Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.793 Aquarien mit 154.820 Bildern und 1.904 Videos von 18.318 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Mein Erstes! von Goos

Kein Userfoto vorhanden
Aquarianer seit: 
2009
Neues Erscheinungsbild!!!

Beschreibung des Aquariums

Grösse:
120 x 50 x 50 = 300 Liter
Letztes Update:
17.04.2010
Besonderheiten:
Aqualux-Komplettbecken mit Abdeckung und Unterschrank
Alt!
vs. NEU!!! (10.04.2010)
Besser???

Dekoration

Bodengrund:
Bodendünger: ZAC-Laterit 1000g auf Bodenscheibe angetrocknet
Schwarzer Kies (kunststoffummantelt) Körnung 2,0-3,0mm 50 Kg
Flamingo Quarzsand weiß als Wühlzone
Aquarienpflanzen:
Update 10.04.2010
Echinodorus Dschungelstar Nr.2
Cyperus helferi
Rotala rotundifolia
Rotala sp. "Green"
Eleocharis acicularis (Nadelsimse)
Myriophyllum mezianum
Pogostemon helferi
Echinodorus tenellus
Hygrophila corymbosa - Zwerg-Kirschblatt
Althernanthera reineckii "Bronze" - Schmalblättriges Papageienblatt
Microcanthemun umbrosum
Mayaca fluviatilis

Anubias bateri var. nana (auf Holz)
Javamoss und Lebermoss (auf Wurzel)

Nyphae lotus (Roter Tigerlotus) als Solitärpflanze

Phyllanthus - Wasserwolfsmilch (Schwimmpflanze)
10.04.2010: Echinodorus Dschungelstar Nr.2, Anubias bateri var. nana (auf Holz),
10.04.2010: Javamoss und Lebermoss (auf Wurzel), Nyphae lotus (Roter Tigerlotus)
10.04.2010: Roter Tigerlotus
10.04.2010: Schmallblättriges Papageienblatt
Pflanzen im Aquarium Mein Erstes!
10.04.2010: Rotala rotundifolia, Rotala sp. `Green`, Echinodorus tenellus, Microcanthemun
Weitere Einrichtung: 
Update 10.04.2010
Die Terrasse im Vordergrund ist als Wühlbereich für meine Pandas gedacht. Sie war durch eine "Terasse" bestehend aus einem Ring eines Tapeziereimers angelegt und am Boden mit Silikon und Steinen versiegelt.
Dies habe ich entfernt und somit den sterilen Anblick aufgelockert.

Der Stein rechts aus reinem Kunststoff ist auch raus und durch eine Wurzel ersetzt worden. Die Wurzel habe ich mit Anubias bateri var. nana bepflanzt. Jetzt passt es besser in die Region der Fische!!!
Auch ist jetzt mittig eine Wurzel, die ins Wasser hinein ragt und mit Java- sowie Lebermoss be"wuchert" ist. Das bietet Schatten und wird von meinen Salmlern sowie Garnelen geliebt.

Weiterhin eine Moorwurzel, eine Tonhöhle, Kokosnuss für Zwergbuntbarsche und diverse Steine.
Die Terrassenkonstruktion ist raus!!! Der Rest blieb!!!
Wurzel in der Mitte am Steck mit mit Silikon angeklebt.
Wurzel rechts mit Anubias bateri var. nana
Wurzel und Tonhöhle

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Update 10.04.2010
hinten:
2x 39W T5 (2x JBL SOLAR TROPIC)
vorn:
2 x 39W T5 (1x Osram 865 und 1x Osram 830)
Im Durchschnitt 4375 Kelvin.
Beleuchtungszeit: 12.00 bis 21.30 Uhr (mit Sonnenaufgang und -untergang)

Nachtbeleuchtung: InterStar Blue Nightline 12 LED (12 Volt; über Wasser)
Filtertechnik:
Update 10.04.2010
JBL Cristal Profi e1500 mit Walther Oberflächenabsauger
mit 4 Filterstufen:
Tonröhrchen (unten)
Filterschwamm grob
Filterschwamm fein
Filterschwamm fein und Filterflies (oben)

Monarka Vorfilter vorgeschaltet mit groben Filterschwamm und SERA biofibres grob
Weitere Technik:
Bodenfluter ZAC 10m Heizkabel 25 Watt mit 50 Watt 24 Volt-Trafo
JBL ProFlora m402 mit 1,5 Kg Mehrwegflasche (Umbau)

Bodenfluter und CO2-Anlage gesteuert über ZAC pH-Temp2 Controller mit PH-Elektrode
pH Wert: 6,7
Temperatur: 27 °C Bodentemperatur

Heizung: Fluval E 200 (25°C Wassertemperatur)

Dennerle Osmose Professional 190
ZAC ph/Temp Controller
Heizung, Walther Oberflächenabsauger, CO2
Temperaturfühler, pH Elektrode
JBL e1500 Filter - rechts vorn MONARKA Vorfilter

Besatz

Apistogramma viejita II (1 Männchen und 3 Weibchen)
Corydoras panda - Pandapanzerwels (zehn)
Corydoras pygmaeus (zwei - sind adoptiert)
Otocinclus (zehn)
Amanogarnelen (fünfzehn)
Zebrarennschnecken (zwei)

Update 10.04.2010
Hasemania nana - Kupfersalmler (20 Stück)
Apistogramma viejita II Männchen
Und eins seiner drei Weiber
Pandas
Ein Weib vor ihrer Laichhöhle in Laichfärbung!
Und ER! Playboy im Becken!
Amano-Garnele und am Stamm vermutlich Eier der Corydoras panda
Rennschnecke und Amano-Garnele
Otocinclus
10.04.2010: Meine Neuen- Kupfersalmler! Super schöne Wiesel!!!
Kupfersalmler - Männchen
Corydoras panda
Besatz im Aquarium Mein Erstes!

Wasserwerte

Wassertemperatur: 25°C
pH-Wert: 6,7
kH: 6 dH
GH: 9 dGH
CO2: 38 mg/l
NO2: <0,01 mg/l
NO3:<10 mg/l
NH4: <0,1mg/l
PO4: <0,02 mg/l
Fe: 0,1 mg/l

Wasserwechsel wöchentlich 20%. Wasseraufbereitung mit Dennerle TR7 Tropic.

Futter

Einmal täglich abwechselnd:
Arthemia Lebendfutter (eigene Zucht); Frostfutter Arthemia, Mückenlarven, Cyclops oder Trockenfutter Naturefood Cichlid, Color plus sowie Wafer für die Welse

Dennerle Seemandelbaumblätter und Erlenzapfen

Sonstiges

Update 10.04.2010
Planzendüngung:
täglich:
4ml AquaRichtig.de Komplexdünger
20 Tropfen AquaRichtig.de Eisendünger

Wasseraufbereitung:
Osmosewasser mit Dennerle ReMineral+
Dennerle TR7 Tropic

Infos zu den Updates

10.01.2010

Die ersten Erfahrungen und Hinweise von anderen Usern incl. der Bewertung des Beckens haben mich einige Veränderungen vornehmen lassen.
Zunächst habe ich meine liebgewonnenen Scalare in ein anderes Zuhause umziehen lassen, da sie sich leider mit meinen Barschen und Garnelen nicht gut vertragen haben. Sie haben bei einem Freund ein größeres Zuhause gefunden. *schnäuz*
Den Besatz der Otocinclus und der Corydoras panda habe ich auf je zehn aufgestockt, so dass sie sich in einer größeren Gruppe, wie die Bewertung es vorschlug, wohlfühlen können. Auch haben meine Garnelen Zuwachs bekommen. Sie trauen sich auch dank der Abwesenheit meiner Scalare in "offenes Gewässer" und bei Tageslicht zur Nahrungssuche raus.
Die ersten Jungtiere der Pandas sind auch schon da, werden aber leider von den Barschen gefressen. Ich hoffe, dass welche durchkommen.
Weitere Höhlen (sogenannte Zwergbuntbarsch-Iglus) sind ebenfalls hinzugekommen, was der Laichfreunde meiner Weiber und dem Playboy zugute kommt. Fast jede Woche wird eine neue Höhle wehement verteidigt. Die ersten Gelege haben nicht lange überdauert, so dass ich auf eine Nachtbeleuchtung gekommen bin, die meinen Weibern bei der Aufklärung der Laichräuber helfen soll.

Einige Algen haben mir in den letzten Tagen Probleme gemacht. Die Beleuchtung wurde von mir schrittweise getauscht und durch neue von JBL ersetzt. Die Dennerle war bereits gebraucht. Die Lichtfarbe gefällt mir jetzt deutlich besser.

Auch machte mir ein zeitweise zu hoher Eisenwert von 0,5 mg/l einige Sorgen. Habe die Düngung erstmal eingestellt. Der Wert liegt jetzt im grünen Bereich. Ich werde mein Düngeverhalten sanft steigern und alles mit dem Testlab im Auge behalten. Die niedrigen PO4-Werte machen mir auch Sorgen. Aber erst die schmierigen Algen los werden und dann weiterschauen. TIPPS sind gern gesehen!!!

Ein Oberflächenabsauger von WALTHER verstärkt meine Filterung, da die Kammhaut der Fe-Bakterien sehr lästig war. Jetzt ist die Wasseroberfläche spiegelblank.

Ein Problem gilt es noch zu klären. Mein Filter spukt sehr häufig Luftblasen aus dem Breitstrahlrohr. Irgendwo zieht ein Anschluss Nebenluft oder der Filter/ Vorfilter ist undicht. Auch hier höre ich gerne Ratschläge! Zur Not nutze ich die üppige Garantie von JBL zum Tausch.

Zu guter Letzt habe ich die hellen Steine der Terasse in dunklere Steine getauscht. Sieht wirklich besser aus. Danke für den Tip!!!

Update 10.04.2010

Nach einer langen Zeit kann ich nun endlich neue Bilder und Updates einstellen! Ich habe umgebaut!!!
Der "Stein" ist raus und eine Mopani-Wurzel ist an seiner Stelle getreten. Die Wurzel habe ich mit Anubias barteri var. nana bepflanzt. Zusätzlich ist noch eine Wurzel in der Mitte dazugekommen, die in das Becken hineinragt und mit Javamoos sowie Lebermoos bewachsen ist.
Der "sterile" Wühlbereich in der Mitte ist einer "Auflockerung" unterzogen worden. D.h., dass er noch da ist, aber eine starre Trennung mit einer Terrasse aus Kunststoff und Steinen gibt es nicht mehr. Sieht viel harmonischer aus!
Einige Pflanzen mussten aufgrund einer Algenplage ersetzt werden. Die Filterung läuft jetzt fast nur über Filterschwamm und ist viel besser. Zeolith und der ganze Quatsch waren ein Fehlschlag!!!
Das Licht habe ich auch verbessert. Die 2x18W T8 sind durch weitere 2x39W T5 ersetzt worden, so dass ich nun auf insgesamt 156 Watt, also 0,52 Watt pro Liter, komme. Die Pflanzen lieben es! Bei der Lichtfarbe komme ich im Durchschnitt (2x4000K, 1x6500K und 1x3000K) auf 4375 Kelvin, was sehr angenehm ist.
Mein Leitungswasser filtere ich jetzt über eine Osmoseanlage von Dennerle vor und bereite es mit Dennerle ReMineral auf.
Meine Düngung habe ich auf AquaRichtig.de-Komplexdünger und Eisendünger umgestellt. Ist gut und günstiger.
Neue Fische sind eingezogen: Ein Schwarm Kupfersalmler (20 Stück) ist eingezogen und wird vermutlich noch auf ca. 40 aufgestockt.

User-Kommentare

~Marco~ am 10.04.2010 um 22:44 Uhr
Bewertung: 10
Hallo,
na hier hat sich ja richtig was getan! Schön eingerichtet/dekoriert und die Bepflanzung wirkt nun stimmiger! Echt klasse gemacht, der Besatz ist auch echt schön! 10 Punkte ********** von mir für dein tolles Aqua! Ich schau auf jeden Fall mal wieder vorbei!
Ciao Marco...
balzman am 07.02.2010 um 13:17 Uhr
Bewertung: 10
Hallo
Na das sieht alles sehr gut aus,da sind alle voraussetzungen für ein gutes Pflanzenbecken gegeben,mußt nur bei deiner Lichtstärke aufpassen, das deine Pfanzen genug Nährstoffe bekommen.Habe dir ja schon eine PN dazu geschrieben.Denke das Thema NPK-Düngung,und die Meinungen,das No-3,und PO-4 immer für eine Algenplage verantwortlich sein sollen,wird hier in Zukunft noch heiß diskutiert werden!
Gruß balzman
Robert Spitzenberger  am 05.02.2010 um 23:33 Uhr
Bewertung: 8
Hallo,
wurzel würde sicher schön reinbasen.
aber sonst spitze!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
mfg robert
©h®iS am 18.01.2010 um 11:20 Uhr
Bewertung: 10
Hi,
kreative Gestaltung - sowas gefällt mir..
wieder mal einer der seiner Fantasy freien Lauf gelassen hat...
Grüße Chris
balzman am 29.11.2009 um 17:42 Uhr
Bewertung: 8
Hallo
Herzlich Willkommem bei EB.Das sieht doch schon mal gut aus.Dafür das es dein erstes Becken ist,hast du es Technisch gut ausgestattet.Lochgestein passt eigentlich nicht in ein mit Skalaren besetztes Becken,Lochgestein kann das Wasser aufhärten würde ich im Auge behalten.
Gruß balzman
i i
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Goos das Aquarium 'Mein Erstes!' mit der Nummer 15436 vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 28.11.2009
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Goos. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquarientiere