Die Community mit 19.060 Usern, die 9.068 Aquarien, 27 Teiche und 33 Terrarien mit 162.247 Bildern und 2.335 Videos vorstellen!

Aquarium Südamerika-Gesellschaftsbecken von ChillingTurtle

Info
Aquarianer seit: 
2001
23.09.2012

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
25.07.2012
Größe:
120x50x50 = 300 Liter
Letztes Update:
22.03.2013
Besonderheiten:

Aquariumschrank ist ein Eigenbau aus Arbeitsplatten in Nussbaumoptik.

Die Rückwand ist einfach ein zugeschnittener Karton, den ich schwarz angestrichen habe. Das macht einen tiefern eindruck und der Hamburger Mattenfilter fällt auch nicht mehr so auf.

Entschuldigt die teilweise schlechte Bildqualität. Viele Bilder wurden mit der Handykamera aufgenommen.

25.07.2012
25.07.2012
Aquarium Südamerika-Gesellschaftsbecken
25.07.2012
22.08.2012
22.08.2012
31.08.2012
Aquarium Südamerika-Gesellschaftsbecken
31.08.2012

Dekoration

Bodengrund:

25l JBL Manado - Naturbodengrund der filtert und Pflanzenwachstum fördert.

-Unterstützt den Filter durch seine riesige Siedlungsfläche für Schadstoff abbauende Bakterien.

-Die Spezialstruktur fördert die Pflanzenwurzelbildung.

-Behindert den Algenwuchs, weil es überschüssigen Dünger aus dem Wasser aufnimmt.

-speichert Nährstoffe.

-kein Absenken der Wasserhärte.

-Seine gerundete Form schont auch empfindliche Barteln von Bodenfischen.

-Die Optik wirkt sehr attraktiv und natürlich.

Aquarienpflanzen:

4 x Amazonas-Schwertpflanze "Echinodorus amazonicus"

Herkunft: Südamerika-> Brasilien

Maximale Höhe: ca. 60cm

Temperatur: 22-28°C

Wachstum: Schnell

4 x Schwertpflanze "Echinodorus bleheri"

Herkunft: Brasilien

Maximale Hohe: ca. 60cm

Maximale Breite: bis 40cm

Temperatur: 20-30°C

Wachstum: Schnell

4 x Riesen-Vallisnerie "Vallisneria gigantea"

Herkunft: Südostasien-> Philippinen

Maximale Höhe: 100-180 cm

Temperatur: 20-30°C

Wachstum: mittel

3 x Anubia (3 verschiedene Sorten)

Herkunft: Afrika

Maximale Höhe: bis 25cm

Temperatur: 22-28°C

Wachstum: Langsam

3 x Schraubenvallisnerie "Vallisneria spiralis"

Herkunft: Afrika, Asien und Europa

Maximale Höhe: 30-55+ cm

Temperatur: 15-30°C

Wachstum: Schnell

2 x Perlkraut"Micrantheum Umbrosum", aufgeteilt in 4 Büschel

Herkunft: Nordamerika, Zentralamerika und Südamerika

Maximale Höhe: 10-15cm

Maximale Breite: 1-15cm

Temperatur: 20-26°C

Wachstum: Schnell

2 x Lilaeopsis brasiliensis

Herkunft: Südamerika

Maximale Höhe: ca. 4-7cm

Maximale Breite: ca. 5+ cm

Temperatur: 15-26°C

Wachstum: langsam

1 x Cabomba caroliniana-Grüne Cabomba

Herkunft: Südamerika

Maximale Höhe: ca. 80+ cm

Maximale Breite: ca. 8+ cm

Temperatur: 18-26°C

Wachstum: Schnell

1 x Amerikanischer Wassernabel "Hydrocotyle verticillata"

Herkunft: Afrika, Amerika, Nordamerika, Zentralamerika, Südamerika, Australien

Maximale Höhe: bis 20cm

Maximale Breite: bis 5cm

Temperatur: 12-26°C

Wachstum: mittel

1 x Feinblättriger Sumatrafarn "Ceratopteris thalictroides"

Herkunft: asien, Südamerika, Mittelamerika, Zentralamerika, Australien

Maximale Höhe: bis 40cm

Maximale Breite: bis 20cm

Temperatur: 20-28°C

Wachstum: Sehr Schnell

1 x Gelbes Pfennigkraut "Lysimachia nummularia 'Aurea'"

Herkunft: Europa

Maximale Höhe: bis 35cm

Maximale Breite: bis 15cm

Temperatur: 15-26°C

Wachstum: Mittel

1 x Matte Christmas Moos "Vesicularia montagnei" am HMF befästigt

Herkunft: Asien

Maximale Höhe: bis 3cm

Maximale Breite: 10cm+

Temperatur: 15-30°C

Wachstum: langsam

Wasserlinsen "Lemna spp. (L. minor u. andere)"

Herkunft: Weltweit

Maximale Breite: 0, 25cm

Temperatur: 10-30°C

Wachstum: sehr schnell

Amerikanischer Wassernabel `Hydrocotyle verticillata` vorne + Schwertpflanze `Echinodorus
Schraubenvallisnerie `Vallisneria spiralis`
Feinblättriger Sumatrafarn `Ceratopteris thalictroides`
Anubia
Perlkraut `Micrantheum Umbrosum`
Weitere Einrichtung: 

Im Becken befinden sich noch 2 Mangrovenwurzeln ca. 50cm groß und eine kleine ca. 30cm groß. Außerdem noch große und kleine Steine, die zu vielen Höhlen angeordnet sind und viele versteck Möglichkeiten bieten. Der HMF wird mit dem Steinaufbau und der da drin eingebauten Mangrovenwurzeln fast verdeckt.

Ab jetzt befinden sich noch zwei Äste im Becken, die von oben herein gehängt werden. Die Äste stammen aus den Wald der bei uns um die Ecke ist. Vorher wurde Sie mit heißem Wasser gründlich abgewaschen. Je nach geruch des Wasser´s oder Wasserwerten werden die Äste ausgetauscht.

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

1 x GLO-SunGlo T8 40W 42"/107cm

-Warm-weißes, naturnahes Licht

-Breites Lichtspektrum, tageslicht-ähnlich

-Standardstärke

-Besonders geeignet für Pflanzenaquarien

-Farbtemperatur: 4.200 K

1 x GLO-AquaGlo T8 40W 42"/107cm

-Intensiviert die Farben der Fische

-Stimuliert Pflanzenwachstum

-Standardstärke

-Besonders geeignet für Pflanzenaquarien

-Empfohlen in Kombination mit SUN-GLO

-Farbtemperatur: 18.000 K

Vorher waren 2 x SunGlo und 2 x AquaGlo im Betrieb aber das empfand ich als zu hell. Wenn es den Pflanzen nicht schadet, werde ich es so lasssen.

Beleuchtungsdauer ist von 9:00-21:00 Uhr und ist mit einer Zeitschaltur geregelt.

Von 21:00-24:00 Uhr und 6:00-9:00 Uhr ist ein blauer LED-Balken an für ein Mondlicht Effekt und wird ebenfalls mit einer Zeitschaltuhr geschaltet.

Filtertechnik:

Hinten Rechts ist ein Eck-HMF 15cm Schenkellänge eingebaut und wird mit einer JBL ProFlow u750 (670l/h) betrieben. H

Weitere Technik:

Für die wasseroberflächen Bewegung hab ich eine Strömungspumpe Eheim compact300 150-300l/h an der linken Seite angebracht. Da Skalare eher langsam fließende Gewässer mögen habe ich die Pumpe auf 150l/h eingestellt.

1 x Eheim Jäger Heizstab 150 Watt, der mit der Beleuchtung zusammen Ein und Aus geschaltet wird (9:00-21:00). Der Heizstab ist hinter der Filtermatte des HMF angebracht.

Temperatur Tagsüber: 26-27 °C

Temperatur Nachts: 21-22 °C

Im Sommer ist der Heizstab ganz ausgeschaltet.

Bio CO2-Anlage von AquaRichtig

Bio CO2-Anlage wird mit ca alle 3 Wochen mit zwei Löffeln Hefe auf 300g Zucker neu befüllt

HMF
Heizstab und Pumpe des HMF hinter Filtermatte
Strömungspumpe mit Diffusor
Zeolithreaktor der Co2-Anlage

Besatz

1 x Paar Skalare "Pterophyllum scalare"

Ordnung: Barschartige (Perciformes)

Familie: Buntbarsche (Cichlidae)

Größe: 15 cm

Erreichbares Alter: ca. 15 Jahre

Geschlechtsunterschied: Sehr schwer zu erkennen (Bei der Paarung an der Genitalpapille)

Aquarium: min. 100 cm (ca. 200 l)

Beckenbereich: mitte (zwischen langstiligen Pflanzen)

Sozialverhalten: Paar- oder Gruppenhaltung

Futter: Allesfresser, der tierische Kost bevorzugt (er ist ein bisschen gefräßig, dem man aber nicht nachgeben sollte, da er sonst eingeht!)

Nachzucht: Haftlaicher, die Eltern beshützen normalerweise das Gelege und die Jungen

Herkunft: Bassin des Amazonas, in den Flüssen Perus, Kolumbiens und Brasiliens, entlang des Ucayali, Solimões und Amazonas; Flüsse von Amapá, Brasilien, Rio Oyapoque in Französisch-Guayana; Fluß Essequibo in Guyana; ohne die Schwarzwasserflüsse Rio Negro, Rio Casiquare und Orinoco

Biotop: Verkautete ruhige Gewässer grösserer Flüsse und Seen

Temperaturen: 25 - 30°C

1 x W Borellis Zwergbuntbarsche "Apistogramma borellii"

Ordnung: Barschartige Fische (Perciformes)

Familie: Buntbarsche (Cichlidae)

Größe: M 6cm, W4 cm

Erreichbares Alter: ca. 3, 5 Jahre

Geschlechtsunterschied: M deutlich größer und bunter als W

Aquarium: min. 60 cm (ca. 54 - 63 l)

Beckenbereich: unten / mitte

Sozialverhalten: Paar- / Haremshaltung

Futter: Lebend- und Trockenfutter

Nachzucht: Höhlenbrüter, Mann- Mutterfamilie

Herkunft: Mato Grosso / Pantanal, Rio Paraguay

Biotop: Uferzone mit Höhlen und Falllaub

Temperaturen: 23 - 30°C

(das Männchen ist leider im Kampf zwischen dem Kakadu Zbb gestorben)

1 x M und 2 x W Kakaduzwergbuntbarsch "Apistogramma cacatuoides"

Ordnung: Barschartige Fische (Perciformes)

Familie: Buntbarsche (Cichlidae)

Größe: M 9cm, W 6 cm

Erreichbares Alter: ca. 3, 3 Jahre

Geschlechtsunterschied: M hat länger ausgezogene Flossen

Aquarium: min. 60 cm (ca. 54 - 63 l)

Beckenbereich: unten / mitte

Sozialverhalten: Paar oder Haaremsbildung

Futter:Lebend- und Gefrierfutter

Nachzucht: Höhlenbrüter, Mann- Mutterfamilie

Herkunft: weite Teile des peruanischen Tieflandes im Einzugsbereich des oberen und mittleren Rio Ucayáli und Rio Amazonas und Rio Solimões vom Rio Pachitea bis Tabatinga und bis Tefé

Biotop: Uferzone mit Geröll und Falllaub (weiß- oder Klarwasser)

Temperaturen: 23 - 28°C

12 x Rot-Blauer Kolumbianer "Hyphessobrycon columbianus"

Ordnung:Salmler (Characiformes)

Familie: Echte Salmler (Characidae)

Größe: 5-6 cm

Erreichbares Alter: --

Geschlechtsunerschiedt: Weibchen fülliger und mit höherem Rücken.

Aquarium: min. 100l

Beckenbereich: Mitte

Sozialverhalten: Schwarmfisch

Futter: Feines Lebend-, Frost- oder Trocken- futter.

Nachzucht: Freilaicher

Herkunft: Südamerika. Kleinere Bäche und Flüsse im Einzugsbereich des oberen Rio Acandi in Kolumbien.

Biotop: dunkele dicht Bepflanzte Becken.

20 Rote Neons "Paracheirodon axelrodi"

Ordnung: Salmlerähnliche Fische (Characiformes)

Familie: Salmler (Characidae)

Größe: 5 cm

Erreichbares Alter: ca. 10, 5 Jahre

Geschlechtsunerschiedt: W fülliger

Aquarium: min. 60 cm (ca. 54 - 63 l)

Beckenbereich: Mitte

Sozialverhalten: Schwarmfisch (ab 10 Tiere)

Futter: Lebend- und Trockenfutter

Nachzucht:Freilaicher (schwierig!)

Herkunft: Zuflüsse des Rio Negro und des Orinoco, Rio Vaupes

Biotop: dunkle, kühle Wald-gewässer

2 x L183/Blaue Antennenwelse "Ancistrus dolichopterus"

Ordnung: Welse (Siluriformes)

Familie: Harnischwelse (Loricarridae)

Größe: 14 cm

Geschlechtsunterschied: M trägt ein "Geweih" auf dem Kopf

Aquarium: min. 80 cm (ca. 112 l)

Beckenbereich: unten

Sozialverhalten: Einzelgänger (auch Paar- und Gruppenbildung ist möglich)

Futter: Allesfresser

Nachzucht:Haftlaicher (Vater bewacht das Gelege)

Herkunft: Amazonasbecken, Guyana, Rio Negro-Becken, Unterläufe von Trombetas, Tefé, Madeira und Tapajós.

Temperaturen: 23 - 32°C

12 x Marmorierter Panzerwels "Corydoras paleatus" (hier wird noch auf 10 oder 12 aufgestockt)

Ordnung: Welse (Siluriformes)

Familie: Panzerwelse / Schwielenwelse (Callichthyidae)

Größe: 7 cm

Erreichbares Alter: ca. 13 Jahre

Geschlechtsunterschied: M spitzere Anale, Dorsale hoch und spitz

Aquarium: min. 60 cm (ca. 54 - 63 l)

Beckenbereich: unten

Sozialverhalten: Gruppentiere (ab 5 Tiere)

Futter: Lebend-, Frost- und Trockenfutter

Nachzucht:Substratlaicher (Scheiben, Pflanzen)

Herkunft: La Plata Stromgebiet (Paraná, Uruguay)

Biotop: Uferbreich

Temperaturen: 15 - 29°C

Quelle: http://www.zierfischverzeichnis.de und http://www.aquarium-guide.de danke ;)

Skalar `Pterophyllum scalare`
Skalare `Pterophyllum scalare`
Skalare `Pterophyllum scalare`
Skalar
Skalar
Skalar
Kakaduzwergbuntbarsch `Apistogramma cacatuoides`  Männchen
Kakaduzwergbuntbarsch `Apistogramma cacatuoides`
Marmorierter Panzerwels-Corydoras paleatus
Kakadu-Zwergbuntbarsch Weibchen-Apistogramma cacatuoides
verletzter Kakadu Zwergbuntbarsch

Wasserwerte

NO3 10mg/l

NO2 0mg/l

GH >16

KH 3-6

pH 6, 8-7, 2

gemessen mit einem Streifentest der 1 x wöchentlich gemacht wird.

Futter

Flockenfutter von Sera

JBL Novo Stick M für Chichliden

Hauptsächlich für meine Skalare.

Stoffels Quartett:30er Blister a 12 Portionen roter und 6 Portionen weisser Mückenlarven sowie 6 Portionen Artemia und 6 Portionen Daphnia. Trägt zur Förderung von Vitalität und Abwehrkräften bei. Enthält viele Vitamine und Omega 3 Fettsäuren.

Sonstiges

Dünger: 1 x Wöchentlich 50ml Flüssigdünger und JBL Düngerkugeln nach Bedarf.

Wasserwechsel: Wöchentlich ca. 1/3 des Beckeninhaltes (ca.100l)

Es befinden sich immer 2-3 Seemandelblätter im Becken

Verwendung von Easy Life flüssiges Filtermedium nach jedem Wasserwechsel.

Produktbeschreibungen:

Easy-Life flüssiges Filtermedium (Easy-Life ffm) gehört zu einer neuen Produktgeneration im Bereich Vivaristik. Die Einsatzmöglichkeiten dieses revolutionären Produktes sind so umfassend, dass es schwer ist einen Überblick über die vielen Vorzüge von Easy-Life ffm zu geben.

- 100% natürliche Inhaltsstoffe

- völlig ungefährlich in der Anwendung

- enthält keine Chemikalien, Bakterien oder andere organische Zusätze

- hochwirksam in Süß- und Meerwasseraquarien, Teichen und Paludarien

- löst eine Vielzahl von Problemen (von häufigen bis hin zu besonders gravierenden)

- vielseitiger Präventivschutz

- unbeschränkt haltbar

- dutzende von positiven Wirkungen

Einige der positiven Wirkungen von Easy-Life ffm in Süß- und Meerwassersystemen : Bessere und stabilere Wasserqualität, beschleunigt das Einfahren des Aquariums, entfernt Chemikalien, Medikamentenrückstände, Schwermetalle, Chlor, Ammonium und viele andere Schadstoffe, besserer Pflanzenwuchs, Jungfische wachsen rascher, Korallen wachsen besser, Algenvorbeugung und -entfernung, nimmt Fischen und niederen Tieren den Stress, entfernt schädliche Bakterien, Zuchtförderung und vieles mehr. Easy-Life ffm verhindert unnötiges Leiden und Sterben von Süß- und Meerwassertieren während des Transportes, bei der Eingewöhnung, nach einer Medizinbehandlung, bei Verletzungen und bakteriellen Infektionen, bei Stromausfall, und so weiter. Der Verlust von Tieren wird mit Easy-Life ffm bedeutend reduziert. Dies alles wird mit nur einem Produkt erreicht, wobei keinerlei Chemikalien, Bakterien oder andere organische Zusätze ins Wasser gebracht werden. Easy-Life flüssiges Filtermedium vereint über 30 positive Wirkungen in sich, ohne irgendwelche dabei negative Nebenwirkungen hervorzurufen.

Infos zu den Updates

06.08.2012

Hab mir heute nochmal gedanken über meinen Besatz gemacht und hab mich entschieden. Im Aquaristikladen waren dann auch alle Fische vorhanden die ich haben wollte. Ich hab sie gleich eintüten lassen und hab sie mitgenommen.

Das ist dabei raus gekommen:

1M und 2W Kakadu Zwerbuntbarsche

1 Pärchen Borellis Zwergbuntbarsche

6 Marmorierter Panzerwels

20 Neon´s

Fotos werden folgen.

Zusätzlich habe ich meinen Futterplan um rote und weisse Mückenlarven, Artemia, Daphnia und JBL Novo Stick M für Chichliden erweitert.

07.08.2012

Bio CO2-Anlage von AquaRichtig ist angekommen und wurde insterlliert.

08.08.2012

Habe heute den ersten Wasserwechsel von 1/3 des Beckeninhaltes vorgenommen. Wasserwerte sind stabil. Ph-Wert schwankt dank der Co2-Anlage auch nicht mehr so auf und ab.

09.08.2012

-Neue Bilder vom Besatz, Becken und Technik hochgeladen.

-Hab heute zwei Hände voll Wasserlinsen bekommen. Sieht gut aus wie ich finde. Hoffentlich vermehren sie sich schnell.

-Pflanzen wachsen prächtig und schnell, vor allem der Feinblättriger Sumatrafarn "Ceratopteris thalictroides" schießt in die höhe und schlängelt schon an der Wasseroberfläche entlang

13.08.2012

Skalardame hat heute das erste mal gelaicht und das Pärchen kümmert sich prächtig um das Gelege. Es wird gut beschützt und verpilzte Eier werden sofort raus gepickt. Ich werde der Natur ihren lauf lassen. Aufzuchtbecken besitze ich nicht. Vielleicht kommen ja einige Jungtiere durch.

14.08.2012

Eier der Skalare sind noch da und werden immer noch gut gepflegt und verteidigt.

15.08.2012

Leider waren alle Skalareier verpilzt und nun sind alle weg. Hätte vielleicht öfter Wasser wechseln sollen.

20.08.2012

Habe ein Problem mit meinen Vallisnerie und Feinblättriger Sumatrafarn.

Von der Vallisnerie schwimmen fast jeden Tag Pflanzenteile im Becken. Der Sumatrafarn wächst zwar gut wird aber teilweise braun. Vielleicht zu wenig licht oder Dünger?

Wenn einer Rat weiss bitte melden.

Alles andere wächst wunderbar.

22.08.2012

-neue Bilder vom Becken, Besatz und Pflanzen in besser Bildqualität reingestellt.

-Beckendaten aktualisiert.

23.08.2012

2 neue Arten von Pflanzen hinzugefügt.

1 x Grüne Cabomba "Cabomba caroliniana"

2 x Lilaeopsis brasiliensis

24.08.2012

-Infos zu neuen Pflanzenarten hinzugefügt.

-Hab mir eine 500ml Flasche "Easy Life" bestellt um zu testen, was das Wundermittel so kann. Ich hab es gestern angewendet und ich muss sagen ich bin positiv überrascht.

Was sich in einer Nacht so verändern kann. Meine Pflanzen haben einen Schuss gemacht und der Sumatrafarn der nicht grade seine beste Zeit hatte spriest wieder. Das Wasser ist richtig sauber geworden, zwar sind noch ein paar Schwebeteilchen im Wasser vorhanden aber es ist eine Steigerung zu vorher zuerkennen. Das verhalten der Fische hat sich in meinen Augen auch zum positiven verändert. Die Skalare wollen schon wieder laichen obwohl es noch nicht einmal 2 Wochen her ist. Das Verhalten der anderen Fische ist viel ruhiger und entspannter geworden. Im großen und ganzen bin ich eigentlich zufrienden.

25.08.2012

Skalarpäärchen hat wieder gelaicht.

31.08.2012

Äste von oben ins Becken gehängt.

03.09.2012

Beleuchtung um 1 x SunGlo und 2 x AquaGlo erweitert.

05.09.2012

-Skalare laichen wieder. Das ist das dritte mal in ca. 3 Wochen.

-Becken ein wenig umgestaltet. Die Mooskugeln habe ich raus genommen, einige Pflanzen wurden

umgesetzt und 2 Steine links wurden herrausgenommen.

12.09.2012

Besatz ein wenig aufgestockt.

Es befinden sich jetzt noch zusätzlich 6 weitere Marmorierte Panzerwelse "Corydoras paleatus" Im Becken und noch 12 x Rot-Blauer Kolumbianer "Hyphessobrycon columbianus". Sehr schöne Fische.

Mehr wird nicht ins Becken kommen. So wird mein Besatz bleiben und ich finde er ist ganz gut ausgewählt.

22.09.2012

-Habe die Eheim compact300 ehr in der mitte angebracht und diffusor entfernt.

-Beleuchtung auf 1 x GLO-AquaGlo und 1 x GLO-SunGlo versuchsweise reduziert.

-Seemandelblätter beleiben jetzt im Wasser bis nur noch das Gerippe übrig ist.

23.09.2012

Musste heute Morgen mit traurigkeit feststellen, das 300l für zwei Zwergbuntbarsch Männchen zu klein sind. Mein Borrelis schwamm tot an der Wasseroberflöäsche und der Kakadu Zbb ist verletzt an der linken Seite und sein schöne Rückenflosse ist weg. Ein Bild dazu habe ich hochgeladen.

Habe außerdem noch ein aktuelles Bild hochgeladen.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
ChillingTurtle am 06.10.2012 um 16:24 Uhr
Hallo Marco,
vielen Dank für deine Bewertung. Ich pflege schon sehr lange Neons und Skalare zusammen. Die Skalare sind von klein auf mit Neons aufgewachsen. Bis jetzt ist immer alles gut gegangen aber wie ja schon geschrieben, hab ich auch gedacht das geht mit den Zbb gut. So lange ich keine schlechte Erfahrung mit den Neons und Skalaren mache, werde ich da nichts änderen.
Du hast recht, ich habe mich schon auf die suche nach einem Abnehmer für das Weibchen gemacht. Der Besatz wird dann nicht mehr aufgestockt.
Wassertest´s werden bald durch einen Tröpchentest ersetzt. Die Wasserwerte sind laut Streifentest bis jetzt immer gleich geblieben.
Zu deiner Idee mit dem zweiten HMF habe ich eine Frage.
Könnte ich anstatt einen zweiten HMF nicht meinen alten Außenfilter nehmen?
Das spart mir ne menge Platz im Becken oder würdest du sagen das macht keinen Sinn?
lg Chris
PH Neutral am 22.08.2012 um 20:45 Uhr
Bewertung: 10
Hallo ChillingTurtle!!
Vielen DANK für Dein netten Kommentar;-))!!
Zu Deinen bin ich jetzt gar nicht überrascht das es
super ist(;-)), da es aber noch relativ jung ist wird sich doch noch einiges bestimmt noch mehr zum positiven
verändern, sprich Wachstum;-))!!LG Patrick
P.S Info ist auch gut, mein Tip:4.Becken und aktuelles: 500l Südamerikabecken;-))
Kai Heermann am 08.08.2012 um 19:50 Uhr
Bewertung: 10
Hi,
mein gegen Besuch :) kann auch nur sagen hast ein schönes Becken, jedemenge Pflanzen das mag ich eh ganz gern, bis auf die Mooskugeln , aber das ist Geschmackssache xD.
Kleiner Tipp, besorg dir mal nen Tröpfchen Wasser Test , der ist was genauer
Viel spass weiterhin mit dem tollen Becken
Lg Kai
Südamerikafreak BK am 08.08.2012 um 17:51 Uhr
Bewertung: 10
Hallo,
dein Besatz kommt mir bekannt vor, Gefällt mir. Bis auf ein paar Pflanzen und die Messmethode der WW´s past ja alles, Optik ist sehr ansprechend.
MfG Martin / Südamerikafreak BK
**Kommentare & Anregungen sind immer willkommen, also wirf ruhig einen Blick aufmein EB und lass ein paar Zeilen da.**
Koehler am 08.08.2012 um 08:58 Uhr
Bewertung: 10
Hi,
und ein herzliches Willkommen bei EB.
Dann will ich mal den Anfang machen =)
Finde deine Optik haste echt super hinbekommen, vor allem die Steine und deren Anordnung gefällt mir richtig gut.Mit der CO2 Anlage wirste bestimmt deine Freude haben, habe mit den Anlagen von Aquarichtig nur gute Erfahrungen gemacht.
Auch deinen Besatz haste aus meiner Sicht schön gewählt, nur die Corys würden sich bestimmt noch über ein paar Artgenossen freuen, den Platz dafür haste ja allemal =)
Hatte mich erst über deine Wasserwerte gewundert aber habe gesehen du misst mit Streifentests, ich kenne das rätzeln ;)
So dann wünsche ich dir noch viel Spass hier und mit deinem Becken und denke du wirst bestimmt noch genug Comments bekommen =)
LG Sebastian
< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied ChillingTurtle das Aquarium 'Südamerika-Gesellschaftsbecken' mit der Nummer 23378 vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Südamerika-Gesellschaftsbecken' mit der ID 23378 liegt ausschließlich beim User ChillingTurtle. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 05.08.2012
Wir werden unterstützt von:
Aquaristik CSI
HMFShop.de
LedAquaristik.de
Aquarienkontor