Die Community mit 19.153 Usern, die 9.102 Aquarien, 27 Teiche und 31 Terrarien mit 162.680 Bildern und 2.360 Videos vorstellen!

Aquarium Amazing Amazonas von SouthAmerica

Userinfos
Userbild von SouthAmerica
mal wieder ein aktuelles Foto (05.02.2015)

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
27.01.2012 (eigentlich 2004 dann Umbau)
Größe:
100x40x50 = 200 Liter
Letztes Update:
29.02.2016
Besonderheiten:

Nur noch als Beispiel, wurde im Februar 2016 neu umgestaltet

Panoramabecken mit gebogener Frontscheibe

Das Becken wurde am 26.01.2012 komplett neu umgestaltet.

Es war seit 2004 ein Gesellschaftsbecken, das wirklich nicht mehr schön anzusehen war.

Nach langer Überlegung wurde daraus jetzt ein Südamerikabecken.

Die Ecken links und rechts wurden mit grossen Wurzeln bestückt, um etwas dunklen Raum für die Welse zu schaffen.

Die Mitte des Beckens ist etwas heller gehalten und möglichst frei von Pflanzen, um den Fischen genügend Schwimmraum zu bieten.

Die Abdeckung wurde selbst aus Holz angefertigt, finde diese Plastikabdeckungen einfach nur hässlich.

Der Unterschrank ist ein Erbstück, er war ursprünglich dunkel mit weißer Sperrholzplatte, wurde abgeschliffen und eine dicke Holzplatte aufgeschraubt.

05.02.2015
mit  Unterschrank
29.01.2012
21.02.2012
27.02.2012
06.03.2012
Ausschnitt Rückwand unter Wasser

Dekoration

Bodengrund:

Als Bodengrund dient der Aquariumsand aus dem "alten" Becken.

Darauf 20 KG Aquariumkies Körnung 1-2mm, hell und dunkel gemischt (ca. 5cm Schicht)

Aquarienpflanzen:

Anubias barteri var. barteri (Breitblättriges Speerblatt)

Familie: Aronstabgewächse (Araceae)

Kontinent: Afrika

Wuchshöhe: 25-45 cm

Breite: 15+ cm

Lichtansprüche: sehr gering-mittel

Temperatur: 20-30 °C

pH-Wert: 5, 5-9, 0

Wasserhärte: sehr weich-sehr hart

Vermehrung: Seitensprosse

Besonderheit: viele unterschiedlich große Arten, schwer zu unterscheiden

Wachstum: sehr langsam

Schwierigkeit: einfach

Limnobium laevigatum (Südamerikanischer Froschbiss)

Familie: Froschbissgewächse (Hydrocharitaceae)

Kontinent: Südamerika

Wuchshöhe: 1-5 cm

Breite: 5-10+ cm

Licht: mittel-sehr hoch

Temperatur: 18-28 °C

pH-Wert: 5, 0-8, 0

Wasserhärte: sehr weich-hart

Vermehrung: Ausläufer

Besonderheit: schnelle Vermehrung

Wachstum: mittel

Schwierigkeit: einfach

Riccia fluitans (Teichlebermoos)

Schwimmpflanze

05.02.2015
Teichlebermoos und Moos das sich selbst gebildet hat
Anubias barteri  auf einer Wurzel festgewachsen
Teichlebermoos
Froschbiss
Anubia 05.02.2015
Pflanzen im Aquarium Amazing Amazonas
Pflanzen im Aquarium Amazing Amazonas
Weitere Einrichtung: 

- 3D Rückwand mit Wurzel 100x50cm

- 2 große Mangrovenwurzeln

- mehere kleine Mangrovenwurzeln

- 2 halbe Kokosnüsse

die Wurzel auf der rechten Seite wurde umgedreht
05.02.2015 auf der Wurzel hat sich Moos gebildet

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

- 1x 30W T8 Röhre Floralight (90cm)

- 1x 30W T8 Röhre Daylight (90cm)

Röhren werden über eine Zeitschaltuhr geschaltet.

Die Floralight läuft von 10.00-0.00 Uhr,

Daylight von 12.00-22.00 Uhr

LED Mondlicht von 23.55-02.00 Uhr

______________

______________

Filtertechnik:

Eheim professionel 2328 Thermo Außenfilter (Heizstab defekt)

* 3 Kammer Filter (3 Einsätze)

* Aquariengröße bis 600l

* Pumpenleistung 1050l/h

* Umwälzleistung 750l/h

* Förderhöhe 2, 00 m Ws

* Filtervolumen 7, 3l

* Leistungsaufnahme 25 + 210 W

* Maße in mm 415 x 210 x 210

Lösbarer Schlauchadapter mit integrierten Absperrhähnen, Schlauchsicherung und Verriegelungsbügel als komplette Einheit.

Einzeln herausnehmbare Filtereinsätze mit versenkbaren Griffen für einfachste Handhabung und bequeme Teilreinigung.

Filtermedien:

- Ehfimech

- Filtermatte blau

- Ehfisubstrat 2x

- Torf

- Filtermatte blau

- Filter-/Wattevlies weiß

(Aufbau von unten nach oben)

Weitere Technik:

Heizstab mit Thermostat geregelt auf 25°C

Eheim Aussenfilter im Unterschrank
Mondlicht

Besatz

8x Paracheirodon innesi (Neontetra/Neonsalmler)

Herkunft: Südamerika, Amazonas, Peru (Flüsse im peruanischen Regenwald)

Ordnung: Salmler (Characiformes)

Familie: Echte Salmler (Characidae)

Größe: bis 4 cm

Haltung: Schwarmfisch, Minimum 10 Tiere!!!

Temperatur: 20-26 °C

pH-Wert: 5, 0-7, 5

Gesamthärte: 2-25 °dGH

Einrichtung: lockere Bepflanzung, keine grelle Beleuchtung

Futter: feines Flockenfutter, Futtertabletten, Artemia und Lebendfutter

Vermehrung: Freilaicher

Alter: ca. 8 Jahre

Wasserregion: mitte

Schwierigkeit: normal

Zucht: mittel

Eine der wohl bekanntesten und beliebtesten Fischarten, sehr schön anzuschauen mit den auffälligen fluoreszierenden seitlichen Farben türkisblau und rot.

Sie lassen sich sehr gut nachzüchten und müssen nicht mehr so oft wild gefangen werden.

Tolle Schwarmfische, die sich mit anderen friedlichen Schwarmfischen sehr gut verstehen.

18x Boehlkea fredcochui (Blauer Perusalmler)

Herkunft: Südamerika, Oberer Amazonas, Einmündung des Rio Maranon in Peru

Ordnung: Salmler (Characiformes)

Familie: Echte Salmler (Characidae)

Größe: 4-5 cm

Haltung: Schwarmfisch, Minimum 10 Tiere

Temperatur: 22-26 °C

pH-Wert: 6, 0-7, 2

Gesamthärte: 5-12 °dGH

Einrichtung: starke Strömung, keine grelle Beleuchtung (Schwimmpflanzen)

Futter: Flockenfutter, Mückenlarven, Wasserflöhe

Vermehrung: Freilaicher

Alter: ???

Wasserregion: Mitte/Oben

Schwierigkeit: normal

Zucht: schwierig

Perusalmler lieben starke Strömung und sind sehr schwimmfreudig, sie brauchen also viel freien Schwimmraum.

Sie sollten mit Fischen vergesellschaftet werden, die sich von ihrer hektischen Art nicht belästigt fühlen.

Im gedämpften Aquariumlicht kommen die schönen Blautöne der Tiere wunderbar zur Geltung, es empfiehlt sich also der Einsatz von Schwimmpflanzen.

3x Corydoras paleatus (marmorierter Panzerwels)

Herkunft: Südamerika, Argentinien, Brasilien, Paraguay (Bach- und Flussläufe)

Ordnung: Welsartige (Siluriformes)

Familie: Panzer- und Schwielenwelse (Callichthyidae)

Größe: bis 7 cm

Haltung: Minimum 5-6 Tiere

Temperatur: 18° bis 28 °C

pH-Wert: 6 - 8

Gesamthärte: 2 - 19 °dGH

Einrichtung: feiner Sandboden oder sehr feiner Kies

Futter: Lebendfutter, Artemia, Mückenlarven, Frostfutter, Trockenfutter, Futtertabletten

Vermehrung: Haftlaicher

Alter: über 10 Jahre

Wasserregion: unten

Schwierigkeit: normal

Zucht: mittel

Sehr friedliche Gruppentiere, die sich mit anderen Fischen sehr gut verstehen.

Benötigen Platz zum Gründeln und auch ein paar Versteckmöglichkeiten.

1x Ancistrus spec. (Brauner Antennenwels)

halte nur noch die 2 Weibchen, sie haben sich einfach zu rasant vermehrt.....

Herkunft: Südamerika, Amazonas

Ordnung: Welse (Siluriformes)

Familie: Harnischwelse (Loricariidae)

Größe: bis 14 cm

Haltung: paarweise

Temperatur: 22-28 °C

pH-Wert: 6, 0-7, 8

Gesamthärte: 5-25 °dGH

Einrichtung: Holzwurzeln, Höhlen

Futter: Grünfutter, Trockenfutter, Algenfresser, schaben Wurzeln ab, Gurken

Vermehrung: Versteckbrüter

Alter: bis 19 Jahre

Wasserregion: unten

Schwierigkeit: normal

Zucht: einfach

Sehr robuste Welse, Männchen deutlich von den Weibchen zu unterscheiden, große "Antennen" am Kopf.

Hängen sich sehr gerne an die Mangrovenwurzeln und schaben diese ab, brauchen sie für die Verdauung.

Vermehren sich unter guten Bedingungen sehr schnell, für mich zu schnell.

Sehr friedlich anderen Fischarten gegenüber.

1x L 137 - Cochliodon sp. (auch genannt Red Bruno, Red Rusty)

Herkunft: Südamerika, Brasilien, Rio Tapajos, Paraguay

Ordnung: Welse (Siluriformes)

Familie: Harnischwelse (Loricariidae)

Größe: über 30 cm

Temperatur: 23 - 26 °C

pH-Wert: 6, 5-7, 5

Gesamthärte: 5 - 15

Einrichtung: viele Wurzeln und andere Versteckmöglichkeiten

Futter: Algenfresse, Grünfutter, Gurken, Zucchini

Wasserregion: unten

Schwierigkeit: schwierig

Zucht: schwierig

Ein sehr schöner Wels, der je nach Bodenuntergrund seine Farbe ändert.

Red Bruno kann sehr dominat werden, er braucht mehrere Versteckmöglichkeiten, dies wird mit zunehmendem Alter intensiver.

Ich kann aber sagen er ist bei mir ziemlich friedlich den anderen Welsen gegenüber.

Auch meine Pflanzen werden von ihm in Ruhe gelassen.

1x Panaque cf. nigrolineatus (L 27, L 90, L 190, L 191, L 203, L 330)- Royal Panaque/Royal plec

Herkunft: Südamerika (verschiedene Flüsse in Brasilien, Venezuela, Peru, Kolumbien)

Ordnung: Welse (Siluriformes)

Familie: Harnischwelse (Loricariidae)

Größe: 20 - 25 cm

Temperatur: 24 - 30 °C

pH-Wert: 6, 5 - 7, 5

Gesamthärte: 5 - 15

Einrichtung: viele Wurzeln, Versteckmöglichkeiten

Futter: Algen, Wurzelholz, Gurken, Möhren, Zucchini

Wasserregion: unten

Schwierigkeit: mittel

Zucht: schwierig

Panaque sind sehr schöne, friedliche, nachtaktive Fische, sie lassen sich gut mit anderen Fischen vergesellschaften .

Da sie Territorien bilden, sollten nur wenige Panaque gemeinsam in einem Becken gehalten werden.

Sie lieben Wurzeln und sind dort praktisch den ganzen Tag über versteckt.

Melanoides tuberculata (Indische Turmdeckelschnecke)

05.02.2015 Neons
05.02.2015 Perusalmler
Corydoras paleatus (marmorierter Panzerwels)
mmhh lecker
Red Bruno
Panaque

Wasserwerte

- Temperatur 25°C

- Nitrit: 0

- Nitrat: 10

- GH: 7

- PH: 7, 0

- KH: 3

Wasserwechsel zu einem Drittel wöchentlich

Leitungswasser wird mit Wasseraufbereiter aufbereitet

Futter

Flockenfutter von Sera (Hauptfutter für alle Zierfische)

Welstabletten

von Tetra Pleco Multi Wafers (Hauptfutter für alle großen, pflanzenfressenden Bodenfische)

Futtertabletten

4 verschiedene Sorten, Algen- und Grünfutter-Mix, Artemia

(speziell für Züchter vom Händler meines Vertrauens)

Frostfutter

rote Mückenlarven, Daphnien (Test), Cyclops (Test)

Gemüse

Gurke, Zucchini, Mais (wird von den Antennenwelsen und den beiden grossen Welsen sehr gerne genommen)

Gefüttert wird ohne festen Plan, jeden 2. Tag gibt es etwas anderes.

Sonstiges

Aquarium wurde in der Nacht vom 26.01.012 zum 27.01.2012 neu gestaltet und wieder in Betrieb genommen (Fische haben es alle gut überstanden)

Infos zu den Updates

29.03.2015

- TWW

- Bodengrund gesäubert

22.02.2015

- TWW 60 Liter

- überflüssiges Teichlebermoos aus anderem Becken eingebracht

05.02.2015

- Umgestaltung des Beckens (Wurzeln etwas anders angeordnet, überflüssige Steine entfernt)

- neue Bilder

17.03.2012

siehe da, nachdem zusätzlich mit Torf gefiltert wird sind PH und GH niedriger

11.03.2012

* neue Bilder Mondlicht

06.03.2012

HB, Texte und Bilder aktualisiert

04.03.2012

* blaue LED für Mondsimulation angeschlossen

* Texte aktualisiert

01.03.2012

HB aktualisiert

29.02.2012

heute früh fast einen Herzinfarkt bekommen, Fische alle oben an der Wasseroberfläche und schnappen, hatten wohl zu wenig Sauerstoff, wie auch immer...

Wasserwerte waren in Ordnung, habe dann den Filterauslauf höher gestellt, um so mehr sprudeln an der Oberfläche zu erzeugen, nach einer Stunde ging es den Fischen wieder gut, puh ;-)

27.02.2012

* Teilwasserwechsel

* neue Bilder

16.02.2012

Teilwasserwechsel

_____________

14.02.2012

* Texte aktualisiert

* neue Bilder

* neue Schwimmpflanzen eingesetzt: Muschelblumen

_____________

12.02.2012

* Texte aktualisiert

_____________

11.02.2012

die neuen Bewohner sind eingezogen, 16x Boehlkea fredcochui (Blauer Perusalmler)

Bilder folgen

_____________

10.02.2012

Filter gereinigt, hatte deutlich an Leistung verloren

_____________

09.02.2012

eine der Anubias, die ich auf die Wurzel gebunden habe, schwimmt an der Wasseroberfläche, was treiben die Welse nur in der Nacht???

_____________

08.02.2012

* viele neue Bilder hinzugefügt

* mein Kubanisches Perlenkraut ist irgendeinem Wels zum Opfer gefallen, es wurde gerupft und schwimmt nun in Einzelteilen an der Wasseroberfläche :-(((

* Texte erweitert

______________

05.02.2012

* wöchentlicher Teilwasserwechsel erledigt

* Pflanzen etwas beschnitten

* Texte ergänzt

______________

30.01.2012

* an der Felswand für die Wand hinter dem Aquarium gebastelt, Bilder werden soeben hochgeladen....

* neue Bilder zur Technik und Becken hinzugefügt

______________

29.01.2012

* Hauptbild und neue Bilder hinzugefügt

* Mandelbaumblatt und Erlenzapfen ins Wasser

* 2 Steine mit Riccia Moos bespannt

______________

28.01.2012

neue Bilder hinzugefügt

______________

27.01.2012

zur artgerechten Haltung Zukauf von 10x Neontetra, und 6x Panzerwels zu den "alten" verbliebenen Fischen

______________

26.01.2012

Kauf von Kies, Pflanzen, Mandelblättern, Erlenzapfen, div. Kleinzubehör

______________

22.01.2012

Beginn Aufbau Felswand

______________

20.01.2012

Kauf von verschiedenen Mangrovenwurzeln, werden gewässert

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Südamerikafreak BK am 20.05.2012 um 19:36 Uhr
Bewertung: 10

Hi Alex,

viel Glück beim Beckenwettbewerb,

bis auf die Anubias (Geschmackssache) & Endgröße der Welse (von einem Panaque trennt man sich ungern / da muss ein Riesenbecken her) gibts nichts auszusetzen.

Von mir volle Punkte.

MfG Martin

Andrea Rüter am 21.04.2012 um 11:55 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Alex,

ich drücke Dir für den Wettbewerb alle erdenklichen Daumen und lasse natürlich einen Klick hier! Super Einrichtungsbeispiel!

Viel Erfolg.

Andrea

Malawi-Guru.de am 10.02.2012 um 15:03 Uhr
Bewertung: 10

Servus

Sehr sehr geile Optik.....wow!!!!!!!!

LG

Flo

Koehler am 09.02.2012 um 19:47 Uhr
Bewertung: 8

Hi,

bin mal auf Gegenbesuch.Finde die Atmosphäre die dein Becken rüberbringt echt klasse.Gerade die Kombo von Rückwand und Wurzeln sieht super aus und dazu diese düstere Atmosphäre.Mit den Welsen hat Alex ja schon geschrieben und ich verstehe dich nur zu gut sind ja echt tolle Tiere aber langfristig musste dir da was zu ihrem Wohl üerlegen.Vielleicht wirds dann ja ne nummer grösser und sie können mit umziehen =)

LG Sebastian

Alex S am 30.01.2012 um 00:44 Uhr
Bewertung: 9

Hallöchen,

das sieht sehr sehr sehr gut aus.

Einrichtung super gelungen. Tolle Lichtverhältnisse. Technik ebenfalls 1a. Besatz auch sehr schön. Bis auf die großen Welse... (deshalb ein - Punkt).

Schöner naturnaher Gesamteindruck.

LG Alex

< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied SouthAmerica das Aquarium 'Amazing Amazonas' mit der Nummer 22361 vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Amazing Amazonas' mit der ID 22361 liegt ausschließlich beim User SouthAmerica. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 28.01.2012