Die Community mit 19.142 Usern, die 9.098 Aquarien, 27 Teiche und 31 Terrarien mit 162.699 Bildern und 2.348 Videos vorstellen!

Einrichtungsbeispiele - Blogs

Userbeiträge aus Aquaristik, Terraristik und Gartenteich

Nature of Dreams OgoouéMorgen Mädels)))) vornweg der Dank an Tom , für das Becken und ein herzlicher Dank an Floh für das Sponsoring !!!! Das Becken wird ab heute das Hauptaugenmerk spielen , welches meinen Alltag bzw. ebenso ein Stück Natur beinhalten soll, dem Ogowe_River und dem Ogowe-Becken.... Schaun mer mal , was sich da entwickelt.... in 350l sind natürlich [...]
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 15.11.2010 um 13:19 von Falk
Biologietafel – eindeutige Geschlechtsbestimmung bei CichlidenIn den meisten Fällen ist die Unterscheidung der Geschlechter gerade bei ausgewachsenen Cichliden aus dem Malawisee eine problemlose Angelegenheit. Die sehr ausgeprägten Brutfärbungen der männlichen Tiere heben sich massiv vom eher unscheinbaren Farbenkleid der Weibchen ab. Falsch gedacht….gerade bei vielen Mbuna-Arten, [...]
Kategorie: "Biologie" geschrieben am 02.02.2011 um 19:52 von Der Schweizer
Hallo meine beiden Amigos Falk und Jochen, erstmal vielen Dank an Euch, das Ihr so engargiert geholfen habt bei der Klärung welche Spezies ich gesehen habe. Jochen hat es rausgefunden und ich habe den Händler angerufen und nachgefragt. Er hat mir es bestätigt. Der gesuchte Fisch ist ein: Microspathodon [...]
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 13.11.2010 um 12:39 von Malawigo
Artentafel - Otopharnyx tetrastigmaLebensraum Otopharnyx tetrastigma wird ausschliesslich in sehr seichten und sedimentreichen Buchten, welche durch weite Valisneria- und Cerytiphyllum-Felder (Hornkraut) charakterisiert werden, angetroffen. Der Tetrastigma scheint eine Vorliebe für den Aufenthalt in solchen Feldern zu haben. Wassertiefe der Tetrastigma-Habitate [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 11.11.2010 um 16:54 von Der Schweizer
MALAWI Pflanzentafel - Cryptocoryne aponogetifoliaCryptocoryne aponogetifolia Die Cryptocoryne aponogetifolia hat ihr Verbreitungsgebiet in Südostasien und wird dort ausschliesslich auf der philippinischen Insel Luzon gefunden. Die Aponogetifolia ist eine rein submerse Pflanze, welche in Ihrer Heimat vorwiegend in Fliessgewässern wächst. [...]
Kategorie: "Pflanzen" geschrieben am 12.11.2010 um 23:40 von Der Schweizer
MALAWI Pflanzentafel - Valisneria giganteaValisneria gigantea Die Valisneria gigantea kommt fast rund um den Globus vor. Sie ist in Nord- und Mittelamerika, in Ost- und Südostasien, sowie Ozeanien und Afrika nachgewiesen. Ja, selbst im Malawisee ist diese langblättrige Pflanze heimisch. Vor [...]
Kategorie: "Pflanzen" geschrieben am 12.11.2010 um 19:02 von Der Schweizer
Hier mal ein Artikel der wirklich erschreckend ist: http://www.practicalfishkeeping.co.uk/content.php?sid=3329
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 10.11.2010 um 16:31 von Benjamin Hamann
MALAWI Pflanzentafel – Diatomeen (Bacillariophyceae)Diatomeen (Bacillariophyceae) Diatomeen, oder auch Kieselalgen kommen weltweit in tausenden von Arten vor. Sie leben im Salz- sowie im Frischwasser, ja sogar im Trockenen kommen sie vor. Sie sind einzellige Algen und somit pflanzliche Kleinstlebewesen, welche entweder freischwebend sind, oder sich auch auf/im Substrat (z.Bsp. im Aufwuchs des [...]
Kategorie: "Pflanzen" geschrieben am 10.11.2010 um 21:44 von Der Schweizer
MALAWI Pflanzentafel - Valisneria nanaValisneria nana Die Valisneria nana kommt in der Natur ausschliesslich im nördlichen Australien vor, wo sie vorwiegend in den Uferbereichen schlammiger Wasserläufe gedeiht. Wie alle Valisnerien-Arten ist die Zwerg-Valisnerie eine rein submerse Pflanze. Das heisst, sie kann keine Luftblätter bilden, wenn ihr Biotop austrocknet und [...]
Kategorie: "Pflanzen" geschrieben am 10.11.2010 um 22:07 von Der Schweizer
Bei meinen Kolumbianern, krümmt sich die Schwanzflosse nach unten. Ich verstehe das nicht, sie können dadurch nicht mehr richtig schwimmen, haben aber sonst keine beeinträchtigung. Was ist das? Ich bin um jeden Rat umd jde Hilfe sehr dankbar =) Euer Oliver
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 09.11.2010 um 18:50 von @quarium Cologne
Probleme mit PflanzenHabe irgendwie Probleme mit einer meiner Pflanzenarten... Die sieht etwas gammlig aus und es bilden sich eine Art Fusseln... Aber seht selbst die Fotos an... bin über jeden Tipp dankbar...
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 08.11.2010 um 11:22
Artentafel - Metriaclima auroraLebensraum Metriaclima aurora kommt ursprünglich aus der Umgebung von Likoma Island und von einigen Standorten an der Mosambique’schen Ostküste, wurde aber durch den ersten Zierfisch-Exporteur (Stuart Grant) bei Thumbi West Island (in der Nähe von Cape Maclear) fremdeingesetzt. Dies, um für den Export leichter zugängliche Populationen [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 10.11.2010 um 14:42 von Der Schweizer
Artentafel - Pseudotropheus sp. "kingsizei"Lebensraum Pseudotropheus sp. „kingsizei“ ist endemisch in einem sehr kleinen Gebiet zwischen Maingano- und Likoma-Island und lebt dort in der noch sehr von Felsen und Geröll dominierten sedimentarmen Übergangszone. Dem Kingsizei sehr ähnliche Arten wurden in verschiedensten Populationen an der Nordostküste des Malawisees [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 09.11.2010 um 14:40 von Der Schweizer
Artentafel - Aulonocara stuartgranti "chitimba" (maulana)Lebensraum Aulonocara stuartgranti „chitimba“ (maulana) gehört zum Stuartgranti-Komplex, der die gesamte Nordwestküste sowie die Westküste südlich des Ruhuhu-Rivers eingenommen hat. Unsere Standort-Variante bevölkert eine seichte Bucht bei Chitimba Bay in der Randzone einer grossen Sandbank. Das Maulana-Biotop wird durch sandigen [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 08.11.2010 um 17:26 von Der Schweizer
MALAWI Pflanzentafel - Ceratophyllum demersumCeratophyllum demersum Ceratophyllum demersum, oder zu deutsch Hornkraut ist ebenfalls eine weit verbreitete Pflanze, welche in Europa, Nordamerika, im nödlichen Asien und auch in Afrika gefunden wird. Ebenfalls gehört das Hornkraut zu den wenigen Pflanzenarten, welche im Malawisee [...]
Kategorie: "Pflanzen" geschrieben am 08.11.2010 um 22:05 von Der Schweizer
LED UV Röhren BeleuchtungHabt ihr irgendwo schonmal über LED Beleuchtung diskutiert oder hat sich damit schon mal einer beschäftigt? Diese sparen ja doch einiges an Energie und die Lebensdauer ist wohl auch um einiges länger... Momentan habe ich 2 x 40W (1x Sun Glow + 1x Aqua Glow) drin... Lassen sich diese gegen LED ersetzen? Oder mutieren dann meine Fische und Pflanzen?
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 08.11.2010 um 11:29
Artentafel - Aulonocara stuartgranti "chitimba-maisoni"Lebensraum Aulonocara stuartgranti „chitimba-maisoni“ gehört zum Stuartgranti-Komplex, der die gesamte Nordwestküste sowie die Westküste südlich des Ruhuhu-Rivers eingenommen hat. Die hier vorgestellte Standort-Variante bevölkert die östliche und somit tiefe Randzone einer grossen Sandbank, rund 2, 5 km ausserhalb der Küste [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 08.11.2010 um 17:27 von Der Schweizer
Artentafel - Aulonocara baenschiLebensraum Aulonocara baenschi gehört zu den Aulonocaras, welche das Ende der Übergangszone bevölkern – dort, wo nur noch vereinzelt Felsen und Steine die Sandwüste charakterisieren. Wassertiefe des Baenschi-Habitats Die einzige A. baenschi-Population ist am Nkhomo-Reef in einer [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 08.11.2010 um 13:36 von Der Schweizer
Artentafel - Cyrtocara mooriiLebensraum Typische Cyrtocora Moorii-Biotope sind in seichten und ruhigen ufernahen Buchten zu finden. Solche sedimentreichen Buchten sind durch vereinzelt herumliegende grosse flache Steine markiert und werden oft von grossen Schilf- und Valisnerienständen umrandet. Der Moori bevorzugt zwar die beschriebenen [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 06.11.2010 um 15:10 von Der Schweizer
Artentafel - Aristochromis christyiLebensraum Aristochromis christyi wird vorwiegend in der sedimentreichen Fels- resp. Übergangszone angetroffen. – oftmals in Biotopen, welche auch Valisnerien- resp. Hornkrautstände aufweisen. Wassertiefe der Christyi-Habitate A. christyi lebt bevorzugt im Flachwasser in einer Tiefe von rund 3 bis 15 Meter, [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 05.11.2010 um 15:24 von Der Schweizer
Artentafel - Dimidiochromis compressicepsLebensraum Dimidiochromis compressiceps kommt vorwiegend in den Schilf- und Valisnerienständen der sehr seichten und sedimentreichen Buchten rund um den Malawisee vor - eigentlich überall dort, wo Utakas ihre Jungen freisetzen und diese in grossen Schwärmen zusammenfinden. Nur bei Chizumulu Island und [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 05.11.2010 um 12:13 von Der Schweizer
Infosvielleicht kann mir ja jemand helfen mir noch ein paar Sachen zu meinem Aquarium schreiben... Habe es letze Woche so wie es ist übernommen und noch etwas ergänzt... Leider kenne ich mich noch nicht so gut aus, aber ich beschäftige mich jetzt intensiv damit... Wer kann mir sagen was das alles für Pflanzen sind... [...]
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 08.11.2010 um 11:30
Artentafel - Lethrinops sp. "red cap"Lebensraum Lethrinops sp. „red cap“ sind wie alle Vertreter der Gattung Lethrinops Sandcichliden und leben dementsprechend über Sand, vorwiegend im seichten Wasser. Typische Lethrinops-Biotope sind in seichten und ruhigen Buchten zu finden. Die riesigen Sandflächen sind von einzelnen kleinen Felsplateaus und grossen Steinen durchzogen [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 31.10.2010 um 21:37 von Der Schweizer
Artentafel - Aulonocara jacobfreibergiLebensraum Aulonocara jacobfreibergi zählt zu den höhlenbewohnenden Aulonocaras. Er bevölkert grundsätzlich zwei verschiedene Zonen: Die südlicheren Populationen sowie die Mamalela-Variante am Undu Reef leben in der Übergangszone, wohingegen die restlichen nördlichen Populationen der sedimentreichen Felszone den Vorrang geben. [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 04.11.2010 um 07:51 von Der Schweizer
Artentafel - Labidochromis caeruleusLebensraum Labidochromis caeruleus lebt in der sedimentreichen tiefen Felszone zu beiden Seiten der nördlichen Malawisee-Hälfte. Er wandert, da die Art nicht territorial ist und dementsprechend keine Reviere verteidigt, ständig nach Futter suchend durch das Biotop. Eine einzige Population wurde bisher im seichteren Wasser nachgewiesen, [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 01.11.2010 um 21:50 von Der Schweizer
Ein herzliches Hallo an alle. Ich möchte mich auf diesem Wege bei allen Badanken die mir so lange die Daumen gedrückt, - ihre Stimme gegeben und mir ihre Glückwünsche übermittelt haben. Vielen Vielen herzlichen Dank!!!! Das hat mich riesig gefreut und so richtig weiß ich immer noch nicht, was ich dazu sagen soll. Ihr seit die größten! [...]
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 01.11.2010 um 13:21 von Marco O.
Fischportrait: Indischer ZwergschlammspringerAuch wenn ich hier so ziemlich allein auf weiter Flur bin, was die Haltung dieser wirklich genialen (bin natürlich völlig objektiv :-)) Fische anbelangt, ist es vielleicht doch für den einen oder anderen interessant, was das denn für Tiere sind. Die Schlammspringer (Periophthalmus novemradiatus) gehören zur [...]
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 31.10.2010 um 09:45 von Kulleraugen-Fan
Artentafel - Placidochromis phenochilusLebensraum Placidochromis phenochilus lebt im Sandbiotop am Rande der Übergangszone. Die Art ist nicht standorttreu und zieht auf der Suche nach Nahrung im ganzen Biotop umher. Wassertiefe der Phenochilus-Habitate Placidochromis phenochilus wird in Tiefen zwischen 10 und ca. 25 Metern angetroffen, was abhängig [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 31.10.2010 um 09:03 von Der Schweizer
Artentafel - Copadichromis borleyLebensraum Copadichromis borley lebt im ufernahen Freiwasser und hält sich da bevorzugt über felsigem Untergrund auf. Territoriale Männchen sind während der Paarungszeit aber sehr felsorientiert. Die Variante „Borley kadango“ hat einen ganz speziellen Lebensraum für sich erobert: er lebt in Felsriffen auf Sandboden in unmittelbarer [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 29.10.2010 um 23:56 von Der Schweizer
Artentafel - Lethrinops marginatusLebensraum Lethrinops marginatus sind wie alle Vertreter der Gattung Lethrinops Sandcichliden und leben dementsprechend über Sand, vorwiegend im seichten Wasser. Typische Lethrinops-Biotope sind in seichten und ruhigen Buchten zu finden. Die riesigen Sandflächen sind von einzelnen kleinen Felsplateaus und grossen Steinen durchzogen [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 30.10.2010 um 23:23 von Der Schweizer
Das TAIWAN REEF im MalawiseeHallo , liebe EB-Fans, einigen von Euch ist ja bestimmt bekannt, dass ich ein grosser Fan einer bestimmten Region des Malawisees bin...;-) Daher möchte ich mit diesem Blog interessierten gerne die Region des Taiwan Reefs etwas näher bringen und Euch somit an meiner Faszination für dieses Gebietes teilhaben lassen. Also startet mit mir einen [...]
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 28.10.2010 um 01:56 von ***ELLIS***
Artentafel - Sciaenochromis fryeriLebensraum Sciaenochromis fryeri ist seeweit verbreitet und wird überall dort angetroffen, wo die Biotope von Felsen, Geröll und somit auch durch Höhlen charakterisiert werden. Die Art lebt (sofern geboten) zurückgezogen in Höhlen und verlässt diese meist nur, um nach jungen Mbunas und Utakas zu jagen. Wassertiefe [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 28.10.2010 um 14:19 von Der Schweizer
Artentafel - Otopharnyx lithobatesLebensraum Otopharnyx lithobates ist stark an das Felslitoral gebunden und besiedelt dort den sedimentreichen Teil des Felsbiotops.. Vor allem die Männchen dieser Art leben sehr zurückgezogen und haben eine Vorliebe für grosse Höhlen. Wassertiefe der Lithobates-Habitate Alle Otopharnyx lithobates Varianten [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 29.10.2010 um 22:08 von Der Schweizer
Artentafel - Protomelas sp. "steveni taiwan"Lebensraum Protomelas sp. „steveni taiwan“ lebt in den tieferen Regionen des sedimentreichen Felsbiotops. Gerade balzaktive Männchen sind auf Steine und Fels-Plateaus angewiesen, welche sie mehr oder weniger energisch als Laichplatz verteidigen. Wassertiefe der Steveni-Habitate [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 13.01.2011 um 09:09 von Der Schweizer
Artentafel - Protomelas taeniolatusLebensraum Protomelas taeniolatus ist strikte an das Felsbiotop gebunden und bevorzugt dort den sedimentfreien Teil. Die begehrtesten Reviere der geschlechtsreifen Männchen befinden sich oben auf grossen Steinen oder Felsplateaus. Wassertiefe der Taeniolatus-Habitate P. teaniolatus besetzt in jeder Population [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 28.10.2010 um 23:41 von Der Schweizer
Artentafel - Placidochromis electraLebensraum Placidochromis electra lebt am Rande der Übergangszone und wandert von da oftmals in die Sandzone hinein, um im von sogenannten Gräberfischen aufgewirbelten Sediment nach Nahrung zu suchen. Wassertiefe der Electra-Habitate Früher wurde angenommen, dass sich der Lebensraum der Electras auf Tiefwasserzonen [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 30.10.2010 um 22:00 von Der Schweizer
Artentafel - Copadichromis azureusLebensraum Copadichromis azureus leben in der Übergangszone meist über sandigem resp. sedimentreichem Untergrund. Ab ca. 10 Meter Wassertiefe sind die charakteristischen Höhlenkrater der Azureus-Männchen zu finden. Wassertiefe der Azureus-Habitate Alle Copadichromis azureus-Populationen leben in Wassertiefen [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 25.10.2010 um 23:51 von Der Schweizer
Artentafel - Cynotilapia afraLebensraum Cynotilapia afra lebt oft in tieferen Regionen im sedimentfreien Felsbiotop. Es handelt sich um Geröllzonen in denen die Felsen Höhlen und Nischen bilden und erst ab größeren Wassertiefen von mehr als 15 Metern in sandigen Boden übergehen. Wassertiefe der Afra-Habitate Die meisten für die Aquaristik [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 25.10.2010 um 08:24 von Der Schweizer
Tigersalmler aus dem KongoHabe dies im Internet gefunden, einfach Monstermäßig was alles so schwimmt in den Gewässern. Der Tigersalmler ist ganze 1, 5 Meter lang und wiegt 45 Kilogramm. Laut Angler Jeremy Wade (Bild), der das stolze Exemplar aus dem afrikanischen Kongo-Fluss zog, hat der Horror-Fisch Zähne so groß wie die eines Weißen Hais. Daher verwundert es kaum, [...]
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 23.10.2010 um 09:20 von Der Engländer
Lichtverhältnisse im Wasser / MalawiseeHallo Ihr Aquarien-Verrückten Immer wieder wird über die Beleuchtung von Aquarien insbesondere von Malawi-Becken diskutiert. An dieser Stelle möchte ich mal nicht über die verschiedenen Leuchtmittel, Leistungsspektren oder Modifikationen mittels Alufolie und Fliegengitter informieren. Nein, ich möchte Euch hier einige Basis-Informationen [...]
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 11.02.2011 um 12:24 von Der Schweizer
Hallo liebe EB-Gemeinde, vor kurzer Zeit wollte ich ein paar Freunden mein Becken vorführen. Leider haben sich die Fische nicht so verhalten wie wenn nur ich im Raum wäre. Sie scheinen sich an mich gewöhnt zu haben; bei anderen Leuten (und wenn mehrere Personen im Zimmer sind) sind sie aber sehr scheu und zeigen [...]
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 18.10.2010 um 15:53 von Mbunafan
Huhu Ich bin ein bisschen Verzweifelt und auch Ratlos. Ich habe mir letzte Woche Donnerstag Garnelen gekauft, 50 Stk.-WhitePearl, große/kleine alles dabei. Ich habe [B]alle[/B] Wasserwerte mit großer Sorgfalt getestet, und alles war in Ordnung: No2 = o No3 = 0-0, 5mg/l Ph = 7, 0 Fe = 0, 25 Cu = = Temp. 26 [...]
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 11.10.2010 um 19:43 von johnK
meine multis leisten ganze arbeit.ein baby nach den anderen. jetzt habe ich mir von einen schüttelzüchter sagen lassen, dass die meine pseudo. saulosi an den babys syno. multi ersticken können. was ist an dieser aussage dran oder ist es einfach eine ausrede um die armen tierchen zu schütteln?
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 16.10.2010 um 19:25 von bl@cky is b@ck
Hallo Gemeinde. Wie Ihr sicherlich wisst, bin ich leidenschaftlicher und absolut glücklicher Halter von Mbuna’s. In vielen Blogs wurde bereits beschrieben, wie diese so gehalten werden, dass sie sich auch im Aquarium wohl fühlen können. Ich möchte das „wohl fühlen“ auf diesem Wege noch einmal betonen, denn es gibt ja schließlich [...]
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 20.09.2010 um 10:50 von Marco O.
Ein Becken entsteht-The World of "Kulander," "Dreams in the upper Rio Mazaruni"Hallo beste Wasserplanscher der Nation Es ist angerichtet...was es wird , steht als Titel des Blogs , sozusagen ein Becken nach ´Kulander´. Die Feuermaul sind umgezogen (nach langem Hin und Her) und jetzt gibt es Maroni-Power pur. Den Salmlerbesatz gebe ich noch bekannt, steht nicht ganz fest.... Bilder kommen natürlich umgehend !(als EB) Fest [...]
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 13.10.2010 um 11:27 von Falk
Hallo Leute, jeder der einmal diesen wunderbaren Film von Jacques Perrin gesehen hat ist bestimmt beeindruckt. Ganz anderst als viele Dokumentationen übernimmt die Natur die Stimme des Kommentators recht oft, fazinierende Bilder sind garantiert. Einmal ein Film ohne viel gequatsche, ein Film zum genießen. Hier gibt es mehr Infos; http://www.unsere-ozeane.de/index2.html#/PagePartner Grüße [...]
Kategorie: "Meerwasser" geschrieben am 09.10.2010 um 21:43 von Malawigo
http://www.youtube.com/watch?v=UcnlbT1cGFQ&feature=related
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 10.10.2010 um 03:16
Guten Morgen liebe Leute In mehreren Diskussionen ist mir aufgefallen, dass der Begriff UTAKA (welcher dank unserem African-Guru plötzlich in aller Munde ist) nicht eindeutig verstanden wird. Ich versuche deshalb, hier einmal einen kurzen Abriss zu geben: Es gibt mehrere Utaka-Typen. Die Einheimischen am Malawi-See benutzen diesen Namen für JEDEN [...]
Kategorie: "Ichthyologie" geschrieben am 17.10.2010 um 13:48 von Der Schweizer
Futter für Garnelen – der HokkaidokürbisIch möchte euch heute ein Futtermittel vorstellen welches jetzt im Herbst gerade gut zu bekommen ist. Der Hokkaidokürbis Diese Unterart des Amerikanischen Riesenkürbis wurde 1878 von Amerikaner in Japan eingeführt und dort durch Zucht weiter „verfeinert“. Es handelt sich hierbei um einen Speisekürbis von ca. 1-2 kg Gewicht. Er [...]
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 09.10.2010 um 01:24 von Benjamin Hamann
CO2 - Indicator - volle KontrolleHi Leute, hab mir heute einen CO2 - Indicator gekauft um die volle Kontrolle über meine CO2 - Werte im kleinen Becken zu haben. Wie schon oft beschrieben sind Wasswerte mit das Wichtigste für erfolgreiche Aquaristik. Mittels der Flüssigkeit im inneren des Indicators, lassen sich die Werte anhand einer Skala ganz leicht vergleichen um falls [...]
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" geschrieben am 07.10.2010 um 22:27 von Chris_R.