Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.655 Aquarien mit 151.359 Bildern und 1.753 Videos von 18.002 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Michel´s Waterworld von Michael Reiz

    Sieger Beckenwettbewerb Dezember 2010 
Kein Userfoto vorhanden
Ort / Land: 
56826 Lutzerath /
Aquarianer seit: 
April 2010
Abenddämmerung

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
06.05.2010
Grösse:
170x65x66 = 700 Liter
Letztes Update:
25.11.2015
Besonderheiten:
Erstmal ein grosses Dankeschön an all diejenigen die mir mit Rat und Tat zur Seite standen und noch stehen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sonderanfertigung aus 12mm Floatglas,Frontscheibe und Panoramaecken aus Weissglas,Kanten geschliffen von Andre Geschwill,www.Aquarienbau.com

Überlaufschacht hinten links mit 3 Bohrungen für Zulauf,Ablauf und Notüberlauf.Zusätzlich eine Bodenbohrung für den Wasserwechsel.

Maße Überlaufschacht : 30x17 cm
Bohrungen im Schacht 1 x 40 mm Notüberlauf, 1 x 40 mm Wasserablauf, 1 x 20 mm Wassereinlauf,
Bohrung ausserhalb, 1 x 20 mm Wasserwechsel


Die Bodenscheibe ist mit 1 cm starken Styropurplatten ausgelegt um die Bodenscheibe vor dem Gewicht der Steinaufbauten zu schützen.

Das Untergestell wurde aus 40 mm Vierkantrohr von meinem Onkel gebaut und mit einem Pharmol Kunstschmiede-Lack,silbergrau glimmer versehen.

Die Holzverkleidung und die Abdeckung wurde von einem Kumpel ( Schreinermeister) gebaut.Die Seitenblenden sind mittels Magnet befestigt.Die Türen sind mit Scharnieren verbunden,die sich per Klicksystem einfach entfernen lassen.Die Kiesblende wurde fest angebracht.
Die Holzverkleidung besteht aus lackiertem MDF,20 mm stark.

Zwischen dem Stahlgestell und dem Fliesenbelag liegt eine 1 cm starke Antirutschmatte vom Dachdecker zum Schutz der Bodenfliesen und um Unebenheiten auszugleichen.

Unter dem Becken befindet sich eine 10mm starke MDF-Platte.Darauf habe ich eine Korktrittschalldämmung, 2mm gelegt um das Glas zu schützen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
in der Abenddämmerung
Felslandschaft
rechter Bereich
linker Bereich
mittlerer Bereich
Felsen im Abendrot
Blick durch die linke Seitenscheibe
:-))
Abendrot am Felsüberhang
C.azureus in seinem Revier
Aquarium Michel´s Waterworld
Aquarium Michel´s Waterworld
die Meute......
Aquarium Michel´s Waterworld
Aquarium Michel´s Waterworld
Mondlicht
Sonnenuntergang
fortgeschrittener Sonnenuntergang
Aquarium Michel´s Waterworld
Aquarium Michel´s Waterworld

Dekoration

Bodengrund:
ca 40 kg Kinderspielsand(gesiebt und gewaschen),Körnung 0-2 mm, aus dem Baumarkt gemischt mit Basaltgranulat von 0,2-0,8 mm Korngrösse.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Aquarienpflanzen:
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Da keine Pflanzen vorhanden sind gibts auch keine Bilder :-)
C.azureus mbenji
P.taeniolatus namalenje
C.azureus mbenji Weib
P.taeniolatus namalenje
C.borley kadango mit vollem Maul
Weitere Einrichtung: 
eingepasste 3-D Rückwand mit Felsüberhang und Versteck für die Strömungspumpe und Wasserwechsel.
ca.120 kg Basaltgestein vom naheliegenden Steinwerk



Die Basaltfindlinge wurden aus 3 Gründen ausgehöhlt

1.Gewichtreduzierung,da ich mit den grossen Brocken Aktzente setzen möchte
2.Es bleibt mehr Wasservolumen,da ca 30-40 kg Material weggefallen sind
3.zusätzliche Versteck und Rückzugsmöglichkeiten

Diese werden natürlich so platziert,das die Höhlen nicht zu sehen sind.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Filterauslass verjüngt
fertig ausgehöhlte Basaltfindlinge
der 3 im Bunde
rechter Teil
mittig
Dekoration im Aquarium Michel´s Waterworld
Dekoration im Aquarium Michel´s Waterworld
die Meute......
Dekoration im Aquarium Michel´s Waterworld

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
GHL Profilux Leuchtbalken, 2-flammig, getrennt dimmbar mit Reflektoren von Arcadia

2x 80 Watt

vorne: JBL solare nature ultra
hinten: Narva blue 2

Beleuchtet wird von 10.00 Uhr bis 23.00 mit der T5 Narva blue und von 9.30 bis 22.30 mit der JBL solar nature ultra

GHL Leuchtbalken

JBL solar nature ultra
9.30 0%
10.00 15%
10.15 25%
10.30 30%

21.30 30%
22.00 15%
22.30 0%

Narva blue 2
7.00 0%
8.00 1%
9.00 3%
10.00 10%
10.15 25%
10.30 45%

21.30 45%
22.00 25%
22.45 25%
23.00 5%
23.05 0%



1x GHL Profilux SIMU-L Stab ( Morgen-, Abendrot und Mondlicht)

Morgenrot wurde so eingestellt,das sich das Licht nur am Felsüberhang bricht und nicht in die Tiefe eindringt.

7.00 0%
7.30 50%
8.00 100%

10.15 50%
10.30 0%


Abendrot,zur Verstärkung der untergehenden Sonne.Das rötliche Licht bricht sich lediglich am Felsüberhang

21.19 0%
21.20 100%
22.30 100%
23.05 0%


Mondlicht,Mondphasenaktivierung errechnet jeden Abend die natürliche Mondhelligkeit und lässt das Mondlicht jeden Abend anders scheinen.

22.55 0%
23.15 100%
00.15 100%
01.00 0%

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zur Unterstützung des Lichtsspiels wurden 2 Plexiglasplatten 50x25 mit grüner Tönungsfolie versehen.Die Folie hat von sich aus unterschiedliche Tönungsstufen.Zusätzlich habe ich versucht mit Alufolie dunklere Zonen zu schaffen.
Die Platten wurden unter dem GHL Balken angebracht und können bei Arbeiten im Becken dementsprechend verschoben werden.

Ziel war es das Beleuchtungskonzept auf meine Bewohner abzustimmen und spiegelt sich wie folgt wieder:

Im linken Teil,Seitenwand / Rückwand,habe ich einen dunkleren Bereich mit mehr Grünanteilen in Bodentiefe,Blauanteile an der Wasseroberfläche geschaffen.Nach rechts hin läuft die Lichtintensität in einem helleren Blauanteil aus.
So erhalte ich einen fliessenden Übergang von etwas dunkler im linken Teil,bis hin zu einem helleren rechten Bereich mit einer Grünblauen Hauptbeleuchtung.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nachts ,von 01.00 bis morgens um 7.00 Uhr ist es dunkel im Becken.
Zusätzlich Mittwoch und Sonntag Regentage mit 50% Verdunklung.An den Regentagen wird 2 mal täglich ein Gewitter simuliert.Die Beleuchtung fährt runter und es beginnt zu Blitzen(durch die weißen LED´s vom Simu L)

Die Tunze läuft während des Gewitters auf 100% Leistung.

zufällige Wolkenphasen wieder deaktiviert.Hat mich gestört wenn ständig die Beleuchtung hoch und runter gedimmt wurde,trotz Wolkenwahrscheinlichkeit von 5 %

Bei einer min.Temperaturüberschreitung von 2°, vom Sollwert 26°, beginnt der Leuchtbalken die Röhren runter zu dimmen.Wenn die max.Temperaturüberschreitung von 4° überschritten wird,dann schaltet er komplett aus.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Filtertechnik:
Externes 5 Kammer Filterbecken mit einer kl. Panoramaecke,Maße 75x50x40 ( 150 ltr.), aus 8 mm Floatglas,Kanten geschliffen.

1.Kammer: 3xFiltermatte grob
2.Kammer: 3xFiltermatte mittel,1x fein
3.Kammer: 5 kg Zeolith,darüber 2x fein
4.Kammer: 10 ltr. Siporax,darüber 1x fein und zum Schluss Filterwatte
5.Kammer: Klarwasser mit Pumpe,Heizstab

Filtervolumen : ca 96 ltr.

Eine Pumpe von JBL Pro-Silent S-500 versorgt die 2+3 Kammer mit Sauerstoff,allerdings nur von 0.00 -18.00 Uhr wegen der unangenehmen Blubbergeräusche.

Eheim Pumpe Compact 3000 l/h auf ca 1500 l/h gedrosselt


Tunze e-Jet 1605 1600 l/h mit 2 Filtertöpfen parallel verbunden.

Diese wurde hinter der Rückwand installiert und dient als mechanischer Schnellfilter.
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Weitere Technik:
GHL Profilux Plus II
GHL Leuchtbalken,getrennt dimmbar,2 x 80 W
GHL Profilux Simu-L Stab
GHL Temperatursensor
GHL STDL-4D Steckdosenleiste
JUMO ph-Glaselektrode kompatibel mit Profilux

Temperatur und pH-Wert werden an der Wasseroberfläche hinter der Rückwand gemessen.

Tunze Turbelle nanostream 6055,1000-5500 l/h,wird über Profilux Plus II gesteuert.Nachtreduzierung,sowie volle Leistung bei Gewitter.

Schego Titan Heizer 300 W gesteuert über GHL STDL-4D Steckdosenleiste

Hydor 2,5W Pumpe hinter der RW für das Wasser im Überhang in Bewegung zu bringen


Die gesamte Verrohrung in PVC Druckrohr und die dazugehörigen Bögen ( 90°),2 x Kugelhahn (Pumpe einlauf,Wasserwechsel ),1 x Schrägsitzventil ( Ablauf )
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Unterschrank
abnehmbar durch Magnethalterung
Abdeckung
Überlaufschacht,Wasserwechsel rechts davon
Rohrsystem Filterbecken
neues Filterbecken
Filterbecken mit Panoramaecke
Springschutz aus Plexiglas
Technik im Aquarium Michel´s Waterworld
grüne Tönungsfolie auf Plexiglasplatte
von links gesehen
Schnellfilter Tunze e Jet 1605 mit 2 Filtertöpfe
GHL Profilux Plus II
Canon EOS 50 D

Besatz

0.0 COPADICHROMIS AZUREUS "MBENJI"
----------------------------------------------------------
VERBREITUNG :
Mbenji Island, Maleri Island, Nkhoma Reef, Chimwalani Reef
Am häufigsten ist dieser bei Mbenji Islands anzutreffen,von wo auch die meisten Tiere in den Handel exportiert werden.

LEBENSRAUM:
gemischte Untergründe aus einer Fels/-Sandübergangszone in Tiefen von ca 10-25 m.

ERNÄHRUNG:
Omnivore/Planktonfresser,daher ist diese Art stark an den sandigen Untergrund gebunden,welcher nach Kleintieren(Wirbellosen) und Plankton durchsucht wird.

FORTPFLANZUNG`:
maternaler Maulbrüter. Geschlechtsreife Männchen legen in der Laichzeit Sandburgen an,welche oftmals an Felsen angrenzen.

-------------------------------------------------------------------------
1.2 COPADICHROMIS BORLEY RED FIN "KADANGO"
-------------------------------------------------------------------------
VERBREITUNG:
seeweit an allen Felsküsten,außer bei Likoma Island und Chizumulu Island.Der hier gezeigte kommt nur an einem kleinen Riff nördlich von Kadango vor.

LEBENSRAUM:
Lebt im offenen Wasser in 5-10m Tiefe, entlang von Felsriffen über grössenteils sandigem Untergrund,vereinzelt mit Felsen strukturiert,dennoch sehr sedimentreich.

ERNÄHRUNG
:
Karnivore/Planktonfresser,welche sich im offenen Wasser von Zooplankton ernährt.

FORTPFLANZUNG
:
maternale Maulbrüter.Territoritale Männchen verteidigen ihre Laichplätze entlang von grossen Felsbrocken.Bevorzugtes Ablaichen gegen eine schräge Felsfläche(wurde schon mehrmals bei mir beobachtet).Der Kadango baut untypischerweise auch Laichmulden aus Sand.

--------------------------------------------
1.2 SCIAENOCHROMIS FRYERI
--------------------------------------------
VERBREITUNG:
seeweit verbreitet

LEBENSRAUM
:
überall dort, wo die Biotope von Felsen, Geröll und somit auch durch Höhlen charakterisiert werden in Wasserschichten von 5 Meter tiefen Flachwasser bis in Tiefen von über 30 Metern. Am dichtesten werden aber die Schichten zwischen 10 und 20 Metern besiedelt.Die Art lebt (sofern geboten) zurückgezogen in Höhlen und verlässt diese meist nur, um nach jungen Mbunas und Utakas zu jagen.

ERNÄHRUNG:
Carnivore Fischfresser die Jagd zwischen den Felsen auf Jungfische machen.

FORTPFLANZUNG:
maternaler Maulbrüter.Die Männchen verteidigen ihr Höhlenkraternest nur kurz vor,bis kurz nach dem Ablaichen.Dabe wird die Höhle geradezu gereinigt in dem der Sand aus der Höhle geschaufelt wird.



----------------------------------------------------------
1.1 Protomelas mbenji thick lip
----------------------------------------------------------

-------------------------------------------------------
0.0.5 SYNODONTIS MULTIPUNCTATUS
-------------------------------------------------------
VERBREITUNG:
beheimatet im Tanganjika See.Da die beiden Seen eine ähnliche Wasserchemie aufweisen,kann er bedenkenlos in einem Malawibecken gehalten werden.

LEBENSRAUM:
Geröllzone mit Sandflächen,wo er sich meist zwischen Steinen und in Höhlen aufhält.Schwimmt auch schonmal in der offenen Wassersäule umher,aber grössenteils lebt er am Bodengrund.

ERNÄHRUNG:
gieriger Allesfresser der den ganzen Tag damit beschäftigt ist nach fressbaren zu suchen.Da die Fütterung unserer Malawichichliden abwechslungsreich ist,sollten wir damit auch dem S.multipunctatus gerecht werden.

FORTPFLANZUNG:
Der Synodontis multipunctatus wird auch Kuckuckswels genannt.
Während andere maulbrütende Cichliden Eier legen und befruchten, "schleicht" er sich in das Geschehen und mischt seine Eier dazu.Das Weibchen nimmt alle Eier auf, ohne zu merken, dass auch andere dabei sind.
Da die Larven des Multipunctatus früher schlüpfen, als die der Buntbarsche, wird ein Teil der Buntbarscheier, sowie nachher auch die Larven des Buntbarsches, von den Synodontislarven gefressen.
Das Weibchen trägt die vollen 3 Wochen ihre Jungen und die anderen im Maul. Wenn sie dann entlassen werden, sind die kleinen Welse bereits selbstständig.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Synodontis multipunktatus schwimmen im Juwel Delta
0.1 Scianechromis fryeri
C.borleyi red fin
der Alte C.azureus mbenji
C.borleyi red fin Weib
mal sehen was draus wird C.virginalis geertsi gome
C.azureus mbenji Weib
C.azureus mbenji
geht er etwa fremd ;-)
C.borley red fin
C.borley red fin
P.taeniolatus namalenje beim Abweiden des Felsüberhangs
pure Harmonie :-)
P.taeniolatus namalenje
C.borley red fin
S.fryeri
C.virginalis geertsi gome
der neue S.fryeri
der neue C.azureus mbenji
C.virginalis geertsi gome,hoffentlich ein Bock
P.taeniolatus mit einem seiner Weiber
S.fryeri
C.borley kadango
C.virginalis geertsi gome,wahrscheinlich ein Bock :-)
hier 4 der 8 geertsi gome Gruppe
C.virginalis geertsi gome...einfach der Hammer :-)
entwickelt sich prächtig
scheinbar der einzigste Bock von 8 Tieren
die neuen P.mbenji tick lips
P.taeniolatous u C.borleyi
kadango u. fryeri beim Revierkampf
C.virginalis geertsi gome

Wasserwerte

Wasserwechsel alle 7 Tage ca 40%

Wasseranalyse mit dem JBL Testlab

Wassertemperatur 25-26°C

KH 10°
pH 8,00°- 8,10°
GH
NH4 < 0,05 mg/l
NH3 nicht nachweisbar laut JBL Tabelle
NO2 < 0,01 mg/l
NO3 ca 2,5 mg/l
PO4 < 0,05 mg/l
Fe 0,00 mg/l
CU

Futter

Trocken u.Frostfutter,1-2 Tage Fastenzeit pro Woche

TROCKENFUTTER

-Naturefood Premium Color plus-M
-Naturefood Premium Cichlid-M
-Tropical Spirulina Super Forte Flakes
-Tropical Chichlid red & green large Sticks
-Tropical Chichlid Gran
-Söll Organix Cichlid Pellets
-Söll Organix Shrimp Sticks



FROSTFUTTER jenachdem was grad im Handel zu bekommen ist (Baumarkt)

-weisse Mückenlarven
-Krill
-Daphnia
-Artemia
-Mysis
-Bosmiden

LEBENDFUTTER zur Zeit nur Nachwuchs.

-weisse Mückenlarven
-Wasserflöhe
-Artemia
-Jungfische die im Becken geboren werden

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Videos

Video Paarungsritual C.borleyi
Video Paarungsritual C.borleyi
Video Balz P.similis
Video Gewitter
Video Kunterbuntes Treiben

Sonstiges

DVD Tauchsafari zum Malawisee,Teil 1-3,180 min Filmmaterial von Ralf Keter,www.malawicichliden.cu

Malawisee-Buntbarsche Teil 1 von A. Spreinat
Malawisee-Buntbarsche Teil 2 von A. Spreinat

Die Bilder werden mit einer Spiegelreflex Canon EOS 50 D gemacht

Infos zu den Updates

Okt.2009 Beginn mit der Planung meines Kindheitstraumes
03. Feb. Bestellung des Aquariums mit Filterbecken
20.Apr. Abholung beim Aquarienbauer,zwischenzeitlich wurde der Unterschrank gefertigt und aufgestellt
24.Apr. Beginn mit Einrichtung,Styropor,Basaltsteine,Spielkastensand
06.Mai. Befüllen mit Wasser,einsetzen der Pflanzen,Becken in Betriebnahme,Wohnzimmer fluten und anschliessend die Sauerei entfernen :-)Anfängerfehler
08.05 erste Wasseranalyse
09.05 Beleuchtung auf 70% reduziert
13.05 Habe heute 5 kl. Schnecken gesichtet
14.05 erster Teilwasser Wechsel ca 40%
17.05 zweite Wasseranalyse
19.05 3 Valisnerien eingesetzt,Abdeckung wurde geliefert,wird jetzt noch verkleidet
20.05 3 Wasseranalyse
21.05 Wasserwechsel ca 40%,3 Abflussgitter angebracht
25.05 Neues Hauptbild.GHL auf 70%
26.05 4 Wasseranalyse
31.05 5 Wasseranalyse
02.06 Endlich sind die Fische da :-)))))))
03.06 Abdeckung fertig und angebracht
11.06 Teilwasserwechsel ca 40%
12.06 Filterabdeckung aus Plexiglas gebaut
14.06 GHL auf 60% gedimmt.
17.06 Teilwasserwechsel ca 40%
26.06 Teilwasserwechsel ca 40%
01.07 4 kl. Steine dazugelegt
04.07 Teilwasserwechsel ca 40% mit Zugabe von Wasseraufbereiter und sera toxivec
05.07 Wasseranalyse gemacht
08.07 erste Nachzuchten hinter Rückwand und im Überlaufschacht entdeckt
09.07 Böcke C.azureus Mbenji,P.similis,A.rubens,A.usyssia im Zoofachhandel abgegeben und 1.1 A.usyssia wieder im Tausch mitgenommen.
12.07 Ablaichen der C.Borley durch kreisende Schwimmbewegungen beobachtet.
15.07 neue Bilder,links und rechts über den Felsen mit Alufolie abgedunkelt
19.07 Teilwasserwechsel ca 40 % mit Sera aquatan und 500 gr Tafelsalz
20.07 Wasseranalyse gemacht
21.07 Mondlicht umprogrammiert
23.07 oberen Steine der Aufbauten nach hinten an die Rückwand geschoben.So habe ich zwar etwas Höhe eingebüßt,sieht aber etwas natürlicher aus,da sie mehr mit der Rückwand verschmilzen.
23.07 neues HB plus einige andere
28.07 Wasseranalyse von PO4,da etwas hoch momentan von 0,8 mg/l
Teilwasserwechsel ca 60 % mit Sera aquatan und 500 gr Tafelsalz
29.08 Wasseranalyse PO4,jetzt 0,6 mg/
30.07 neue Bilder eingestellt
01.08 einige Bilder gelöscht,damit ich Platz für schönere habe
neue Bilder von Abendrot und Mond
02.08 GHL,Abendrot und Mondphasen aktualisiert
06.08 Teilwasserwechsel ca 40% mit Wasseraufbereiter von Sera aquatan
11.08 3 Valisnerien eingesetzt,Wasseranalyse gemacht
12.08 Teilwasserwechsel ca 60% mit Sera aquatan und 500gr Tafelsalz
16.08 Behandlung mit Baktopur direct,Ektozon N
19.08 Teilwasserwechsel ca 50%,amtra care, letzte Behandlung mit Baktopur direct und Ektozon N
21.08 Ablaichen von P.similis durch kreisende Schwimmbewegung beobachtet
22.08 Teilwasserwechsel ca 60%,Filter mit Sera nitrivec angeimpft und 500gr Tafelsalz
23.08 Wasseranalyse gemacht,neues HB
25.08 neue Bilder eingestellt und mit Alufolie noch mehr links abgedunkelt.
26.08 neue Videos,Bilder eingestellt.Ablaichen der C.Borley durch kreisende Schwimmbewegungen beobachtet.
28.08 Wasseranalyse gemacht
29.08 Teilwasserwechsel ca 40% mit amtra care Wasseraufbereiter
30.08 Quarantäne/Ablaichbecken 80x35x40 mit Topffilter eingerichtet
04.09 Teilwasserechsel ca 40% bei dem großen,sowie dem kleinen Becken gemacht
08.09 Beleuchtungsszenarien verändert am Abend
11.09 Teilwasserwechsel ca 40% mit Amtra care und 500gr Tafelsalz
!8.09 Teilwasserwechsel ca 40% bei beiden Becken mit Amtra care,rechter Steinaufbau etwas steiler nach hinten an die Rückwand gestapelt
25.09 Teilwasserwechsel ca 40% mit Amtra care.Linker Steinaufbau näher an die Rückwand und bissl nach links gesetzt.Mittlerer Fels hochkant nach hinten an die Rückwand geschoben.
02.10 Teilwasserwechsel ca 40% beim grossen und kleinen Becken,diesmal ohne Wasseraufbereiter
06.10 Basaltlavasand heute angekommen und ausgewaschen.Beleuchtungszenarien aktualisiert
09.10 Teilwasserwechsel ca 40% und Basaltlavasand eingebracht
12.10 Guppys 4.8 für meine Tochter gekauft.Meine Malawis werden sich freuen :-))
17.10 Teilwasserwechsel ca 40% mit Amtra care,
23.10 Teilwasserwechsel beim grossen und kleinen Becken
30.10 Teilwasserwechsel ca 40% mit Amtra care
06.10 Teilwasserwechsel ca 40%
12.11 Beleuchtungsszenario geändert
14.11 Teilwasserwechsel beim Grossen,sowie dem kleinen Becken gemacht
20.11 Teilwasserwechsel ca 40%,obersten 2 Steine entfernt und die Pflanzen ins Guppybecken gesetzt um schon langsam mit den Vorbereiten fürs Umgestalten zu beginnen.
21.11 Wasseranalyse gemacht,alte Bilder gelöscht,da sich das Becken in der Umbauphase befindet
27.11 Die halbe Nacht um die Ohren geschlagen um meinen Altbesatz zu fangen.
Heute morgen zum Händler und die neuen gekauft.
Wasserwechsel ca 40%, provisorisch Eingerichtet bis die grossen Basaltfindlinge fertig ausgehöhlt sind (zwecks Gewicht und Wasservolumen), komplettes Filterbecken gereinigt, Zeolith erneuert.
Neue Bilder folgen sobald die Seitenwand da ist und fertig eingerichtet wurde :-))
28.11 mal ein Paar Bilder der neuen Besatzung geschossen :-))
30.11 neue Bilder der momentanen Deko eingestellt
02.12 Bilder der Basaltfindlinge eingestellt
04.12 Teilwasserwechsel ca 40%, 50 gr Aquadur und angefangen den rechten Beckenteil umzugestalten....Bilder folgen morgen wenn das Wasser wieder klar ist :-))
05.12 ph-Elektrode in Betrieb genommen.Neue Bilder des rechten soweit fertig eingerichteten Beckenteil
07.12 mal wieder ein Fisch kaputt gegeangen.Diesmal C.virginalis...zum kotzen mittlerweile.
Wasserwerte kontrolliert bezüglich AquaDur....KH 10°, GH 10°, ph 8.49°
09.12 neue Bilder vom Besatz,Einrichtung und Zubehör eingestellt
12.12 KH 12°, GH 10°,Teilwasserwechsel ca 40% mit 50gr Aqua Dur
ein paar neue Bilder des Besatzes eingestellt
15.12 Wasserwerte gemessen.Seitenwand ist eingetroffen und mal grob passend geschnitten.Anprobe kommt am Wochenende wenn TWW ansteht
18.12 Teilwasserwechsel ca 40%,Seitenwand angepasst und eingeklebt.
19.12 Bilder des neu eingerichteten Becken eingestellt,Texte bearbeitet
27.12 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol.Texte bearbeitet.JBL CO2 Dauertest installiert.
28.12 P.taeniolatus Weib gekauft.Besatzliste angepasst
29.12 Wasserwerte ermittelt
02.01 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol
03.01 Bilder unter Technik eingestellt.Ziel ist es in Kombi mit Alufolie im linken Bereich eine dunklere, blauere Lichtsimulation zu erhalten,die nach rechts hin im helleren blau-grün Lichtspiel ausläuft.
09.01 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol
10.01 Text unter "Beleuchtung" angepasst.Wassertest gemacht,aufgrund eingegangenem P.ornatus Weib.aktuelle Werte ergänzt
15.01 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol und Ektozon N.Wasserwert O2 gemessen und ergänzt.Bilder aktualisiert
16.01 einige neue Bilder unter "Besatz" eingestellt
18.01 Beleuchtung Narva Blue geändert.schnell noch Bilder unter "Pflanzen eingefügt.neues HB
23.01 Teilwasserwechsel ca 50% mit JBL Biotopol
29.01 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol
05.02 Teilwasserwechsel ca 80% mit JBL Biotopol und amtra care
14.02 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol
19.02 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol und AquaDur
26.02 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol, Tunze installiert
27.02 neues HB,sowie neues Technikbild und einige neue Beckenbilder eingestellt
28.02 Text unter "Wasserwerte" und "Beleuchtung" aktualisiert
07.03 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol
13.03 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol
20.03 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol
27.03 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol
03.04 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol
10.04 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol,Rückwand in Quarantänebecken eingeklebt
17.04 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol und 500gr Tafelsalz
23.04 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol.Quarantänebecken eingerichtet und Wasser eingelassen.
01.05 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol,sowie TW Quarantänebecken
08.05 Teilwasserwechsel ca 40% mit JBL Biotopol,sowie TW Quarantänebecken
Die Aulos sind heute schon ins Quarantänebecken gezogen.Der Rest folgt nächstes WE

13/14.05 Umzug des Besatzes erfolgt.Becken komplett entleert und gesäubert.Filterbecken ausgebaut.Jetzt wird nach und nach der Überhang mit Epoxidharz abgedicht und zum Schluss fülle ich das Becken mit Wasser und Desinfektionsmittel.Anschließend natürlich wieder leeren und mit der Neueinrichtung beginnen.Hoffe in 4-6 Wochen ist wieder alles beim alten :-)

22.05 TWW ca 50% mit JBL Biotopol.
29.05 TWW ca 50% mit JBL Biotopol.
Das grosse Becken mal komplett mit Wasser gefüllt und festgestellt das der Überhang noch irgendwo undicht ist.Muss jetzt mit Aquasilikon abdichten,da 800 gr Epoxidharz am Überhang verarbeitet wurden.
Morgen folgt der nächste Test.....was ein scheiss :-)

06.06 TWW ca 50% mit JBL Biotopol.
12.06 TWW ca 50% mit JBL Biotopol.
19.06 TWW ca 50% mit JBL Biotopol.

Nachdem alle Abdichtungsmaßnahmen fehlgeschlagen sind,letztlich baukonstruktiver Umstände des Überhangs, habe ich eine 2,5W Pumpe hinter der RW platziert und diese fördert nun mittels Schlauch Wasser in den Überhang.
3 kleine Durchflussgitter sollen dafür sorgen das in Zukunft genügend Wasserzirkulation herscht.
Zuerst dichtet man 2 Wochen lang ab was das Zeug hält und zu guter letzt bohrt man wieder Löcher rein....zum kotzen.Das ganze hätte ich auch 2-3 Wochen vorher so haben können

22.06 Becken mit JBL Desinfektionsmittel gefüllt
23.06 Becken entleert,erneutes Befüllen u. Entleeren um Rückstände auszuspülen.Becken eingerichtet,Filtermedien eingebracht


26.06 TWW ca 50% mit JBL Biotopol,sowie Technik am grossen angebracht und mit Wasser gefüllt.Morgen Abend wird die Pumpe angeschmissen und Bakterienstarter eingebracht und die Einfahrphase beginnt

28.06 Becken ist wieder in Betrieb und nun heisst es 4 Wochen warten :-(
Text unter Filter geändert

29.06 neues HB,Bilder unter "weitere Einrichtung" vom jetzigen neueingerichteten Becken.weitere Bilder folgen wenn der Besatz drin ist und die alten werden aktualisiert

23.07 TWW ca 40% bei beiden Becken mit JBL Biotopol.Wasserwerte überprüft.
Der Bestaz ist bis auf 1.2 A.benschi benga, 1.1 S.fryeri und die S.multipunktatus wieder ins grosse Umgezogen.Diese werden im Juwel Delta 300 bleiben.Anstelle der multis werden wohl 1.2 S.njyasse geplant und wahrscheinlich 1.2 S.fryeri.Der restliche Besatz wird wieder aufgestockt,siehe Bestandsliste.Desweiteren plane ich noch 1.2 P. mbenji thick lip in den Bestand ein

27.07 neue Fische gekauft und Bestand aktualisiert


31.08 Der Umzug in eine Wohnung wird langsam vorbereitet.Eheim Außenfilter an einem 100ltr Becken angeschlossen und teils mit Altwasser befüllt.Geplant ist das ich die Weiber (wenn es nicht doch zu viele sind) in das nackige 100ltr Becken setze und die Böcke ins Juwel Delta 300
Hab Angst das sich ca 30 Fische im Juwel Delta die Köpfe einschlagen.
Geplant ist nächsten Freitag Abend die Fische aus dem grossen zu fangen.Samstag ab und Aufbau und nachdem die Fittings 24h getrocknet sind am Sonntag zu befüllen und die Fische sofort umzusetzen.Filter wird mit Wasser und Sauerstoff 2 Tage lang am Leben gehalten.
Hoffentlich geht alles gut und die Fische überleben 2 Tage in einem überbesetzten Becken und in dem 100er wo lediglich Wasser,Filter und Heizer drin sind.
Die Beleuchtung will ich bei beiden Becken aus lassen damit es ev. nicht so stressig für die Fische wird.

DRÜCKT DIE DAUMEN :-)))))

04.09 letzter Tww im Haus gemacht,kommendes We wird abgebaut

12.09 Es ist vollbracht.Nachdem ich das ganze Wochenende beschäftigt war das Becken ab und wieder aufzubauen,schwimmen wieder alle Putzmunter in ihrem vertrauten Heim :-)))
Naja,bis auf die njasse Welse.Diese sind in das Ansaugrohr der Tunze e jet Filtertöpfe geraten :-((( Unglaublich aber wahr.
Habe die linke Ecke in einen kleinen Felsen umgestaltet um zusätzlich Rückzugsmöglichkeit zu gewähren.Eventuell auch als neues fryeri Revier.Mal abwarten ob er diese auch an nimmt........Bilder folgen die Tage :-)))


22.03.14 Filterbecken sauber gemacht

30.08. TWW ca 40% mit JBL Biotopol

User-Meinungen

TheToxicAvenger am 06.01.2013 um 17:28 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mensch Micha...
lanhe nichtrs gelesen von dir!
Hoffe es geht dir gut und mit deinem traumhaften Aquarium ist auch alles im Lot.
Gruß Micha
Markus B. am 03.06.2012 um 20:46 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Micha,
sehr schön umgesetzt das Becken! Die selbstgebaute Rückwand gefällt mir, auch hast du echt schicke Fische schwimmen !
LG
Markus
Marina am 19.05.2012 um 19:02 Uhr
Bewertung: - keine -
Hi,
Wahnsinn das Becken! Ich bin noch neu hier und habe es eben erst gesehen. Bin total beeindruckt!!!
LG Marina
Malawi-Guru.de am 08.04.2012 um 22:59 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Micha
Sehr schöne neue Pics....fabelhaft, das Becken sowieso!!!
Müsen mal wieder telefonieren.....;-)
LG
Flo
bossie1704 am 22.03.2012 um 20:29 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Micha,
war ja schon lange nicht mehr hier. Wurde mal wieder Zeit.
Wenn ich es richtig sehe, hast du seit meinem letzten Besuch ne Menge neue Bilder eingestellt. Sieht einfach klasse aus der Tank...
LG
Frank
< 1 2 3 4 5 6 ... 19 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Michael Reiz das Aquarium 'Michel´s Waterworld' vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
171324 Aufrufe seit dem 13.09.2009
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Michael Reiz. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Aquarien mit Cherax-Arten (Austral-Pazifische Flusskrebse)
Aquarien mit Cherax-Arten (Austral-Pazifische Flusskrebse)
Hier findest Du alle wichtigen Infos und zahlreiche Anregungen zum Einrichten eines Aquariums für Cherax-Arten (Austral-Pazifische Flusskrebse).
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 2961
von Vicky Gröbl
700 Liter Malawi
Aquarium
Becken 706
von Christian Quint
700 Liter Malawi
Aquarium
Becken 10132
von Juergen Arnold
700 Liter Malawi
Aquarium
Mbuna Garten
von Mats
700 Liter Malawi
Aquarium
Becken 28893 Malawidelta
von wadde
700 Liter Malawi
Aquarium
Malawi Harmony
von Vidi
700 Liter Malawi
Aquarium
Malawi Showbecken
von Nivus
576 Liter Malawi
Aquarium
Becken 9640
von winz21
714 Liter Malawi
Aquarium
Becken 2132
von Steve Röhning
576 Liter Malawi
Aquarium
Becken 6731
von Sascha Bolz
720 Liter Malawi
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Helena Raubschnecken
BIETE: Helena Raubschnecken
Preis: 0.00 €
Sulawesi White Orchid Garnelen
BIETE: Sulawesi White Orchid Garnelen
Preis: 5.00 €
Tropheus moorii "Red Rainbow"
BIETE: Tropheus moorii "Red Rainbow"
Preis: 11.00 €
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App
Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!
Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
32.007.152
Heute
9.986
Gestern:
9.967
Maximal am Tag:
17.612
Gerade online:
149
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.655
18.002
151.359
1.753
1.120
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter
Algenbekämpfung