Die Community mit 19.128 Usern, die 9.088 Aquarien, 27 Teiche und 31 Terrarien mit 162.460 Bildern und 2.335 Videos vorstellen!

Aquarium Eheim ScubaCube 64 (existiert nicht mehr) von Zohan

Userinfos
Userbild von Zohan
Komplett Ansicht

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
Februar 14
Größe:
40x40x40 = 64 Liter
Letztes Update:
11.08.2019
Besonderheiten:

Offenes Eheim ScubaCube 64 in weißem Dekor.

Becken Existiert leider nicht mehr, dient nur noch als beispiel.

Aquarium Eheim ScubaCube 64 (existiert nicht mehr)
von links
von oben

Dekoration

Bodengrund:

Flusssand ca. 4-6cm hoch.

Körnung 0, - 0, 6mm

Aquarienpflanzen:

Echinodorus Python (Dschungelstar Nr. 3) ist eine sehr leicht zu pflegende und farblich attraktive Wasserpflanze. Diese zur Familie der Froschlöffelgewächse (Alismataceae) gehörende Pflanze eignet sich auf Grund der Hartlaubigkeit auch für Becken mit Cichliden.

Echinodorus Python hat mittlere Lichtansprüche. Die Solitärpflanze wächst gut bei einem pH-Wert zwischen 5, 8 und 7, 5 in weichem bis mittelhartem Wasser. Die Wassertemperatur sollte im Bereich von 18-32° Celisus liegen. Diese Echindodorus-Art eignet sich auch für Diskusbecken. Je mehr Licht der Pflanze zur Verfügung steht desto kontrastreicher und kräftiger ist die Färbung

_______________

Breite Amazonaspflanze, Echinodorus bleheri

Die aus Südamerika stammende Breite Amazonaspflanze, Echinodorus bleheri, ist eine in der Aquaristik weit verbreitete, robuste Wasserpflanze aus der Familie Alismataceae (Froschlöffelgewächse).

Echinodorus bleheri besitzt bis zu 5 cm breite, gestielte Blätter. Sie ist auf Grund ihrer Robustheit eine der beliebtesten Aquariumpflanzen überhaupt. Die Breite Amazonaspflanze ist sehr anspruchslos und nicht sonderlich lichtbedürftig. Sie erreicht eine Höhe von bis zu 60 cm.

_______________

Sternkraut, Pogostemon helferi-

ist eine sehr beliebte Wasserpflanze und nicht sonderlich schwierig in der Kultur. Das attraktive Sternkraut eignet sich besonders als Vordergrund- und Gruppenpflanze und findet häufig Verwendung in Garnelenaquarien. Die Pflanze verträgt kühlere Temperaturen und kommt mit mittelmässiger Beleuchtungsstärke zurecht.

_______________

Zwergspeerblatt, Anubias nana-

ist eine niedrigwüchsige, kriechende Art, daher ist das Zwergspeerblatt auch für kleine Aquarien geeignet. Sehr robuste und beliebte Aquarienpflanze, wird gerne auch auf Steine und Wurzeln aufgebunden.

_______________

Dichtblättrige Wasserpest, Egeria densa

Egeria densa ist robust und sehr einfach in der Pflege. Sie ist sehr gut für Anfänger geeignet.

Die auf allen Kontinenten beheimatete Egeria densa gehört der Familie Hydrocharitaceae (Froschbissgewächse) an. Ihre bis zu 60 cm langen Triebe eignen sich, an der Oberfläche flutend, hervorragend als Versteckmöglichkeit für Jungfische und Garnelen.

_______________

Dunkelrotes Papageienblatt, Alternanthera reineckii

Die zur Familie Amaranthaceae (Fuchsschwanzgewächse) gehörende Pflanze erreicht eine Trieblänge von bis zu 50 cm.

Das Dunkelrote Papageienblatt ist eine sehr farbenprächtige Stengelpflanze mit paarig stehenden, intensiv dunkelroten Blättern.

Sie ist eine raschwüchsige und sehr anpassungfähige Wasserpflanze. Hervorragender Blickfang, Alternanthera reineckii var. cardinalis bildet einen guten Kontrast zu hellgrünen und grünen Wasserpflanzen.

Das Dunkelrote Papageienblatt bevorzugt warme Becken mit einer Wassertemperatur von 24-30° Celsius mit sehr weichem bis mittelhartem Wasser und einem pH-Wert zwischen 5, 5 und 7, 0.

_______________

Ägyptische Lotusblume, Nymphaea rubra (erst seit kurzem, kaum sichtbar)

Nymphaea rubra gehört der Familie Nymphaeaceae (Seerosengewächse) an. Die jungen treibenden Blätter der Ägyptischen Lotusblume sind dreieckig spitz, ältere Blätter sind rund und grün bis dunkelrot gefärbt. Die Wasserpflanze ist eine äußerst anpassungsfähige Solitärpflanze die häufig den Mittelpunkt der Bepflanzung darstellt. Je mehr Licht Nymphaea rubra erhält, um so kompakter ist ihr Wuchs.

Die Wassertemperatur sollte 22-28° Celsius betragen und das Wasser sollte weich bis mittelhart sein. Der pH-Wert sollte zwischen 5, 5 und 7, 5 liegen. Nymphaea rubra hat lediglich mittlere Lichtansprüche, der gewählte Standort kann halbschattig bis sonnig sein. Die Pflanze wächst bis zur Wasseroberfläche.

_______________

Dunkelgrüner Wasserkelch, Cryptocoryne walkeri

Cryptocoryne walkeri aus der Familie Araceae (Aronstabgewächse) ist kräftig grün und braun geflammt mit schwarzer Strichelzeichnung, der Blattrand ist gekräuselt. Der Dunkelgrüne Wasserkelch ist eine problemlose Art, die keine hohen Ansprüche an Licht oder Wasserqualität stellt. Sehr einfach in der Kultur, für Anfänger geeignet.

Der Dunkelgrüne Wasserkelch erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 20 cm. Gegenüber den Wasserparametern ist Cryptocoryne walkeri recht anpassungsfähig. Die Pflanze gedeiht in sehr weichem bis hartem Wasser, welches einen pH-Wert im Bereich von 6, 0 bis 7, 8 aufweisen sollte.

_______________

Becketts Wasserkelch, Cryptocoryne beckettii

Der aus Sri Lanka stammende Becketts Wasserkelch ist eine Gruppenpflanze, meist kräftig grün und interessant braun geflammt und spitzblättrig. Auf Grund der rötlich braunen Blätter ist Cryptocoryne beckettii eine gute Kontrastpflanze zu hellgrünen Pflanzen.

Becketts Wasserkelch benötigt warme Aquarien mit einer Temperatur im Bereich von 24-30° Celisus. Das Wasser sollte weich bis mittelhart sein und einen pH-Wert zwischen 6, 5 und 7, 5 besitzen.

_______________

Javamoos, Vesicularia dubyana

Javamoos bildet einen dunkelgrünen, dichten Moosteppich. Die kriechend wachsende Pflanze ist ein beliebtes Ablaichkraut. Vesicularia dubyana ist sehr anspruchslos.

_______________

Boivins Wasserähre, Aponogeton boivinianus

Am ehesten kommt die Wasserpflanze, die aus der Familie Aponogetonaceae (Wasserährengewächse) stammt, im Hintergrund des Aquariums zur Geltung. Boivins Wasserähre kann eine Wuchshöhe von bis zu 80 cm erreichen.

Aponogeton boivinianus ist eine recht anspruchsvolle Pflanze, CO2-Düngung ist sehr förderlich und daher zu empfehlen. Die Wasserpflanze bevorzugt etwas Strömung, daher ist es sinnvoll, sie in die Nähre des Filterauslasses zu pflanzen.

_______________

Und 2 arten die ich nicht genau kenne eine Vallisneria art und ich glaube Großer Wasserfreund, Hygrophila angustifolia

Pflanzen im Aquarium Eheim ScubaCube 64 (existiert nicht mehr)
Pflanzen im Aquarium Eheim ScubaCube 64 (existiert nicht mehr)
Pflanzen im Aquarium Eheim ScubaCube 64 (existiert nicht mehr)
Pflanzen im Aquarium Eheim ScubaCube 64 (existiert nicht mehr)
Pflanzen im Aquarium Eheim ScubaCube 64 (existiert nicht mehr)
Da wächst doch was ^^
Weitere Einrichtung: 

2 Mangroven Wurzeln

1 Savannenholz

1 Kokosnuss höhle

1 Tonhöhle

2 Steine

1 Thermometer

1 DropChecker

1 Scheibenmagnet

Wurzel und Nuss
Dekoration im Aquarium Eheim ScubaCube 64 (existiert nicht mehr)
Die Höhle des Löwen

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

Eheim Aqualight LED 7Watt

Beleuchtungszeit 08:00-12:00

14:00-21:30

Filtertechnik:

Innenfilter:

JBL CristalProfi i80 Greenline

bestückt mit 1 Filterschwamm und 1 JBL TorMec (Torfgranulat)

Leistung von 150-420l/h

Weitere Technik:

50W Jäger Heizer(eingestellt auf21°c)

Bio Co2 Anlage

Technik im Aquarium Eheim ScubaCube 64 (existiert nicht mehr)
LED Lampe
Technik im Aquarium Eheim ScubaCube 64 (existiert nicht mehr)
Technik im Aquarium Eheim ScubaCube 64 (existiert nicht mehr)
Bio Co2

Besatz

10 Neonsalmler, Paracheirodon innesi

1 Pärchen Apistogramma Agassizzi (die Dame wurde Übergesiedelt aus meinem großen Aquarium und bekam einen neuen Mann)

5 Corydoras Panda

? Raubschnecken

und Posthornschnecken

Besatz im Aquarium Eheim ScubaCube 64 (existiert nicht mehr)
Besatz im Aquarium Eheim ScubaCube 64 (existiert nicht mehr)
Besatz im Aquarium Eheim ScubaCube 64 (existiert nicht mehr)
Die Dame des Hauses
sehr schüchtern
Besatz im Aquarium Eheim ScubaCube 64 (existiert nicht mehr)

Wasserwerte

NO³: 15mg/l

NO²: nicht nachweisbar

Cl²: nicht nachweisbar

GH: 6°dGH

PH: 6, 5

KH: 4°dKh

Cu: nicht nachweisbar

Temperatur : 24°C

Futter

Trockenfutter:

TetraMin Junior Miniflocken

Sera Vipagran

Sera Viformo

JBL NovoFil getrocknete rote Mülas

Frostfutter:

Miesmuschelfleisch

Artemia

Lebendfutter:

Wasserflöhe

Grünfutter:

Gurke oder Salat aus dem eigenem Garten (überwiegend für die Schnecken)

Sonstiges

Wasserwechsel Wöchentlich ca. 15l mit Regenwasser um das Wasser weicher zu machen.

+ Alles was verdunstet wird regelmäßig mit Leitungswasser nachgefüllt.

zusätzliche Düngung mit Dennerle Nutriballs und jede Woche Dennerle Pflanzen Elixier.

Infos zu den Updates

01.09.2014: heute sind wieder 2 Corydoras Panda ( gesamt jetzt 5) und 2 Paracheirodon innesi ( gesamt nun 10).

04.09.2014: Nach nun 2 Wochen ohne Teilwasserwechsel, mit vorherigem ca. 70% wechsel und neuem Torfeinsatz, haben sich die werte PH 7 und 9°dKh auf Ph 6, 5 und 4°dKh gesenkt und sind seit einer Woche so konstant und nach erneutem 10% wechsel unverändert. Ich denke die ist ein Optimaler wert für die darin Lebenden Tiere und fördert ihr Wohlbefinden ^^

In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Zohan das Aquarium 'Eheim ScubaCube 64 (existiert nicht mehr)' mit der Nummer 30909 vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Eheim ScubaCube 64 (existiert nicht mehr)' mit der ID 30909 liegt ausschließlich beim User Zohan. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 30.08.2014