Die Community mit 19.097 Usern, die 9.080 Aquarien, 27 Teiche und 35 Terrarien mit 162.463 Bildern und 2.336 Videos vorstellen!

Aquarium Becken 30116 von cafesoleil

Userinfos
Userbild von cafesoleil
Aquarium Hauptansicht von Becken 30116

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
01.03.2014
Größe:
60x30x30 = 54 Liter
Letztes Update:
04.10.2014

Dekoration

Bodengrund:

Dennerle Quarzkies schwarz 10 kg

Aquarienpflanzen:

Microsorium sp. trident

Rotala rotundifolia

Hygrophila corymbosa "Siamensis"

Aunubias barteri. var. nana

Ludwigia repens "Rubin"

Cardamine lyrata

Microsorium pteropus

Taxiphyllum barbieri

Mooskugel

Echinodorus tenellus

Wasserlinse

Cryptocoryne x willsii

Limnophila sessiliflora

Micranthemum umbrosum

Cryptocoryne wendtii

erweitert um:

Riccia fluitans

Bolbitis heudelotii

Anubias barteri var. nana bonsai

weitere Cryptocoryne spez.

Lymnobium laevigatum

Microsorum pteropus Windelov

Pflanzen im Aquarium Becken 30116
Pflanzen im Aquarium Becken 30116
Pflanzen im Aquarium Becken 30116
Pflanzen im Aquarium Becken 30116
Pflanzen im Aquarium Becken 30116
update 4.10.14
update 4.10.14
update 4.10.14
update 4.10.14
Weitere Einrichtung: 

3 kleine Drachensteine

2 Mopaniwurzeln

Restholz aus der Wühlkiste (Mangrove oder Moorkien?)

Dekoration im Aquarium Becken 30116

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

1 x Sylvania Luxline Plus Leuchtstoffröhre F 15W T8 865 G13 6500K

Reflektor von jbl

Filtertechnik:

Eheim Aquaball 130 gefüllt mit Filterwatte und Dennerle Filtergranulat

ausgetauscht gegen Fluval 105 Außenfilter, Filterung über Filtermatte, Tongranulat und Filterwatte

Weitere Technik:

Elite Heizer 50 W

Besatz

9 Boraras maculatus

8 Boraras brigittae

16 Neocaridina davidii "red fire"

Turmdeckelschnecken

Blasenschnecken

evtl. kommen noch Zwergpanzerwelse oder Dario dario hinzu

Es ist noch eine Gruppe Perlhuhnbärblinge eingezogen. Dabei war ein Endlerguppy-Jungtier. Ich konnte es nicht mehr loswerden und habe ihm noch zwei Weibchen dazu geholt.

Wasserwerte

ph-Wert bei 6, 5 bis 7

Nitrit fast nicht nachweisbar

Futter

Frostfutter rote Mückenlarven

Frostfutter Artemien

Flockenfutter Tetra und Sera

Lebendfutter Artemien

Lebendfutter Nauplien

Dennerle Shrimpfood

Sera Shrimpfood

Sonstiges

1x Woche 10 l Wasserwechsel mit Aufbereiter von Sera

1x tgl. Tagesdünger jbl Ferropol

Düngetabletten jbl

1x tgl. Atvitol von JBL lt. Packungsangabe

Infos zu den Updates

04.10.2014

Mein Becken ist im Moment stark zugegrünt. Einige Pflanzen habe ich dazu geholt, bzw. Riccia und Froschbiss waren bei einem Fischkauf mit in der Tüte.

Der Innenfilter wurde gegen einen Außenfilter ersetzt. Zum einen ist es mit weniger Stress für die Tiere verbunden, man muss nicht so viel im Aquarium arbeiten. Auch durch die erhöhte Tieranzahl ist eine stärkere Filterung notwendig geworden.

Allerdings ist der Fluval-Filter sehr empfindlich was Störungen im Wasserkreislauf betrifft. In den Ansaubkorb habe ich etwas grobe Filtermatte getan, damit kleine Garnelen nicht eingesaugt werden. Sobald dort etwas mehr Mulm drin ist, bekommt der Filter Probleme und klappert, bzw. saugt vermutlich durch das Schnellstartersystem Luft ein. Die Schläuche und die Ausblastülle sowie die Schlauchführung ins Becken sind sehr groß. Ich musste die Aussparungen im Deckel weiter aussägen.

Evtl. werde ich ihn durch einen Eheim-Filter ersetzen.

Ich hatte etwas Probleme bei den Fischen, hatte mir Tiere gekauft die offensichtlich doch nicht ganz o.k. waren. Das hat sich wieder gegeben. In dieser Zeit habe ich angefangen, JBL Atvitol ins Becken zu tun um die Abwehrkräfte meiner Fische zu steigern.

Es scheint aber hauptsächlich den Pflanzen gutzutun. Daher verwende ich es weiter.

Es ist eine Gruppe Perlhuhnbärblinge eingezogen. Sie waren zunächst sehr scheu. Sind nur zum Fressen rausgekommen und ich durfte mich dann auch nicht neben das Becken stellen. So langsam haben sie sich eingewöhnt und schwimmen auch frei herum.

Bei der Gruppe war ein Endler-Guppy-Junges in der Tüte. Ausgewachsen konnte ich es nirgendwo loswerden, es hat dann, geschlechtsreif geworden, meine Bärblinge ständig verfolgt. Um Ruhe reinzubekommen habe ich zwei Weibchen dazu geholt.

Aufgrund der Tiermenge, und es werden durch die Guppys vermutlich noch mehr werden, ist ein größeres Aquarium in Planung.

Die Beleuchtungsmöglichkeit im Aquarium ist auch ausgereizt. Es könnte evtl. noch eine zusätzliche LED-Einheit eingeklebt werden. Eine LED mit der entsprechenden Lichtfarbe sowie weiteren passenden Werten würde jedoch schon mehr kosten als ein neues Aquarium. Eine Abdeckung in der z.B. zwei T5-Leuchtröhren passen (60x30) ist ebenfalls im Verhältnis zu teuer. Selbstbau kommt nicht in Frage für mich.

Zum guten Schluss:

Irgendwie hat ein Schneckeegel den Weg ins Becken gefunden, übers Futter, Pflanzen oder sonstwie. Zunächst habe ich immer gedacht, komisches altes Blatt, muss ich wohl mal rausholen. Dann hat es angefangen sich zu bewegen... Nach reichlich rumgoogeln habe ich sogar einen Blog gefunden, in dem jemand geschrieben hat, dass er ihn ganz putzig findet und ihm eine eigene Vase eingerichtet hat.

In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied cafesoleil das Aquarium 'Becken 30116' vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Becken 30116' mit der ID 30116 liegt ausschließlich beim User cafesoleil. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 21.03.2014