Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.653 Aquarien mit 151.330 Bildern und 1.751 Videos von 17.989 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr) von Laura

OfflineUserinfos
Aquarium des Jahres 2010 Platz 2    Sieger Beckenwettbewerb Oktober 2010 Sieger Beckenwettbewerb Januar 2011 
Userbild von Laura
Ort / Land: 
Bern / Schweiz
Aquarium am 01.05.2013

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
2 Oktober 2010
Grösse:
200x60x60 = 720 Liter
Letztes Update:
26.10.2014
Besonderheiten:
Aquarienkombination von Klaus Ruffert (Diamantaquarien.de)
15.10.2010
31.10.12
20.11.11 ohne Wasseraufbereiter
6.10.2012
14.10.2012
6.10.2012 - mit neuem Sand und Sera Blackwater

Dekoration

Bodengrund:
50 KG hellbrauner Aquariensand
Aquarienpflanzen:
drei künstliche grüne Zweige (aus der Terraristik)

Ich plane eine Seerose oder Ähnliches einzubringen.

Bilderhistorie Entwicklung des Beckens
Ersteinrichtung Oktober 2010
Disken am 17.10.2010
Meine Diskus 17.10.2010
Diskus mit Laich am 26.10.2010
Acarichthys Heckeli am 30.12.2010
Umgestaltung mit Back to Nature Modulen am 25.1.2011
2.2.2011
30.01.2011
Januar 2011
30.01.2011
Umgestaltung mit Holz aus dem Wald 14.2.2011
Februar 2011
17.02.2011
Neu mit Holz von echetesmoorkienholz.de am 13.4.2011
Diskus am 13.4.2011
Diskusweibchen mit freischwimmenden Larven 14.4.2011
Seit April 2011
6.11.2011
6.11.2011
Weitere Einrichtung: 
Äste von Echtesmoorkienholz.de
Die Moorkienwurzeln vertragen die Disken sehr gut, was bei anderen Hölzern leider nicht der Fall war...Ist zwar nicht ganz billig, aber es lohnt sich!

Steine aus dem Fluss in der Nähe

Seemandelbaumblätter werden so alle 3 Wochen ausgewechselt, werden sehr gerne von den Sturisoma aureum als Futter genommen

Back to Nature Module (E,G,H,N,U)

Die restlichen Module sind alle hinterschwimmbar und dienen als Höhlen. auch die Bodenmodule sind hohl und ideal für die Welse zum verstecken.

Schwarze Hintergrundfolie
die künstlichen Zweige
Dekoration im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Wurzel
Dekoration im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Dekoration im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Dekoration im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
2x Dennerle Amazon Day T5 Röhren (80W)
Teilweise mit Alufolie abgedunkelt

Plane eine LED Beleuchtung

Beleuchtungszeit: (10h)
12:00 - 22:00
Filtertechnik:
In der Stunde werden 3200l umgewälzt

Tetratec Ex 1200

Wasserdurchfluss 1200l
Geeignete Aquariengr. 200 - 500 l
Max. Pumphöhe 1,8 m
Schlauch-Innendurchm. 15.2 mm
Energieverbrauch 21Watt

SunSun Aquarium Außenfilter HW-304

max. Pumpenleistung 2000 l/h
Förderhöhe max. 2,5 m
Spannung 220-240V / 50Hz
Leistung 55 W
Aquariengröße bis zu 1000 Liter
Filtervolumen ca. 19 Liter


Reservefilter - nicht angeschlossen
Tetratec Ex 700

Wasserdurchfluss 700 l/h
Geeignete Aquariengr. 100 - 250 l
Max. Pumphöhe 1,5 m
Schlauch-Innendurchm. 11,3 mm
Energieverbrauch 13 Watt

Die Tetratec 1200 und 700 Filter sind von meiner Seite sehr zu empehlen, da sie einfach zu bedienen sind und sehr leise arbeiten. Neu verwende ich anstelle des Tetratec Ex 700 einen SunSun Filter. Der kleine Tetra Filter fungiert nun als Ersatzfilter.
Weitere Technik:
Heizer 300W von Sera

Heizer 300W von Tetra

UVC Klärer 11 Watt (ist nicht in Betrieb)

Die Wirkung eines UV-C Wasserklärers beruht auf dem Prinzip der Entkeimung durch UV-C Bestrahlung. Hierbei werden Bakterien und Mikroorganismen sowie Schwebealgen wirkungsvoll vernichtet.

In den natürlichen Lebensräumen unserer Aquarienfische ist die Wasserbelastung durch Keime relativ gering. Der Fischorganismus hat sich im Laufe der Evolution an diesen Zustand angepasst und erfährt in unseren Aquarien häufig einen regelrechten „Infektions-Stress“. Die Anpassung an niedrige Keimzahlen geht, z.B. beim Diskus so weit, dass das in der Haut befindliche Immunsystem fast vollständig zugunsten der Bildung eines Hautsekretes zurückgebildet wird.

Auch die im Filter so nützlichen Mikroorganismen Nitrosomonas und Nitrobakter sind als frei im Wasser herumtreibendes Bakterienplankton für Aquarienfische gefährlich. Sie haften sich an alle festen geeigneten Oberflächen und auch Aquarienfische sind hier keine Ausnahme.

Durch die Besiedlung mit Bakterien und deren Vermehrung entsteht ein Bakterienrasen, der sehr gerne von Einzellern (z.B. fakultativ parasitäre Arten oder Schwächeparasiten wie z.B. Chilodonella) abgeweidet wird. Das Immunsystem und die Schleimhäute der Fische werden dadurch massiv belastet.

Ein UV-C Wasserklärer vernichtet frei herumschwimmende Bakterien und sorgt so für eine artgerechtere Haltung. Die häufig geäußerte Meinung, dass ein UV-C Wasserklärer die Fische „verweichlicht“, ist ein Märchen.

Schwebealgen und organische Trübstoffe werden durch die UV-C Strahlung wirkungsvoll vernichtet. Unumstritten ist auch die Wirkung eines UV-C Wasserklärers auf die sich frei im Wasser befindlichen Parasiten, z.B. die Schwärmer des Ciliaten Ichthyophtirius multifillis (Weißpünktchenkrankheit) oder Haut- und Kiemenwurmlarven.

Funktionsprinzip UV-C Wasserklärer:

Der UV-C Wasserklärer sollte nach einem Vorfilter oder nach einem Außenfilter (Bypass) betrieben werden. Der UV Klärer kann unterstützend eingesezt werden, er verringert die Keimzahl in Form von Bakterien, Algensporen etc. im Aquarium.

An der wasserdichten Quarzglasröhre fließt das Aquarienwasser vorbei und wird durch die UV-C Strahlung des UV-C Strahlers entkeimt. Durch das Gehäuse wird ein Austritt von UV-C Strahlung verhindert.

CO2 Anlage von Dennerle Classic Line 500g (nicht in Betrieb)

Da die Disken empfindlich auf zu viel CO2 im Wasser reagieren und ich sowieso keine Pflanzen mehr im Becken habe, ist die Anlage ausgeschaltet

Eheim Luftpumpe 400
Das Wasser wird belüftet von 10:00- 16:00. Da ich keine Pflanzen habe, die Sauerstoff produzieren lass ich die Luftpumpe 6h laufen.

Technische Daten:
Modell 400
Luftmenge am Gerät getrennt regulierbar
Luftmenge und Ausströmbild zusätzlich an den Ausströmern regulierbar
2 Meter transparenter Luftschlauch
bis 400 l/h getrennt reguliebar (2x200 l/h)
max Höhe: 2 Meter
4 Watt
152x89x71 mm (BxTxH)


Strömungspumpe Sera Precision P 400

Technische Daten:
P 400 regelbar: max. 400 l/h,
maximale Förderhöhe 70 cm
Leistung 5 Watt

befindet sich hinter dem Modul H um nebst den Filtern eine möglichst effiziente Umwälzung des Wassers zu garantieren
Durch den Wäscheabwurf kommt das Wasser nach oben
Hier wird das Wasser gemischt und erwärmt
Diskus Mineralien, Trockenfuttersortiment & Literatur
mmh Frostfutter-Mix ;-)

Besatz

Welse

2x Corydoras Panda

Restbestand, wird nicht mehr aufgestockt

Name: Panda Panzerwels
Lat. Name: Corydoras panda
Familie: Welse
Herkunft: Peru
Größe: 5cm
Ernährung: Flockenfutter, Lebendfutter, Frostfutter
Beckenlänge: 60 cm
PH-Wert: 5,5-7,0
Wasserhärte: 2-10 °dGH
Temperatur: 23-26 °C

6x Corydoras Sterbai


Name: Orangeflossenpanzerwels, Sterbas Panzerwels
Lat. Name: Corydoras sterbai
Familie: Welse
Herkunft: Südamerika, genauer Brasilien, Rio Guapore
Größe: 6cm
Ernährung: Lebend- und Frostfutter (Daphnien, Artemia,etc.), Welstabletten
Beckenlänge: 80 cm
PH-Wert: 6 - 7,5
Wasserhärte: bis 20°dGH
Temperatur: 23 - 28°, wärmeliebend

3x Sturisoma Arueum

2x Männlich
1x weiblich

Name: Goldbartwels / Goldstörwels
Lat. Name: Sturisoma aureum
Familie: Welse
Herkunft: Kolumbien, Südamerika
Größe: 22 cm
Ernährung: Pflanzenfresser, Lebendfutter
Beckenlänge: 100 cm
PH-Wert: 5 - 7,5
Wasserhärte: < 10 °dH
Temperatur: 22 - 30 °C

Buntbarsche

5x Pterophyllum Scalare Peru Altum

1x männlich
1x weiblich
3x unbekannt

Name: Skalar / Segelflosser
Lat. Name: Pterophyllum scalare
Familie: Cichliden / Buntbarsche
Herkunft: Amazonas, Peru
Größe: bis 20 cm
Ernährung: Allesfresser
Beckenlänge: 100 cm
PH-Wert: schwach sauer
Wasserhärte: weich
Temperatur: 24 - 28° C

Pterophyllum scalare ist die am weitesten verbreiteste und am meisten nachgezüchtete Skalarart. Daneben gibt es noch P. altum (Hoher Segelflosser) und P. dumerilii (P. leopoldi), die sich durch ihre Körperform (P. altum ist wesentlich höher und hat eine stark ausgeprägte Sattelnase) und durch ihre etwas andere Zeichnung unterscheiden, wesentlich empfindlicher gegen Krankheiten sind und daher definitiv keine "Anfängerfische" sind. Oft werden jedoch hohe Segelflosser angeboten, bei denen es sich um "Rio-Negro-Altum" oder "Peru-Altum" handelt [Nutrafin Aquatic News 3/04]. Zu kühle Haltung dankt allerdings keine der Arten, weil die Tiere sonst kümmern.

Da die Geschlechter sehr schwer zu unterscheiden sind, sollte man sich, wenn man züchten will, einen Trupp von mehreren Tieren anschaffen, in dem sich die Paare selber finden können. Dies geschieht meist in einem Alter von ein bis eineinhalb Jahren. Danach bilden Skalare Reviere und sollten, wenn das Aquarium nicht sehr groß ist, dann von ihren anderen Artgenossen getrennt werden, um Revierstreitigkeiten zu vermeiden. Rivalisierende Männchen können laute, knarrende Töne von sich geben, die sie mit den Kiefern erzeugen.

Die Eier legen die Fische gerne auf einem geputzten Blatt oder ähnlichem ab und bewachen das Gelege in der Regel (bei Tieren aus Fischfarmen kann dieses Verhalten verloren gegangen sein und die Eier oder die Jungfische werden gefressen).

6x Geophagus Altifrons

Geschlechter noch unbekannt

4 Stück werden nach Paarbildung abgegeben!

Name: Erdfresser
Lat. Name: Geophagus altifrons
Familie: Cichliden / Buntbarsche
Herkunft: Rio Tapajos
Größe: 25 cm
Ernährung: Lebend- u. Frostfutter
Beckenlänge: 200 cm
PH-Wert: unter 7
Wasserhärte: mögl. weich
Temperatur: 28-30° C

Das natürliche Verbreitungsgebiet dieser Bunt- barsche erstreckt sich auf große Flüsse Amazoniens, wo sie sowohl sandige, kiesige als auch felsige Bereiche besiedeln. Erdfresser nehmen mit dem Maul Bodensubstrat auf und schlucken alles Verwertbare hinunter, wie z.B. Kleinlebewesen und pflanzliches Material. Der unbrauchbare Rest wird wieder ausgespuckt. Da bei dieser Form der Nahrungsaufnahme der Bodengrund aufgewirbelt wird,
nur schwer auszumachen. Die Männchen werden aber oft größer und haben länger aus- gezogene Flossen. Zur Vergesellschaftung eignen sich größere Salmler, die die oberen Wasserschichten bevorzugen, sowie Harnischwelse und andere ruhige Großcichliden. Nicht geeignet sind kleinere Fische, da diese als Beute betrachtet werden könnten.

3x Mesonauta Guyanae

1x männlich
2x weiblich

Name: Flaggenbuntbarsch
Lat. Name: Mesonauta guyanae
Familie: Cichliden / Buntbarsche
Herkunft: Einzugsgebiet des Amazonas
Größe: bis zu 15 cm
Ernährung: Lebend-, Frost- sowie Kunstfutter. Auch Triebspitzen von zarten Wasserpflanzen werden gern verbissen.
Beckenlänge: 100 cm
PH-Wert: 6,5-7,0
Wasserhärte: 16-18 °dGH
Temperatur: 24-26 °C

Dieser Buntbarsch ist sehr friedlich und lässt sich leicht vergesellschaften. Die anderen Fische sollten nur nicht zu klein sein, da sie sonst als Beute angesehen werden könnten. Er ist sehr zurückhaltend, manchmal sogar etwas scheu. Ein gut harmonierendes Paar, das für die Zucht umbedingt nötig ist, kann sich gut in einer Gruppe finden. Abgeleicht wird auf Steinen oder Blättern, die zuvor von den Eltern geputzt wurden. Nach drei bis vier Tagen schlüpfen die Larven, die sofort von den Eltern an die Unterseite eines Blattes geheftet werden. Bis zum Freischwimmen vergehen weitere vier Tage.

Das Wasser im Aquarium sollte mindestens einmal in der Woche zu einem Drittel gewechselt werden. Außerdem mögen sie dunklen Bodengrund und viele Pflanzen.


Zwergbuntbarsche

3x Nannacara Anomala

3x männlich

Name: Glänzender Zwergbuntbarsch
Lat. Name: Nannacara anomala
Familie: Cichliden / Buntbarsche
Herkunft: Guayana
Größe: 6 - 10 cm
Ernährung: sowohl Lebend- als auch Trockenfutter
Beckenlänge: 60 cm
PH-Wert: 6,2 - 7,0
Wasserhärte: 5-19 °dGH
Temperatur: 22 - 28° C

Der Glänzende Zwergbuntbarsch stammt aus Guyana, wo er vor allem ruhige Gewässer, wie kleine Bäche oder Tümpel, bewohnt. Typisch für die Art sind blaugrün irrisierenden Schuppen auf den Flanken. Bei erwachsenen Tieren ist eine Unterscheidung der Geschlechter durch die länger ausgezogenen Flossen der Männchen und dem unterschiedlichen Farbkleid leicht möglich. Die intensiver gefärbten Männchen sind außerdem mit ca. 9 cm deutlich größer als die Weib- chen, die nur etwa 5-6 cm erreichen. Ein Becken mit mindestens 80 cm Länge eignet sich für die paarweise Haltung. In größeren Aquarien können auch zwei oder mehrere Weibchen mit einem Männchen gepflegt werden. Als Becken- einrichtung sollten einige Höhlen, Wurzeln und eine stellenweise dichte Bepflanzung vorhanden sein, die den Fischen die Revierbildung erleichtert und für Rückzugsmöglichkeiten sorgt. Während der Laichzeit entwickelt die Glänzenden Zwergbuntbarsche eine ausgeprägte innerartliche Aggressivität und verteidigen das Revier gegen Eindringlinge. Vor allem die Weibchen betreiben eine intensive Brutpflege und zeigen in der Balz- und der anschließenden Brutpflegezeit eine schachbrettartige Körperzeichnung.

Und viele Turmdeckelschnecken. Die sind in letzter Zeit wieder etwas weniger geworden, Gott sei dank...

Die Beschreibungen sind von aqua4you.de
Skalar am 1.5.13
Geophagus am 1.5.13
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Geophagus am 20.05.13
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Pterophyllum Scalare Peru Altum
Skalar Peru Altum
Sturisoma Aureum juvenil
Sturisoma Aureum
die 4 neuen WF Peru Altums
Essenszeit im Aquarium
Das Weibchen mit dem Gelege
Mensonauta Guayanae männlich
Skalar 10.10.2012
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
könnte das Tier links weiblich und das rechte männlich sein?
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Skalare am 8.11.12
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Geophagus Altifrons am 01.12.12
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Gelege der Mensonauta Guayanae am 01.12.12
Angels...
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Nannacara Anomala
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
`hey alter`
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)
Corydoras Sterbai
Besatz im Aquarium Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)

Wasserwerte

Ph: 6,8
Kh: 2
Gh: 4
No2: 0
No3: 0
O2: 4 mg/l
Temp: 27°C
WW: jede Woche ca 300l Osmosewasser (je nach dem verschnitten mit Leitungswasser)

Das Wasser wird aufgesalzen mit Preis Diskus-Mineralien, mit Sera Blackwater aquatan und Easy Life Flüssiges Filtermedium ergänzt.

Die Wasserwerte messe ich so ein mal im Monat.

Futter

Die Fische erhalten fast ausschliesslich Frostfutter und zwar:
Artemia, rote, weisse und schwarze Mückenlarven, Daphnien, Spinat

Das Frostfutter wird in einem Sieb aufgetaut um zu vermeiden dass zu viel Phosphat ins Becken gelangt. Damit es sich optimal verteilt, füttere ich es "flüssig", zusammen mit Wasser.

Dazu gibts:
Sera flora Grünfutter
Tetra Phyll Granulat für pflanzenfressende Zierfische
Sera Proteinfutter Granulat für ostafrikanische Cichliden
Tetra Cichlis Shrimp Sticks
Ser Vipan Hauptfutter
Sera GVG-Mix
Sera Vipagran
JBL Novo GranoColor Mini
Tetra Rubin Granulat
Tetra Pro Colour

Sera Viformo Futtertabletten, Plankton Tabs, Gurke, Spinat, Seemandelbaumblätter für die Welse

Ab und zu gebe ich Sera Fishtamin Vitamine dazu

Gefüttert wird abends zu im 1. Teil Granulat oder Flockenfutter, im 2. Teil Frostfutter.
Donnerstag ist Fastentag.

Videos

Video Geophagus Altifrons
Video Diskus mit Larven
Video Diskus & kleine Skalare
Video Acarichthys Heckelii
Video Peru Biotop
Video Nachwuchs!!
Video Diskus Fütterung

Sonstiges

Wow, toll wenn das eigene Becken mit einer Medaille geehrt wird! da weiss man, dass sich die Arbeit gelohnt hat :-) genial, ich freue mich wirklich sehr über den Sieg!!!

Vielen Dank an alle die mein Becken gewählt haben und ps: ich hab bald n Herzinfarkt wegen der vielen Komplimente! ;-) MERCI!!

________________________________________________________________________________

hää was geht denn hier ab?? war mal eben vor dem Fernseher und als ich zurückkomme bin ich Monatssieger? 8-D maaann da hab ich überhaupt nicht damit gerechnet, ehrlich!! omg ich bin sprachlos!! toll, einfach genial!! :-))) VIELEN DANK!! juhu *freu* *hüpf*

Infos zu den Updates

25.01.11: die Module sind eingeklebt
27.01.11: heute sind 4 weitere Acarichthys Heckelii eingezogen, sie sind noch sehr klein aber ich hoffe dass sie in den nächsten Wochen gut an Grösse zulegen werden
07.02.11: die Skalare haben nach langer Zeit wieder mal gelaicht :-)
14.02.11: hab wieder mal etwas umgestaltet...hab jetzt den Akzent auf lange Äste gesetzt. ist noch nicht definitiv, sieht auf den ersten Blick nach etwas viel Holz aus, wenn dieses nicht mehr so stark aufschwimmt wird etwas aussortiert. die Steine fehlen noch.
17.02.11: Steine hinzugefügt
23.02.11: hab zwei neue Videos hochgeladen
26.02.11: die Disken wurden um 6 Tiere aufgestockt. kann doch nicht ohne ;-)
27.02.11: Skalare haben wieder mal gelaicht..die Diskies sind noch sehr scheu, konnte heute Morgen ein erstes Foto schiessen
28.02.11: die Bilder sehen etwas anders aus von der Beleuchtung her, da mir letzte woche eine T5 Röhre zerbrochen ist :-(( nach gerade mal 5 Monaten...ist jetzt eine neue weisse Röhre dinn.
02.03.11: habe schweren Herzens die Hecks heute dem Händler zurück gebracht :`( die Vergesellschaftung mit dem Diskus klappt nicht!
06.03.11: heute, nach einer Woche haben die Disken endlich begonnen richtig zu fressen
08.03.11: ein Diskuspaar hat zum ersten mal abgelaicht :-D ps: hab momentan fast kein Holz mehr im Becken, an den Ästen aus dem Wald war etwas faul...die Fische sehen nun besser aus
09.03.11:heute hat ein zweites Paar abgelaicht. Wasserwerte aktualisiert, musste beim letzten Wasserwechsel das Wasser etwas aufhärten, da sich die Disken nicht wohl gefühlt haben (Beim Züchter hatten sie auch Ph 7) und der Co2 Gehalt zu hoch gewesen war. und siehe da zwei Paare laichen ab :-D
16.03.11:die Larven des 1. Paares sind geschlüpft juhui
26.04.11: hab heute eine witzige Entdeckung gemacht. die Larven der Skalare schwimmen frei und nun hat ein Teil der Larven ein Diskuspaar als Eltern ausgesucht 8-) hab mich schon gefragt dass das Diskuspaar freischwimmende Larven hat obwohl am Ast frische Eier kleben? hab bemerkt dass die Kleinen die "Eltern" gar nicht abweiden also kann es sich nur um die Skalarbabys handeln :-) Die Disken kümmern sich um die Kleinen und versuchen sie an den Ast zu spucken, wie lustig Disken die Skalare aufziehen ^^
hab dazu noch ein Video hochgeladen
04.06.11: Gestern sind 2 Sturisoma aureum und 20 Rotkopfsalmler hinzugekommen. Eines meiner Diskuspaare hat nun schon seit ca 2 Wochen freischwimmende Larven, die sind schon richtig gross :-) lade dazu ein Video hoch
17.06.11 die Diskuslarven haben leider nicht überlebt, schade
21.06.11: hab n Riesentext über die Lotus Pflanze eingefügt. Ich find`s etwas übertrieben 7500 Zeichen um zum Beckenwettbewerb zugelassen zu sein...
05.07.11: benutze ab jetzt Sera blackwater aquatan Wasseraufbereiter, der färbt das Wasser richtig braun. genial :-)
30.09.11: Ich spiele mit dem Gedanken das Becken zu verkaufen und mir wieder ein kleineres anzuschaffen (so max 120x50x60) -> Aufgrund meines Studiums habe ich leider nicht mehr so viel Zeit für ein Becken dieser Dimension...evtl hat jemand Interesse?
10.10.11: Der Besatz hat sich etwas geändert es sind keine Salmler mehr im Becken und es sind nur noch 6 Disken
01.11.11 Die Skalare und Disken haben wieder mal frei schwimmende Larven, juhu
06.11.11: Habe mir 3 südamerikanische Schmetterlingsbuntbarsche angeschafft, die sind noch ziemlich klein ich hoffe es sind 2 Weibchen und ein Männchen. Sie sind so süss :-)
07.11.11 hab die kleinen Schmettis vor die Linse gekriegt. Es sind tatsächlich zwei weibliche und ein männliches Tier.
30.11.11 die Schmetterlinge haben sich mittlerweile gut eingelebt und sind schon etwas gewachsen, ich denke ein Pärchen hat sich schon gebildet die hängen immer zusammen ab ;-)
Füttere neu auch "Tetra Phyll Granulat für pflanzenfressende Zierfische" und hab mir einen neuen, zweiten Heizstab angeschafft.
26.02.12 der Besatz hat sich leider etwas minimiert
24.05.12 Ich habe leider einen nach dem anderen Diskus verloren bis auf einen. Nun ist nur noch ein einsames Weibchen im Becken, ich weiss nicht was ich mit ihr machen soll. Aufstocken werde ich die Disken sicher nicht mehr... Die Pandas sind auch nur noch zu zweit, die werde ich auch nicht aufstocken. Neu hinzugekommen sind dafür 6 junge Geophagus Altifrons, mal schauen wie sie sich entwickeln.
12.06.12 Neue Besatzfotos hochgeladen
07.07.12 Bilder der versch. Beckenlayouts hinzugefügt
11.07.12 Verwende nun anstelle des kleinen Tetratec Ex 700 einen SunSun Filter mit 2000l/h. Gesamthaft werden nun 3200l/h umgewälzt
16.07.12 seit Freitag schwimmen nun 4 weiter Altum Skalare im Becken. Anscheinend sind es Wildfänge. Dazu habe ich noch 4 Nannacara Anomala erstanden, die standen schon lange auf meiner Wunschliste. Die Aggressionen des Skalarpärchens hält sich sehr in Grenzen, die Neuen werden lediglich etwas angestupst wenn sie näher als 10cm kommen ich hoffe das legt sich mit der Zeit ganz, wir werden sehen.
17.07.12 Habs endlich geschafft einige Fotos von den Nannacara Anomala zu machen. Hab sie vorhin etwas beobachtet, es gibt nichts schöneres als Abens vor dem Aquarium zu sitzen und die Fische beim Fressen zu beobachten :)
30.07.12 heute mal wieder die Werte gemessen, der PH ist etwas gesunken wie ich es mir gewünscht habe
+ neue Fotos hochgeladen
11.08.12 PH Wert aktualisiert
24.8.12 habe gestern mein SchmetterlingsBB Weibchen tot geborgen, ich weiss nicht was sie hatte äusserlich war nichts zu erkennen und gefressen hat sie normal. Bin schon traurig, sie war mein Lieblingsfisch :( Werde zum Schmetterlings-Mann irgendwann wieder ein oder zwei Weibchen gesellen, ich habe bisher die Erfahrung gemacht dass es sehr schwer ist ein harmonierendes Paar zu erwischen. Schade
27.08.12 + 5 Flaggenbuntbarsche.
Ich musste dieses Wochendene miterleben wie sehr Zigaretten die Umwelt schädigen! (Paffe selber ab und zu eine...) Am Freitg feierten wir bei uns zu Hause eine Party. Irgend ein Idiot hat einen unverbrauchten Zigarettenfilter in mein Aquarium geschmissen (ob extra oder nicht weiss ich nicht). Am Samstag Morgen bemerkte ich dass die Fische heftig atmeten, dachte das Wasser sei zu warm und hatte einen Heizstab abgedreht. Dann hab ich im Sand den Zigarettenfilter entdeckt und diesen entfernt (ich wusste nicht dass die giftig sind!).Nach dem Wasserwechsel am selben Tag wars etwas besser, am Abend jedoch haben die Fische wieder so heftig geatmet und das Wasser war richtig trübe. Nach recherchen im Internet hatte ich endlich geschalten dass dies vom Zigarettenfilter kommen musste. Hab den ganzen Samstag abend mit Auswechseln des gesamten Wassers verbracht :-( Danach wars sofort besser, die Fische atmeten normal. Am Sonntag hab ich vorsichtshalber nochmals 1/3 des Wassers ausgewechselt.
Ich hatte verdammet Glück, wenn ich den gesamten Besatz nochmals verloren hätte wäre dies eine Katastrophe gewesen. Durch den Ganzwasserwechsel bedingt ist das Wasser nun extrem klar und leider nicht mehr so braun. Das Becken wirkt nun viel heller.

Wens interessiert: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1498640/
03.09.12 Bei den Mensonauta hat sich ein Pärchen gefunden und abgelaicht :)))
11.09.12 Der kleinste der Flaggenbuntbarsche lag letzte Woche tot im Aquarium :( Es gab vorgängig keine Anzeichen dass er krank sein könnte, hach es war so traurig...heute hat dafür das Pärchen wieder gelaicht, die Geophagus lassen immer mehr Farbe erkennen, es sind einfach tolle Tiere. Die Skalare haben sich einigermassen arangiert, es gibt nur kleinere Streitigkeiten.
25.09.12 mehr Besatzfotos hochgeladen, bei den Geos kann man mehr und mehr Glanzpunkte erkennen :)
05.10.12 Der männliche Schmetterlingsbuntbarsch ist mir auch noch verstorben, der ist immer mehr abgemagert :( Ein Männchen der Nannacaras hat auch das Zeitliche gesegnet, dem gings seit der Kippe im Aquarium nicht mehr so gut. Habe aufgrund dessen und auch Scheuern der anderen Fische heute eine Sera Tremazol Behandlung begonnen. Bei der Gelegenheit habe ich das ganze Wasser abgelassen und neuen, braunen Sand eingefügt. Die zweite Behandlung mache ich in einer Woche, mal sehen obs wirkt.
10.10.12 neue Fotos der Geophagen hochgeladen
12.10.12 Behandlung mit Sera Tremazol abgeschlossen und 80% des Wassers gewechselt. Die Fische sind wohlauf und haben seit letzter Woche nicht mehr gescheuert, ich hoffe es bleibt so.
17.10.12 Heute lag der Diskus tot im Aquarium :(( Sie war schon länger etwas dunkler gefärbt, hat aber immer gefressen. Ich hatte gehofft die Tremazol Behnadlung hilft...Den anderen Fischen geht es gut, bei den Geophagus kann ich ab und an noch ein Scheuern beobachten. Ich sage nur NIE wieder Diskus!! Skalare und Geophagen sind viel robuster. Schade um den Diskus, ich hatte sie in mein Herz geschlossen, hab sie im Garten begraben
19.10.12 vorhin hat die Abendsonne ins Aquarium geschienen. Konnte tolle Bilder von den Geophagen schiessen. Ich liiiebe deren Glanz :D puuh so geile Fische
02.11.12 seit dem 30.10.12 sind 3 Geophagus Brasiliensis im Becken
15.11.12 hab selbst eine kleine Beschreibung zum Brasiliensis verfasst
01.12.12 die Flaaggenbuntbarsche haben gerade gelaicht, es sind defintiv 2 männliche und 2 weibliche Tiere. Bei den Nannacara bin ich mir sicher dass ich 3 männliche Tiere habe, leider...Die Altifrons sind prächtig gewachsen, die Farbe kommt immer mehr ;)
+ Besatzfotos
02.12.12 nochmals neue Besatzfotos hochgeladen. Ich glaube es ist immer derselbe Geophagus Altifrons auf den Bildern, er war der einzige der schön posiert hat ;)
12.12.12 + neue Besatzfotos, leider etwas verspiegelt
18.12.12 die Mensonauta haben wieder gelaicht :) Ansonsten läuft es im Becken harmonisch, die Brasiliensis benehmen sich. Bei den Altifrons sind nun zwei richtig gross, etwa 13cm. Die anderen sind noch eheer kleiner. Rangeleien sind nun an der Tagesordnung, jeder verscheucht den anderen etwas. Bin immer gespannt wie s sich weiter entwickelt.
24.12.12 hab die Corydoras Sterbai auf 6 Tiere aufgestockt, mann sind die teuer! Nun sind es 6 Sterbais und 2 Pandas.
03.01.13 hab zwei neue Futtersorten von Tetra angeschafft, um die Farbintensität der Fische zu unterstützen und neue Besatzfotos hochgeladen
27.01.13 Ich habe dieses Wochenende ganz plötzlich zwei der Geophagus Brasiliensis verloren. Es gab keine äusseren anzeichen und innerartlich hat es keine Aggressionen gegeben :-( keine Ahnung was da los ist...allen anderen Fischen gehts soweit gut.
05.02.13+ 1 weiblicher Sturisoma Aureum
28.02.13 musste den letzten Geophagus Brasiliensis aus dem Becken nehmen, da er angefangen hat meine Altifrons und alle anderen Fische zu jagen. Konnte ihn glücklicherweise in eine Zoohandlung abgeben wo er nun in einem riesen Becken schwimmt :)
11.04.13 eines der Flaggenbuntbarsch Männchen lag heute tot im Aquarium :(
24.08.13 Das Becken hat einen neuen Besitzer und wurde heute abgeholt...
26.10.14 Habe unter Bilderhistorie des Beckens noch ein paar Bilder hochgeladen, da ich noch so viele Bilder habe, auch von meiner Diskuszeit :)

User-Meinungen

Jean-Paul Ambord schrieb am 18.11.2013 um 11:39 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Laura
Hab mir grad voller bewunderung dein Becken angeschaut...
Echt toll geworden dein Aquarium.
Hab mir alles bis zum Schluss durchgelesen und war dann am Ende etwas enttäuscht als ich sah dass das Becken nichtmehr in deinem Besitz ist...:-(
Du hast aber hoffentlich die Aquaristic nicht ganz aufgegeben, ein Händchen dafür hast du nämlich allemal.
Grüsse aus dem Wallis
Jean-Paul Ambord
TheToxicAvenger schrieb am 27.01.2013 um 20:40 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hey Laura ;)
Und Klick...super tolles Becken!
Gruß Micha
Amazonasbecken.eu schrieb am 03.01.2013 um 20:55 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo,
sehr schönes Becken.
Besonders trifft dein Besatz meinen Geschmack.
Ich hab mir vor kurzem auch Geophagus altifrons angeschafft. Meine stammen aus dem Rio tocantins. Wo kommen deine her? -Sehen jedenfalls etwas anders aus als meine!
Gruß
Thorben
Elanco72 schrieb am 13.12.2012 um 22:03 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ein echt geiles Biotopaquarium !!!! ...... Ist Dir die niedriege KH nie zu gefährlich ?
Gruss aus Bremen
Martin Ihde schrieb am 01.12.2012 um 18:24 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
PERFEKT! So muss ein Natürlich gehaltenes Becken aussehen. Hier gibt es nichts zu beanstanden *TOP*
Beste Grüße :)
< 1 2 3 4 5 6 ... 28 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Laura das Aquarium 'Südamerika Biotop (Existiert nicht mehr)' vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
190278 Aufrufe seit dem 03.10.2010
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Laura. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Aquarien mit Schneckenbuntbarschen
Aquarien mit Schneckenbuntbarschen
Hier findest du alle wichtigen Infos und viele Beispiele für die Einrichtung eines Aquariums für Schneckenbuntbarsche.
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Südamerika Paradies
von GG
720 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 32431
von Günter+Karin
720 Liter Südamerika
Aquarium
Amazonas klarwasser Nebenfluss (nur noch als Beisp
von Südamerika Aquanaut
720 Liter Südamerika
Aquarium
Südamerika
von Marius Stößer
720 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 33581
von Bawitdaba
720 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 32469
von Patrick`s Amazonas
720 Liter Südamerika
Aquarium
Amazonas - Uferbiotop
von aquarius@work
720 Liter Südamerika
Aquarium
Südamerika Traum
von Discus
720 Liter Südamerika
Aquarium
Diskusbecken
von DA PLACID
720 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 18367
von Gar
720 Liter Südamerika
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Pianoschnecken
BIETE: Pianoschnecken
Preis auf Anfrage
Raritäten aus dem Malawisee
BIETE: Raritäten aus dem Malawisee
Preis auf Anfrage
Tyrannochromis Nigriventer
BIETE: Tyrannochromis Nigriventer
Preis auf Anfrage
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App
Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!
Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
31.788.465
Heute
8.138
Gestern:
11.169
Maximal am Tag:
17.612
Gerade online:
207
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.653
17.990
151.330
1.751
1.111
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Algenbekämpfung
Partner für Aquariumlicht