Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.657 Aquarien mit 151.382 Bildern und 1.753 Videos von 18.003 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Nebenfluss des Rio Negros von Raven887

OfflineUserinfos
    Sieger Beckenwettbewerb April 2017 Sieger Beckenwettbewerb September 2017 
Userbild von Raven887
Aquarium Hauptansicht von Nebenfluss des Rio Negros

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
2015
Grösse:
110x50x50 = 275 Liter
Letztes Update:
10.12.2017
Besonderheiten:
Sonderanfertigung von 110x50x50.
Rechteckaquarium
Der Unterschrank wurde selbst gebaut und in schwarz lackiert.
Rückwand und Seitenscheiben wurden mit schwarzem Bastelkarton beklebt.
Aquarium Nebenfluss des Rio Negros
Geänderte Beleuchtung
Geänderte Beleuchtung
Mondlicht
Mondlicht
Ansicht Nebenfluss mit 11w Beleuchtung
Hauptansicht Aquarium
Hauptansicht Aquarium
Hauptansicht Aquarium
Ansicht Nebenfluss des Rio Negros
Ansicht Nebenfluss des Rio Negros
Ansicht Nebenfluss des Rio Negros
Ansicht Nebenfluss des Rio Negros
Ansicht Salmler Aquarium
Ansicht Salmler Aquarium
Ansicht Salmler Aquarium
Ansicht Salmler Aquarium
Wolkensimulation im Salmler Aquarium
Ansicht Salmler Aquarium
Ansicht Salmler Aquarium
Salmler Aquarium
Beginn des Sonnenuntergangs

Dekoration

Bodengrund:
JBL Bodengrund Weiß für Süßwasser Aquarien, Sansibar White.
Der Bodengrund ist ein wichtiger Teil der Aquarieneinrichtung, da viele Tiere graben und im Boden nach Nahrung suchen. Auch die Pflanzen müssen darin sicheren Halt finden und mit ihren Wurzeln aus dem Boden Nahrung aufnehmen. Grabende Fische benötigen unbedingt einen Bodengrund, der nicht scharfkantig ist.

Dennerle Nutriballs Nährstoff-Kugeln wurden dem Boden noch beigefügt um gezielt die Pflanzen an den Wurzeln zu düngen.
Aquarienpflanzen:
Vallisneria gigantea / Riesenvallisneria

Die Riesenvallisneria bildet kräftig grüne bandartige Blätter und ist eine unproblematische und schnell wachsende Pflanze. Die Blätter werden in den meisten Aquarien so lang, dass sie auf dem Wasser fluten. Deshalb sollte man die Pflanze beschneiden, damit sie nicht zu viel Schatten wirft. Die zähen kräftigen Blätter werden nicht von pflanzenfressenden Fischen gefressen. Sie wird einfach über Ausläufer vermehrt, die bei einem nährstoffreichen Bodengrund sehr zahlreich entstehen, durch Ausläufer verwandelt sie den Hintergrund schnell in einen grünen Urwald.

Herkunftsland: Asien - Philippinen
Wuchshöhe: 50 - 250 cm
Wuchsbreite: 10 - 15 cm
Lichtverhältnisse: gering - sehr groß
Temperatur: 18 - 30 °C
Wasser-Härte: weich - sehr hart
PH-Wert: 6 bis 9,5
Wachstum: schnell
Einfachheit: sehr einfach
roter Tigerlotus
roter Tigerlotus mit Schwimmblättern
roter Tigerlotus
roter Tigerlotus
Weitere Einrichtung: 
- 2x etwas größere Wurzeln mit diversen Bohrungen (Höhlen) für meine Welse
- 2x rote Moorkienwurzeln die ich auseinander gesägt habe
- 9x Tonhöhlen
- diverse Äste/ Zweige aus dem Wald
- 2x Kokosnusshölen
- Erlenzapfen
- Seemandelbaumblätter
Dekoration im Aquarium Nebenfluss des Rio Negros
Dekoration im Aquarium Nebenfluss des Rio Negros
Dekoration im Aquarium Nebenfluss des Rio Negros
Wasseransicht von oben
Dekoration im Aquarium Nebenfluss des Rio Negros
Seemandelbaumblätter
Erlenzapfen
Laub aus dem Wald
Ausschnitt aus Nebenfluss des Rio Negros
Ausschnitt aus Nebenfluss des Rio Negros
Ausschnitt aus Nebenfluss des Rio Negros
Ausschnitt aus Nebenfluss des Rio Negros

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
- 2x Eheim aquaLight LED Klemmleuchte

- 2x MP power @ Klemmleuchte Clip Lampe Fish Tank Aquarium Beleuchtung Leuchte Weiß und Blau Licht 48 LEDs Einstellbare Soft Arm Schwarz (es sind nur die blauen LED´s in betrieb da ich diese Leuchten als Mondlicht benutze)

- 2x Led Modul Leiste mit 5 LED rot
Filtertechnik:
JBL 1501e greenline.
- max.1400 l/h (für Aquarien von 160L- 600L)
- Watt: 20 W
- 12 Liter Filtervolumen


Bestückung des Filters:
1. JBL Vorfiltermasse
2. Hochleistungs-Biofilterkugeln (JBL MicroMec)
3. Filterschaum (JBL UniBloc)
4. Filterschaum (mittelgrob und fein)



Eheim Skim 350 Oberflächenabsauger
- Entfernt Schmutzablagerungen und Mikroorganismen von der Wasseroberfläche (Kahmhaut)
- Unterstützt somit den natürlichen Gasaustausch
- Geeignet für Dauerbetrieb und Kurzeinssätze
- schnelle Instalation
- 5 Watt Steomverbrauch
- Förderleistung 300L/H
- Max. Beckengröße 350L
Weitere Technik:
Co2 Anlage von US-Aquaristik
2KG Druckflasche und 500g Druckflasche
Aussenreaktor AR-US50Plus von Us-Aquaristik mit Bypass
JBL Mess- und Steuercomputer zur Kontrolle der CO2-/pH-Werte in Aquarien, ProFlora pH Control



LiWeBe BOX Pro 8 Kanal für Aquarium zur Steuerung eines natürlichen Tagesablaufes
- Sonnenaufgang
- Wolkensimulation
- Sonnenuntergang
- Mondlicht
- Gewitter etc.

Programmierbare 6fach Steckdosenleiste mit USB-Schnittstelle mit 4 Schaltbaren
Touch Display 7" für LiWebe Box



Automatische Nachfüllanlage für verdunstetes Wasser von Tunze 3155.000

Osmoseanlage Directquell Umkehrosmose


Eheim thermo control 150Watt Heizstab
Eigenschaften:
EHEIM thermocontrol 150
Min. Temperatur: 18,00 C
Max. Temperatur: 34,00 C
Leistung bei 50 Hz: 150 Watt
Für Aquarien von ca.: 200l
Für Aquarien bis ca.: 300l
Höhe: 345,00 mm
Breite: 36,00 mm
Süßwasser: ja
Meerwasser: ja
Spannung: 230 Volt


Eheim Luftpumpe 200 läuft nur in der Nacht!
CO2 Aussenreaktor AR-US50 Plus von US-Aquaristik
CO2 Aussenreaktor AR-US50 Plus, mit Blasenzähler
Osmoseanlage / Neu
Mein angesammeltes Zubehör
Artemien zucht 12L Aquarium
Nachfüllautomatik von Tunze
PH-Controller von JBL Pro flora
Außenfilter und meine 2kg Druckgasflasche für CO2
Tunze Anlage für verdunstetes Wasser im Aquarium
mein SchneideEquipment
Belegung meiner Schaltersteckdose
LiWeBe Box Pro
Schaltersteckdose LiWeBe
LiWeBe Bildschirm

Besatz

Paracheirodon axelrodi – Roter Neon

Herkunft
Südamerika; Venezuela, Nordwestbrasilien, Westkolumbien
Lebensraum
Schattige, klare Abschnitte von Schwarzwasserbächen,
Orinoco sowie Rio Negro, in deren Zuflüssen
In den Überschwemmungsgebieten die sogenannten Schwarzgewässer.
Beschreibung
Rote Neons werden bis 5 cm groß und haben vom Kopf über den seitlichen Rücken einen leuchtenden blauen Streifen, die Seiten und die Schwanzflosse sind satt rot, die weiteren Flossen eher transparent. Der Bauch ist eher weiß-silbern, der obere Rücken eher bräunlich. Wie die meisten Salmler haben Rote Neons eine Fettflosse. Äußere Geschlechtsmerkmale sind nicht zu sehen, die Weibchen können etwas dicker und größer werden.
Haltung: Da die Nachzucht schwierig ist, handelt es sich in der Regel um schlecht behandelte und geschwächte Wildfänge in Zoohandlungen, die erst in einem weichen und sauren Aquariumwasser aufgepeppt werden müssen. Dann können sie 5 oder sogar bis 10 Jahre alt werden. Sie sollten im Schwarm mit wenigstens 7 Tieren gehalten werden und viele Wasserpflanzen, auch feinfiedrige, finden sowie einen freien Schwimmbereich haben. Haben sich Rote Neons einmal eingelebt, sind sie einfach zu halten. Inzwischen etablieren sich Nachzuchten in Tschechien, die im Punkt der Wasserwerte robuster sind, da die Wildfänge hier empfindlicher reagieren.
Rote Neons halten sich in unteren und mittleren Wasserschichten auf. Es sind Schwarmfische und wenn sie im Schwarm mit rund 100 Tieren gehalten werden, sollte das Becken wenigstens 1,20 Meter lang sein. Ein dunkler Bodengrund ist zu bevorzugen. Feinfiedrige Wasserpflanzen sollten nicht fehlen. Der Rote Neon ist ein friedlicher Fisch, der sich mit anderen friedfertigen Fischen gut versteht.
Die Nachzucht ist schwierig und nur mit saurem und weichem Schwarzwasser möglich, wenn feinfiedrige Wasserpflanzen vorhanden sind. Rote Neons sind dämmerungslaicher.
Schwarmfisch, ab 10 Tiere
Temperaturen: 24 - 30°C
pH-Wert: 5,0 - 6,5
Gesamthärte: < 5°
Karbonathärte: < 2°
Besonderheitenmöglichst mit Nachzuchten handeln, kommen mit dunklem Bodengrund und Schwimmpflanzen extra gut zur Geltung, evt Torfzusatz. Zucht gelingt, Tiere sind Freilaicher. Ein Neon kann ab einer Beckengröße von mindestens 60cm Länge gehalten werden. Das Aquarium sollte einige Versteckmöglichkeiten bieten.ErnährungC; O; kleines LF, TF, Pflanzenkost (handelsübliche Fischfutter und Frostfutter)
Im Aquarium Futter mit kleiner Körnung. Frost- oder Flockenfutter oder kleineres Lebendfutter wie Cyclops und Wasserflöhe.



Peckoltia compta (L134) – Goldtigerharnischwels

Herkunft:
Südamerika, Brasilien, Rio Tapajós (Pimental) und Rio Jamanxim
Beschreibung:
Dieser friedliche Harnischwels wird bis zu 12 cm lang. Je nach Standort kann die Zeichnung der adulten Tiere von Punkten bis zu Wurmlinien alles beinhalten. Die Jungtiere sind noch gleichmäßig gebändert, jedoch kommt mit dem Alter die individuelle Zeichnung bei der sich die vorher gleichmäßigen Bänder in feinere Linien aufspalten. Die Männchen haben ab der Geschlechtsreife und besonders zur Laichzeit sogenannte Odontoden am Hinterkörper und auf dem ersten Brustflossenstrahl.
Er ist wie die meisten Harnischwelse nachtaktiv, daher sollten genügend Versteckmöglichkeiten wie z.B. Höhlen, Wurzeln oder Steinaufbauten vorhanden sein. Er kann problemlos mit anderen friedlichen Fischen vergesellschaftet werden, jedoch nicht mit anderen Pekoltia´s. Da sonst die Gefahr von Hybriden besteht. Es sollte jedoch auf die gleichen Futteransprüche geachtet werden. Pflanzen werden in der Regel nicht als Futter betrachtet und sind somit nicht gefährdet. Zum Wohlbefinden trägt auch ein eher gedämmtes Licht bei.
Aufgrund der kontrastreiche Färbung sind diese Harnischwelse häufig in Gesellschaftsbecken wiederzufinden. Auch die Anspruchslosigkeit bezüglich der Wasserwerte machen L 134 zu einem beliebten Anfänger-Wels. Zudem sind diese Welse gut verträglich.
Temperatur: 26 – 30°C
pH: 5,0 – 7,5
KH: 0-6
GH: 0-15
Leitwert:
Ernährung:Der L134 ist ein Allesfresser (omnivore) mit einer Tendenz zu tierischer Nahrung und nimmt problemlos Flockenfutter, Tabletten, Frostfutter und Lebendfutter. Im Idealfall sollte erst gefüttert werden wenn das Licht aus ist, dann sind die Tiere aktiv und bekommen auch Futter ab.Auch Gemüse wie rohe Kartoffel und Zucchini werden gerne angenommen.
Zucht:
Der Pekoltia compta ist ein Höhlebrüter bei dem das Männchen die Brutpflege übernimmt. In Laichstimmung kommen sie in der Regel bei sehr weichem und saurem Wasser, also KH<2, GH<6 und PH<6,5 und 28-30°C. Es sind auch Gelege bei härterem und alkalischem Wasser enstanden, das ist aber eher die Ausnahme.
Abgelaicht wird in einseitig offenen Höhlen die etwa 13 cm lang und 3 – 4cm breit sind.
Zur Paarung kommt das Weibchen in die Höhle des Männchens und laicht dann ab. Dieser Vorgang kann Tage dauern, in der Regel nicht mehr als 48 Std. Danach betreut das Männchen das Gelege, welches nach ungefähr 6 Tagen schlüpft und nach weiteren 11-14 Tagen ist der Dottersack aufgebraucht und die Jungen verlassen die Höhle des Vaters. In der gesamten Zeit verlässt das Männchen die Höhle nicht und benötigt auch keine Nahrung. Die Jungfische nehmen dann problemlos frisch geschlüpfte Artemia, fein zerriebenes Flockenfutter bzw. Tabletten. Sie wachsen relativ schnell heran so daß sie in 12-14 Wochen 3,5-4cm groß sind.
Besonderheiten:
Dieser Wels kann ab einer Beckengröße von mindestens 80cm Länge gehalten werden. Das Becken sollte viele größere Verstecke und Höhlen bieten. Pflanzen könnten angefressen werden.Freier Schwimmraum sollte ebenfalls vorhanden sein.
Die Zeichnung von P. compta kann von Tier zu Tier unterschiedlich sein, je nach Fundort. So gibt es beispielsweise eine Variante, die als „spotted Itaituba“ bezeichnet wird. Solche Exemplare sind dann fast ausschließlich gepunktet.



Otocinclus cf. affinis – Zwergsaugwels

Herkunft
Amazonasgebiet, vom Norden Südamerikas über Süd Ost Brasilien, Kolumbien, Paraguay
Ersteinführung: 1920
Beschreibung
Die Zwergsaugwelse zählen zu den beliebtesten Zierfischen überhaupt. Sie lassen sich in fast jedem Aquarium halten, sind friedlich und fressen Algen. Die Tiere kommen in der Saison in sehr großen Mengen von verschiedenen Ländern Südamerikas. Oft werden unter dem Namen Otocinclus cf. affinis verschiedene Arten importier, wie z.B. O. hoppei, O. macrospilus, O. vittatus, O. huaorani, O. mariae und O. vestitus.
Der Zwergsaugwels – oder auch Ohrgitterharnischwels genannt – bewohnt schnellfließende Gewässer mit dichtem Algen- und Pflanzenwuchs. Er ist sowohl in Weiß-als auch Schwarzwasserflüssen heimisch. Er ist ein geselliger ruhiger Schwarmfisch und gehört zur Familie der Harnischwelse. Er ist Darmatmer, er kann also sowohl über die Kiemen atmen, als auch an der Wasseroberfläche atmosphärischen Sauerstoff aufnehmen. Die Weibchen sind etwas größer und kräftiger. Er sollte in einer Gruppe ab fünf Tieren gehalten werden. Zur Vergesellschaftung eignen sich friedfertige, nicht zu ruppige Fische, wie z.B. südamerikanische Salmler oder Panzerwelse. Das Aquarium sollte gut strukturiert mit Steinen, Wurzeln und vor allem Pflanzen eingerichtet werden und ihm somit genügend Versteckmöglichkeiten bieten.
Er ist ein guter Algenfresser, der zwar ständig damit beschäftigt ist, Grünalgen abzuweiden, jedoch ist er kein reiner Algenfresser.
Größe: 4cm
Temperatur: 20-28°C
pH: um etwa 7
GH: 5 bis 15°
Ernährung:
handelsübliche Futtersorten und Frostfutter
Besonderheiten:
Ein Zwergsaugwels kann ab einer Beckengröße von mindestens 40 cm Länge gehalten werden. Das Becken sollte viele größere Verstecke und Höhlen bieten. Etwas freier Schwimmraum sollte ebenfalls vorhanden sein.



Corydoras adolfoi – Adolfos Panzerwels

Herkunft:
Südamerika, Brasilien
Beschreibung:
Bei dieser Art handelt es sich um einen Gruppenfisch, bei dem man mindestens 5 Tiere zusammen halten sollte. Die Tiere sind sehr gesellig und ziehen gern in einem kleinen Trupp gemeinsam durch das Aquarium, immer auf der Suche nach Futter. Sie werden etwa 5-7 cm groß. Die Geschlechter lassen sich erst bei einer gewissen Größe gut erkennen: Die Weibchen sind deutlich fülliger als die Männchen. Es handelt sich um friedliche Tiere, die man gut mit anderen Arten vergesellschaften kann. Die Art bevorzugt eher weiches und saures Wasser bei und auch die Pflege in Leitungswasser ist kein Problem.
Temperaturen: 24 - 29°C
pH-Wert: 5,0 - 7,5
Gesamthärte: 2 - 10°
Karbonathärte: < 5°



Anentome helena - Raubturmdeckelschnecke

Die Haltung der Raubschnecke (lat. Anentome helena.) ist als problemlos und unkompliziert zu beschreiben. Diese Süßwasserschnecke ist für Aquarianer die ein Schneckenproblem haben sehr zu empfehlen, ohne in einem Becken die Chemiekeule auspacken zu müssen.

Das Futter der Anentome helena ist als einseitig zu beschreiben.
Da die Anentome helena eine Raubschnecke ist, ernährt sich diese natürlich von anderen Schneckenarten die im Aquarium gehalten werden. Vorzugsweise geht die Anentome helena erstmal an vorhandene kleinere Schneckenarten wie z.B. Posthorn- oder. Blasenschnecken. Wenn diese allerdings nicht mehr im Becken vorhanden sind schreckt sie auch nicht vor größeren Apfelschnecken zurück. Teileweise wurde auch schon beobachtet das Schnecken mir vorhandenem Deckel zum Speiseplan der Helenas gehören.
Aber es wird auch Futter mit tierischem Anteil als Ersatznahrung angenommen, man sollte aber für die optimale Ernährung zu gewährleisten die geeignete Schnecken zur Verfügung stellen.

Die Farben Anentome Helena können variieren und so findet man in den meisten Fällen das schöne gelb schwarz geringelte Gehäusemuster vor. Aber es gibt auch unter den Schnecken grünlich-bräunlich schimmernde Tiere.
Die Fußfarbe ist in der Regel hellgrau und enthält kleine schwarze Tupfen.

Das Alter der Anentome helena ist im Aqauriumshaltung noch nicht bekannt, da die Schnecke Ende 2006 als Erstimport in Deutschland auftauchte.
Die Raubschnecken lassen sich bei einer Temperaturen von 18-30 Grad halten. Jedoch ist zu beachten das die höheren Temperaturen den Stoffwechsel anregen und die Schnecken mit Sicherheit nicht ganz so alt werden. Ich halte meine Helenas bei unterschiedlichen Temperaturen von 18-24 Grad. Natürlich kann man im 18 Grad kalten Becken die deutlich wenigeren Aktivitäten der Schnecke, was das umherkriechen angeht beobachten.

Die Atmung Es ist bei der Raubschnecke von mir noch nicht beobachtet worden das sie wie z.B. die Apfelschnecke das Becken verläßt. Eine Aquarienabdeckung ist für mich somit nicht unbedingt erforderlich.

Die Vermehrung der Anentome helena
Die Raubschnecken sind getrennt geschlechtlich und das Weibchen setzt nach der Paarung einzelne viereckige Gelege an Pflanzen und sonstigen Aqaurieneinrichtungen ab. Die Gelege sind ähnlich wie die der Posthornschnecken nur wie gesagt viereckig und in der Mitte befindet sich ein kleiner meist geblicher Punkt.

Die Haltung der Anentome Helena im Süßwasseraquarium bedraf unter anderem folgender Beachtung.
Wenn die Schnecken in einem reinen Artenbecken gehalten werden sollen, ist darauf zu achten das eine Zufütterung erfolgen muß.
Einer Vergesellschaftung mit Fischen ist nichts entgegenzusetzten außer das darauf geachtet werden sollte, das die Fische friedlebende ruhige Fische sind, die nicht zu neugierig die Schnecken ständig belästigen.
Einer Vergesellschaftung mit kleinbleibenden Garnelen steht nichts im Wege.
Andere Schnecken im Aquarium werden von ihr gefressen.
Ihr Jagdverhalten kann unter anderem darin bestehen das sich die Schnecke im Aquarienboden eingräbt und auf vorbeikriechende Schnecken wartet. Ich habe aber auch schon öfters das nachkriechen (hinter dem Opfer her) bei meinen Helenas feststellen können.

Die Wasserwerte und die Ansprüche der Raubschnecke an ihr Wasser ist unkompliziert.
Die Schnecke kommt mit harten Wasser sowie auch weichem Wasser zurecht, allerdings baut sich das Gehäuse in zu weichem Wasser nicht so schön und kräftig auf wie im harten Wasser.
Es sollten regelmäßige Wasserwechsel einmal die Woche erfolgen. Diese können dann je nach Bedarf und Besatz von 30%-50% an frischen Wasser schwanken.
Da die Schnecke eine Größe von ca. max. 2 cm erreicht ist diese für kleinere Aquarien zu empfehlen, aber auch in großen Aquarien fühlt sie sich wohl.
Apistogramma Borelli
Apistogramma Borelli
Apistogramma Borelli
Besatz im Aquarium Nebenfluss des Rio Negros
Besatz im Aquarium Nebenfluss des Rio Negros
Besatz im Aquarium Nebenfluss des Rio Negros
Besatz im Aquarium Nebenfluss des Rio Negros
L134
L134
Rote Neons
Besatz im Aquarium Nebenfluss des Rio Negros
Paracheirodon axelrodi/ Roter Neon
L134
Anentome helena/ Raubschnecke
L134 Nachwuchs
L134 Nachwuchs
L134 Nachwuchs
Salmler
Salmler
Salmler
Rote Neons
Besatz im Aquarium Nebenfluss des Rio Negros
Besatz im Aquarium Nebenfluss des Rio Negros
L134 Nachwuchs
L134 Nachwuchs
L134 Nachwuchs
L134 Nachwuchs
L134 Nachwuchs

Wasserwerte

im Aquarium:
GH: 5,45
KH: 3
PH: 6,6 (Messung 10.12.17)
NO3: 5- 10 mg/l
PO4: 0,2 mg/l
NO2: 0,0 mg/l
Fe: ~ 0,1 mg/l
CO2: ca. 20 mg/l
Leitwert/ Leitfähigkeit: 180 µ/S
Temperatur unter Tags ca. 26,50 - 27,50 Grad,
Temperatur bei Nacht ca. 26,00Grad.

Ermittelt wurden die Daten mittels Tröpfchentest/ PH Controller, 2 Temperatursensoren und Leitwertmessgerät.


Wasserwerte Leitungswasser:
GH: 12-14 mittlerweile GH 21
KH: 10
PH: 7,49

Futter

- JBL Plankton Pur
- Cyclops
- Daphnien
- Weiße Mückenlarven/ Schwarze Mückenlarven (Frostfutter)
- JBL Novo FEX
- Sera Vipan (eher selten)
- Artemia lebend oder als Frostfutter
- Pleco Tablets
- Sera viformo


Auf Frostfutter werden immer 2 Tropfen Fishtamin dazugegeben!


- Kohlrabiblätter
- Spinat
- Gurke
- Kartoffel
- Zucchini

Videos

Video Nebenfluss des Rio Negros
Video Regenschauer im Salmler Aquarium
Video Unwetter im Salmler Aquarium
Video Artemia

Sonstiges

Historie des Wandels:
Von der tropischen Gesellschafts- Unterwasserlandschaft in die Südamerika/Biotopaquaristik. Ziel von mir war es für meine Bewohner ein möglichst natürliches (Artgerechtes) Einrichtungsbeispiel zu gestalten welches eine Schwarzwasser Uferzone eines Nebenflusses des Rio Negros wiederspiegeln sollte. Dargestellt wird eine große Baumwurzel im Wasser , von der die Äste herabhängen. So ganz ohne Pflanzen konnte ich dann doch nicht und somit sind meine Vallisneria gigantea / Riesenvallisneria im Becken geblieben.





Wasserwechsel:
Erfolgt wöchentlich ca. 30% des Wasserinhaltes. Ich Benutze 80-85% Osmosewasser und 15-20% Leitungswasser und stelle meinen Leitwert/ Leitfähigkeit auf 160-180 ein. Zu jedem Wasserwechsel benutze ich den JBL Biotopol Wasseraufbereiter und Alle 4 Wochen Tetra Vital.

Dem Wechselwasser wird immer ein Sud aus Erlenzapfen, Semandelbaumblätter und Buchenlaub aufgegossen.

Düngung:
Dennerle Nutriballs und Power Tabs Spezial-Wurzeldünger je nach bedarf.

Infos zu den Updates

15.01.2017 Beckenfreischaltung auf EB.

17.01.2017 Alternanthera reineckii ´rot, Echinodorus grisebachii ´Bleherae wurden ausgepflanzt, da diese von meinen Welsen zerlegt wurden ;).
17.01.2017 Hygrophila corymbosa wurde eingepflanzt.

21.01.2017 Hygrophila corymbosa wurde aus dem Becken entfernt.
21.01.2017 es wurde 5x Cryptocoryne wendtii ´Tropica eingepflanzt.

19.02.2017 habe Nachwuchs meiner L134 entdeckt.

21.02.2017 meine 7x punktierter Panzerwels/ Corydoras paleatus sind in mein anderes Becken gewandert.

25.02.2017 neue Bilder hinzugefügt.

08.03.2017 Pflanzenbeschreibung geändert.

11.03.2017 Bilder aktualisiert.

19.03.2017 weitere Bilder hinzugefügt.
PH- Elektrode erneuert da mir diese nach knapp 1 1/2 Jahre viel zu träge war und zu arg abwich.
Wasserwerte wurden noch ergänzt.

23.03.2017 Bilder hinzugefügt.

25.03.2017 weiter Bilder hinzugefügt, Pflanzen wurden zurückgeschnitten (Beleuchtung muss wieder etws gedimmt werden da es mir so zu grell ist).

28.03.2017 Beschreibung etwas abgeändert.

14.04.2017 weitere Bilder hinzugefügt.

14.05.2017 CITTATREND 20A Programmierbar Timer Controller TC420, DC12-24V für LED RGB/einfarbige Streifen zur Steuerung von: meiner LED´s wurde entfernt und durch die LiWeBe BOX Pro 8 Kanal für Aquarium ersetzt.

21.05.2017 Technik ergänzt.

17.06.2017 Hauptbild geändert und Technik ergänzt.

01.08.2017 Neues Hauptbild eingefügt, das Aquarium wirkt nun richtig düster was meinen Fischen sehr gut gefällt und mir gefällt es so auch sieht noch etwas natürlicher aus.

17.08.2017 Neues Hauptbild wurde hochgeladen. Im Aquarium selber habe ich die ein oder andere Wurzel die von oben ins Wasser ragt geändert. Aquariumwasser wird wieder über Torf gefiltert/ bzw. aufbereitet, da es für meine Pfleglinge den natürlichen Wasserbedingungen am nähsten ist. Zum Abschluss wurden noch ein paar ältere Bilder gelöscht;).

20.08.2017 Temperaturdaten wurden angepasst: unter Tags 27-28 Grad und über Nacht herrschen ca. 26 Grad. O2 Defuser auf meinen Torffilter montiert, da meine Fische gestern extrem schnell atmeten aus mir unerklärbaren Gründen, das hatte ich jetzt schon zum zweiten Mal. Daraufhin wurde meine pH-Elektrode auf Genauigkeit getestet, diese ist i.O von der Anzeigegenauigkeit. Einstellung des CO2 anlange in Abhängigkeit der KH, diese würde dich Tropfentest ermittelt, passte auch. Oberflächenbewegung war auch vorhanden, werde das mal weiterhin beobachten, soweit ist alles wieder i.O meine Salmler haben sich alle wieder erholt und die Atemfrequenz ist wieder in Ordnung.

26.08.2017 Das Aquarium würde heute umgestaltet, es soll eine Uferregion dargestellt werden(Becken ist leider noch etwas trüb sobald es klarer wird werde ich wieder berichten).
(Becken befindet sich noch in der Umbauphase).

30.08.2017 So das grobe Layout steht soweit bin bis jetzt auch recht zufrieden. Am Wochenende werden dann im Vordergrund noch ein paar Äste, Seemandelbaumblätter und Erlenzapfen positioniert um das ganze etwas natürlicher erscheinen zu lassen. Je nach dem wird vlt noch meine Rückwand durch schwarzen Bastelkaton sowie die Linke und die rechte Seite ersetzt, da bin ich mir allerdings noch nicht so ganz sicher.

02.09.2017 So meine kleine Umbauaktion wurde heute erfolgreich beendet, hinzu kam noch eine schwarze Rückwand finde durch diese kommen meine Neons besser zur Geltung. Ich möchte mich noch ganz herzlich bei Lemmy (Sven) und seiner Frau bedanken, da sie mich sehr gut unterstützt haben hier auf Einrichtungsbeispiele😉. Das Thema mit den Dicrossus ist in Angriff genommen sobald mein Händler welche hat wird er sich telefonisch bei mir melden.Hierbei nochmals mein Dank an Lemmy und Amazonas Fan!

03.09.2017 Beschreibung etwas abgeändert und Bilder gelöscht.


07.09.2017 Heute hole ich meine 6 bestellen Dicrossus filamentosus

17.09.2017 Hauptbild geändert, CO2 Aussenreaktor wurde installiert und Beschreibungen aktualisiert. Da es mit den filamentosus nicht klappte werden in den nächsten 2-3 Wochen ein Pärchen Apistogramma Borelli einziehen, Bilder werden folgen.

30.09.2017 Besatzbilder hinzugefügt und Apistogramma Borelli's sind eingezogen. Besatzdaten werden die Tage noch aktualisiert.

15.10.2017 Wasserwerte aktualisiert, Neue Osmoseanlage hochgeladen.

29.10.2017 Meine Apistogramma Borelli’s leben leider nicht mehr wurden von mir erlöst nachdem sie trotz guter Futteraufnahme leider immer mehr abmagerten. Heute ist mir dann noch meine LED Beleuchtung abgetaucht Gott sei dank ist nichts weiter passiert... . Nun hängen 2x 11 Watt Dennerle Nano Beleuchtung drüber, mal sehen finde die Beleuchtung so auch nicht ganz schlecht aber diese werden vlt noch durch LED‘s ersetzt.

10.11.2017 Beleuchtungsdaten und allgemeine Daten wurden geändert.

16.11.2017 Wasserwerte geändert und paar alte Daten gelöscht.

10.12.2017 Beckendaten komplett überarbeitet. Eheim Skim 350 hinzugefügt, da ich an meinem offenen Becken immer Probleme mit Kahmhaut habe. PH- Wert steht auf 6,6 sehr stabil. Über Nacht läuft eine Lufpumpe von Eheim 200, da morgens immer zu wenig Sauerstoff im Becken ist. Wasserwechseldaten neu geschrieben, es findet keine Torffilterung mehr statt, arbeite nun wieder mit Erlenzapfen, Seemandelbaumblätter und Buchenlaub. Mein 12L Artemienzuchtbecken wurde aufgelöst.


Entschuldigt bitte meine schlechten Videoaufnahmen aber ich habe leider keine vernünftige Kamera um gute Aufnahmen darstellen zu können, vielen Dank für euer Verständnis.

User-Meinungen

der Theoretiker am 03.12.2017 um 22:06 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Kevin,
nun schau ich mal wieder `offiziell` vorbei. Hat sich bei der minimalistischen Beleuchtung etwas zu Negativen im Bezug auf das Pflanzenwachstum geändert? Ansonsten nach wie vor ein sehr sehenswertes Beipiel.
LG Matthias
AW. am 26.10.2017 um 14:26 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Kevin,
na da bin ich doch mal (etwas verzögert) auf Gegenbesuch. Nicht meine Sparte aber wie ich finde sehr schön gemacht.
Weiter so!!!
LG
Adrian
Lippi am 22.10.2017 um 18:49 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Kevin,
sehr schönes, düsteres Becken hast Du da gestaltet! Vom Feinsten, wirklichund deshalb volle Punktzahl!!!
VG
Peter
Tom am 03.10.2017 um 14:25 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo,
herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz im September!
Grüße, Tom.
Grünpflanze am 02.10.2017 um 15:56 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Kvin,
Herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz.
Habe mir deine Videos angeschaut und deine Fische wirken echt zufrieden, soweit das aus menschlicher Sicht zu beurteilen ist.
Wie wirkt sich eigentlich ein Unwetter oder ein Regnschauer auf das Verhalten der Tiere aus?
Herzliche Grüße
Christian
< 1 2 3 4 5 6 >  
In diesem Beispiel wird die Verwendung von Produkten unserer Partner beschrieben:
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Raven887 das Aquarium 'Nebenfluss des Rio Negros' vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
27831 Aufrufe seit dem 15.01.2017
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Raven887. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Einrichtungsbeispiele für Aulonocara marmelade cat
Einrichtungsbeispiele für Aulonocara marmelade cat
Hier findest Du Anregungen zum Einrichten eines Aquariums für Aulonocara marmelade cat, eine Zuchform von Malawicichliden.
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Testbild ;-)
von Eiris
275 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 23082
von Pflanzenoase
275 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 17137
von Magma
275 Liter Südamerika
Aquarium
Skalarbecken aufgelöst!
von Lukas ><°>
325 Liter Südamerika
Aquarium
Neueinrichtung "Mikrogeophagus altispinosus"
von frutolino
263 Liter Südamerika
Aquarium
Amazonas Dream
von Bandito76
240 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 6382
von Siegfried Tränkner
240 Liter Südamerika
Aquarium
Südamerikabecken
von Mad_Marder
240 Liter Südamerika
Aquarium
Meine Scheiben
von Dominik L
325 Liter Südamerika
Aquarium
Río Ucayali - Apistogramma Resort
von EvilChicken
230 Liter Südamerika
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
verschiedene Ancistrusarten
BIETE: verschiedene Ancistrusarten
Preis: 0.00 €
Rarität! Auchenipterichthys punctatus
BIETE: Rarität! Auchenipterichthys punctatus
Preis: 17.00 €
Tyrannochromis Nigriventer
BIETE: Tyrannochromis Nigriventer
Preis auf Anfrage
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App
Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!
Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
32.040.126
Heute
871
Gestern:
10.548
Maximal am Tag:
17.612
Gerade online:
144
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.657
18.003
151.394
1.753
1.121
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Algenbekämpfung
Partner für Aquarienbau