Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.929 Aquarien, 27 Teiche und 25 Terrarien mit 159.297 Bildern und 2.108 Videos

Artikel und Beiträge der User

Wissenswertes zur Aquaristik

Auf Einrichtungsbeispiele.de können alle User Beiträge als Blogs veröffentlichen. Wenn solche Blog-Artikel für die Allgemeinheit interessant sind und wichtige Informationen enthalten, werden die Blog-Beiträge auch an dieser Stelle als Aquaristikartikel veröffentlicht.

Seite 31 von 47 | zurück vor
Partnernews
Allgemeine Tipps & Tricks
Wasserwerte
Futter
Technik
Arten
Biotope
Wirbellose
Meerwasser
Krankheiten und Parasiten
Pflanzen
Einrichtungsberichte
Fotografie
Vor Ort
Einrichtungsbeispiele

Alle



 
18.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Copadichromis trimaculatus
Lebensraum

Copadichromis trimaculatus lebt im etwas weiter von den Ufern entfernten offenen Wasser und hält sich da bevorzugt über Felsbiotopen auf. Während die Männchen vorwiegend unmittelbar über dem Substrat ihre Laichreviere besetzen, sind die Schulen der anderen Tiere völlig vom Untergrund gelöst.


Wassertiefe der Trimaculatus-Habitate

C. trimaculatus lebt bevorzugt in Wassertiefen zwischen rund 20 und 30 Meter, wobei die meisten Brutreviere der Männchen in circa 30 Metern Tiefe anzutreffen sind.


Ernährung

Copadichromis trimaculatus zählt zu den karnivoren Cichliden. Er ernährt sich hauptsächlich von Phytoplankton, welchen er aus dem offenen Wasser filtert. Es gibt zwar noch viele andere Utaka-Arten, welche nebst Zoo- auch Phytoplankton fressen, aber C. trimaculatus ist eine der wenigen, welche sich anscheinend auf Phytoplankton[...]
17.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Copadichromis jacksoni
Lebensraum Copadichromis jacksoni lebt im ufernahen klaren Freiwasser und hält sich da bevorzugt entlang steiler Felsküsten über sandigem Untergrund auf. Während sich die Männchen in kleinen Brutkolonien auf hochaufragenden Felsbrocken bewegen, halten sich die die[...]
17.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Copadichromis cyaneus
Lebensraum Copadichromis cyaneus lebt im ufernahen Freiwasser und hält sich da bevorzugt über felsigem und doch sedimentreichem Untergrund auf. Territoriale Männchen sind während der Paarungszeit sehr felsorientiert. Wassertiefe der Cyaneus-Habitate Normalerweise[...]
16.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Buccochromis heterotaenia
Lebensraum Buccochromis heterotaenia wird vorwiegend im sehr tiefen sedimentreichen Felsbiotop angetroffen, durchstreift aber auf seinen Wanderungen auch alle möglichen anderen Biotope. Sein typischer Lebensraum ist durch viele grosse flache Felsplateaus charakterisiert,[...]
16.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Buccochromis oculatus
Lebensraum Buccochromis oculatus wird vorwiegend in, mit schlammigem Sediment bedeckten, Sandzonen im Südteil des Malawisees angetroffen – immer aber in Biotopen, welche auch Valisnerien-Felder aufweisen und von Schilfgürteln gerändert sind. Während der Brutzeit[...]
16.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Buccochromis nototaenia
Lebensraum Buccochromis nototaenia wird vorwiegend in, mit schlammigem Sediment bedeckten, Sandzonen angetroffen – oftmals in Biotopen, welche auch Valisnerien-Felder aufweisen und von Schilfgürteln gerändert sind. Bisweilen wandert diese Art auch bis in die Übergangszonen,[...]
16.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Melanochromis sp. "northern blue"
Lebensraum Melanochromis sp. „northern blue“ lebt bevorzugt in den Übergangszonen der Nordostküste (Tanzania), welche er, den verschiedenen Mbuna-Gemeinschaften folgend, ständig durchwandert. Er wird in der sedimentärmeren genauso wie in der bereits sehr sedimentreichen[...]
16.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Metriaclima barlowi
Lebensraum Metriaclima barlowi ist im Südteil des Sees weit verbreitet. Er bevorzugt die seichte sedimentreiche Übergangszone, wagt sich aber in Abhängigkeit der Population auch in sehr flache Uferzonen sowie in tiefere Wasserschichten vor. Typischerweise wird der[...]
16.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Metriaclima sp. "patricki"
Lebensraum Metriaclima sp. „patricki“ gehört zu den wenigen Mbunas, welche häufig über reinem Sand beobachtet werden. Das ist aber nur bedingt richtig, denn in Wahrheit sind es lediglich adulte Männchen, welche in kleinen Gruppen durch den Sandbiotop streifen.[...]
14.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Protomelas similis
Lebensraum Protomelas similis ist strikte an die seichten, sedimentreichen und vor allem bewachsenen Buchten entlang aller Küsten gebunden und lebt dort bevorzugt in und um die zahlreichen Valisnerien-Beete. Wassertiefe der Similis-Habitate P. similis besetzt in[...]
14.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Buccochromis lepturus
Lebensraum Buccochromis lepturus lebt in den tieferen Bereichen des Sandbiotops und bewegt sich vorzugsweise in Bodennähe. Sehr grosse Jungfischwärme trifft man vorwiegend in den sehr seichten Zonen des Sandbiotops – häufig zusammen mit Jungfischen der Schwester-Art[...]
14.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Buccochromis spectabilis
Lebensraum Buccochromis spectabilis lebt in den tieferen Bereichen des Sandbiotops und bewegt sich vorzugsweise in Bodennähe. Sehr grosse Jungfischwärme trifft man vorwiegend in den sehr seichten Zonen des Sandbiotops. Wassertiefe der Spectabilis-Habitate B. spectabilis[...]
14.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Placidochromis milomo
Lebensraum Placidochromis milomo lebt in der tiefen sedimentreichen Felszone und wandert von da gelegentlich auch bis weit in die Übergangszone hinein, um im, von wühlenden Cichliden aufgewirbelten, Sediment nach Nahrung zu suchen. Wassertiefe der Milomo-Habitate[...]
14.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Taeniochromis holotaenia
Lebensraum Taeniochromis holotaenia kommt vorwiegend in der reinen Sandzone, direkt an die auslaufende Übergangszone angrenzend, vor. Die Brutarenen dieser Art sind allerdings, an Steinen orientiert, in der erwähnten auslaufenden Übergangszone zu finden. Oftmals wachsen[...]
13.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Nimbochromis polystigma
Lebensraum Nimbochromis polystigma lebt bevorzugt in den seichten und schlammigen Regionen des Flachwassers bis hin in die seichte Übergangszone, welche unmittelbar solchen Buchten vorgelagert ist. Solche seichten Zonen sind oftmals von grossen Valisnerienfeldern durchzogen.[...]
13.01.2011 Der Schweizer
Artentafel - Protomelas fenestratus
Lebensraum Protomelas fenestratus lebt bevorzugt in der bereits sehr sedimentreichen Übergangszone, wandert aber auch immer wieder in das sedimentreiche Felsbiotop – überall in Küstennähe des gesamten Malawi-Sees. Wassertiefe der Fenestratus-Habitate Die Habitate[...]
Seite 31 von 47 | zurück vor

Direkt zu Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47


Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Wir werden unterstützt von: