Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.865 Aquarien, 21 Teiche und 21 Terrarien mit 157.658 Bildern und 1.994 Videos

Artikel und Beiträge der User

Wissenswertes zur Aquaristik

Auf Einrichtungsbeispiele.de können alle User Beiträge als Blogs veröffentlichen. Wenn solche Blog-Artikel für die Allgemeinheit interessant sind und wichtige Informationen enthalten, werden die Blog-Beiträge auch an dieser Stelle als Aquaristikartikel veröffentlicht.

Seite 33 von 50 | zurück vor
Partnernews
Allgemeine Tipps & Tricks
Wasserwerte
Futter
Technik
Arten
Biotope
Wirbellose
Meerwasser
Krankheiten und Parasiten
Pflanzen
Einrichtungsberichte
Fotografie
Vor Ort
Einrichtungsbeispiele

Alle



 
22.01.2011 Fireman
Haltung
]Die Haltung von XiphoZuchtformen wird meist als einfach bezeichnet, und tatsächlich ist sie es auch, wenn man einige Grundregeln beachtet. So mögen diese Fische klares, frisches Wasser. Ein zweiwöchentlicher Wasserwechsel, je nach Besatzdichte 30 bis 50 %, ist dazu unabdingbar. Der pHWert sollte nicht unter 6 liegen, besser über 7. Für Platys reichen schon kleinere Aquarien ab 54 l, für Schwertträger muss es dann aber schon ein Meterbecken ab 160 l sein, denn nur dort können sie ihre ganze Schwimmfreude und ihr attraktives Balzverhalten zeigen.Grundlage der Ernährung ist ein normales Flockenfutter, das einmal täglich angeboten wird. Wie immer soll nur so viel gereicht werden, wie in längstens fünf Minuten gefressen wird. Alles andere belastet das Wasser nur. Zweimal in der Woche kann etwas Lebendoder Frostfutter als Nahrungsergänzung dienen

Genetik[...]
22.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Nimbochromis linni
Lebensraum Nimbochromis linni wird fast ausschliesslich in der sedimentfreien Felszone angetroffen, wo er immer in geringem Abstand zum Substrat auf Patrouille ist, um sich geeignete Fressstellen auszusuchen. Die Brutarenen dieser Art befinden sich jedoch immer in der[...]
22.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Nyassachromis prostoma
Lebensraum Nyassachromis prostoma lebt vorwiegend im sehr seichten offenen Wasser über sandig-felsigem Untergrund, wobei aber Sand klar dominiert (auslaufende Übergangszone). Meist sind die Habitate dieser Art ausserhalb von Sandstränden und sedimentreichen Buchten[...]
21.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Copadichromis verduyni
Lebensraum Copadichromis verduyni lebt im ufernahen Freiwasser und hält sich da bevorzugt über sandig-felsigem Untergrund (über der Übergangszone) auf. Territoriale Männchen orientieren sich aber während der Paarungszeit stark zu den Felsblöcken hin. Wassertiefe[...]
21.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Champsochromis spilorhynchus
Lebensraum Champsochromis spilorhynchus lebt bevorzugt in oder unmittelbar vor seichten und sedimentreichen Buchten, welche durch weite Valisneria- und Ceratophyllum-Felder (Hornkraut) charakterisiert werden. Meist sind solche Buchten durch dichte Schilfgürtel gerändert.[...]
18.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Copadichromis ilesi
Lebensraum Copadichromis ilesi lebt im offenen Wasser, aber ausschliesslich entlang relativ flach abfallender Felsküsten über felsig-sandigem Untergrund. Wassertiefe der Ilesi-Habitate C. ilesi bevorzugt das küstennahe seichte Wasser in Tiefen zwischen rund 7[...]
18.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Copadichromis cyclicos
Lebensraum Copadichromis cyclicos lebt vorwiegend im sehr seichten Wasser über Sandboden. Einige Populationen, oder eben Angehörige des Eucinostomus-Komplexes (siehe dazu auch Punkt „Besonderheiten“), werden aber auch im Felsbiotop beobachtet, wobei sich auch bei[...]
18.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Copadichromis pleurostigma
Lebensraum Copadichromis pleurostigma lebt im offenen Wasser und hält sich da bevorzugt über Sand in der Übergangszone oder über dem Sandbiotop auf. Während die Männchen vorwiegend unmittelbar über dem Substrat ihre Laichreviere besetzen, sind die Schulen der anderen[...]
18.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Copadichromis trimaculatus
Lebensraum Copadichromis trimaculatus lebt im etwas weiter von den Ufern entfernten offenen Wasser und hält sich da bevorzugt über Felsbiotopen auf. Während die Männchen vorwiegend unmittelbar über dem Substrat ihre Laichreviere besetzen, sind die Schulen der anderen[...]
17.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Copadichromis jacksoni
Lebensraum Copadichromis jacksoni lebt im ufernahen klaren Freiwasser und hält sich da bevorzugt entlang steiler Felsküsten über sandigem Untergrund auf. Während sich die Männchen in kleinen Brutkolonien auf hochaufragenden Felsbrocken bewegen, halten sich die die[...]
17.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Copadichromis cyaneus
Lebensraum Copadichromis cyaneus lebt im ufernahen Freiwasser und hält sich da bevorzugt über felsigem und doch sedimentreichem Untergrund auf. Territoriale Männchen sind während der Paarungszeit sehr felsorientiert. Wassertiefe der Cyaneus-Habitate Normalerweise[...]
16.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Buccochromis heterotaenia
Lebensraum Buccochromis heterotaenia wird vorwiegend im sehr tiefen sedimentreichen Felsbiotop angetroffen, durchstreift aber auf seinen Wanderungen auch alle möglichen anderen Biotope. Sein typischer Lebensraum ist durch viele grosse flache Felsplateaus charakterisiert,[...]
16.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Buccochromis oculatus
Lebensraum Buccochromis oculatus wird vorwiegend in, mit schlammigem Sediment bedeckten, Sandzonen im Südteil des Malawisees angetroffen – immer aber in Biotopen, welche auch Valisnerien-Felder aufweisen und von Schilfgürteln gerändert sind. Während der Brutzeit[...]
16.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Buccochromis nototaenia
Lebensraum Buccochromis nototaenia wird vorwiegend in, mit schlammigem Sediment bedeckten, Sandzonen angetroffen – oftmals in Biotopen, welche auch Valisnerien-Felder aufweisen und von Schilfgürteln gerändert sind. Bisweilen wandert diese Art auch bis in die Übergangszonen,[...]
16.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Melanochromis sp. "northern blue"
Lebensraum Melanochromis sp. „northern blue“ lebt bevorzugt in den Übergangszonen der Nordostküste (Tanzania), welche er, den verschiedenen Mbuna-Gemeinschaften folgend, ständig durchwandert. Er wird in der sedimentärmeren genauso wie in der bereits sehr sedimentreichen[...]
16.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Metriaclima barlowi
Lebensraum Metriaclima barlowi ist im Südteil des Sees weit verbreitet. Er bevorzugt die seichte sedimentreiche Übergangszone, wagt sich aber in Abhängigkeit der Population auch in sehr flache Uferzonen sowie in tiefere Wasserschichten vor. Typischerweise wird der[...]
Seite 33 von 50 | zurück vor

Direkt zu Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50


Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere
Wir werden unterstützt von: