Wassers
Eine Staubschleuse im Wohnzimmer beruhigt die Ehefrau.
Der Estrichbauer zertrümmert den alten Estrich ohne die Heizungsrohre zu beschädigen
Alles heil geblieben. 2m x 0,60m bis auf die Betondecke `ausgekratzt`
Der Deckendurchbruch ist geschafft. Ganz schön hart so ne Fertigdecke.
Der Wasserzulauf und der Ablauf im Keller unter dem Wohnzimmer. Rechts sieht man
Die `Mündung` des neues Abflusses in das große Abflussrohr, das schon da war.
Der Zulauf musste vom Heizungskeller unter der Treppe durch in den Hobbykeller. Das
Die Anschlüsse von Kalt- und Warmwasser hinter der Heizung. (der Kunststoff ist
Kalt- und Warmwasserhahn für den Zulauf.
Ein Leerrohr für Netzwerkkabel und der Zu- und Ablauf.
Mit Schnellbeton die Rohre befestigt. Links daneben die neue doppelte Netzwerkdose.
Der Estrichlegen fängt an. Der neue Estrich wird nicht schwimmend also direkt auf
Ein schnell trocknender Estrich, dem auch eine laufende Fussbodenhzg nichts aus macht
Einbetonierte Rohr und Wasserhahn mit Gips zugespachtelt
Ein bisschen restliches Holz und ein paar Holzplatten und schon ist eine einfache
Eine Rigipsplatte rechts und oben die aufklappbare Verkleidung, besser ab und zu
Die Verkleidung der Rohre im Keller - gut genug für den Hobbyraum.

Dekoration

Bodengrund:
Etwa 100 Kg Dennerle Kristall Quarzkies rehbraun
1 x Dennerle DeponitMix Professional 9in1 9, 6kg
Aquarienpflanzen:
Nymphaea lotus - Roter Tigerlotus

Grüner Tigerlotus

Anubias barteri var. nana - Zwergspeerblatt

Echinodorus Roter Leopard - Dschungelstar Nr. 10

Hygrophila difformis - Indischer Wasserwedel

Vallisneria spiralis

Hygrophila pinnatifida - Fiederspaltiger Wasserfreund

Bacopa caroliniana - Großes Fettblatt

Ludwigia versch. Arten (mehr stand leider nicht auf dem Kölle Zoo Zettel)
Leider habe ich den Zettel verloren mit dem Namen der Pflanze in der Mitte vom Aquarium hinter der großen Wurzel, die mit den schmalen 20cm langen Blättern. Vielleicht hat einer einen Tip.

Eleocharis acicularis

Eleocharis pusilla

Utricularia graminifolia

Taxiphyllum barbieri
Weitere Einrichtung: 
3 Wurzeln
jede Menge Drachensteine
 2 kombinierte Wurzeln links und die Haupt Wurzel in der Mitte des Beckens
Der Mittelpunkt, mein absoluter Deko Favorit
Rechts dominieren Drachensteine

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
2 x GHL Mitras Lightbar Daylight 80
79 - 90 cm, max. 45 W
Länge Leuchtbalken (ohne Kabel) 72, 5 cm
Filtertechnik:
1 x Eheim 2080 Außenfilter

Da dieser Filter nicht superleise ist sondern ein leichtes Brummen immer zu hören ist, habe ich ihn mittlerweile mit 2 und 4 cm dickem Verbundschaumstoff (schaumstofflager DE) verkleidet. Jetzt ist nur noch ein minimales Brummen zu hören.

Mit der Wasserqualität bin ich noch nicht zufrieden. Es sind noch zu viele Schwebeteilchen drin. Zuerst habe ich jetzt mal die Ansaugstutzen verlängert, da am Boden vermutlich zu wenig Strömung ist. Als nächstes werde ich die das Filtermaterial teilweise ändern.

Schnellfilter Tune 3163 mit dünner Filterwatte und dünnen Schaumstoff

HMF rechts mit Tunze Strömungspumpe 6055
Weitere Technik:
Automatischer Wasserwechsel, gesteuert durch Gardena Gartencomputer mit Gardena Wassertropfern und einem permanente Ablauf. Morgens zwischen 7 und 8 werden etwa 50l kaltes Frischwasser eingeleitet. Das war die beste Entscheidung überhaupt.

JBL AquaCristal UV-C Series II - Wasserklärer - 36 Watt über Beipass hinter dem Eheim 2080 eingebaut.

1 Elektroventil direkt hinter dem Wasserhahn. Im Falle eines Wasseraustritts erkannt durch den Leckage Detektor von GHL am Profilux wird dieses Ventil unter Spannung gesetzt und dadurch geschlossen. Somit kann kein weiteres Wasser einfließen.

Profilux 3.1T mit Temperatur und PH-Sensor.

CO2 Flasche gesteuert vom Profilux über Elektroventil

JBL 300 Watt Heizstab (der einzige der zur schwarzen Rückwand passt)
Den Eheim Jäger mit blauen und rotem Dekor (?!) habe ich als Ersatz genommen - er war mir zu bunt.

Dosierpumpe Grotech TEC 1 NG
morgens 8:30: 7ml Easy Life Profito
Der randvolle Technikschrank
Im Hintergrund die Gardenasteuerung für den morgentlichen Wasserzulauf von 40l
Der Profilux, das Herz des Ganzen

Besatz

4 x Aequidens Rivulatus / Goldsaumbuntbarsch: 1m + 3w
Das große Männchen ist ein Traum. Es umwirbt ständig die drei Weibchen. Eins hat alle 4 Wochen Junge und das zweite auch schon einmal bisher.

4 x Thorichthys meeki / Feuermaulbuntbarsche
Ich nehme an die 4 sind Geschwister. Sie schwimmen immer als Gruppe umher.
Mittlerweile hat sich einer aus der Gruppe gelöst und bedroht regelmäßig die 3 anderen.

2 x Pelvicachromis pulcher / Purpurprachtbarsch (1m + 1w)

3 x Panzerwelse

3 x Ancistrus
Der Goldsaumbuntbarsch (Aequidens rivulatus) Bock mit seiner Verehrerin
Weiße Mückenlarven
Gemeinsames Fressen
Besatz im Aquarium Project Family-Tank
Der frischgebackene Vater
Besatz im Aquarium Project Family-Tank
Ohne Ende kleine Goldsaumbuntbarsche
Die stolze Mutter, die den Hauptteil der Bewachung übernimmt
Besatz im Aquarium Project Family-Tank
Die Eltern
Brokoli der neue Favorit

Wasserwerte

NO2: nicht messbar
NO3: nicht messbar
PH: 6, 9 - 7 mit CO2 gesteuert durch Profilux
KH: 9 Grad
GH: 9 Grad (von 20 Grad entkalkt durch zentralen BWT Ionentauscher)
Temperatur: 25-26 Grad (morgens kühlt das Wasser etwas 0, 7 Grad ab wenn das Frischwasser einströmt)

Futter

Ich füttere morgens und abends je 1 Mal.

2 mal die Woche gibt es Lebendfutter: weiße Mückenlarven, Daphnien, Artemia oder Tubifex

2 mal die Woche gibt es Gefrierfutter: weiße, schwarze Mülas, Cichliden Diät von Amtra (Rinderherzbasis), oderTintenfisch fein von amtra

ab und an überbrühte Gurken oder Brokoli

TetraMin Hauptfutter
Tetra Cichlid Sticks
Tetra Tablets TabiMin

Sera Artemia Shrimps
Sera Wels Chips
Sera Rote Mückenlarven
Sera FD Tubifex
Sera FD mixpur

JBL Novo Tanganjika
JBL Novo GranoMix

Aus dem Wirbellosenland:
Spirulinatabletten
Shrimpstabletten
Quercustabletten
Krilltabletten
Diverse pflanzliche Pellets

Videos

Video Goldsaumbuntbarsch Junge
Video Goldsaumbuntbarsch Eltern

Infos zu den Updates

Die beiden Crossocheilus reticulatus / Netz-Pinselalgenfresser habe ich im Kölle Zoo abgegeben zum Schutz vor dem Rivulatus.

Update 08-09/2015:
In der rechten hinteren Ecke habe ich noch einen HMF eingebaut. Von August bis September teste ich nun verschiedene Wasserleitungen und Pumpen. Zum guten Schluss bin ich bei der Tunze 6055 Strömungspumpe geblieben da diese akzeptabel leise und sehr sparsam ist.
Bilder kommen noch.

User-Kommentare

Thomas S-H am 11.08.2015 um 12:41 Uhr
Hi Christof!
Cooles durchdachtes Projekt wie ich finde!
Die Goldsaumbuntbarsche sind wunderschön!
Könntest mal ein Foto einstellen wie du den 2080 eingehüllt hast!
Bzw genauer beschreiben >> würde ihn auch gerne etwas leiser machen!
Kannst gerne über pn machen!
MfG
Thomas
balzman am 22.06.2015 um 21:17 Uhr
Bewertung: 10
Hallo!
Klasse Project!Hier steckt sehr viel Herzblut drin,und das Ergebnis gibt dir recht. Goldsaumbuntbarsche sieht man auch nicht jeden Tag,sehr schöne Tiere.
Gruß balzman
Erwinio am 05.03.2015 um 06:01 Uhr
Hallo Christof,
Da bin ich ja mal sehr gespannt! Klingt alles sehr vielversprechend.
Freue mich schon auf weitere Updates!
Liebe Grüße Björn
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Christof Engel das Aquarium 'Project Family-Tank' mit der Nummer 31487 vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 09.02.2015
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Christof Engel. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Wir werden unterstützt von: