Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.930 Aquarien, 28 Teiche und 25 Terrarien mit 159.344 Bildern und 2.099 Videos

Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel von DerImperator

Userbild von DerImperator
Aquarium Hauptansicht von Two Worlds Nur noch als Beispiel

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
August 2014
Grösse:
150 x 60 x 60 = 540 Liter
Letztes Update:
22.05.2015
Besonderheiten:
Nach Jahren im Bereich Südamerika und nur sehr mäßiger Bepflanzung wollte ich mal etwas ganz Neues machen. Habe daher die Einrichtungsbeispiele durchstöbert und bin beim Riparium von "serok" hängen geblieben. Gesagt, getan und so ist dann meine eigene Version eines Ripariums / Aquaterrariums entstanden. Wasserstand etwa 30cm, wieviel Wasser jetzt letztendlich im Becken ist, mag ich aber nicht einzuschätzen. Vermutlich irgendwas zwischen 150L und 200L. Aber das ist wirklich nur geschätzt.

Becken wird oben teilweise offen betrieben! Die rechte Seite ist mit Abdeckplatten abgedeckt, links ist die Hälfte offen, damit ein Teil der Pflanzen raus wachsen kann.

Unterschrank ist ein Selbstbau aus Porenbetonsteinen mit einer 21mm OSB-Platte als Unterlage.
Da ich in einem Altbau lebe steht es verteilt auf insgesamt 3 Balken, unter dem Unterbau aus Porenbetonsteinen sind OSB-Platten mit einer 3cm Presskorkschicht (Habe ein altes OSB-Terrarium mit dem Presskork als Rückwand zerlegt), auf diese Schicht wurde zudem noch eine Schicht Parkett verlegt. Das Becken sowie der Unterschrank stehen daher auf einem ca. 6cm hohen "Podest". Der Presskork gleicht dabei die Unebenheiten des Dielenbodens wunderbar aus.
Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Update 22.11.2014
linke Seite 22.11.2014

Dekoration

Bodengrund:
Im sichtbaren Bereich feiner Quarzsand, Hinter und zwischen den Lavasteinen befindet sich Lavagranulat mit einer Körnung von 2-8mm.Sowohl als Substrat für einige emerse Pflanzen, als auch zur Stabilisierung der Aufbauten.
Aquarienpflanzen:
Submers:
Anubias barteri var. nana
Anubias barteri var. nana "Gold"
Anubias barteri var. barteri
Anubias coffeefolia
Anubias hastifolia
Bolbitis heudelotii
Cryptocoryne sp.
Echinodorus reni
Helanthium tenellum
Hydrocotyle cf. tripartita
Microsorum pteropus
Microsorum pteropus "Narrow"
Microsorum pteropus "Narrow Leaf"
Microsorum pteropus "Trident"
Taxiphyllum barbieri
Vallisneria spp.

Emers
Alternanthera sessilis
Anubias barteri var. barteri
Anibias nana
Epipremnum pinnatum / Efeutute
Hydrocotyle leucocephala
Guzmania-Bromelie + eine andere Art
Moos ausm Wald
Peperomia spp.
Poligonum pak chong
Spathiphyllum
Zimmerefeu
"Irgendeine Ranke aus Costa Rica"
Pflanzen im Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Javafarn Needle Leaf
Pflanzen im Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Pflanzen im Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Pflanzen im Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Pflanzen im Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Pflanzen im Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Pflanzen im Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Emers Update 22.11.2014
Emers Update 22.11.2014
Weitere Einrichtung: 
Sehr flache 3D Rückwand mit einer Struktur von gerade einmal 2-3cm.
Lavasteine aus der Eifel 60-70kg
Divserse Moorkienwurzeln und Äste
Einige Buchenäste

Aus den diversen Materialien wurden die beiden Landteile an den Seiten geformt. Hauptsächlich aus den Lavasteinen, habe dort aber auch direkt bewusst einige Wurzeln und Äste eingebaut, die willkürlich ins Becken hinein ragen. Die Hohlräume wurden mit dem Lavagranulat verfüllt, damit eine gewisse Stabilität gegeben ist und auch einige der emersen Pflanzen wachsen können. Gerade der rechte Teil (Von vorne gesehen) war dabei eine Herausforderung, weil sich dort die Technik befindet. Filtereinlauf und Heizung befinden sich hinter dem "Berg" aus Wurzeln und Steinen, der Filterauslauf wurde mit einem Schlauch soweit verlängert, dass das Wasser nun zwischen den Lavasteinen wieder ins Becken fließt.

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Hängeleuchte
2x35W T5 je 1x 845 & 860 von Osram

Beleuchtungsdauer:
9-21 Uhr
Filtertechnik:
JBL CristalProfi e1501

Max. Pumpenleistung: 1400 l/h
Geignetes Aquarium: 200-600 l
L x B x H: 200 x 235 x 460 mm
Filterbehälter (l): 12 l
Filterkörbe (l)/ Anzahl: 1, 9 / 3
Filtermassen (l): 8 l
Schlauch: 16/22 mm
Spannung/ Frequenz: 230 V / 50 Hz
Leistungsaufnahme: 20 W
Weitere Technik:
Tetra Heizstab 300W

Exo Terra Monsoon RS400 Beregnungsanlage
Läuft im 4-Stunden Rhythmus für jeweils rund 10 Sekunden

Besatz

Fische
5x Pseudomugil cf paskai "Red Neon"

4x Otocinclus spp. - Restbestand (Werden vermutlich nicht mehr aufgestockt)

Wirbellose
5+ Caridina japonica / Amanogarnele (Werden noch aufgestockt)
40+ Neocaridina davidi
Turmdeckel-, Posthorn- und Blasenschnecken


Planung
Mehr ist nicht geplant. Wie schon geschrieben werden die Amanogarnelen noch um 10 oder 20 Tiere aufgestockt und dann schaue ich erstmal, wie sich die Pseudomugil entwickeln. Vielleicht bekomme ich ja etwas Nachwuchs groß und der Bestand wächst von alleine.

Bezüglich der Otocinclus bin ich noch unentschlossen. Wirklich Regionsbezogen ist es ja aufgrund der unterschiedlichen Herkunftsländer der Pflanzen und der Fische/Garnelen ohnehin nicht. Bleibe ich beim Besatz mittelfristig dann zumindest bei Asien/Australien oder wirds doch rein richtiges Gesellschaftsbecken? Schaun ma mal, aber vermutlich werden die Otos nur noch ihren Lebensabend genießen dürfen.
Otocinclus spp.
Amanogarnele
Amanogarnele
Da sind sie ja
Pseudomugil cf paskai `Red Neon`
Ganz frisch nach dem Einzug
Besatz im Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Besatz im Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Besatz im Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel
Besatz im Aquarium Two Worlds Nur noch als Beispiel

Wasserwerte

Wasserwechsel pro Woche ~30%

ph = 7.1
KH = 6
GH = 9
No2 = nn
NO3 ca. 10 mg
Temperatur: 25°

Gedüngt wird gelegentlich mit NPK Düngekugeln, sowie unregelmäßig beim Wasserwechsel in geringen Mengen mit Easy Carbo und Easy Life ProFito.

Futter

Frostfutter:
Schwarze Mückenlarven
Artemia
Daphnien
Cyclops
Bosmiden

Trockenfutter
Ab und an gibts auch Flockenfutter und Spirulina Tabs. Dazu immer mal ein bisschen Laub für die Garnelen.

Lebenfutter
Je nach Verfügbarkeit und was in die kleinen Mäuler passt. Vornehmlich von Frühjahr bis Herbst schwarze Mückenlarven, jetzt im Winter muss ich mal schauen.

Sonstiges

Das Becken läuft jetzt so mehr oder weniger seit August 2014 so. Seitdem wurden optisch immer wieder ein paar Kleinigkeiten angepasst.

Infos zu den Updates

06.11.2014
Vor ein paar Tagen kam noch eine Echinodorus reni vor den linken "Berg"

Die Pseudomugil cs. paskai "Red Neon" kamen heute an. Einer mehr als geordert, ein absoluer Traum die Tiere und sie machen sich in dem Becken bisher ausgezeichnet.

Und hier noch ein Video der Neuzugänge:
KLICK!

10.11.2014
Fische sind nun ein paar Tage im Becken und haben sich top eingelebt. Nach dem typischen "Ich betrachte mein Spiegelbild in der Scheibe" verteilt sich die kleine Gruppe mittlerweile gut aufs Becken und es ist manchmal ganz schön knifflig, da mehr als 2 oder 3 gleichzeitig zu finden.

14.11.2014
Habe im emersen Teil noch etwas Moos aus dem Wald eingebracht. Teilweise ganze Polster, teilweise einzelne Triebe, die hoffentlich auf dem feuchten Holz und Lavagestein festwurzeln. Außerdem werde ich die emerse Bepflanzung auf der linken Seite etwas anpassen und "feiner" gestalten, mit 2-3 kleinblättrigen Pflanzen. Bilder folgen dann ...

22.11.2014
An der Bepflanzung bzw. Optik des emersen Teils hat sich ne Menge verändert. Habe auf der linken Seite noch einige Pflanzen (Alternanthera sessilis, Poligonum pak chong und Efeu) dazugesetzt und andere verschoben, dazu Moos auf Steinen und Wurzeln.

Rechts ist eine Wurzel zur Überdeckung der Schläuche rausgeflogen, war wohl zu lange auf dem Dachboden und hatte Schimmel angesetzt, wurde durch einen Moorkienast ersetzt.
Submers ist die große Echinodorus vorne rausgeflogen, die wurde mir einfach zu mächtig. Dafür sind noch einige Anubias nana sowie ein Bolbitis heudelotii dazu gekommen, außerdem eine kleine Portion Hydrocotyle cf. tripartita.


17.01.2015

Hatte in den letzten Wochen leider aus mir unbekannten Gründen ein kleines "Massensterben" der Red Neon. Das merkwürdige ist, dass ich weder einen toten Fisch gesehen habe, noch eine Erklärung dafür habe, dass es praktisch nur Weibchen getroffen hat. Innerhalb einer Woche hat sich die Gruppe von 11 auf 5 Tiere reduziert, die verbliebenen sind ausschließlich Männchen. Allen anderen Fischen und Garnelen geht es gut, der Rest der Gruppe zeigt auch keinerlei Auffälligkeiten. Wurden dennoch mehrere größere Wasserwechsel durchgeführt, der Frust sitzt aber dennoch recht tief. Zumal ich es bisher nicht geschafft hatte, Jungtiere durch zu bringen.

Mai 2015
Mal wieder ein Update. Umzugsbedingt musste das Becken abgebaut werden. Reiche die Tage nochmal Fotos vom letzten Stand nach. Muss mich in Zukunft erstmal deutlich verkleinern, mehr als 1m ist da fürs erste nicht drin, geht dann bald mit einem kleinen Xiphophorus variatus Biotop-Becken weiter...

User-Kommentare

Junglist am 23.05.2015 um 16:16 Uhr
Bewertung: 10
Verdammt, warum musstest du auch Umziehen? ;) Aber ich kenn das, bin auch schon etliche Male umgezogen und konnte mich mit meinen Becken nie so richtig entfalten. Kleiner Tipp: Such Dir ne feste Bleibe.^^
Dein Becken find ich richtig klasse. Der Übergang von Wasser zu Land wirkt sehr natürlich und harmonisch. Toll gemacht
Gruss aus der Oberpfalz
Wolle
Jody Wynn am 25.04.2015 um 11:54 Uhr
Wow, ich bin beeindruckt, wunderschön, man sieht wie viel Liebe und Geduld Du da rein gesteckt hast, hätte ich auch gern ;-)
Ich überlege auch ein Paludarium anzuschaffen, sammle aber noch an Ideen und auch Tipps.
Eine Frage die mich beschäftigt ist die Wasserhöhe und die entsprechenden Ränder die an der Scheibe entstehen. Bei meinem Aquarium habe ich direkt am Beckenrand häßliche Kaalkablagerungen die man dankt der Abdeckung nicht sieht.
Werden deine Scheiben täglich gereinigt? Das würde mich sehr interessieren...
LG Jody
G&G am 08.01.2015 um 16:29 Uhr
Bewertung: 10
Hi Julian,
habe gerade noch mal bei meinen Favoriten vorbei geschaut, also auch bei Deinem Becken. Nach wie vor sehr coole Idee mit toller Atmo! Würde gerne noch mehr Bilder von Deinem Becken sehen, was machen deine red neons?
VG Gerd
Nanonana am 10.11.2014 um 14:17 Uhr
Bewertung: 10
Top
Es ist wirklich mit das schönste Becken
Wie sieht es mit der Wasserverdunstung aus ?????
Bei dir sehe ich nicht einen Wassertropfen an der Abdeckscheibe
Liebe Grüße aus Hanau sendet Norbert
< 1 2 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User DerImperator das Aquarium 'Two Worlds Nur noch als Beispiel' mit der Nummer 31113 vor. Das Thema 'Asien, Australien' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 28.10.2014
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User DerImperator. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Wir werden unterstützt von: