Die Community mit 19.158 Usern, die 9.104 Aquarien, 29 Teiche und 31 Terrarien mit 162.774 Bildern und 2.364 Videos vorstellen!

Aquarium 576_1 von Andreas Brandt

Beispiel
Ort / Land: 
21394 Kirchgellersen / Deutschland
Aquarianer seit: 
04.2008
16.08.2012

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
aufgelöst wg. Umzug
Größe:
160x60x60 = 576 Liter
Letztes Update:
28.12.2013
Besonderheiten:

Rechteckbecken,

12mm Floatglas, stoßverklebt.

Ablaufschacht hinten rechts mit 3 Bohrungen.

Separate Kammer im Schacht mit Bodenabsaugung.

Selbstbau-Unterschrank.

Selbstbau-Abdeckung.

07.08.2012
Bauphase Januar 2012
Bodengrund: ca. 5 Teile Flusssand (Körnung 0,2-0,8mm) + c. 3 Teile JBL Sansibar

Dekoration

Bodengrund:

Mischung aus:

Flusssand Körnung 0, 2 - 0, 8mm

JBL Sansibar schwarz (Körnung 0, 2 - 0, 5mm)

Mischungsverhältnis: ca. 3 Teile Sansibar + 5 Teile Flusssand.

Höhe ca. 6cm

Aquarienpflanzen:

Alternanthera reineckii "Purple"

Alternanthera reineckii "Rot"

Bacopa caroliniana

Cabomba caroliniana

Cryptocoryne wendtii grün

Echinodorus cordifolius "Harbich rot"

Echinodorus Dschungelstar Nr.2 "Kleiner Bär"

Echinodorus "Ozelot"

Echinodorus palaefolius var. latifolius

Echinodorus quadricostatus

Eusteralis spec.

Hygrophila difformis

Hygrophila polysperma "Rosanervig"

Limnophila sessiliflora

Lobelia cardinalis

Nymphea lotus "Rot"

Pogostemon helferi

Vallisneria americana

Weitere Einrichtung: 

Wurzeln

Kokosnussschalen

Tonhöhlen

Schiefersteine

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

Geschlossener HCI-Leuchtbalken, Eigenbau.

3 x 70W Philips CDM-TD 942 Brenner.

Beleuchtungszeit insgesamt 12 Stunden:

08:00h - 13:00h

16:00h - 23:00h

Jeder Brenner wird einzeln über eine Zeitschaltuhr gesteuert.

Morgens startet der erste Brenner um 08:00h, der zweite um 08:15h und der dritte um 08:30h.

Abends schaltet der erste um 22:30h ab, der zweite um 22:45h und der dritte um 23:00h.

Mittags passiert das gleiche im 5-Minuten-Abstand.

Filtertechnik:

4-Kammer Filterbecken im Unterschrank:

1. Einlaufkammer

2. HMF als Hauptfilter mit 4 Matten Filterschaum grob, 25x25x3cm.

Dahinter quer noch eine Matte Filterschaum fein, 2cm.

3. Kammer für zusätzliche Filtermedien nach Bedarf (Torf, etc), zzt. leer.

4. Klarwasserkammer, darin zzt. 1 Beutel mit 12 Erlenzapfen.

Pumpe:

New Jet 2300, Leistung nominal 2300 ltr/h.

Eingestellt auf ca. halbe Leistung. Förderhöhe ca. 1, 30m.

Weitere Technik:

CO2-Anlage:

2 KG CO2-Flasche,

JBL Taifun CO2-Reaktor im Ablaufschacht,

alte SERA Seramic pH-Steuerung.

Unterschrank innen: | Gerümpelfach | Elektroabteil, CO2-Flasche | Filterbecken,
Filterbecken, 84 Liter brutto
Filterbecken mit CO2-Anlage
Elektrik
Ganz links: Bodenabsaugung; Linkes Rohr: außen Hauptablauf 40mm, innen Notablauf
Ablaufschacht. Der Ancistrus findet das klasse und schafft es auch immer wieder alleine
Ablaufschacht mit pH-Sonde im Abteil für die Bodenabsaugung
Geschlossener Selbstbau-HCI-Leuchtbalken mit temperaturgesteuerter Lüftung
Geschlossener Selbstbau-HCI-Leuchtbalken mit temperaturgesteuerter Lüftung
Geschlossener Selbstbau-HCI-Leuchtbalken mit temperaturgesteuerter Lüftung

Besatz

3/3 Skalar (Pterophyllum scalare)

2/3 Elliots Buntbarsch (Thorichthys maculipinnis)

28 Fahnenkirschflecksalmler (Hyphessobrycon erythrostigma)

8 Zebraschmerle (Botia striata)

5 Goldsteifen-Panzerwels (Corydoras aeneus NEON GOLD STRIPE); wird noch aufgestockt

1 L333

2/0 Ancistrus sp.

So in etwa soll der langfristige Stammbesatz aussehen.

Zusätzlich lebt zzt. noch der Restbestand aus div. Altbecken im Becken. Diesen hatte ich bereits zur kostenlosen Abgabe inseriert. Ein Interessent sagte allerdings im letzten Moment per SMS ab. Also - auch wenn's jetzt noch etwas eng ist - erhalten Sie nun ihr Gnadenbrot, werden aber natürlich nicht wieder aufgestockt:

1x Kardinälchen (armer kleiner Kerl)

2x Neonsalmler

3x Rotkopfsalmler

1m blauer Kongosalmler

3x Keilfleckbärbling

2w Apistogramma cacatuoides

1w Apistogramma agassizii

1/2 Diamant-Regenbogenfisch (M. praecox)

1x Corydoras trilineatus

Elliots Buntbarsch (Thorichthys maculipinnis); m-w-w-w
Skalar (Pterophyllum scalare). Alle sechs auf einen Streich, während des Wassereinlassens
Gelblicher Königstigerharnischwels (Hypancistrus sp. L333)
Elliots Buntbarsch (w) mit Laich
Fahnen-Kirschflecksalmler (Hyphessobrycon erythrostigma)
Goldstreifen-Panzerwels (Corydoras aeneus `GOLD STRIPE`)
Elliotis mit Nachwuchs
Fahnen-Kirschflecksalmler (Hyphessobrycon erythrostigma)
Fahnen-Kirschflecksalmler (Hyphessobrycon erythrostigma)
Kirschflecksalmler
Zebraschmerle (Botia striata)
Skalar (Pterophyllum scalare)
Der letzte seiner Art: Blauer Kongosalmler.

Wasserwerte

pH: 6, 8 (eingestellt durch Zugabe von CO2. Aus der Leitung: pH 8, 1)

KH: 4, 5

NO2: <0, 01 mg/l

NO3: ca. 1mg/l

FE: 0, 1 mg/l

Temperatur: 27°C, wird allein durch die Beleuchtung erreicht.

Leitwert: 270 µS/cm (ca. 10 Tg nach Wasserwechsel).

Wasserwechsel 30% alle 2 Wochen.

Futter

Hauptfutter ist Sera vipagran.

Hinzugemischt wird alles an Markenprodukten, was der Trockenfuttermarkt hergibt (Tetra, Sera, Naturefood, Tropical).

Söll Organics Cichlid Sticks

Sera Vipachips

Hin und wieder Frostfutter (könnte noch öfter sein).

Leider noch kein Gemüse. Ich will mich aber dazu erziehen, auch dies ab und zu zu füttern.

Sonstiges

Düngung:

Ferrdrakon Power 500 im Filterbecken.

Als Tagesdünger im Wechsel:

Kramerdrak

Dupla Plant 24

Dennerle V30 (weil noch vorhanden).

Als Wurzeldünger für die Pflanzen:

Neudorff Azet Düngesticks für Grünpflanzen (aus dem Gartenmarkt).

Infos zu den Updates

28.12.2013:

Wir haben ein Haus gebaut und sind Ende Oktober umgezogen. Das Becken wurde ordnungsgemäß abgewickelt. Alle Tiere habe ich in gute Hände abgeben können, sie wohnen nun in einem Becken mit 1.000+ ltr.

Die Glaskiste selbst hat beim Umzug etwas Schaden genommen. An einer Kante (ausgerechnet vorne) und an einer unteren Ecke ist etwas Glas abgeplatzt. Die Dichtigkeit sollte es zwar nicht beeinflussen, aber ich überlege natürlich, ob ich das Becken so wieder in Betrieb nehme. Meine neue Aquarien-Ecke könnte nämlich auch 'ne 70er Tiefe vertragen ... ;)

23.08.2012:

Wasserwerte: Leitwert hinzugefügt.

Neues Hauptbild, neue Besatzfotos.

Beide Ellioti-Paare hatten in der letzten Woche gleichzeitig Nachwuchs.

07.08.2012:

Aktuelles Hauptbild eingestellt.

04.08.2012:

Ok, war zu erwarten: Auch die letze Ellioti-Larve endete als Lebendfutter...! Macht nix, das Becken ist zzt. sowieso voll genug ;).

Ansonsten läuft das Becken prächtig. Die Pflanzen wuchern wie wild, keine Algen mehr sichtbar.

31.07.2012:

Hammer: Das Ellioti-Paar hat Nachwuchs!!! Gipsjanich, ich hatte den Laich gar nicht bemerkt. Und plötzlich zappeln lauter kleine Larven im Becken herum. Wahnsinn, der erste Nachwuchs meiner Aquarianer-Karriere :-).

10.07.2012:

Der Laich hat's nicht geschafft, obwohl die Eltern heldenhaft verteidigt haben. Verpilzung war nicht zu beobachten. Vermutlich hat ein Ancistrus die Eier weggeraspelt.

08.07.2012:

Es haben sich eindeutig zwei Ellioti-Pärchen gefunden! Und eines davon hat heute gelaicht! Dürfen die das in ihrem Alter eigentlich schon?

Praktisch: Ein Paar hat die linke Beckenseite bezogen, das andere die rechte Seite. Passt hervorragend, ohne jeden Stress.

03.07.2012:

Der restliche Besatz zieht ein:

2/3 Elliots Buntbarsch (Thorichtys maculipinnis)

6/10 Fahnenkirschflecksalmler (Hyphessobrycon erythrostigma)

3x Zebraschmerle (Botia striata)

Die Goldstreifenpanzerwelse sollen noch auf 10-12 Tiere aufgestockt werden. Sind aber erst ab Mitte August wieder verfügbar.

Das Algenproblem hat sich weitgehend erledigt, bis auf einige kleine "Dreckecken". Die Pflanzen wachsen einwandfrei.

Die meisten Bewohner sind zwar noch recht jung und damit entsprechend klein, aber bislang vertragen sich alle ganz großartig. Auch die Elliotis sind völlig entspannt, selbst wenn ein Rudel Jungsalmler um sie herumschwirrt.

Lediglich die jungen Skalare haben sich tendenziell etwas mehr in den hinteren Beckenbereich zurückgezogen, wirken aber keineswegs verängstigt.

Vorne ist es ihnen vermutlich einfach zu wuselig, da sich die Salmler und die Barsche zumeist im Bereich der Frontscheibe aufhalten. Auch die Schmerlen kommen immer wieder mal vorbeigehampelt. Aber selbst die Skalare gucken hin und wieder, was vorne so los ist.

Ich hoffe sehr, dass das so friedlich bleibt, wenn alle mal ausgewachsen sind.

Ich suche noch Infos, am besten Bilder, wie ein Ellioti-Revier idealerweise aussehen könnte.

-----

29.06.2012:

Umzug des Altbestandes aus dem Übergangsbecken:

5x Zebraschmerle (Botia striata)

12x Kirschflecksalmler

5x Goldstreifenpanzerwels

1x L333

-----

22.06.12:

6 Jungtiere Pterophyllum scalare ziehen ein.

Ich behaupte, mindestens 1 Paar, wenn nicht gar 2, haben sich bereits gefunden. Das wäre toll! Genau

Das Algenproblem hat sich noch nicht gelöst. Aber mir scheint, die Algen kämpfen schwer ums Überleben. Ich setze darauf, dass mein Dschungel gewinnt! :). Es sind nun so viele Pflanzen drin, dass unmöglich alle ihren dauerhaften Platz finden können. Da werde ich ausdünnen und umsetzen müssen. Aber nun soll erstmal alles wachsen. Und das tut es!

-----

[In der Einfahrphase ständiges Gebastel an der Wurzeldeko. Einige Pflanzen kommen hinzu. Es wächst, wie schön! Kiesel-/Fadenalgen entwickeln sich. Ernüchterung...]

-----

31.05.12:

Wasser marsch!

Erstbesatz an Pflanzen, noch'n ziemlich unkoordinierter Gemüsegarten.

-----

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Malawi-Guru.de am 23.08.2012 um 19:26 Uhr
Bewertung: 10

Hi !

War gar nicht hier bis dato..daher sage ich einfach mal sehr grün und sehr schön gestaltet, ist ja net ganz mein Revier aber optisch sehr schön gemacht.

LG

Flo

Babsi Aud am 23.08.2012 um 12:58 Uhr

Hi, Also ich finde deine Pflanzen wunderschön. und die Bilder von deinen Fischen auch. Schauen klasse aus. Leider habe ich die meisten noch nie selber gepflegt aber schaut echt gut aus! (und sie scheinen sich ja auch sehr wohl zu fühlen so wie sie ihren Vermehrungsdrang auszuleben versuchen ;-))

Patrick Kroner am 09.08.2012 um 15:23 Uhr
Bewertung: 10

Hei Andres,

sehr schönes Becken hast du da, die Bepflanzung gefällt mir sehr gut :-)

MFG Patrick

AqUaFr34K am 08.08.2012 um 22:37 Uhr
Bewertung: 10

Oha!! Dann mach ich mal den Anfang :-)

Die bepflanzung deines Becken sieht wirklich SEHR schön aus.

Die Filterung ist völlig Ausreichend.

Beleuchtung ist auch gut, nicht zu Hell und nicht zu Dunkel (laut Bilder)

Dein Besatz ist auch schön gewählt, nur machen mir die Elliots Buntbarsch etwas Kopfweh... Ich kenne die Tiere leider nicht, nur das was ich gelesen habe soll man die Fische bei einen PH wert von 7, 0-8, 5. Wie gesagt ich kenne diese Tiere Leider nicht.

Mit den Rest bestand wirkt dein Becken Recht `Bunt`, aber dafür wirst du bestimmt schnell einen passenden Abnehmer finden.

Aber sonst gefällt mir dein Becken sehr gut und alleine für die Optik lasse ich mal volle punktzahlt da!!

Weiterhin VIEL spass mit deinen Becken

Lg

Bernd

< 1 >
In diesem Beispiel wird die Verwendung von Produkten unserer Partner beschrieben:
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Andreas Brandt das Aquarium '576_1' mit der Nummer 18334 vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel '576_1' mit der ID 18334 liegt ausschließlich beim User Andreas Brandt. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 18.11.2010